Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radiohörer-Forum
Beiträge im Thema:
156
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
-, Japhi, Wrzlbrnft, Hallenser, Hunsrücker, Jassy, Aquarium, Tracker001, Sebastian Dohrmann, rolling_stone, ... und 20 weitere

Mal was neues bei 1LIVE ab April 2013

Startbeitrag von Japhi am 28.03.2013 20:04

"Nebenan" gelesen:

http://www.radioforen.de/index.php?threads/einiges-neu-bei-1live-ab-april-2013.36485/

Zitat

(...) Der April bringt außerdem neue 1Live-Moderatoren, neue Sendungen wie Absolut Samstag und einen neuen Look für das Online-Angebot unter 1 live.de, das außerdem enger mit dem Radioprogramm verbunden wird.
Und damit alles frischer und dynamischer klingt, kommt auch eine neue Musikfarbe ins Programm.
1live will einfach mal wieder neue Bands, neue Songs und Tracks hören. Wie eigentlich alle ganz normalen 18-Jährigen.


Zitat

(...)
1Live setzt ebenfalls neue Moderatoren wie Freddie Schürheck ein. Sie wechselt vom Saarländischen Rundfunk zum WDR und moderiert das Glamour-Magazin 1Live Gold (Sa., 18:00-20:00), das sich um Promis und Stars dreht. Auch das Programm der WDR-Welle mit werktäglich 3,69 Millionen Zuhörern wird vom 8.4. an aufgefrischt. Zum Beispiel wird 1Live Das Allerbeste am Samstag (9:00-14:00) durch die Sendung Absolut Samstag ersetzen. In der neuen Morgenstrecke geht es vor allem darum, was die Hörerinnen und Hörer am Wochenende spontan unternehmen können. Für neue Frische und mehr Dynamik soll außerdem das komplett überarbeitete Audio-Design sorgen, mit dem sich Radiowellen einen unverwechselbaren Klang geben. Etwa 1000 Sound-Elemente wurden für 1Live produziert. Auch online wird vieles anders: 1Live.de verzahnt sich einerseits enger mit dem 1Live-Programm und bindet andererseits die sozialen Medien stärker ein: Die Online-Redaktion legt neue Facebook- und Twitter-Profile an. Außerdem ganz neu: in Kürze gibt es eine 1Live-App für Smartphones. (siehe Kasten)
Und die nächsten Neuerungen sind schon in der Pipeline. Für die Saison 2013/14 der Fußballbundesliga arbeitet 1Live an einem langen Sport-Format für den Abend und kurzen Formaten, die im Tagesprogramm gesendet werden sollen.



Zu 1LIVE diggi (via Maschi)

Zitat


Mit vier Nachwuchsmoderatoren wird 1Live Diggi, der Digitalradio-Ableger von 1Live, zu einem „Versuchslabor“ für die junge WDR-Welle ausgebaut (siehe Interview). Am 11.4. starten Philipp Isterewicz (21), Lisa Kestel (26) und Inga Hinnenkamp (27) im Programm des bisher unmoderierten Senders. Eine weitere Stimme wird noch gesucht. Die 18-jährige Carolin von der Groeben (siehe Kasten auf S. 5) gehört als so genannte „Station Voice“ ebenfalls zu den neuen Bausteinen von 1Live Diggi, das über DAB, DVB-S und das Internet verbreitet wird.
Die neuen Moderatoren sind jeden Tag von 16:00 bis 20:00 „on air“. Sie sollen „sich frei schwimmen“ und neue Konzepte ausprobieren, die zu einem späteren Zeitpunkt auch in das 1Live-Programm einfließen könnten, kündigt 1Live-Wellenchef Jochen Rausch an. Zum Beispiel biete 1Live Diggi, das sich vor allem an die 14- bis 19-Jährigen richtet, eher knappe und konzentrierte Wortstrecken. Interviews soll es gar nicht geben. Da der Sender ohnehin als digitales Radio über das Netz funktioniere, könnten die Hörerinnen und Hörer jedes Thema sofort im Internet vertiefen. Generell gelte für das Ausprobierradio 1Live Diggi der gleiche Grundsatz wie für 1Live: „Kein Programm ist in Stein gemeißelt. Wenn wir sehen, dass etwas nicht funktioniert, dann werden wir nachjustieren.“

Und das Nachwuchsproblem hat man auch erkannt:

PRINT: 1Live Diggi bekommt Moderatoren und eine Station Voice – wird das „Zusatzangebot“ von 1Live damit ein bisschen zu einer richtigen Radiowelle?
Jochen Rausch: Vor allem wird 1Live Diggi für uns ein großes neues Radioexperiment, ein Versuchslabor, mit dem wir ausprobieren, wie sich vielleicht auch 1Live weiterentwickeln könnte. Eines der größten Probleme von 1Live ist es, Nachwuchs für Reporter und Moderatoren zu gewinnen. 1Live ist der viertgrößte Sender in Deutschland, also gewissermaßen Bundesliga. Und junge Nachwuchsspieler schmeißt man auch nicht sofort in die erste Mannschaft eines Bundesliga-Vereins.



Zusammenfassung:

- Neue, frische Musikfarbe
- Neues, dynamisches Audiodesign
- 1LIVE diggi wird zum Versuchslabor für neue Formate


Ein Ende der elenden, täglich gleichen Gitarrenmusik?

Die 50 interessantesten Antworten:

Das mit den Fußball-Einstreuungen klingt für mich nach einer Wiederauflage des "Latten-Knallers", den 1Live 1995 nach der Formatumstellung von WDR 1 zu Eins Live eingeführt hat (deutsche Hitparade mit kurzen Fußballeinblendungen).

Auf jeden Fall kann es (eigentlich) nur besser werden. Soundverpackung und Musik waren bislang einfach Grütze auf diesem Sender. Selbst Plan B hat sich mittlerweile mehr schon dem Mainstream verschrieben (oder höre ich einfach zu viel NL-Radio, dass ich zu "verwöhnt" bin? :D ) Ich bin mal gespannt auf den 8. April. :-)

von NurzumSpassda - am 28.03.2013 23:24
Zitat
Japhi
Eurotrash-Party heißt in NRW nicht "HAAAAKKKUUUUUHHHH", sondern Uncle Cracker, NSync, Nelly Furtado... :blöd:


Nur haben gerade Regionen wie das Ruhrgebiet oder Metropolen wie Köln genug Independent / Underground zu bieten, über die in ausreichender Weise auf 1Live im Plan B berichtet wird, was bei N-Joy längst nicht der Fall ist: Nichts gegen die "Soundfiles" auf N-Joy, aber das urbane Szenebedürfnis u.a. in Großstädten wie Hamburg wird von N-Joy sträflich vernachlässigt und wird statt dessen durch den NDR-Info "Nachtclub" mit seinen profunden Szene-Spezialsendungen in der tiefen Nacht abgefangen.
Das unmoderierte Nachtprogramm auf 1Live insbesondere freitags und sonnabends weiß ich durch zahlreiche Neuerscheinungen zu schätzen, die hier gespielt werden, wärend bei N-Joy und Co. der übliche 08/15-Kram von der Festplatte kommt - bleibt zu hoffen, daß das so bleibt.

von Mathias Volta - am 08.04.2013 10:39
Die alte Stationvoice hätte man endlich mal entlassen sollen. :help:
Ich finde das neue On Air Design absolut unkreativ, mir geht das ganze nach nicht einmal einer Stunde dermaßen auf den Geist dass ich zum Abschalten gezwungen bin.
Von der Musik her hat man nichts geändert und das wird auch nicht passieren, Konkurrenz gibts ja schließlich kaum und einige andere "Jugendradios" der ARD (allen voran NJOY, MDR SPUTNIK) sind noch schlimmer. Also kann man sich beim WDR auf seinen Lorbeeren ausruhen.

Wie konnte man das erste Programm des WDR nur so dermaßen verschandeln? Das ist mir bis heute unbegreiflich. :mad:

von Hunsrücker - am 08.04.2013 18:58
Zitat
Jassy
Es ist auch kein Wunder das in Grenznähe soviel SLAM FM und andere NL Sender gehört werden. Es ist schlicht unfassbar das man keine vernünftige, zugängliche, Jugendwelle auf die Beine bekommt. Stattdessen wird da ein, in meine Augen, ziemlich liebloser Pseudo-Alternativ Sender in der Luft geblasen ohne Drive, Pepp und brandneue, aktuelle Musik. Nochmal abgesehen von das total langweilige und sogar komische Sounddesign.


Tja, wenn es keine Konkurrenz gibt kann das Programm noch so schlecht sein, gehört wird es trotzdem.
Das ist ja grade das schokierende, hier ist die Allgemeinheit von 1Live total begeistert, einfach weil sie nichts anderes kennt.
Der normale Deutsche hört i.d.R. auch kein Programm aus dem Ausland und weiß daher auch nicht, wie sich gutes Jugendradio anhören kann. Ein Beispiel für ein nahezu perfektes Jugendradio ist für mich Slam FM, ist zwar nicht öffentlich-rechtlich, aber wie ich finde ein gutes Vorbild um zu zeigen wie viel Drive ein Programm haben kann.
Ein gutes Beispiel für einen öffentlich-rechtlichen Jugendsender ist sonst auch NRK mP3 aus Norwegen, der wirklich durch eine frische und aktuelle Musikmischung punkten kann.
Derart monotone Jingles wie auf 1Live, sofern man sie überhaupt als solche bezeichnen kann, hab ich echt noch nie gehört, aber das spiegelt auch wieder, wie wenig man sich dort traut.
Das Sounddesign von 1Live ist in der Tat auch sehr komisch, die Bässe sind total unpräzise und generell wirkt alles ziemlich flach und unauffällig, genau wie das Programm selber eben :D

von pg09 - am 08.04.2013 21:08
Zitat
Jassy
Es ist auch kein Wunder das in Grenznähe soviel SLAM FM und andere NL Sender gehört werden.

