Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radiohörer-Forum
Beiträge im Thema:
42
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Rheinländer, -, iro, pg09, Spacelab, Japhi, Bolivar diGriz, rolling_stone, Hunsrücker, nürnberger, ardey.fm, Mathias Volta

Für sowas wird Internet Traffic verschwendet! * Fadende Internet Radio Streams*

Startbeitrag von Rheinländer am 15.04.2013 16:47

http://41.221.192.2:8000/praiafm.mp3

Bestes Beispiel aktuell 18:45uhr 15.4.2013

Da ist sogar ein anderer Sender zu hören, schw.... is sowas :amd: Peinlicher gehts echt nicht mehr in der heutigen zeit den Leuten sowas an zu drehen

Antworten:

Hab auch eben mal rein gehört. Klingt eher so, als ob einfach ein UKW-Receiver auf DX steht und dann an einen PC rangeklemmt wird. Is ja peinlich. Wie hast du das denn gefunden?

Erinnert mich an die Zeit, wenn wir auf B-Radio im südhessischen Birkenau auf der Frequenz 94,6 MHz fertigwaren und nach der Abschaltung wieder hr1 von der benachbarten 94,4 durchkam. Klang ähnlich chaotisch.

von rolling_stone - am 15.04.2013 16:55
Das ist auf jeden Fall nicht der einzige derartige Stream. Kommt wohl öfter vor, daß einfach das UKW-Signal gestreamt wird. Und wenn dann noch Tropo der Stärke 10+ herrscht (wie aktuell auf den Kapverden), dann kommt eben sowas dabei raus...
Das war übrigens auch bei BNL Rocks on-air-stream (99 MHz) so.

von iro - am 15.04.2013 17:44
und schon ist obiger Link nicht mehr abrufbar. Was das wohl zu bedeuten hat...

von rolling_stone - am 15.04.2013 18:31
Zitat
rolling_stone
und schon ist obiger Link nicht mehr abrufbar. Was das wohl zu bedeuten hat...

also bei mir funktioniert er tadellos - allerdings scheint das Signal wirklich von UKW zu kommen, könnte sein dass der Empfänger auf den Kanaren steht. :joke:

von Hunsrücker - am 15.04.2013 19:00
Zitat
iro
Das ist auf jeden Fall nicht der einzige derartige Stream. Kommt wohl öfter vor, daß einfach das UKW-Signal gestreamt wird. Und wenn dann noch Tropo der Stärke 10+ herrscht (wie aktuell auf den Kapverden), dann kommt eben sowas dabei raus...
Das war übrigens auch bei BNL Rocks on-air-stream (99 MHz) so.


Eben, auf den Kapverden herrschen bekannterweise oft extremste Tropoöffnungen, wer weiß was da grade reinzündet.
Ob das dann natürlich so sonderlich sinnvoll ist dort ein Signal von UKW abzugreifen steht auf einem anderen Blatt. Dem Betreiber weiß vielleicht gar nicht, dass grade dort das Signal leicht gestört werden kann.

von pg09 - am 15.04.2013 21:38
http://41.221.192.2:8000/rcv.mp3
http://41.221.192.2:8000/rcvmais.mp3
scheinen auch vom UKW-Signal abgenommen zu werden.

von iro - am 16.04.2013 04:51
Nun scheint es einigermaßen zu klappen, auch wenn die S stark Zischeln . Radio Star auf Marseille ist dafür auch so ein Kandidat, da wird das signal wohl auch von woher geholt.

Sowas sollte man wirklich nur machen wenn man einen starken Sender im Umkreis hat.

von Rheinländer - am 16.04.2013 05:04
Im Fall von Praia FM könnte es ja sogar durchaus sein, daß der Sender stark und im Umkreis ist. Nur daß das dann bei Tropo "10+" auch nichts mehr nützt.
Wenn ich mir überlege, wie hier schon bei Tropo "3-4" Ortssender durch Schweden oder Briten weggedrückt wurden...

von iro - am 16.04.2013 08:05
Also Linz oder Bonn wird man hier auch beim stärksten Tropo eher nicht weg bekommen. So kleine funzeln wie die von den Lokalradios, dürfte einfacher gehen

von Rheinländer - am 16.04.2013 09:55
Der stream bricht aktuell schon teils fast völlig weg. Kommt aber immer wieder komplett störungsfrei wieder hoch, offenbar hat man da doch etwas dran verändert?

