Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Pulverturm Gothic- und Wave-Messageboard
Beiträge im Thema:
57
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Malkavianer, Trillian, Black Archangel, Erna, Rahja, Anonymos, Chaldäer, Rosemarie´sBaby, littlenightbird, Bad, ... und 4 weitere

Der Tempel der Freude

Startbeitrag von Rahja am 03.07.2001 10:06


Ich bin schon lange gewandelt durch dunkle Hallen,
habe gesucht nach des Lebensglück.
Dies Elixier, daß verheißt mir die Freude zu spenden,
gefunden doch habe ich nichts als das Dunkel.
Finsternis hällt mich gefangen in seinen warmen Armen,
der kalte Hauch des Lichts mein Haar durchstreift...

Im Tempel der Freude laß ich mich fallen.

Die 50 interessantesten Antworten:

ohja, ich bin jetzt fuer einen poetischen thread:


der zweifel einen engel gebar
zart und wunderbar,
grosse weisse schwingen,
langes schwarzes haar.
eine stimme wie glockenlaeuten
doch das wesen schwarz
wie es die nacht nie war

frei wie ein vogel
flog er in die nacht
begleitet von der finsternis
in ihm der uebermut erwacht
eine stimme in ihm spricht
erhoert hat er sie nicht

schmerz erfreut seine sinne
noch immer spricht die stimme
jeder schmerz ein hochgenuss
jede pein seiner seele kuss
fremdes leben durch seine finger rinnt
ein neues gefuehl sich zu regen beginnt

vom blut erregt
mit einem fluch belegt
die stimme in ihm für immer verstummt
ein blutstropfen rinnt aus seinem mund
der koerper so wunderschoen er war
nun liegt er da, kalt und starr

von Black Archangel - am 03.07.2001 10:12
ich hab da auch so ein unsinniges sprücherl, das ned jeder versteht:

stehen zwei auf einer brücke
der zwerg fällt runter
der andere is ein elb

von Rosemarie´sBaby - am 03.07.2001 10:13
* wow * wo ist denn das jetzt so schnell hergekommen, hast des selbagschriebn, oder is des von jemand anders (hoffentlich nicht von jmd, den man kennen müßte) *g*

von Trillian - am 03.07.2001 10:15
echt... hm, also wenn Du nix dagegen hast würde ich es auch gerne auf meien HP stellen *Augenklimper*,...

von Trillian - am 03.07.2001 10:25
kannst du gerne machen, wenn du mich bitte als autor drunter schrieben wuerdest, waere ich dir sehr dankbar...

von Black Archangel - am 03.07.2001 10:29
also herzallerliebste trillian ..

elfen sind klein, haben segelohren, sitzen mit flitzebögen auf bäumen und sind überhaupt gesehen relativ doof, weil unnütz ...

ausserdem..wie wir alle wissen, wiegt ein kampfzwerg in dose etwa 250 kg ..wie sollte den so ein wichtel von elf die brücke runterschubsen???


nö..ich meinte schon einen gestandenen elb...sindar oder noldor ... also was ... knagiches....zum verlieben .. ;-))

von Rosemarie´sBaby - am 03.07.2001 10:32
als ich den ersten satz gelesen habe wollte ich schon eine schimpfkanonade loslassen, denn das was du als erstes beschrieben hast sind meiner meinung nach pixies oder faeries aber doch keine elfen...
gott sei dank(oder wem auch immer :)) hast du das in der letzten zeile verbessert *puh*

von Malkavianer - am 03.07.2001 10:36

Re: Gedicht auf HP

... was war jetzt dass für ein Hinweis... natürlich
soll ich "Black Archangel" darunterschreiben, oder willst Du unter einem anderen Namen veröffentlicht werden? Und kannst Du mir noch sagen, wann Du das Gedicht geschrieben hast, ich schreib nämlich das Jahr immer darunter (wenn Du willst kannst Du ja mal auf meiner Seite schauen, wie ich die anderen Gedichte veröffentlicht habe )
... da findest Du auch welche von Chaldäer, der hier auch postet und von Donati