Wobei das wahrscheinlich in MV, Sachsen-Anhalt oder Saarland genau so wäre, wenn die an die Niederlande grenzen würden. ;)

Ich finde sogar NJOY und SPUTNIK noch schlimmer als 1LIVE.
Denn seien wir mal ehrlich: Die ARD-Jugendradios (Ausnahme: on 3 radio) sind allesamt Hintertüren für die Rundfunkanstalten, noch ein Dudelprogramm mehr in den Äther zu schicken. Sonst hätte man schon längst die Rotation erweitern und sich von den Hitradios abgrenzen können. Die Programme sind meist werbefrei, Gelegenheit hätte man also genug gehabt.

von Hunsrücker - am 09.04.2013 12:53
Zitat
Jassy
Ich habe so rund 8h 1LIVE gelauscht. Zuerst kam 'Britney Bitch', danach Thriftshop.. Eigentlich hatte ich nach 8h ein Gitarrenlied erwartet.

Mal sehen was nach 14h passiert. So etwas wie YOU FM wäre schon sehr gut. Das finde ich, neben DASDING, das beste Jugendliche Programm in die ARD Gruppe.


Ich habe 1Live heute mal wieder eingeschaltet... was lief? "I need a dollar", und aus. 1Live ist und bleibt ein Schnarchsender, YOUFM dachte ich wäre auch so einer, als ich aber 3 Stunden danach lauschte? Eine echte Wohltat! Aktuelle Musik, Abwechslung.... nix gegen planet, aber 1. blöde Nachrichten und 2. nicht in Bayern empfangbar. 1 Live ist abgeschlagen, und ist schlechter als JUMP und N-JOY.

von Tracker001 - am 09.04.2013 13:39
Zitat
Tracker001
1Live ist und bleibt ein Schnarchsender, YOUFM dachte ich wäre auch so einer, als ich aber 3 Stunden danach lauschte? Eine echte Wohltat! Aktuelle Musik, Abwechslung.... nix gegen planet, aber 1. blöde Nachrichten und 2. nicht in Bayern empfangbar.


You FM ist definitiv seit dem Relaunch länger anhörbar, aber Sachen von Alex Clare, Adele oder auch "Hall Of Fame" laufen immernoch, obwohl es doch eigentlich niemand mehr hören will. Von daher ist das Votingsystem von denen auch für den A....
Es kann mir niemand erzählen, dass Alex Clare immernoch so viele Likes bekommt.

von DX OberTShausen - am 09.04.2013 13:48
Irgendwie muss sich YOUFM ja von planet abgrenzen. Und "Hall of Fame" ist in den Charts immer noch oben vertreten, also völlig in Ordnung... Ob es niemand hören will ist mal so dahin gestellt, auf Pinnwand-Einträgen verschiedener Jugendsender werden diese regelrecht "überflutet" diesen Song zu spielen ggf. wird oft "geliked". Aber bei YOUFM und planet vermisse ich trotzdem was, und beide kommen in Sachen Chartvielfalt nicht an Energy ran. Beispiel: "Sweet Spot" von Florida ft. Jennifer Lopez ist seit Dezember in den Charts. Wurde/wird aber nur von Energy wirklich beachtet. Oder das neue von "Woodkid", ist weit unten in den Charts (Platz 71), weil es eben ein wirklich guter (und sehr neuer) Song ist, der nicht von Elektrobeats übersäht ist. Energy spielt ihn täglich, bei YouFM und planet nicht... Hall of Fame läuft doch auch schon seit mehreren Monaten auf Energy, aber YOUFM und planet tuen sich in diesen Sachen eben schwer. In diesem Aspekt ist Energy einzigartig, jedenfalls in Sachen Neuheiten kann keiner mit Energy mithalten.

von Tracker001 - am 09.04.2013 14:18
Der ist nix neues mehr?? Gerade mal einen Monat alt. Somit neuer als alle anderen, die sonst so auf You laufen.
Zitat

Der ist auch zu lahm
Genau, das ist es ja! Er passt nicht zu dem sonstigen "Bumm Bumm" was sonst läuft. Der Woodkid-Song verbreitet deutlich mehr Emotionen als jeder andere "Charthit". Das macht Energy so besonders und YOUFM und planet so abwertend. Gerade planet legt viel Wert auf agressive Musik und Nachrichten. Macht bei Autofahren nicht viel Spaß, und bringt den Bluthochdruck immer schön auf Hochkurs. Na viel Spass. Sweet Spot laufen schon, allerdings bei Energy schon deutlich vorher. Das Gleiche bei Scream & Shout, der sich bisher am längsten in den deutschen Charts von 2013 gehalten hat - schon im November auf Charivari München gehört. Da war zumindest YOUFM Welten von entfernt, und bei planet dauerte es auch eine Ewigkeit. Einfach nur peinlich für eine Chartwelle. Muss aber auch keinen Spaß machen, alles immer vor den anderen zu hören...

von Tracker001 - am 09.04.2013 14:41
"Lahme" Musik kann ich aber auch nicht ab. ;) Ich mag Programme mit "Druck" und wenn's denn doch mal langsamer sein soll, dann lieber etwas aus der Indie- oder Alternative-Ecke (z.B. FM4, on3 oder - um beim Thema zu bleiben - 1LIVE Plan B :D ).

Ich stimme dem Hunsrücker zu, dass N-Joy und - von ein paar abendlichen Ausnahmen abgesehen - Sputnik noch grausamer als 1LIVE sind. Das kleinere Übel muss aber eben noch lange nicht gut sein. YOU FM ist so schlecht nicht, mir persönlich gefällt aber Fritz von den ARD-Jugendwellen immer noch am Besten. Viel neue, unbekannte Musik aller Facetten der Populärmusik, aber eben nicht gleich so elitär und zwangsalternativ wie bei on3. Bei den Fritzen steht für mich halt immer noch der schale Nachgeschmack des ersatzlosen Rausschmisses von Jürgen Kuttner und Tommy Wosch im Raum. Wird auch bleiben, solange da nichts Adäquates nachgerückt ist.

Kürzlich habe ich auch mal wieder länger bei DASDING reingehört und war etwas enttäuscht. Im Vergleich zum Dezember gab's in der Rotation nicht wirklich viele Neuzugänge. Bei Fritz hingegen schien mir die Playlist zwischenzeitlich nahezu komplett ausgetauscht worden zu sein (okay, übertrieben, aber der Unterschied war trotzdem frappant).

Bin jetzt jedenfalls mal gespannt, was da bei 1LIVE diggi kommen wird. Wär ja schon mal eine Bereicherung, wenn die 3-Stunden-(!!!)-Rotation auf die nötig-moderierten 4 Stunden erweitert wird... :rolleyes:

von Wrzlbrnft - am 09.04.2013 18:46
Hört euch mal "103.7 Unser Ding" an, dann merkt ihr dass die ARD auch "Praktikantenradio" kann. :D Somit sind die eine echte Konkurrenz für die Radio Group im Saarland. :hot: - Ich hoffe nicht, dass 1diggi sowas ähnliches wird. Am liebsten wäre es mir, wenn man aus dem digitalen Angebot einen Alternative-Sender macht. Der muss gar nicht rund um die Uhr moderiert sein, die angekündigten 4 Stunden mit Nachwuchsmoderatoren würden schon reichen. Damit könnte der WDR beweisen, dass er zumindest auch auf Liebhaber von Musik abseits der Charts Rücksicht nimmt, wenn auch vorerst nicht auf UKW.

von Hunsrücker - am 09.04.2013 19:22
Also ich muss jetzt mal kurz eine Bresche für Einslive schlagen, so schlecht ist der Sender nicht, man muss hier mal ganz klar sehen, dass der Sender seit seinem Start 1995 mit den Hörern gewachsen ist. Ich, 32 Jahre jung finde das Programm wirklich okay. Einslive verfolgt nach eigenen Angaben eine Zielgruppe von 14 - 39 Jahren. Damit liege ich ich leicht über dem Durchschnitt und finde es hörbar. Einslive liegt genau zwischen SWR 3 und Dasding. Was ich sehr schätze sind die authentischen Moderatoren, die allesamt "echt" klingen und nicht mit verrückten Claims um sich werfen müssen (noch bigger, fetter, krasser....).

Was Einslive aber sehr gut tun würde und da stimme ich hier allen zu, ist ein auffälligeres Sounddesign und mehr aktuelle Hits, zumindest zwischen 6 - 18 Uhr. Plan B (vor allem ab 23 Uhr) finde ich sehr gelungen, da mag ich alles (Fiehe, Curse, Nieswandt, Kassettendeck...) und natürlich unseren guten alten Domian. Obwohl ich den Eindruck habe, dass er sich in den letzten Monaten etwas verändert hat. Er wirkt leider mittlerweile leicht arrogant, seitdem er sein neues Studio hat. Naja gut, vielleicht bleibt das nach 18 Jahren Programm nicht aus.

NL-Stationen haben einen großen Vorteil, die Moderatoren sind aufgrund der Kultur der Niederländer, fetziger, aber dabei trotzdem echt, man ist ja viel lockerer und oberflächlicher im Umgang met elkaar. War früher großer 3 FM-Fan und höre derzeit ab und zu Slam, 538, Veronica und Sky über 23,5 ° Ost.