von Rheinländer - am 16.04.2013 10:07
Zitat

Also Linz oder Bonn wird man hier auch beim stärksten Tropo eher nicht weg bekommen

Da sei Dir mal nicht so sicher! Allerdings ist "stärkstes Tropo" in unseren Breiten auch nicht mit dem aktuellen Tropo auf/bei den Kapverden vergleichbar.
http://www.dxinfocentre.com/tropo_nat.html
Sowas werden wir hier wohl niemals erleben.
94.1 ist die Frequenz von Praia FM. Ob wir da heute noch Tropo-DX auf dem Stream erleben dürfen? :D

von iro - am 16.04.2013 11:28
Wo du schon Linz erwähnst: Als ich gestern von Dortmund zurück nach Moers gefahren bin (A40), wurde unterwegs überraschend in der Tat stellenweise Linz (92.4 MHz) von Lingen komplett weggedrückt, sogar der RDS meldete NDR. Also war auch hier leichtes Tropo aus nördlichen Richtungen. Also auch Großsender sind keineswegs immun gegen Tropo.

von Bolivar diGriz - am 16.04.2013 12:19
Moers ist ja ein ganzes Stück nördlicher als ich es bin, ich habe ja quasi Sichtverbindung. Zu mal die meisten Normalen radios breite Filter haben, da bekommt man meist eh nix von mit wenn Tropo oder ES ist.

von Rheinländer - am 16.04.2013 14:24
Zitat
Exidor
Als ich gestern von Dortmund zurück nach Moers gefahren bin (A40), wurde unterwegs überraschend in der Tat stellenweise Linz (92.4 MHz) von Lingen komplett weggedrückt, sogar der RDS meldete NDR.


92,4 ist NDR1 NDS aus Osnabrück, Lingen wäre 92,8 MHz. ;-)

von Mathias Volta - am 16.04.2013 15:00
Meinte ich ja! (Osnabrück) ;-)

Osnabrück geht in Dortmund zwar ständig, aber Linz eben auch (in Kley, wo ich war).

von Bolivar diGriz - am 16.04.2013 15:15
Osnabrück ist in Dortmund meist auf RDS-Niveau, genauso wie die 95,4 aus Münster (160W). Ich glaube Linz ist da schon eher ein Glücksfall ;-)

von Japhi - am 16.04.2013 16:12
Stymmt beides sozusagen, Osnabrück dominiert die 92.4 nahezu überall, außer eben im südwestlichen Stadtgebiet, wo beim stufenweisen Abgang Richtung Ruhrtal immer wieder recht großräumige "Südwestlagen" gegeben sind - und auch der Iserlohner Overspill-Killer auf 92.5 nicht mehr so stark ins Gewicht fällt. Auch Genk 97.9 (früher auch 89.9) und andere Belgier erreichen dort auf freier Strecke oft beachtliche Feldstärken...upps, I did OT again, btt, please!

von ardey.fm - am 16.04.2013 18:22
Auf dem Stream ist jetzt ein deutliches Faden zu hören, als wäre auf der Nachbarfrequenz ein starker Sender. Auf 94.0 sendet ja ein recht starker Sender aus dem Senegal, könnte also durchaus hinkommen.
Sollte man auf jeden Fall mal ne zeitlang beobachten.

von pg09 - am 16.04.2013 23:44
Zitat
pg09
Auf dem Stream ist jetzt ein deutliches Faden zu hören, als wäre auf der Nachbarfrequenz ein starker Sender. Auf 94.0 sendet ja ein recht starker Sender aus dem Senegal, könnte also durchaus hinkommen.
Sollte man auf jeden Fall mal ne zeitlang beobachten.