Übrigens an alle andern: wer Lust hat, kann mir gerne Gedichte schicken (selbst geschriebene!!!), die ich dann ggf. auf meiner HP stelle... wäre nett. (Da ich die Seite noch nicht so lange habe, ist sie auch noch im Aufbau... also nicht wundern, wenn's doch noch ein bischen leer ist... dazu nehme ich auch gerne Anregungen an...)

von Trillian - am 03.07.2001 10:42

Re: Gedicht auf HP

oh ... verdammt das mit dem Link hat wohl nicht geklappt...

www.schattentraum.de

von Trillian - am 03.07.2001 10:43

Re: Gedicht auf HP

das gedicht schrieb ich im jahre des herrn zweitausendundeins
schreibe Black Archangel untendrunter das ist ok...


von Black Archangel - am 03.07.2001 10:48
Also, noch mal zum nachvollziehen: ein Elb ist ein "GROSSER" Elf (d.h. auch mit so netten spitzen Ohren) kommt wohl nur auf die "Sage" darauf an... Ich verstehe nämlich unter Efen sehr groß gewachsene, spitzohrige menschenähnliche Wesen, die sich bevorzugt (allerdings hängt das von der Herkunft ab) in Wäldern aufhalten...

von Trillian - am 03.07.2001 10:50
das licht der nacht mich reinigt
sehnsucht meine seele peinigt
in meiner wut das tier erwacht
ein engel über mich wacht

meinen weg nicht findend
meine kraefte schwindend
meine schwingen sind zerfetzt
ihre augen von wasser benetzt

der letzte lebensfunke zerspringt
eine träne aus ihren augen rinnt
ein laecheln auf meinem gesicht
mein blut sich mit ihrer träne mischt

von Agnus Dei - am 03.07.2001 10:50
genau so...
vulkanier nur ohne ligik :)

von Malkavianer - am 03.07.2001 10:51

Re: chade chade das hier sont keiner was reinschreiben tun will

Das wundert Dich ?

Es ist doch inzwischen geradezu grenzenlos öde geworden.

Bei Themen wie
- Kindergeburtstag im Turm
- Lakritz in allen Variationen
- und dieser endlose Plattendeal
- etc. pp, aber immer gnadenlos unspannend

hört für mich sowohl Spaß als auch Interesse auf.

Vielleicht liegts an meiner fortgeschrittenen Generation.

Neue geistreiche Themen hab ich schon oft genug angemahnt oder selbst begonnen. Das Ergebnis kann hier ja jedeR selbst sehen.

Und nachdem es hier zum Einschlafen ist werde ich weiterhin


von Anonymos - am 03.07.2001 13:08

Re: chade chade das hier sont keiner was reinschreiben tun will

halt ich glaube du hast mich missverstanden... ich ging gerade davon aus hier gedichte oder so zu posten nicht von der allgemeinheit....

von Malkavianer - am 03.07.2001 13:10

Re: chade chade das hier sont keiner was reinschreiben tun will

würd ich ja, aber ich muss arbeiten (hatten wir das Thema nicht schon mal..)

von littlenightbird - am 03.07.2001 13:14

Re: chade chade das hier sont keiner was reinschreiben tun will

jaja... is ja schon gut....
haett ja sein koennen das jemand einfach so was jff an gedichten zum besten geben kann....
ich gebs ja schon wieder auf....

von Malkavianer - am 03.07.2001 13:21

Re: Der Tempel der Freude-Huch!