EDIT: der Wellenchef Jürgen Rausch ist Jahrgang 1956, ist also 57 Jahre alt. Und das neue Sounddesign wurde einen Tag nach seinem Geburtstag am 7. April gestartet. Glaube da nicht an Zufall. Ein Schelm wer sich dabei zentralistische Gedanken macht. ;-)

von Manuel M. - Bonn - am 10.04.2013 08:49
Welcome to St. Tropez? Das gibts doch gar nicht.. Außerdem ist es Geschmackssache was hier "lahm" ist oder nicht... Ich finde den Takt eher schnell, sind eben nur keine aggressiven Beats drin. Außerdem war der Aspekt dass er alt wäre trotzdem falsch, er ist alles andere als alt.. Was bei den NRW Lokalradios aufstößt ist, das "Abhacken" oder "Reinlabern" in Liedern: Es läuft ein Song und 20 Sekunden später wird er abgehackt und es kommt ein neuer der ebenfalls dann nach kaum 'ner Minute abgehackt oder kaputt gelabert wird. Heute Morgen kam Bella Vita von DJ Antoine (hört man ja sonst nie ;)), und der Part des Mad Mark wurde einfach eiskalt heraus geschnitten, die meiste Zeit hörte man also nur den Refrain... so kann man einem den Spaß an einem Lied auch gänzlich versauen.

von Tracker001 - am 10.04.2013 14:20
Die von mir genannten Beispiele habe ich einfach so in den Raum geschmissen.
Die Tatsache, dass von Avicii 3 (!!) verschiedene Titel laufen, wo der Herr doch viele andere gute Tracks released hat ( z.B (Seek) Bromance) finde ich SEHR traurig.

Klar laufen bestimmte Titel "auch mal" auf 1Live, die "Klassiker" überwiegen aber einfach in der Playlist - und das seit X-Jahren. Wäre die Mischung besser, bzw. würden mehr (aktuelle!) Titel reinrutschen wär's ja halb so wild.

Und zu RadioNRW: Immerhin spielen sie Titel wie "Bella Vita" ! Der Track wird niemals auf 1Live laufen.
Habe mich schon gewundert das "I could be the One" es in die Playlist geschafft hat..

von Aquarium - am 10.04.2013 16:30
Zitat
Wrzlbrnft
Hab nun ein wenig reingehört. Klingt für mich wie 1LIVE, das zuviel KISS FM geraucht hat.

...mit dem Unterschied, das einem bei diggi nicht nach jedem Titel ein Kotelett an die Backe gelabert wird und der Sender 100% Werbefrei ist.

Habe mir die 4 Std. jetzt mal im Timeshift angehört und finde dass man 1LIVEdiggi gerne auch länger als die 4 Stunden am Abend moderieren sollte, sofern nicht über im irgendwelchen Boulevard quatsch ala "Rihanna hat sich von irgendwem getrennt" berichtet wird.

Die Jingles sind ganz okay und auch die "Betten" haben drive. Deutlich besser als die vom Hauptprogramm, aber das is ja auch keine Kunst :D

Schade ist nur das man noch so viele ausgelutschte Titel vom Hauptprogramm übernommen hat und die Genre-Vielfalt etwas sehr weit gefächert ist.

Liest sich auch auch auf der Webseite schon lustig:
Zitat
1LIVEdiggi Website
Neue Stimmen in einem neuen Radio für den Sektor. 1LIVE diggi bringt euch viel neue Musik von jungen Künstlern gemixt mit den wichtigsten Meldungen des Tages. Wir spielen unter anderem neue Musik von Otto Knows, Skrillex, Rita Ora, Cro, Icona Pop und The Script.


Naja, mal sehen wie sich das weiter entwickelt :)
Ein Traum wäre es ja wenn die ganzen (College/Metal)-Rock und Schnulzentitel raus fliegen würden, dann würd ich sicherlich auch mal länger als 10min rein hören.

von sn0 - am 11.04.2013 18:02
Zitat
Hallenser
Es ist und bleibt typisch deutsches Radio,kein Drive und vorallem das dudeln was alle spielen !


Das kann man auch nicht pauschalisieren, man muß nur mal etwas nach den Perlen im Sand suchen:
Schon länger hat mich während Fahrten nach Hamburg der Sender Flux FM auf 97,2 MHz, der ganztägig (auch morgens!) ein sehr gutes alternatives Elektro- / Punk- / Rock- / Alternative-Format fährt, positiv überrascht. DAF - Der Mussolini läuft sicher nicht auf den Y. Malak-Verseuchten Sendern. :D
In Hamburg selbst sind Byte FM auf 91,7 MHz, Tide 96,0 (Bürger- und Ausbildungskanal) und streckenweise (!!) der allerdings sehr linkslastige FSK 93,0 sehr empfehlenswert.

von Mathias Volta - am 11.04.2013 19:31
Zitat
Mathias Volta
Zitat
Hallenser
Es ist und bleibt typisch deutsches Radio,kein Drive und vorallem das dudeln was alle spielen !


Das kann man auch nicht pauschalisieren, man muß nur mal etwas nach den Perlen im Sand suchen:
Schon länger hat mich während Fahrten nach Hamburg der Sender Flux FM auf 97,2 MHz, der ganztägig (auch morgens!) ein sehr gutes alternatives Elektro- / Punk- / Rock- / Alternative-Format fährt, positiv überrascht. DAF - Der Mussolini läuft sicher nicht auf den Y. Malak-Verseuchten Sendern. :D
In Hamburg selbst sind Byte FM auf 91,6 MHz, Tide 96,0 (Bürger- und Ausbildungskanal) und streckenweise (!!) der allerdings sehr linkslastige FSK 93,0 sehr empfehlenswert.

Ja! Das ist alles Hamburg, sprich Ballungsraum. In Berlin, München, Bremen oder Frankfurt gibt es auch gute Programme abseits der Dudelei. Pech gehabt hast du aber spätestens dann, wenn du auf dem Land abseits von Großstädten wohnst. In manchen Regionen gibt es die Nichtkommerziellen, aber bei uns in Rheinland-Pfalz/Saarland bspw gibt es als Private ausschließlich reinste Dudelsender - teils noch deutlich schlimmer als 1LIVE - da wären RPR1, Big FM, SALUE und die überall gern gehörten Radiogroup-Stationen. Dazu noch den SWR, dessen Programm SWR3 man sich mittlerweile auch kaum länger als 10 Minuten anhören kann, da man mit den immergleichen Chartstitel konfrontiert wird. Zu SR1 und Unserding brauche ich nicht mehr viel sagen.

Insofern kann ich dem Hallenser wirklich zustimmen, dass das typische deutsche Radio aus nichts als Dudelei besteht. DAB+ empfängt man hier kaum, und wenn, dann den SR-Multiplex mit den aus UKW bekannten Programmen plus Französisch-Gelaber/Landtagsübertragungs-Zusammenschnitt Antenne Saar und den Kinderkanal KIRAKA. Also kein wirklicher Nutzen. SWR4 RP ist hier (abgesehen von den Kulturprogrammen) der einzige hörbare Sender für mich auf UKW (plus HR4 stationär, mobil ist das allerdings hier eine Katastrophe), weshalb ich immer mehr Internet- und Satellitenradio höre.

von Hunsrücker - am 11.04.2013 19:47
Im Gegensatz zum Hauptprogramm scheint sich die Musik bei 1LIVE diggi doch zu verändern

11:23 Uhr Chris (feat.); Brown, Chris Afrojack feat. Chris Brown; Afrojack; Brown As your friend
11:18 Uhr Dr. Dre Keep their heads ringin'
11:14 Uhr Capital Cities Safe and Sound
11:10 Uhr Labrinth Express yourself
11:06 Uhr Marteria feat. Yasha & Miss Platnum Feuer
11:03 Uhr David Guetta feat. Ne-Yo & Akon Play Hard
10:57 Uhr Swedish House Mafia One
10:53 Uhr Chakuza feat. Sebastian Madsen Notlandung auf Berlin
10:48 Uhr Justin Timberlake Mirrors
10:46 Uhr Fatman Scoop Be faithful
09:58 Uhr Kraftklub Ich will nicht nach Berlin
10:43 Uhr Guaia Guaia Alle Autos fliegen hoch

Klingt deutlich progressiver :spos: wäre im Hauptprogramm vielleicht auch sinnvoll gewesen.

von Japhi - am 29.04.2013 09:27
naja man darf nicht vergessen dass Eins Live Digital nur bislang ein reines liebloses Abspielgerät auf DAB war um irgendwie das Packerl vollzukriegen. Das mit dem Ausbau soll ja jertzt alles erst so langsam kommen, sprich: Moderation, neue Tracks, breiterePlaylist...

verstehe nur eins nicht: Mit Eins Live Kunst (erinnert sich noch wer daran?) gab es doch mal ein "besseres" Digitalangebot. Warum hat man das damals zugunsten dem lieblosen und schlechteren Eins Live Dig(g)i eingestellt nur um jetzt zurückzurudern und Diggi dahin auszubauen wo man mit 1Live Kunst bereits vor 3 Jahren warß!?

von - - am 30.04.2013 07:58
ist nur leider wieder mal recht wenig Eurobeat dabei:(
dafür fast das gesamte "Nevermind"-Album von Nirvana

hier meine Wahl:

1990 ... Depeche Mode - Enjoy the silence
1991 ... Crystal Waters - Gypsy woman
1992 ... Captain Hollywood Project - More and more
1993 ... Corona - The rhythm of the night
1994 ... Magic Affair - Omen III
1995 ... U96 - Club bizarre
1996 ... Whirlpool Productions - From disco to disco (ewig nicht gehört: http://www.youtube.com/watch?v=D_YZzLGYdYM )
1997 ... Nalin And Kane - Beachball
1998 ... Stardust - Music sounds better with you
1999 ... Wamdue Project - King of my castle

Also alle für diese Songs abstimmen!!!