Dafür das dort aktuell extremes Tropo sein müßte, laut karte ist der sender aber noch relativ deutlich zu hören. Ich hab damit gerechnet so gut wie nix mehr zu hören

von Rheinländer - am 17.04.2013 04:41
Eine Menge kleinerer Radiosender z.b. in Spanien, Osteuropa / Balkan und Belgien aber auch bayer. Lokalradios verfahren so: PC an Tuner oder Kabelnetz, dazu ne möglichst billige Wurfantenne, Netzwerkkabel ran - fertig ist der Stream! Führt natürlich entsprechend zu Störungen wenn mal was ausfällt oder was anderes reindrückt. aber ist kostengünstig, weil die Hardware eh rumsteht und man keinen ext. Anbieter bezahlen muss wenns man selber hostet

Oft stehen diese Geräte nicht wie vermutet irgendwo weit weg beim Chef zuhause sondern einfach im Netzwerkraum (!) oder irgendwo im Keller . da ist das Signal natürlich entsprechend schwach oder es pfeift und säuselt im Hintergrund durch Störungen von Router, PC usw.


Es gibt auch viele große Sender die UKW streamen:

Keks FM (SPB 91.1 bzw. Moskau 89.9)
RSH (Kiel 102.4)
Ostseewelle (Marlow 104.8)
Radio Veronica NL (95.5 Hilversum)
Fresh FM (95.7Amsterdam)
Radio 2day (89.0 Olympiaturm)
Radio Berg (105.2)
Radio City SLO (Laibach-Schanze 99.5)
Energy Wien (104.2 Donauturm)
Charivari München (95.5 Olympiaturm)
Alsterradio (106.8 Rahlstedt)


dazu fast alles aus Malta

Kiss FM (91.3)
Bay Radio(89.7)
Calypso (101.8)
Campus FM (103.7)
Deejays (95.6)
Super One (92.7)
R. 101 (101.0)
R. Hompesch (90.0)
PBS 1 (93.7)
R. Maria (102.3)
RTK (103 Mhz)
Smash (104.6
Vibe (88.7
XFM (100.2)
Bastjanizi (95.0)
BKR (94.5)
Christian Light (105.4)
NRG (96.4)
Kottoner (98 MHz)
Lehen il Quala (106.3)
Luminaria (106.9)
Sacre Cuor (105.2)

Ich hab da schopn die eigenwilligsten Konstruktionen gesehen, zb PCs mit kapuuter Festplatte die mehrmals am Tag resettet werden mussten oder Laptop ohne Bildbaterie also blackscreen

siehe auch http://radioforum.foren.mysnip.de/read.php?13738,340217,340231

http://radioforum.foren.mysnip.de/read.php?8773,199281,199283

von - - am 17.04.2013 08:05
Zitat
Rheinländer
Also Linz oder Bonn wird man hier auch beim stärksten Tropo eher nicht weg bekommen. So kleine funzeln wie die von den Lokalradios, dürfte einfacher gehen


Bei Tropo vll. nicht aber auch da kann es sein dass Grünten 90.7 mal von Ochsenkopf auf gleicher QRG angekratzt wird. das selbe auf der 104.4 . gibts häufiger.

aber bei Sporadic-E hatte ich zb schon Ortssender in Norddeutschland weg:
Bungsberg 89.9 -http://www.youtube.com/watch?v=o63zg0za5vQ
Hamburg 90.3 - http://www.youtube.com/watch?v=Pcj2En-MihM
Hamburg 89.5 - http://www.youtube.com/watch?v=2G3Qu19LRw4
Dannenberg 91.2 - http://www.youtube.com/watch?v=8lQ_pNZjFqo
Hamburg 87.6, der ist schnell mal weg: http://www.youtube.com/watch?v=pu367ZzKND4
Schwerin 92.8
Lübeck 93.1 - http://www.youtube.com/watch?v=5OQIxXmwiUs
Höhbeck 102.2 - http://www.youtube.com/watch?v=E7VY1_BPkxg

von - - am 17.04.2013 08:30
Zitat
ParadiseFM
Zitat
Rheinländer
Also Linz oder Bonn wird man hier auch beim stärksten Tropo eher nicht weg bekommen. So kleine funzeln wie die von den Lokalradios, dürfte einfacher gehen


Bei Tropo vll. nicht aber auch da kann es sein dass Grünten 90.7 mal von Ochsenkopf auf gleicher QRG angekratzt wird. das selbe auf der 104.4 . gibts häufiger.