Die erste Strophe ist ziemlich unsinnig!Ansonsten ist es sterbenslangweilig- da nix Neues.
Kritsche Grü:eek:

von Erna - am 03.07.2001 13:49

Re: Gedichte auf AmigaDiskette

Was darf der deutsche Dichter?
Alles schreit er, und versinkt darin


... hab meine Gedichte, die ich in einer meiner kreativen Phasen schrieb auf Diskette, ... leider eine Amiga Diskette, aber selbiger ist momentan put..., vielleicht kann mir jmd einen Tipp geben, wie ich die Gedichte jetzt in ein PC-taugliches Format bekomme? Da wäre ich echt dankbar...

von Trillian - am 03.07.2001 14:31

Re: Gedichte auf AmigaDiskette

ui, kann denn der PC die diskette ned lesen??? vielleicht findest ja nen amiga emulator im netz der des lesen kann oder so....

von Malkavianer - am 03.07.2001 14:36

Re: Reprise

Im Tempel der Freude laß ich mich fallen,
schwebend im Raum der Lust,
zuckende Kerzen werfen das Bild,
sich windende Körper vor Gier.
Ein Schrei der Erlösung hallt durch die Gänge
Am Boden liege ich nun mit vor Scham entrücktem Sinn.

Die samtenen, schwarzen Tücher wallen.

von Rahja - am 03.07.2001 14:44

Re: Gedichte auf AmigaDiskette

bisher hab ich's eben nicht geschafft die Diskette mit dem PC einzulesen (ungültiges Format)...
aber es gibt die Möglichkeit irgendwie mit dem Amiga eine Diskette PC-zuformatieren, dann auf diese die Texte zu legen und dann gehts... aber ich bräuchte da jmd. mit Amiga, der eben eine DIskette PCFormatieren kann...
Eine solche mit dem Amiga lesbare PCDiskette (spezielles Format, kann meines Wissens nicht mit dem Pc erstellt werden?? Weiß aber nicht genau) würde mir reichen.... das Kopieren könnte ich dann selbst...

von Trillian - am 03.07.2001 14:48

Re: Gedichte auf AmigaDiskette

ma gucken vielleicht find ich jemanden der nen amiga hat :)

von Malkavianer - am 03.07.2001 14:49

Re: Gedichte auf AmigaDiskette

ich hätte noch einen, aber dessen Tauglichkeit ist farglich...zum Spielen reicht er noch!

von littlenightbird - am 03.07.2001 14:51

Re: Gedichte auf AmigaDiskette

ja, das wäre echt super, aber diese Prg zum "PCFormatieren" auf dem Amiga ist das eigentliche Problem....
fänds schon gut meine "Literarischen Ergüsse" nach doch schon so langer Zeit mal wieder zu lesen... ist schon ein paar Jahre her, seit ich die Gedichte schrieb und es ist dann immer wieder interessant alte Gedichte zu lesen und sich zu erinnern, was man damals dachte, fühlte... und auch schrieb. z.T. lächelt man wohl nur milde über seine damalige "Schreibwut"..., aber leider komme ich in der letzten Zeit nicht mehr so zum schreiben... Naja vielleich ist das auch nur eine faule Ausrede für Unkreativität oder zu viel in mein Leben brechende Logik ;-)

von Trillian - am 03.07.2001 14:55

Re: Gedichte auf AmigaDiskette

reicht, wenn Du das og Programm hättest... ?* Hoffnung*
Wenn Du's findes könntest Du's ja heute mal in Turm mitnehmen... werde nämlich hingehen.
So jetzt pack ichs aber erst mal heim...
cu in PT?

Trillian

von Trillian - am 03.07.2001 14:57

hab auch eins hab auch eins :)

sonne und licht
mag ich nicht

von Malkavianer - am 03.07.2001 15:02

Re: Der Tempel der Freude-finster,finster

Ist Finsternis männlich?:eek:

von Erna - am 03.07.2001 15:08

Re: Der Tempel der Freude-finster,finster

die finsternis, also das hoert die ziemlich feminin an.... hmm, wusst ja schon immer das die frau ein finster wesen ist :)

von Malkavianer - am 03.07.2001 15:11

Re: Der Tempel der Freude-finster,finster

Vielleicht ist in dem Gedicht ja nicht die Finsternis ansich gemeint, sondern der Fürst der Finsternis oder so? Oder einfach nur dichterische Freiheit...