Warum steht "Hyper, hyper" von Scooter eigentlich doppelt in der Liste???
Einmal bei seinem echten VÖ-Jahr 1994 und dann nochmal bei 1999 :confused:

von - - am 06.05.2013 14:59
Fuer Enjoy The Silence haette ich eigentlich auch gestimmt, aber der Titel - so gern ich ihn mag - wird doch sowieso schon tot gedudelt. Deshalb habe ich mich fuer die entschieden:

1990: The Cure: "Close To Me"
1991: Massive Attack: "Unfinished Sympathy"
1992: Nirvana: "In Bloom"
1993: 2 Unlimited: "No Limit"
1994: Soundgarden: "Black Hole Sun"
1995: Dune: "Hardcore Vibes"
1996: Busta Rhymes: "Woo-hah!!"
1997: Olive: "You're Not Alone (New Mix)"
1998: Massive Attack: "Teardrop"
1999: Absolute Beginner: "Füchse"

Haette 5 Minuten spaeter ganz anders aussehen koennen. Und igitt, sogar 2x Hiphop dabei, wie konnte ich nur...

von Habakukk - am 06.05.2013 15:45
da sind Titel dabei die kenn ich überhaupt nicht und einiges was nie als Single vö. worden ist !?

zb Absolute Beginner: "Füchse"

???

von denen war um 98 rum eigentlich doch nur "LiebesLied" in den Charts.

Und dann ist mir noch "Gibts doch gar nicht" von Der Wolf aufgefallen. Das war die Nachfolgescheibe des sehr erfolgreichen "Oh Shit Frau Schmitt" und kam in den Charts nicht wirklich weit nach vorne.

Erstaunlich dass man da für die Wertung solche Perlen rausgesucht hat

auch die Busta Rhymes Scheibe sagt mir nix.

von - - am 06.05.2013 17:01
Meine Wahl, bunt gemischt und nicht immer jugendfrei:

1990: Salt'n'Peppa: Let's talk about Sex
1991: Guns'n'Roses: "Live And Let Die"
1992: US3: "Cantaloop"
1993: Die Fantastischen Vier: "Saft"
1994: Whigfield: "Saturday Night"
1995: Shaggy: "Boombastic" (auch bekannt aus der damaligen Kinowerbung für Levi's)
1996: Jamiroquai: "Cosmic Girl"
1997: Der Wolf: "Oh Shit - Frau Schmidt"
1998: Guano Apes: "Lords Of The Boards" (ewig nicht mehr gehört, das haut euch die Boxen weg)
1999: Tom Jones: "Sex Bomb"

Rammstein taucht mit Engel gleich 2x auf.


Ab 1993 ist mir die Auswahl super-schwer gefallen, das könnte sich in ein paar Minuten auch wieder ändern.

von rolling_stone - am 06.05.2013 17:27
Naja, alle Dancetitel wurden nach 2 Minuten abgewürgt und zwischen den Titel gabs die übliche Moderation darüber, wie peinlich die 90er doch waren. Und ein Übermaß an Take That und Toten Hosen.

Die Top 10:

10 Vanilla Ice "Ice Ice Baby"
9 Die Ärzte "Schrei Nach Liebe"
8 Snap "Rhythm Is A Dancer"
7 H-Blockx "Risin' high"
6 Metallica "Nothing Else Matters"
5 The Cranberries "Zombie"
4 New Kids On The Block "Step By Step"
3 Depeche Mode "Enjoy The Silence"
2 Nirvana "Smells Like Teen Spirit"
1 Mc Hammer "U Can't Touch This"

von Japhi - am 09.05.2013 18:41
War aber auch dabei ;-)

Top 200:

200 Wet Wet Wet "Love is around"
199 Members of Mayday "Sonic Empire"
198 The Source "You Got The Love"
197 Youssou N'Dour "7 Seconds"
196 Massive Attack "Teardrop"
195 Seal "Kiss From A Rose"
194 Faith No More "I'm Easy"
193 Guns'n'Roses "Live And Let Die"
192 Ricky Martin "Livin' La Vida Loca"
191 Tarkan "Simarik"
190 The KLF "Justified And Ancient"
189 Beastie Boys "Intergalactic"
188 Lenny Kravitz "Are You Gonna Go My Way"
187 Will Smith "Men In Black"
186 Xavier Naidoo "Nicht Von Dieser Welt"
185 Dr. Dre "Still Dre"
184 George Michael "Killer/Papa Was A Rolling Stone"
183 R.E.M. "Shiny Happy People"
182 Bon Jovi "Bed Of Roses"
181 Counting Crows "Mr. Jones"
180 Deee-Lite "Groove Is In The Heart"
179 Nirvana "Lithium"
178 Die Ärzte "Hurra"
177 Joachim Witt & Peter Heppner "Die Flut"
176 Depeche Mode "Policy Of Truth"
175 Blackstreet "No Diggity"
174 'N Sync "I Want You Back"
173 Ugly Kid Joe "Cats In The Cradle"
172 La Bouche "Be My Lover"
171 Mairah Carey "Without You"
170 Michael Jackson "They Don't Care About Us"
169 Shaggy "Boombastic"
168 Warren G "Regulate"
167 Echt "Wo Bist Du Jetzt"
166 R.E.M. "Everybody Hurts"
165 Los Del Rio "Macarena"
164 Marky Mark "Good Vibrations"
163 Sash "Ecuador"
162 Alanis Morissette "Ironic"
161 Nick Cave & Kylie Minogue "Where The Wild Roses Grow"
160 Christina Aguilera "Genie In A Bottle"
159 Die Ärzte "Ein Song Namens Schunder"
158 Magic Affair "Omen III"
157 Pet Shop Boys "Go West"
156 Die Toten Hosen "Paradies"
155 Guns'n'Roses "Don't Cry"
154 House Of Pain "Jump Around"
153 Madonna "Frozen"
152 Oasis "Whatever"
151 Skunk Anansie "Hedonism"
150 Tito & Tarantula "After Dark"
149 Prince Ital Joe/Marky Mark "United"
148 Michael Jackson "Earth Song"
147 Michael Jackson "Heal The World"
146 Freundeskreis "Mit Dir"
145 Kate Yanai "Summer Dreamin'"
144 East 17 "Everybody In A House Of Love"
143 Green Day "When I Come Around"
142 Massive Attack "Unfinished Sympathy"
141 Nirvana "Heart-Shaped Box"
140 Absolute Beginner "Füchse"
139 DNA feat. Suzanne Vega "Tom's Diner"
138 Bon Jovi "Keep The Faith"
137 Puff Daddy "I'll Be Missing You"
136 Die Ärzte "3 Tage Bart2
135 George Michael feat. Elton John "Don't Let The Sun Go Down On Me"
134 Natalie Imbruglia "Torn"
133 Crash Test Dummies "Mmm Mmm Mmm Mmm"
132 Deep Blue Something "Breakfast At Tiffany's"
131 Bad Religion "Punk Rock Song"
130 Mr. Big "To Be With You"
129 Reel To Real feat. The Mad Stuntman "I Like To Move It"
128 Die Toten Hosen "Zehn Kleine Jägermeister"
127 Robert Miles "Children"
126 Beck "Loser"
125 Bloodhound Gang "The Bad Touch"
124 Tic Tac Toe "Ich Find Dich Scheiße"
123 Die Toten Hosen "Pushed Again"
122 Run D.M.C. "It's Like That"
121 Goo Goo Dolls "Iris"
120 Daft Punk "Around The World"
119 Absolute Beginner "Liebes Lied"
118 Falco "Out Of The Dark (Into The Light)"
117 Die Fantastischen Vier "Sie Ist Weg"
116 Kris Kross "Jump"
115 Die Toten Hosen "Wünsch Dir Was"
114 Corona "The Rhythm Of The Night"
113 2Pac "California Love"
112 Foo Fighters "Learn To Fly"
111 Bryan Adams "Everything I Do"
110 H-Blockx "Move"
109 Fugees "Killing Me Softly"
108 Take That "Relight My Fire"
107 Bon Jovi "Always"
106 U2 "One"
105 Backstreet Boys "As Long As You Love Me"
104 Scatman John "Scatman"
103 Red Hot Chili Peppers "Give It Away"
102 Marusha "Somewhere Over The Rainbow"
101 Will Smith "Miami"
100 Bloodhound Gang "Along Comes Mary"
99 Take That "Never Forget"
98 Die Ärzte "Rebell"
97 2Pac "Changes"
96 Adamski "Killer"
95 La Bouche "Sweet Dreams"
94 Eminem "My Name Is"
93 All-4-One "I Swear"
92 Guano Apes "Open Your Eyes"
91 Offspring "Pretty Fly (For A White Guy)"
90 Aerosmith "I Don't Want To Miss A Thing "
89 Mr.Oizo "Flat Beat"
88 Take That "Could It Be Magic"
87 Wamdue Project "King Of My Castle"
86 Snow "Informer"
85 Guano Apes "Lords Of The Boards"
84 Madonna "Vogue"
83 Faithless "God Is A DJ"
82 Red Hot Chili Peppers "Under The Bridge"
81 Die Toten Hosen "Bonnie & Clyde"
80 Emilia "Big Big World"
79 Whitney Houston "I Will Always Love You"
78 EMF "Unbelievable"
77 The Cure "Friday I'm In Love"
76 Fettes Brot "Nordisch By Nature"
75 The Prodigy "No Good (Start The Dance)"
74 Guns'n'Roses "Knockin' On Heaven's Door"
73 Backstreet Boys "We've Got It Goin' On"
72 Die Ärzte "Mach Die Augen Zu"
71 Inner Circle "Sweat (A La La La Long)"
70 Loona "Bailando"
69 Die Fantastischen Vier "MfG"
68 Fool's Garden "Lemon Tree"
67 The Cure "Close To Me"
66 Soundgarden "Black Hole Sun"
65 Heroes Del Silencio "Entre Dos Tierras"
64 Radiohead "Creep "
63 Coolio "Gangsta's Paradise"
62 The Prodigy "Firestarter"
61 Die Fantastischen Vier "Tag Am Meer"
60 East 17 "It's Alright"
59 Vengaboys "Boom Boom Boom Boom"
58 2 Unlimited "No Limit"
57 Take That "Back For Good"
56 Ace Of Base "All That She Wants"
55 Selig "Ohne Dich"
54 4 Non Blondes "What's Up"
53 Guns'n'Roses "November Rain"
52 Lou Bega "Mambo No. 5"
51 HIM "Join Me"
50 Placebo "Every You Every Me"
49 Dr. Alban "Sing Hallelujah!"
48 Pearl Jam "Alive"
47 Haddaway "What Is Love?"
46 Blur "Song 2"
45 Freundeskreis "A-N-N-A"
44 Mr. President "Coco Jamboo"
43 Die Ärzte "Männer Sind Schweine"
42 Echt "Du Trägst Keine Liebe In Dir"
41 The Verve "Bitter Sweet Symphony"
40 Liquido "Narcotic"
39 Green Day "Basket Case"
38 Offspring "Self Esteem"
37 Backstreet Boys "Quit Playing Games"
36 Dune "Hardcore Vibes"
35 Spice Girls "Wannabe"
34 Nirvana "Come As You Are"
33 Aqua "Barbie Girl"
32 U96 "Das Boot"
31 Dr. Alban "It's My Life"
30 Die Fantastischen Vier "Die Da"
29 Michael Jackson "Black Or White"
28 Rage Against The Machine "Killing In The Name"
27 Robbie Williams "Angels"
26 Die Toten Hosen "Alles Aus Liebe"
25 Eiffel 65 "Blue (Da Ba Dee)"
24 No Doubt "Don't Speak"
23 Faithless "Insomnia"
22 Backstreet Boys "Everybody (Backstreet's Back)"
21 Whigfield "Saturday Night"
20 Guru Josh "Infinity"
19 Scooter "Hyper Hyper"
18 Snap "The Power"
17 Britney Spears "... Baby One More Time"
16 Fettes Brot "Jein"
15 Salt'n Pepa "Let's Talk About Sex"
14 Oasis "Wonderwall"
13 R.E.M. "Losing My Religion"
12 Rammstein "Engel"
11 Culture Beat "Mr.Vain"
10 Vanilla Ice "Ice Ice Baby"
9 Die Ärzte "Schrei Nach Liebe"
8 Snap "Rhythm Is A Dancer"
7 H-Blockx "Risin' high"
6 Metallica "Nothing Else Matters"
5 The Cranberries "Zombie"
4 New Kids On The Block "Step By Step"
3 Depeche Mode "Enjoy The Silence"
2 Nirvana "Smells Like Teen Spirit"
1 Mc Hammer "U Can't Touch This"