aber bei Sporadic-E hatte ich zb schon Ortssender in Norddeutschland weg:
Bungsberg 89.9 -http://www.youtube.com/watch?v=o63zg0za5vQ
Hamburg 90.3 - http://www.youtube.com/watch?v=Pcj2En-MihM
Hamburg 89.5 - http://www.youtube.com/watch?v=2G3Qu19LRw4
Dannenberg 91.2 - http://www.youtube.com/watch?v=8lQ_pNZjFqo
Hamburg 87.6, der ist schnell mal weg: http://www.youtube.com/watch?v=pu367ZzKND4
Schwerin 92.8
Lübeck 93.1 - http://www.youtube.com/watch?v=5OQIxXmwiUs
Höhbeck 102.2 - http://www.youtube.com/watch?v=E7VY1_BPkxg


die 87,6 is da natürlich direkt betroffen wenn ES mal stärker wird. Es kommt auch an wie stark ein sender sendet und wie weit man entfernt ist, also wie Hoch der Pegel generell ist.

In meinem Fall kann ich es mir zumindest beim Venusberg nicht vorstellen, dass der mal komplett weggedrückt würde auf WDR5 88,0


PS der von mir oben angegebene sender fadet mittlerweile komplett weg, so das leise ein anderer sender rein fadet

von Rheinländer - am 17.04.2013 10:24
Das Tropo scheint mittlerweile stark zurück gegangen zu sein, denn jetzt ist der Stream fast rauschfrei!

Zitat

so das leise ein anderer sender rein fadet


Hast du zufällig die Sprache verstanden? Wäre ja mal interessant zu wissen.

von pg09 - am 17.04.2013 21:45
Zitat
pg09
Das Tropo scheint mittlerweile stark zurück gegangen zu sein, denn jetzt ist der Stream fast rauschfrei!

Zitat

so das leise ein anderer sender rein fadet


Hast du zufällig die Sprache verstanden? Wäre ja mal interessant zu wissen.


Ganz Rauschfrei ist der generell net, zumindest habe ich ihn bisher noch nicht völlig ohne Rauschen gehört oder Zischeln.

Ne leider konnte man die Sprache nicht verstehen :-( , dass fading war heftig gewesen, die Löschten sich aber zeitweise gegenseitig aus :-D

von Rheinländer - am 18.04.2013 07:23
Na das Webstreams von UKW abgegriffen werden ist doch nix neues. ParadiseFM hat ja bereits die Ostseewelle erwähnt die deutlich rauscht und auch mal seuselt.

Classic Rock Radio hier im Saarland hatte lange Zeit nun nen deutlich rauschenden Mono Ton obwohl der Stream in 128kb/s MP3 Stereo war. Und da MP3 rauschen gar nicht mag und zur Krönung auch noch in "Stereo" statt "JointStereo" gesendet wurde, wurden "S" und "Z" laute mit deutlichen Kompressionsartefakten unterlegt.

Ich hab auch schon Webradios gehört wo man eine klassische Brummschleife zwischen PC und Tuner gebastelt hat. Das laute brummen hat den Betreiber aber offenbar nicht gestört. KissFM aus Berlin ist da so ein Kandidat. Das Brummen ist dort zwar mittlerweile weg aber es gibt immer noch das typische UKW rauschen.

Das ist halt so schön billig. Ein einfaches Radio, irgendeine alte Möhre von PC, ein Netzwerkkabel zum Router und fertig ist die Laube.

von Spacelab - am 18.04.2013 07:41
Ist halt die Frage, warum man sowas nicht einfach am Studioausgang abgreift. Ist im Endeffekt auch nicht anders, als nen UKW-Tuner dranzuhängen.

von Japhi - am 18.04.2013 07:58
naja das kann viele Ursachen haben.