Wie heißt es so schön bei den Illuminaten: Nichts ist wahr, Alles ist erlaubt...

von Discordia - am 03.07.2001 15:17

Re: Gedichte auf AmigaDiskette

Leider kannst du Amiga-Disketten selbst mit Linux nicht lesen :-) Das liegt an physikalischen Begebenheiten der Laufwerke, aber ich hab schon oefter gehoert dass Amigas DOS Disketten formatieren koennen. Alternativ kannst du natuerlich, wenn du jemanden mit Amiga findest, entweder das Zeug ueber ein Null-Modem-Kabel zu nem PC uebertragen oder aber du druckst es einfach aus und laesst es auf nem PC durch ein OCR laufen :-)

von StonedBones - am 03.07.2001 15:20

Re: Der Tempel der Freude-finster,finster

Erna schrieb:
>
> Ist Finsternis männlich?:eek:

Eher nicht, aber bei manchen Männern scheint es ziemlich finster zu sein


von Anonymos - am 04.07.2001 06:27

Re: Der Tempel der Freude-finster,finster...

Das kann sein- trotzdem leidet die Grammatik erheblich.
Und auch e. Dichter sollte seine Leser nicht zusätzlich und besonders nicht unnötig verwirren.
Ansonsten empfehle ich Baudelaire. Da kann man alles grammatikalisch einwandfrei nachlesen.
Grü:eek:

von Erna - am 04.07.2001 06:49

Re: Der Tempel der Freude-finster,finster

Auf was genau beziehst Du Dich mit der Aussage?

von [rage|GraveDancer] - am 04.07.2001 07:03

Re: Der Tempel der Freude-finster,finster...

Erna schrieb:
>
> Das kann sein- trotzdem leidet die Grammatik erheblich.
> Und auch e. Dichter sollte seine Leser nicht zusätzlich und
> besonders nicht unnötig verwirren.
> Ansonsten empfehle ich Baudelaire. Da kann man alles
> grammatikalisch einwandfrei nachlesen.
> Grü:eek:


Das Spiel mit den Worten kann auch zum Nachdenken anregen,
der schlichte Leser mag sich verwirrt vorkommen,
aber auch das ist ein Gefühl, also genieße es.

Gedichte erheben meiner Meinung nach nicht den Anspruch auf korrekte Grammatik oder Rechtschreibung, Interpunktion. Gerade der Verzicht auf jenes kann Stilmittel sein.
Gedichte sollen Gefühle oder Bilder wecken, ist dies geschehen genügt es mir.


Gefallen ist nicht eine Notwendigkeit, die ich erstrebe; obgleich ich mich freuen würde.

von Rahja - am 04.07.2001 09:00

Re: Der Tempel der Freude-finster,finster...

Rahja schrieb:

> Das Spiel mit den Worten kann auch zum Nachdenken anregen,
> der schlichte Leser mag sich verwirrt vorkommen,
> aber auch das ist ein Gefühl, also genieße es.


Kopfschmerzen sind ja auch ein Gefühl - also genieße es ?!?!?!

>
> Gedichte erheben meiner Meinung nach nicht den Anspruch auf
> korrekte Grammatik oder Rechtschreibung, Interpunktion. Gerade
> der Verzicht auf jenes kann Stilmittel sein.


Oder auch der Hinweis, daß der Dichter vor deutscher Rechtschreibung etc. kapituliert hat und dies uns nun als Stilmittel verkaufen möchte ???

> Gedichte sollen Gefühle oder Bilder wecken, ist dies geschehen
> genügt es mir.
>
>
> Gefallen ist nicht eine Notwendigkeit, die ich erstrebe;
> obgleich ich mich freuen würde.