von Japhi - am 09.05.2013 20:43
Jeder Titel ist mit Emotionen verbunden. Wenn sich 19jährige (die die Eurodance-Phase nicht wirklich erlebt haben) On AIr über U96 etc. lustig machen, ist das für mich ein Abschaltgrund. "Das Boot", "I Wanna Be A Kennedy" usw. verbinde ich mit Führerschein machen, erste Discobesuche, Sonntagmorgens um 2.00 durch die Gegend fahren und die Partynacht auf ffn hören. Und so gehts vmtl. jedem von uns. Solche Beispiele finden sich in jedem (bewusst erlebten) Jahrzehnt. Wenn ich mal einen Titel aus den 60ern auf die Antenne schicke (meist zum Backtiming weil schön kurz :D) erlaube ich mir keinen negativen Kommentar weil ich die Zeit nicht erlebt habe. Im deutschen Radio (bestehend aus Journalismus-Studenten die keine Ahnung von Musik haben weil sie etwas anderes gelernt haben, ist auch völlig okay) geht sowas natürlich nicht. Der Hörer muss ja schliesslich belehrt werden.

von Staumelder - am 10.05.2013 04:55
Zitat
WellenJäger
Es zeugt von fachlicher Ignoranz, Niveaulosigkeit und Respektlosigkeit gegenüber den Hörern, wenn man bei Themensendungen (hier 90er-Tag) Titel bestimmter Genres "abwürgt" und abwertend kommentiert. Und wenn dies zudem Moderatoren tun, die diese Zeit aus ihrer Erfahrungswelt gar nicht kennen, ist das zutiefst unprofessionell.

Bingo! Und wenn man dann noch dazu eine Richtung, die die 90er entscheidend geprägt hat (ohne Eurodance wäre z.B. das ganze Techno-Genre und damit auch Sunshine live nie salonfähig geworden) so verreißt, ohne Ahnung davon zu haben, freut man sich schon auf den nächsten Schwerpunkt, bei dem Titel, die ein Moderator persönlich sch.... findet, verrissen werden. :kotz: Manche Künstler waren aber eindeutig überrepräsentiert (Fanta 4) und etwas wenig Eurodance. Umso überraschender, dass es tatsächlich Dune reingeschafft hat mit ihrer Hardcore-Variante.
Zu Emotionen und 90ern: Oasis mit Wonderwall verbinde ich so wie Robert Miles und "Children" immer mit meinem Schüleraustausch in England, und Faithless habe ich zum ersten Mal mit "Insomnia" auf DRS im Berner Oberland im Urlaub gehört. Lang ist's her.

von rolling_stone - am 10.05.2013 06:37
Es muss auch Moderatoren zugebilligt werden, eine Meinung zu haben und diese auch zu aeussern. Ich kann von einem, der mit Rockmusik aufgewachsen ist, nicht verlangen, die Rave- und Technobretter zu moegen, die es in dieser Zeit gab. Aber mich bewegen schon 'Fernsehstars', die in einer Sendung, die sich im Primatfernsehen mit Musik irgendeiner ausgewaehlten Musikrichtung befasst, zum Wegschalten, wenn sie in gebetsmuehlenartiger Regelmaessigkeit behaupten, z. B. Eurodance waere 'peinlich gewesen'. Leider scheint meine Perle genau diese Sendungen gern zu sehen, auch wenn jeder der schaetzungsweise 40 zitierten Musiktitel allenfalls 10 bis 15 Sekunden angespielt wird, waehrend sich die 'Experten' darueber lustig machen und ihn zerlabern.

Ueber die Platzierungen fliegend koennte man eigentlich behaupten, Eins live haette eine recht vielseitige Auswahl bereitgestellt, die zumindest die Mainstream-Musiklandschaft dieser Dekade ganz gut abgebildet hat. Viele Titel haben es geschafft, zeitlos zu sein und bis heute von deutschen Radiosendern gespielt zu werden. Einige davon sind fuer mich - da total abgenudelt - zum Abschaltimpuls geworden, andere spiele ich als DJ selbst gern. Als Beispiele moegen Ricky Martin, Wes, Sash, Vengaboys, Los del Rio, Falco, Witt & Heppner, The KLF oder U96 reichen.

von PowerAM - am 10.05.2013 06:52
Als "Moderator" (mäßigender Leiter und Lenker) kann ich zwar eine Meinung haben, ich darf diese aber nur eingeschränkt äußern, denn ich moderiere und kommentiere nicht. Ein Moderator bündelt Meinungen, führt durch das Programm, aber eigentlich sollte er keine Meinungen machen oder gar die Hörer aufhetzen.

Die Meinungsäußerung sollte generell in einem der Sendung angemessenen Rahmen laufen. Also nicht nach dem Motto "oh wie peinlich war das denn....oh Gott, wie konnte man nur sowas hören...", sondern "ich persönlich konnte mit der Musik ja nie was anfangen, weil .... (konstruktiv !!!), dennoch hatte Eurodance viele Anhänger in den 90ern."

Über diese Chart-Show-Kommentare gespickt mit Nichtwissen brauchen wir erst gar nicht zu reden.

von WellenJäger - am 10.05.2013 07:27
Zitat
PowerAM
Und? Was hat's getaugt?


Mist, verdammt! Das war ja gestern schon. Ich war mit dem "Bockerl" unterwegs in der Oberpfalz:

[attachment 1479 s-bockerl-fahrt-wieda.JPG]
Ich war eigentlich davon ausgegangen, dass der 90er-Tag erst heute steigen wird, also am Tag nach dem Feiertag, wenn wir uns erholt haben und alle wieder nüchtern sind.

Zitat
Japhi
alle Dancetitel wurden nach 2 Minuten abgewürgt und zwischen den Titel gabs die übliche Moderation darüber, wie peinlich die 90er doch waren.


Wenn ich das so lese, scheine ich ja gar nicht allzuviel verpasst zu haben.
Ich frage mich, weshalb man überhaupt eine solche Sondersendung vorbereitet (incl. Hörer-Voting), wenn man sich doch nur anschließend darüber lustig macht?

Vielleicht kann Eins Live auch einfach nur nicht mitreden. Schließlich wurde der Sender erst 1995 aus der Taufe gehoben, und da war die Eurodance-Welle auf ihrem Höhepunkt angelangt. Gespielt wurde diese Musik damals trotzdem nicht - ganz im Gegensatz zum damals "jüngsten Programm im Norden".

Zitat
PowerAM
Da hatte sich WDR Eins grosses vorgenommen und es wurde wohl doch nichts.


Wie immer an diesen 90er-Tagen. Das kennt man ja schon vom Sender mit der großen 3 im Namen.
Da sollte man seine Erwartungen vorab nicht allzu noch schrauben. Eigentlich kann man sich derartige Witz-Veranstaltungen gleich sparen.

Zitat
Japhi
War aber auch dabei


Ich habe die Liste einmal analysiert und nach Genres aufgebröselt:


Eurobeat / Eurodance IIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIII
Rock / Grunge IIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIII
Softpop / Gejaule IIIIIIIIIIIIIIIIIII
Pop / Mainstream IIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIII
Hiphop / Rap IIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIII


Dabei fällt auf, dass fast doppelt soviele "harte" Titel liefen wie "tanzbare" Tracks (wobei ich The Prodigy noch dem Genre Eurobeat zugeordnet habe, worüber sich freilich streiten lässt). Auf die beiden damals am stärksten verbreiteten, konkurrierenden Stile Rock und Eurodance entfällt schon exakt die Hälfte aller Lieder! DJ Bobo ist, als Vorreiter des Eurodance, überhaupt nicht vertreten!