Platzgründe, optische Gesichtspunkte (manche Streaming PCs sind wirklich Schrotthaufen), Studio ist immer sensibel . je mehr PCs da rumstehen um so größer ist die Fehlerquelle.

was zb bei Regionalsendungen oder wenn gerade nichts aus diesem Studio kommt sondern der Mantel von irgendwo anders?

usw.

von - - am 18.04.2013 08:02
Und dabei gibt es mittlerweile so schöne Streaminglösungen. Da hat man nur noch ein Gerät zum Rackeinbau (oder notfalls auch zum daneben stellen) und das Teil benötigt nur Strom, Audiosignal (Analog oder Digital) und einen Netzwerkanschluss. Das Gerät hat nur ganz wenige Tasten und ein Display um die wichtigsten Einstellungen zu machen und fertig. Von Omnia gibt es sogar so eine eine Streaming Kiste mit eingebautem Klangverbieger. Der Nachteil: die Geräte kosten Geld. Und solange ein klappriges Kofferradio mit Netzteil und ein ur-alt PC der von Gaffatape zusammen gehalten wird (hab ich selbst schon gesehen) das gleiche machen braucht man ja kein Geld auszugeben. Obs rauscht, fiept oder brummt ist dabei doch total egal solange sich keiner beschwert.

von Spacelab - am 18.04.2013 08:15
Zitat
Spacelab
Und dabei gibt es mittlerweile so schöne Streaminglösungen. Da hat man nur noch ein Gerät zum Rackeinbau (oder notfalls auch zum daneben stellen) und das Teil benötigt nur Strom, Audiosignal (Analog oder Digital) und einen Netzwerkanschluss. Das Gerät hat nur ganz wenige Tasten und ein Display um die wichtigsten Einstellungen zu machen und fertig. Von Omnia gibt es sogar so eine eine Streaming Kiste mit eingebautem Klangverbieger. Der Nachteil: die Geräte kosten Geld. Und solange ein klappriges Kofferradio mit Netzteil und ein ur-alt PC der von Gaffatape zusammen gehalten wird (hab ich selbst schon gesehen) das gleiche machen braucht man ja kein Geld auszugeben. Obs rauscht, fiept oder brummt ist dabei doch total egal solange sich keiner beschwert.


Spätestens wenn wir in wenigen wochen so richtig sporadic-e haben trennt sich die spreu vom weizen

von Rheinländer - am 18.04.2013 11:17
Vielleicht nutzen die Sender das ja auch zur Signalkontrolle: UKW-Sender läuft/läuft nicht, Kaffee ist fertig....

von iro - am 18.04.2013 13:28
Zitat
SL
Der Nachteil: die Geräte kosten Geld. Und solange ein klappriges Kofferradio mit Netzteil und ein ur-alt PC der von Gaffatape zusammen gehalten wird (hab ich selbst schon gesehen) das gleiche machen braucht man ja kein Geld auszugeben


100% Zustimmung! Habe schon oftmals gedacht, ich traue meinen Augen nicht, was es für abenteuerliche Konstruktionen gibt.

Zitat
iro
Vielleicht nutzen die Sender das ja auch zur Signalkontrolle: UKW-Sender läuft/läuft nicht


Naja, macht das Sinn? Die meisten sind ja Mehrfrequenzstandorte zb RSH mit Sitz in Kiel kann im Stream-Raum eben nur die 101.5 bekommen! Wenn denn die angepinnte Antenne mal von der Wand fällt gehts Rauschen los. So. Bei Senderausfall Kiel bekommt es aber keiner mit, denn auf das Rauschen musste man sie auch erst aufmerksam machen. von selbst merkt es keiner! Und im Studio läuft meistens das Output und nicht das Rücksignal vom Sender, was mehr Sinn machen würde. Denn wenns aufm Kopfhörer rauscht, ich aber beim Reden Pegel habe, stimmt ja definitiv was nicht! Bei Senderausfall anderer QRGs ist man ja leider auf die Hörer angewiesen denn die Telekom behauptet selbst bei Störungen so oft man könne nichts feststellen Mann mann man! Und von sich aus rufen die sicher nicht an außer bei Wartungsarbeiten oder Umswitch.


Bei Einfrequenzstandorten kann das schon sein wobei die oft gar keinen Stream haben oder nur 48 kbps und da macht es keinen Unterschied ob es klirrt oder rauscht.

von - - am 18.04.2013 18:31
Bei RSH sicher nicht. Aber z.B. bei BNL Rock gab es ja einen Studiostream und einen direkt von der 99.0 abgenommenen, der vermutlich genau diesen Zweck erfüllen sollte.
Also ähnlich wie diese berühmte erste webcam, mit der geschaut wurde, ob der Kaffee schon durchgelaufen ist :D

von iro - am 18.04.2013 18:45
Ich musste erstmal googlen was das für ein Sender ist. Offenbar haben die gar keine legale Frequenz, zumindest ist bei ukwtv.de keine gelistet und auf

http://forum.digitalfernsehen.de/forum/analog-ecke/315376-bnl-rock.html

wird von einer (anderen) Piraten-QRG gelistet. Da es ein belgisches Projekt ist wird der Link wohl erlaubt sein.