Wenn es nicht um "Gefallen" geht, dann würde mich schon mal interessieren, was Du vorhast mit der Veröffentlichung Deiner Werke hier

von Anonymos - am 04.07.2001 09:08

Re: Der Tempel der Freude-finster,finster...

... dann wird aus dem Gedicht an sich eine so schöne, leicht zu konsumierende Kost wie wir von den ganzen Illustrierten und 'Hairstylisten' - Magazinen her gewohnt sind...
... Gedichte sind qualitativ anders zu betrachten, als drei-Groschen-Liebesromane...

... schade... gerade wurde es etwas anspruchsvoller hier im Board...
... aber wir können in diesem Stil weitermachen und wieder über Postingregeln diskutieren...

von Chaldäer - am 04.07.2001 09:09

Re: Der Tempel der Freude-finster,finster...

ich glaube du hast nicht verstanden was rahja damit sagen will...
man kann in blossen worten untergehen, wie man auch vollkommene ekstase durchmusik erreichen kann...
waehrend der musik wirst du auch nicht dasitzenund ide grammatik oder sonstigen stilbruch oder so beurteilen, du wirst einfach von deinemgefuehl ausgehen, es hoert sich gut an oder es hoert sich schlecht an. genisse einfach die tatsache das es kreativekoepfe gibt die versuchen sich mit worten auszudruecken und dazu nichts anderes brauchen als ein stift und ein papier, fast genauso wie bei malern ist es ein ausdruck innerer freude oder inneres leid...
und fuer was veroeffenlticht man seine werke??
warum hat goethe oder schiller oder wie sie auch immer alle hiessen gedichte geschrieben und sie dann veroeffentlicht??? ich wuerde sagen um andere menschen daran teilhaben zu lassen und inspirieren was man schaffen kann...

von Black Archangel - am 04.07.2001 09:20

Re: Der Tempel der Freude-finster,finster...

was hast du erwartet... aber lies mal alles durch, du wirst festellen das es genau eine stimme gab die dagegen ist, eine stimme die immer dagegen ist, eine stimme die grundsaetzlich die opposition bildet...
ich wuerde sagen diese eine stimme kann nicht anders... ob es blanker neid oder eine sonstige andere gefuehlsregung ist, werden wir wohl nicht erfahren, also muessen wir es so akzeptieren und hinnehmen, vielleicht uebersehen wir diese stimmeauch einfach mal einige zeit, dann wird sich vielleicht an dem grundlegenden "ich bin dagegen" verhalten was aendern....
ich lass mich von solchen kleinigkeiten nicht aus der bahn werfen und wuerde auch viel lieber auf diesem niveau in diesem messageboard bleiben. man kann so schoen darin vergehen wenn man die werke anderer liest... es ist wunderschoen wenn jemand seine worte und gefuehlsregungen in worte mit kunstvoller zier "verpacken" kann...

als denn werter chaldaer, lass leute reden, nicht aufgeben, wir koennten es aufrecht erhalten...

von Black Archangel - am 04.07.2001 09:27

Re: Der Tempel der Freude - Antwort

Ich antworte Dir, aber ich will es ohne jene Agression versuchen, die zwischen Deien Zeilen klingt.

Anonymos schrieb:
>
> Rahja schrieb:
>
> > Das Spiel mit den Worten kann auch zum Nachdenken anregen,
> > der schlichte Leser mag sich verwirrt vorkommen,
> > aber auch das ist ein Gefühl, also genieße es.
>
>
> Kopfschmerzen sind ja auch ein Gefühl - also genieße es ?!?!?!
----------
Sind Kopfschmerzen wirklich jene Art von Gefühlen, die ich gemeint haben könnte? Treten sie bei Dir auf, wenn Du Gedichte liest? Hast Du mich hier nicht mit Absicht fehlinterpretiert?
----------

> >
> > Gedichte erheben meiner Meinung nach nicht den Anspruch auf
> > korrekte Grammatik oder Rechtschreibung, Interpunktion. Gerade
> > der Verzicht auf jenes kann Stilmittel sein.