Wobei sich unter den Top 40 auffallend viele Eurodance-Interpreten befinden. Davor war der Balken viel kleiner. Die zwei deutschen Punkbands (6x Hosen und 7x Ärzte!) sind mit überdurchschnittlich vielen Titeln vertreten - selbst die Kultband des Grunge, Nirvana, kommt mit vier Plays nicht annähernd an die Überpräsenz dieser beiden Gruppen heran. Die Top 5 sind überraschend, keine einzige Dance-Nummer hat es darunter geschafft und bis auf die Platzierungen 2 und 3, die ja gemeinhin als Kulthits gelten, sind die anderen drei Nummern eher mittelmäßig bis schlecht. Vor allem wird MC Hammer der 1 wirklich nicht gerecht und die Cranberries waren für mich damals der absolute Abschaltfaktor in Sachen Rumgebrülle.

Zitat
Hallenser
Man kann nur zu 1 Death sagen,dass Programm hat die besten Jahre schon länger hinter sich...


Da hieß das Programm aber noch WDR 1.

Zitat
Staumelder
bestehend aus Journalismus-Studenten die keine Ahnung von Musik haben weil sie etwas anderes gelernt haben


Na, danke auch. Wobei ich dir Recht geben muss, dass man nicht über vergangene Zeiten urteilen sollte, wenn man diese nicht miterlebt hat.

Zitat
Wellenjäger
Es zeugt von fachlicher Ignoranz, Niveaulosigkeit und Respektlosigkeit gegenüber den Hörern, wenn man bei Themensendungen (hier 90er-Tag) Titel bestimmter Genres "abwürgt" und abwertend kommentiert. Und wenn dies zudem Moderatoren tun, die diese Zeit aus ihrer Erfahrungswelt gar nicht kennen, ist das zutiefst unprofessionell.


Dem kann man nichts mehr hinzufügen. Vor allem wenn man bedenkt, dass die meisten der heutigen Moderatoren nur die "geile Zeit der 80er" in den Himmel heben, obwohl sie damals noch kleine Buben waren und mit VoKuHiLa oder Baywatch doch seinerzeit gar nichts anfangen konnten. Ähnlich verhält es sich mit den Jugendsendern und den 90ern. Diese Programme wurden erst Mitte dieses Jahrzehnts aus der Taufe gehoben und da war die Rave-Welle schon längst am Rollen!

Zitat
rolling stone
eine Richtung, die die 90er entscheidend geprägt hat


Du hast völlig Recht! Wo sind in dieser Auflistung Sachen wie
K2 - Der Berg ruft
Dr. Motte & Westbam - Sunshine
Technohead - I Wanna be a Hippy
Dolls United - Eine Insel mit zwei Bergen
U96 - Love Religion
Crystal Waters - Gypsy woman
Captain Hollywood Project - More and more
Ice MC - Think about the way
2 Eivissa - Oh la la la
DJ Bobo - Somebody dance with me
Energy 52 - Café del mar
Magic Affair - Omen III
2 Brothers on the 4th floor - Dreams
Sandmanns Dummies - Der Fuchs geht durch den Wald
Culture Beat - Mr. Vain
Scooter - How much is the fish
Tom Novy vs. Eniac - Superstar
Nalin And Kane - Beachball
Hardy Hard - The Silver Surfer
Stardust - Music sounds better with you
Da Hool - Meet her at the Love Parade


Das sind die Sachen, die damals im Radio hoch und runtergespielt wurden und die ich heute noch gern höre!

Zitat
PowerAM
Ueber die Platzierungen fliegend koennte man eigentlich behaupten, Eins live haette eine recht vielseitige Auswahl bereitgestellt, die zumindest die Mainstream-Musiklandschaft dieser Dekade ganz gut abgebildet hat


Das finde ich ganz und gar nicht! In meinen Augen ist diese Auflistung eine willkürlich von der Redaktion zusammengestellte Sammlung mit einigen Alibi-Songs dazwischen. Absolut unglaubwürdig und nicht den damaligen Charts entsprechend. Wie kommt es z.B., dass Take That und sogar die New Kids on the Block mit diversen Titeln vertreten sind, aber von Caught in the Act (die ja immerhin rund ein halbes Dutzend Top 20-Platzierungen und mehrfach Gold und sogar Platin für über 20 Millionen verkaufte Alben bekommen haben!) hat es keine einzige Nummer unter die 200 (!) Lieder geschafft? Ich vermute, dass die Hörer hier bewusst (ganz im Sinne der Tagesrotation dieses Senders) in Richtung Rock gesteuert werden sollten und damit ordentlich verarscht wurden!

von - - am 10.05.2013 07:49
Klar darf ein Moderator auch eine Meinung haben, aber wenn ein Titel in der Playlist steht, dann muss ich ihn halt spielen. Das wäre genauso, wie wenn ich einen Musikwunsch spielen muss, obwohl ich den Titel persönlich grottig finde. Da sage ich dann auch nicht direkt, dass der Titel "voll peinlich" ist. Ich habe bei vielen Moderatoren erlebt, dass sie es wesentlich indirekter zum Ausdruck bringen können, wie ein Titel ihrem eigenen Geschmack zuwiderläuft. Mit den Jahren habe ich gelernt (bis auf wenige Ausnahmen) bei Titeln,die mir persönlich nicht gefallen, "auf Durchzug zu stellen" und auf einen besseren Titel zu hoffen. Es gibt nur wenige Titel, bei denen ich ohne Zögern umschalte, und einige Werbespots, bei denen ich es ebenso handhabe,

@Power AM: Deine Schilderungen erinnern mich an einer "90er-Jahre"-Sendung im NDR-Fernsehen, wo zum Beispiel Haddaway angespielt wurde und sich Pseudo-Promis in Talkovers drüber lustig machten, wie peinlich das doch wäre und das man sich das heute doch nicht mehr antun könne.... Tja, dafür macht man sich dann vielleicht in 20 Jahren über gewisse Solokünstler lustig, die völlig GAGA sind. Man sollte auch zu aus heutiger Sicht "Verfehlungen" der Vergangenheit stehen (ich gestehe, dass ich einen bestimmten Club-Remix von "Rock my Heart", ebenfalls Haddaway,auch heute noch gerne höre).

von rolling_stone - am 10.05.2013 08:08
Zitat
rolling stone
einer "90er-Jahre"-Sendung im NDR-Fernsehen, wo zum Beispiel Haddaway angespielt wurde und sich Pseudo-Promis in Talkovers drüber lustig machten


Da sieht man mal wieder, wo sich das Niveau des öffentlich-rechtlichen Rundfunks mittlerweile befindet: Nämlich weit unterhalb des Studiobodens!

RTL war mit diesen vorproduzierten Shows von Sonja Zietlow ja Vorrteiter dieses Formats:
http://www.rtl.de/cms/sendungen/show/die-25.html

Auch Pro Sieben hat dann irgendwann angefangen, derartige Sendungen auszustrahlen:
http://ingolf-lueck.de/die-100-nervigsten-%E2%80%A6.html

Mittlerweile füllen aber auch die 3. Programme ihr Abendprogramm mit diesem Müll an.
Insbesondere das primitive MDR-Fernsehen ist da regelmäßig ganz weit vorne dabei.

von - - am 10.05.2013 08:24
Zitat
rolling stone
finanziert aus einer nationalen Zusatzsteuer.


...die erst dann gerechtfertigt wäre, wenn sämtliche öffentlich-rechtliche Radio- und Fernsehprogramme in Deutschland komplett auf Werbung verzichten! Dazu gehört auch die ewige Krombacher-, Hörzu- und Rottkäppchen-Sponsor-Masche, mit der man auch nach 20 Uhr durch die Hintertür Werbung für kommerzielle Produkte macht.

Interessant finde ich eines: Je sehr sich die Landeswellen oder auch das Vorabendprogramm im ZDF verjüngen, umso mehr Leute schalten ab. Man schaue sich nur mal den Altersschnitt an! Da läuft doch dann irgendetwas falsch, würde ich meinen. Wenn man beim Entfernen der Schlager damit argumentiert, die heutigen Hörer seien mit den Dudeloldies aufgewachsen, müssten doch die Jugendsender auch nur noch Musik der 90er spielen!?

von - - am 10.05.2013 08:35
Zitat

Dazu gehört auch die ewige Krombacher-, Hörzu- und Rottkäppchen-Sponsor-Masche, mit der man auch nach 20 Uhr durch die Hintertür Werbung für kommerzielle Produkte macht.