----------
KANN
----------

> Oder auch der Hinweis, daß der Dichter vor deutscher
> Rechtschreibung etc. kapituliert hat und dies uns nun als
> Stilmittel verkaufen möchte ???

-------
KANN;
aber aus welchem Grund der Dichter dies tut solltest Du im Einzelfall selbst entscheiden. Wenn es auf Dich so wirkt, als wäre ich nicht der deutschen Sprache mächtig - soll es -


> > Gedichte sollen Gefühle oder Bilder wecken, ist dies geschehen
> > genügt es mir.
> >
> >
> > Gefallen ist nicht eine Notwendigkeit, die ich erstrebe;
> > obgleich ich mich freuen würde.
>
> Wenn es nicht um "Gefallen" geht, dann würde mich schon mal
> interessieren, was Du vorhast mit der Veröffentlichung Deiner
> Werke hier

-----------
"Gefallen (...) ich mich freuen würde"
Aber auch an kritischen Diskussionen und Kritik bin ich interessiert.
Darum antworte ich Dir.


Rahja

von Rahja - am 04.07.2001 09:27

Re: Der Tempel der Freude - Antwort

Mea Maxima Culpa,

tut mir leid Rahja, ich wollte Dir und Deinen Gedichten nicht zu nahe treten.

Und bei der Ernsthaftigkeit, mit der Du sie gegen meine Anwürfe verteidigst, läßt dies um so mehr die Hochachtung in mir wachsen.

Ganz im Ernst: Ich bin soviel Niveau hier eigentlich nicht gewohnt und habe Deine Ernsthaftigkeit mit platt ausgewalztem Zynismus verwechselt, der solch Reaktion von mir verdient hätte.
So allerdings nochmals meine Entschuldigung






Rahja schrieb:
>
> Ich antworte Dir, aber ich will es ohne jene Agression
> versuchen, die zwischen Deien Zeilen klingt.
>
> Anonymos schrieb:
> >
> > Rahja schrieb:
> >
> > > Das Spiel mit den Worten kann auch zum Nachdenken anregen,
> > > der schlichte Leser mag sich verwirrt vorkommen,
> > > aber auch das ist ein Gefühl, also genieße es.
> >
> >
> > Kopfschmerzen sind ja auch ein Gefühl - also genieße es ?!?!?!
> ----------
> Sind Kopfschmerzen wirklich jene Art von Gefühlen, die ich
> gemeint haben könnte? Treten sie bei Dir auf, wenn Du Gedichte
> liest? Hast Du mich hier nicht mit Absicht fehlinterpretiert?
> ----------
>
> > >
> > > Gedichte erheben meiner Meinung nach nicht den Anspruch auf
> > > korrekte Grammatik oder Rechtschreibung, Interpunktion.
> Gerade
> > > der Verzicht auf jenes kann Stilmittel sein.
>
> ----------
> KANN
> ----------
>
> > Oder auch der Hinweis, daß der Dichter vor deutscher
> > Rechtschreibung etc. kapituliert hat und dies uns nun als
> > Stilmittel verkaufen möchte ???
>
> -------
> KANN;
> aber aus welchem Grund der Dichter dies tut solltest Du im
> Einzelfall selbst entscheiden. Wenn es auf Dich so wirkt, als
> wäre ich nicht der deutschen Sprache mächtig - soll es -
>
>
> > > Gedichte sollen Gefühle oder Bilder wecken, ist dies
> geschehen
> > > genügt es mir.
> > >
> > >
> > > Gefallen ist nicht eine Notwendigkeit, die ich erstrebe;
> > > obgleich ich mich freuen würde.
> >
> > Wenn es nicht um "Gefallen" geht, dann würde mich schon mal
> > interessieren, was Du vorhast mit der Veröffentlichung Deiner
> > Werke hier
>
> -----------
> "Gefallen (...) ich mich freuen würde"
> Aber auch an kritischen Diskussionen und Kritik bin ich
> interessiert.
> Darum antworte ich Dir.
>
>
> Rahja

von Anonymos - am 04.07.2001 10:01

Re: Der Tempel der Freude-finster,finster...

Was hat denn Grammatik mit Postingregeln zu tun und
inhaltlicher Anspruch mit fehlerhafter Grammatik?
Wenn das DEIN Anspruch ist-bitteschön!
Aber die Verfasserin selber ist ja nach eigenen Angaben für Kritik offen- in diesem Sinne..
:eek:

von Erna - am 04.07.2001 10:17

Re: Peace..

Dafür das "es" Dich nicht aus der Bahn wirft, regst Du Dich ein bißchen viel auf.
Vielleicht hast DU ja mit e.Opposition e. Problem?
Friedefreudeeierkuchengrü:eek:

von Erna - am 04.07.2001 10:22

Re: Peace..

aufgeregt hab ich mich ja nicht, ich hab bloss meine meinung klar und ohne drumherum niedergelegt, ich finde man muss nicht alles stillschweigen.....

von Black Archangel - am 04.07.2001 10:27

Re: Peace..

Na- da sind wir ja mal e. Meinung.:p

von Erna - am 04.07.2001 10:28

Re: Peace..

nur die art und weise unterscheidet uns....

von Black Archangel - am 04.07.2001 10:31

Re: Peace..

So? Das würde ich jetzt doch ganz gerne mal näher beleuchtet haben!???:p

von Erna - am 04.07.2001 10:40

Re: Der Tempel der Freude - so


Anonymos schrieb:
>
>Mea Maxima Culpa,
>
> tut mir leid Rahja, ich wollte Dir und Deinen Gedichten nicht
> zu nahe treten.

----------
Ich war lediglich erstaunt, daß sich jemand augenscheinlich dadurch angegriffen gefühlt hat, daß ich meine - gegen niemanden gerichtete - Meinung geäußert habe. Mir selbst bist Du damit nicht zu nahe getreten, ich hatte eher angenommen ich sei das. Und wollte es daher klar stellen.
Gut.

------------

> Und bei der Ernsthaftigkeit, mit der Du sie gegen meine Anwürfe
> verteidigst, läßt dies um so mehr die Hochachtung in mir wachsen.

----------------
Ist das jezt der von Dir genannte Zynismus?
-----------------

> Ganz im Ernst: Ich bin soviel Niveau hier eigentlich nicht
> gewohnt und habe Deine Ernsthaftigkeit mit platt ausgewalztem
> Zynismus verwechselt, der solch Reaktion von mir verdient hätte.
> So allerdings nochmals meine Entschuldigung


--------------
Einer Entschuldigung bedarf es eigentlich nicht, ist sie jedoch ernst gemeint werde ich sie dennoch nicht zurückweisen.
--------------

von Rahja - am 04.07.2001 10:54

Re: Der Tempel der Freude-finster,finster...

> Was hat denn Grammatik mit Postingregeln zu tun und
> inhaltlicher Anspruch mit fehlerhafter Grammatik?
> Wenn das DEIN Anspruch ist-bitteschön!

... *unverständiges* Hallo??? ...

... da versteh noch einer die Frauen oder allgemeiner, diejenigen, welche weibliche Nicks benutzen...

... ich glaube wir haben aneinander vorbei provokatiert...

von Chaldäer - am 04.07.2001 14:19

Re: Der Tempel der Freude-finster,finster

Tach alle zusammen!!!!
Cu Bad :xcool:

von Bad - am 04.07.2001 20:13
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.