Das hat sich ja mittlerweile erledigt: http://www.digitalfernsehen.de/Tatort-ohne-Bier-Sponsoring-Verbot-kostet-ARD-ZDF-Millionen.96313.0.html ;-)

Trotzdem sollte eine öffentlich-Rechtliche Anstalt ohne Werbung ihren Grundversorgungsauftrag erfüllen können (und müssen). Das schafft eine BBC, das schaffen NRK, SR/SVT, DR und YLE und einige andere. Würde evtl. auch inhaltlich einiges verbessern, da man den Werbekunden ja keine Zielgruppe 14-49, kauflustig und möglichst dumm verkaufen muss. Dann verzichtet man halt mal auf 30 von 80 Radioprogrammen in Deutschland oder auf 10 von über 20 Fernsehprogrammen. Billige Unterhaltung dürfen die Privatsender übernehmen, die auf Werbeeinnahmen angewiesen sind. Sowas muss nicht staatlich unterstützt werden, da gibt es andere, fördernswerte Unterhaltung.

von Japhi - am 10.05.2013 08:49
wobei die Sender dort - wenn sie auch mehr Drive und eine wesentlich aktuellere Musikauswahl haben - durch das langweilige, teils minutenlange Gelabere und die Dutzenden Call-Ins in meinen Augen unerträglich sind. Mich interessiert es nunmal nicht ob Mieke aus Nijmegen heute pinken Nagellack trägt oder ob Jeroen aus Breskens die Kühe reinholt weil es regnet. Bei den flämischen Stationen wie MnM oder StuBru ist das nicht so. Da höre ich lieber NRJ Russia oder Music 89.2 :)

Eins steht jedenfalls fest: Von ausländischen Sendern könnte der WDR gerade bei 1Leise und WDR 2 viel lernen!

von - - am 10.05.2013 11:43

Beim Tatort mag das jetzt vielleicht tatsächlich so zu sein. Das ZDF zumindest scheint dies jedenfalls nicht konsequent eingehalten zu werden, denn dort wird man immer noch mit "Champions League Gewinnspiel" und Konsorten konfrontiert und das auch nach 20 Uhr - wenn auch nicht mehr ganz so penetrant wie früher.

Zitat

Trotzdem sollte eine öffentlich-Rechtliche Anstalt ohne Werbung ihren Grundversorgungsauftrag erfüllen können (und müssen). Das schafft eine BBC, das schaffen NRK, SR/SVT, DR und YLE und einige andere. Würde evtl. auch inhaltlich einiges verbessern, da man den Werbekunden ja keine Zielgruppe 14-49, kauflustig und möglichst dumm verkaufen muss. Dann verzichtet man halt mal auf 30 von 80 Radioprogrammen in Deutschland oder auf 10 von über 20 Fernsehprogrammen. Billige Unterhaltung dürfen die Privatsender übernehmen, die auf Werbeeinnahmen angewiesen sind. Sowas muss nicht staatlich unterstützt werden, da gibt es andere, fördernswerte Unterhaltung.
]

:spos:
Die öffentlichen Radios in Deutschland werden immer abgestumpfter, ein JUMP, NDR2 oder SWR3 kann sich doch kein Mensch mehr ernsthaft anhören. Die MA-Zahlen sind sowieso alle nur geschönt und verdreht, und Sender wie SWR3 werden wenn überhaupt nur so oft gehört weil sie tatsächlich auch von München über Saarbrücken und Frankfurt bis nach Köln und Düsseldorf weit über ihr Zielgebiet hinaus gehört werden können. Zudem aus Mangel an Alternativen.

Jedoch gibt es auch viele werbefreie Programme, die wirklich schlecht sind: Sender wie NJOY, SPUTNIK oder gar 1Leise, aber auch Unser Ding senden zwar keine Werbung und sollten daher eigentlich nicht von irgendwelchen Beratermeinungen zur Durchhörbarkeit abhängig sein, besser sind sie aber erst recht nicht. Insbesondere der SR spielt da ein ganz böses Spiel, der den Offenen Kanal Saar abgewürgt hat, um einen weiteren Blödel-Dudler landesweit zu verbreiten, dann aber noch nicht einmal das Geld hat, fähige Moderationen zu beschäftigen. :rolleyes:

von Hunsrücker - am 10.05.2013 13:10
Zitat
Paradise FM
Seit wann ist denn 1 LIVE werbefrei?
http://www.ass-radio.de/1live.html

Klar, Denkfehler. Man weiß aber auch nie welche öffentlich-rechtlichen Jugend- und Infosender werbefrei sind und welche nicht.
Werbefrei sollten nach meinem Kenntnisstand sein:
-Dasding/Unserding (SWR/SR)
-SPUTNIK (MDR)
-NJOY (NDR) - einziges werbefinanziertes Programm ist NDR2
-ON3RADIO/PULS (BAYERN) - alle anderen Werbung auch B2/B4/B5 (?) - hat B+ Werbung?
-beim hr alle werbefinanziert außer hr2
-beim rbb alle werbefinanziert außer Kulturradio
-beim RB nur Nordwestradio werbefrei
Am vorbildlichsten ist demnach der NDR mit seinen werbefreien Landeswellen, die es sonst so nirgendwo gibt in Deutschland. Der hr, RB und RBB haben jeweils nur ein werbefreies Programm, der BR 2 (?), allerdings ist dort auch das Kulturprogramm in Teilen werbefinanziert.

Ergänzungen?

von Hunsrücker - am 10.05.2013 15:31
Zitat
1
Die angeforderte Ressource ist nicht im Archiv


weil das ForumScript das "URL" hinten mit ranklemmt und die URL zerstückelt. dann gehts natürlich nicht. sorry, hab das erst jetzt gesehen, dass das FOrum mit der "alten URL" in der Web-Archive URL nicht klar kommt hier der Direktlink:

http://web.archive.org/web/20001003010713/http://www.einslive.de/cgi-bin/ps_aktuell.pl?ref=playlist1

das hab ich damals noch auf MCs (Audiocassetten) mitgeschnitten von satelliten Astra!!! :D


Zitat
2
Felix waren ein Projekt


naja geklaut hat wohl eher Snoop Dogg (I wanna make you wet) von Felix - "Dont you want me". was indertat ein Projekt war.

aber inzwischen bedient sich ja sogar Shaun Paul / Arash fleißig bei Ice MC. "You make me go up" ist doch nichts anderes als "Think about the way " rückwärts!

Und David Guetta klaut bei Alice Deejay (Better off alone): Work hard play hard, work hard, play hard und zwischendurch paar Schimpfwörter "hustler...nigga"...yeah Work hard play hard, work hard, play hard Work hard play hard, work hard, play hard Work hard play hard, work hard, play hard Work hard play hard, work hard, play hard Work hard play hard, work hard, play hard Work hard play hard, work hard, play hard Work hard play hard, work hard, play hard Work hard play hard, work hard, play hard und so gehts die restlichen zweieinhalb Minuten weiter :kotz:

Und Pitbull klaut bei Aha !!
(Take on me)
haben die eigentlich alle keine Ideen mehr?? so eine Scheißmusik heute...

von - - am 11.05.2013 08:13
zu Eins Live noch etwas.


Scooter...

Zitat
Radioforen
wurde auf Platz 19 nur kurz mit den Worten zitiert, dass der nun folgende Platz eigentlich nur aus zwei sich wiederholenden Worten bestehen würde, dann wurde kurz "Hyper Hyper" eingeblendet, und das war es. Danach wurde direkt zu Platz 18 weiter geleitet. War wohl zu peinlich, das zu spielen...Aber hauptsache 7 mal die Toten Hosen....


Quelle http://www.radioforen.de/index.php?threads/einiges-neu-bei-1live-ab-april-2013.36485/page-8#post-630799

von - - am 11.05.2013 08:47
Zitat
peppi477
Kinders, lasst den Kindergarten in Köln doch machen. Die erfinden ja sogar DJ's, die aus drei Personen bestehen (Felix). Wenn ihr eure ganzen aufgezählten Eurodance - Sachen hören wollt, kann ich euch den in Kürze wieder stattfindenden 90'er Tag auf Kick!FM empfehlen, denn da werden diese Tracks mit Garantie gespielt, und das auch bis zum Ende. Termin wird noch bekannt gegeben.

So sieht's aus. Weder WDR 2 noch 1LIVE sind bei mir noch irgendwo abgespeichert. Die einzige Welle aus Köln die noch ein mein Radio kommt ist WDR 5. Sind wir ehrlich... Es gibt nur zwei Möglichkeiten: Entweder der WDR Hörfunk ist mangels Können nicht in der Lage ordentliche Programme auf seiner ersten und zweiten Welle zu verbreiten oder er will es nicht. Letzteres scheint der Fall zu sein, denn Kritik prallt ja ab wie an einer Gummiwand oder wird einfach ignoriert. Dem mündigen Hörer bleibt nur umzuschalten und den WDR konsequent genauso zu ignorieren. Außerdem Freunden, Verwandten und Bekannten das selbe empfehlen und auf Alternativen ausweichen. Es gibt genug davon. Und wenn's radio NRW ist, ist doch egal. Anders begreift die rheinische Runzelrübe in Köln offenbar nicht was es bedeutet eine Anstalt des öffentlichen Rechts zu sein.

von Sebastian Dohrmann - am 12.05.2013 11:44
und was ist mit FH europa die sind doch ganz gut?!

ansonsten frage ich mich was man in NRW so hört den lieben langen Tag nebenbei...vor allem nachmittags wenn man von der Arbeit kommt und mal wieder in einem der 100 km Stau steckt seit der BFBS Abschaltung !?!?!

auf gezieltes Zuhören und Konzentrieren (WDR 5) hat man vll. grad gar keine Lust weil man das erst nach Feierabend kann wenns ruhiger wird, und auf FH Europa läuft gerade denn bestimmt die türkische Sendung

also was tun?? würde mich echt mal inetressieren ...Radio NRw ist doch auch net viel besser !! wenn auch etwas flotter als der WDr mit seinen drei Dudelwellen

von - - am 12.05.2013 22:01
Zitat
ParadiseFM
ansonsten frage ich mich was man in NRW so hört den lieben langen Tag nebenbei...vor allem nachmittags wenn man von der Arbeit kommt und mal wieder in einem der 100 km Stau steckt seit der BFBS Abschaltung !?!?!


Tja, der Durchschnitts NRW'ler wird vollkommen zufrieden die gewohnten Programme seines Vertrauens hören, grade 1Live ist vollkommen zu Unrecht sehr beliebt.
Ansonsten werden wohl auch recht viel CDs oder MP3s gespielt, so ists mir zumindest aufgefallen.
Ich persönlich höre im Autoradio immer noch BFBS, aber das Signal dürfte wahrscheinlich für Normalos nicht mehr ausreichend sein - ansonsten sind auch Campusradios wie CT oder Eldoradio hörenswert, die aber auch größtenteils an der Bevölkerung vorbei senden.

von pg09 - am 12.05.2013 22:54
Also von 2000 bis etwa 2005 rum waren sowohl WDR 4 als auch 1 LIVE nicht schlecht. Damals gab es bei 1 LIVE noch richtige Sendungen mit kreativen Namen und so etwas wie Musikjournalismus. Der findet ja heute - wenn überhaupt - nur noch nach 22 Uhr statt. WDR 2 war zwar schon immer musikalisch sehr seicht, aber dafür auch wesentlich breiter aufgestellt als NDR 2. So liefen damals auf WDR 2 auch noch Titel aus den 60ern und 70ern. Die kamen dann bei NDR 2 im Mai 2005 mit dem Spruch "Einfach mehr Auswahl" dazu - verschwanden aber auch recht bald wieder und man verfiel in das alte Dudelmuster.

von - - am 13.05.2013 05:35
Zitat
ParadiseFM
und was ist mit FH europa die sind doch ganz gut?!

Funkhaus Europa kann mal für zwischendurch eine Alternative sein, aber wenn man eben ein anspruchsvolles Pop/Rock-Programm oder ein progressives Jugendprogramm sucht, sprich etwas analog zu BBC Radio 1 und 2 kann FH Europa hier nunmal nicht alles bedienen.
Zitat
ParadiseFM
ansonsten frage ich mich was man in NRW so hört den lieben langen Tag nebenbei...vor allem nachmittags wenn man von der Arbeit kommt und mal wieder in einem der 100 km Stau steckt seit der BFBS Abschaltung !?!?!

Na ja, früher war BFBS die Alternative in NRW, auch weil man sich noch stärker an BBC Radio 1 orientiert hat. In der letzten Zeit vor der Abschaltung hat BFBS in meinen Augen stark abgebaut. Die Musik im Tagesprogramm wiederholte sich zunehmend und wurde unprogressiver bis dudelig. Zum Schluss war der Verlust dann nicht mehr so schmerzhaft. Wenn BFBS heute auch noch so ist, wäre es auch bei landesweiter Verbreitung keine Alternative mehr.
Zitat
ParadiseFM
auf gezieltes Zuhören und Konzentrieren (WDR 5) hat man vll. grad gar keine Lust weil man das erst nach Feierabend kann wenns ruhiger wird, und auf FH Europa läuft gerade denn bestimmt die türkische Sendung

Richtig. Dieses Problem gibt es zu mehreren Tageszeiten. Es ist meiner Meinung nach auch völlig unnötig, dass die Berichte von heute auf WDR 2 und WDR 5 gleichzeitig laufen. Denn in dieser halben Stunde gibt es in NRW kein landesweites Pop-Radio. 1LIVE hat Plan B, oft mit langen Gesprächen, WDR 2 und 5 Berichte von heute, WDR 3, 4 und FH Europa scheiden wegen des Formats aus.
Zitat
ParadiseFM
also was tun?? würde mich echt mal inetressieren ...Radio NRw ist doch auch net viel besser !! wenn auch etwas flotter als der WDr mit seinen drei Dudelwellen

Täusch Dich nicht... radio NRW ist immer noch privater Dudelfunk, aber die Musik ist inzwischen deutlich mutiger als bei WDR 2.

von Sebastian Dohrmann - am 13.05.2013 07:03
Zitat
Staumelder
Jeder Titel ist mit Emotionen verbunden. Wenn sich 19jährige (die die Eurodance-Phase nicht wirklich erlebt haben) On AIr über U96 etc. lustig machen, ist das für mich ein Abschaltgrund.


Es ist ja nicht nur das! So "billig" aus heutiger Sicht manche Titel im nachhinein auch klingen moegen: Eurodance und Techno waren damals einfach wirklich was musikalisch voellig neues. Sowas gab es vorher einfach nicht, allenfalls in Form von Acid und House. Man muss da schon von einer Art Revolution der populaeren Musik sprechen. Aehnlich sehe ich es mit Grunge und Crossover, die ploetzlich dem verschnarchten 80er Metal ordentlich den Marsch bliesen und eine ganz neue Art von Gitarrenmusik einlaeuteten.

Aus meiner Sicht waren die 90er auch wirklich das letzte Jahrzehnt, in dem noch musikalische Innovationen geschahen. Danach wurden ja nur noch verschiedene Stile miteinander verwurschtelt. Was haben die heutigen Black/Hiphop/Elektro-Sternchen denn musikalisch wesentlich mehr zu bieten, ausser dass sie Stile tlw. vermischen, die in den 90ern noch unvereinbar waren? Aehnlich ist es im Rockbereich, da gibt es zwar haufenweise Stilrichtungen und Untergenres, aber alles ist letztendlich nur eine Melange von dem, was in den 90ern entstanden ist.

von Habakukk - am 16.05.2013 11:23
Zitat
Paradise FM
ansonsten frage ich mich was man in NRW so hört den lieben langen Tag nebenbei...vor allem nachmittags wenn man von der Arbeit kommt und mal wieder in einem der 100 km Stau steckt seit der BFBS Abschaltung !?!?!


kick!fm :verpiss:

Zitat
Paradise FM
also was tun?? würde mich echt mal inetressieren ...Radio NRw ist doch auch net viel besser !! wenn auch etwas flotter als der WDr mit seinen drei Dudelwellen

Also ich denke schon dass WDR 4 für viele noch akzeptabel ist mit seinem Tagesprogramm auch wenn man stark abgebaut hat und immer mehr englische Dudeloldies bringt. 1LIVE und WDR2 könnte ich mir nicht antun, da ersteres völlig anspruchslos ist und zweiteres in letzter Zeit auch immer mehr auf das Dudelfunk-Format aufgesprungen ist. Für Klassikfans sicherlich WDR 3, ansonsten vllt Sender aus den benachbarten Ländern (Hessen, RLP, NL...) ;)

von Hunsrücker - am 16.05.2013 15:21
Zitat
Du hast also ne 1500€ Sat-Anlage aufm Auto
Du hast also ne 1500€ Sat-Anlage aufm Auto


Falsch: Ich habe gar kein Auto!
Und wenn, dann würde ich statt des Radios nur eine schwarze Platte einbauen weil mich das Gequatsche der Sender nur noch nervt.
Da würde ich so dermaßen aggressiv werden, dass dasLenkrad etliche Löcher hätte vom Reinbeißen!

Zitat

Die Hörer dürfen wieder wählen was sie hören wollen.


Aus welchen Jahrzehnt denn? Wieder die 90er oder sind diesmal die Jahre ab 2000 dran???

von - - am 17.05.2013 17:33
Zitat
ParadiseFM
Falsch: Ich habe gar kein Auto!
Und wenn, dann würde ich statt des Radios nur eine schwarze Platte einbauen weil mich das Gequatsche der Sender nur noch nervt.
Da würde ich so dermaßen aggressiv werden, dass dasLenkrad etliche Löcher hätte vom Reinbeißen!


Wofür gibt es denn bei Autoradios meist einen eingebauten CD-Player und einen Line-In Anschluss? :D
Außerdem eignen sich Autoradios (natürlich nicht 30 Euro Modelle vom Discounter) oft vorzüglich für FM-DX.

Aber das ist jetzt ziemlich OT.

von pg09 - am 17.05.2013 21:49
Tja, die sind wohl gerade auf nem Dance-Trip.
Heute schon gehört:

Zitat
WDR
16:47 Uhr Coldplay
Paradise (Tiesto Remix)


15:56:42 Wankelmut & Emma Louise
My head is a jungle

15:24:40 Alex Gaudino feat. Chrystal Waters Destination Calabria

15:04:03 Daft Punk feat. Pharrell Get Lucky

14:49:55 Sam Sparro Black & Gold

14:16:29 Yves Larock feat. Jaba Rise Up

13:23:47 David Guetta feat. Kid Cudi Memories

13:04:19 Taio Cruz There she goes


:eek:

Und weiter geht's:

http://www.einslive.de/musik/extras/2013/05/130523_david_guetta_gewinnen.jsp

Haben die zur Zeit irgendne Aktion laufen von der wir nix wissen???

Oder möchten sie sich nur bei den Hörern für die blöden Kommentare vom 90er-Tag entschuldigen?
Wie man hört, haben sich da ja doch einige beschwert über das dumme und verachtende Gelaber.

von - - am 27.05.2013 15:05
Oder sie wollen mit Radio NRW mitziehen, denn die sind schon seit längeren "härter" geworden. Beim durchzappen stoße ich sehr oft auf Dancetitel oder am Freitagnachmittag kam auf Radio 90,1 sogar Nirvana mit Smells like teen spirit.

Hab gerade mal die Playlist von Radio 90,1 überflogen. Auffällig waren:

Call On Me Eric Prydz
There She Goes Taio Cruz
Levels Avicii
I Gotta Feeling Black Eyed Peas
Crying At The Discoteque Alcazar
Ma Cherie DJ Antoine
Don't You Worry Child Swedish House Mafia
I Love It Icona Pop
DJ Got Us Fallin' In Love Usher
Hangover Taio Cruz
Yeah 3x Chris Brown
Groove Jet Spiller
Play Hard David Guetta
One More Time Daft Punk
When Love Takes Over David Guetta

Die Da Fantastischen Vier
Axel F Harold Faltermeyer
Basket Case Green Day
Smells Like Teen Spirit Nirvana
We Will Rock You Queen
You Spin Me Round Dead Or Alive
Jeanny Falco
They Don't Care About Us Michael Jackson
Owner Of A Lonely Heart Yes
The Safety Dance Men Without Hats

von WellenJäger - am 27.05.2013 20:56
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.