Denke da wird es eher eine Kostenfrage sein oder eben um zu schauen ob der "Masten noch steht" oder die Behörde schon vorbeigeschaut hat.

Weißt du da mehr zu diesem Projekt und den Sendeanlagen / Frequenzwechsel?

von - - am 18.04.2013 18:57
wenn Ö3 bei tropo mal durch drückt oder HR1? hört man in Holland aber keine Rockmusik mehr, es sei den man schaltet 1Live ein :cool:

von Rheinländer - am 18.04.2013 18:58
Du verwexxelst da was: Eins Live spielt keine Rockmucke (sowas wie Led Zeppelin, ZZ Top, AC/DC,...) sondern pseudo-intellektuellen Indiekram für Dauerstudenten im 35. Semester :)

von - - am 18.04.2013 19:05
Zitat

Da es ein belgisches Projekt ist wird der Link wohl erlaubt sein

Da hättest Du nichtmal zum DFforum rüberschauen müssen. Hier gibt es auch einen Thread dazu...
http://radioforum.foren.mysnip.de/read.php?8773,1053236,page=1

Obwohl der DF-Thread das schneller auf den Punkt bringt ;) Es steht eigentlich alles wesentliche in den ersten Beiträgen drin. Sendung via Kall 3955 (dafür der Studiostream). Ob die 99 FM auch dort drinsteht weiß ich nicht (mein Bedarf an DFForum ist für heute schon gestillt), jedenfalls kam die aus Michaels Barracke in Belgistan. Eine zeitlang...

von iro - am 18.04.2013 22:16
Zitat
ParadiseFM
Du verwexxelst da was: Eins Live spielt keine Rockmucke (sowas wie Led Zeppelin, ZZ Top, AC/DC,...) sondern pseudo-intellektuellen Indiekram für Dauerstudenten im 35. Semester :)

Und was hat das jetzt mit fadenden Internetradiostreams zu tun? :rolleyes:

von Hunsrücker - am 19.04.2013 12:35
Ich bezog mich auf diese Aussage:

Zitat
1
wenn Ö3 bei tropo mal durch drückt oder HR1? hört man in Holland aber keine Rockmusik mehr, es sei den man schaltet 1Live ein


Da könnte man nun ebenso spitzfindig fragen, was das mit dem Thema noch zu tun hat.

Du merkst also: Es gibt immer zwei Möglichkeiten - entweder gleich wie ein Wachhund "Off-Topic!" blaffen, oder drüber schmunzeln und schweigen statt eines weiteren OT-Kommentares abzugeben! Der bringt die Diskussion nämlich nicht weiter.

Und um mal wieder aufs Thema zu sprechen zu können: Auch der Aachener Sender "ANTENNE AC" greift seinen Stream von UKW ab oder hat dies zumindest bis zum "Supergau" der Aachener Radiolandschaft getan.

von - - am 19.04.2013 14:40
Jetzt ist auch ein Video der Tropoöffnung auf den Kapverdischen Inseln aufgetaucht mit Signalen aus 1500km Distanz:

http://www.youtube.com/watch?v=E6LIQgI_gfU

Da wunderts mich ehrlich gesagt nicht, dass da mal was lokales weggezündet oder zumindest angezischelt wird. 1500km nur mit Teleskop Antenne ist ja in unseren Breiten so gut wie nicht möglich.

von pg09 - am 23.04.2013 23:07
Derzeit scheint laut Hepburn auf den Kapverden wieder ordentlich Tropo zu herrschen.

Praia FM speist den Stream natürlich nach wie vor über UKW und klang vorhin so:

http://www64.zippyshare.com/v/dLtfSxJ0/file.html

Auch jetzt klingt es noch genauso. :D

Ob das wohl wirklich nur am Tropo liegt? Irgendwie klingt das ganze auch ein bisschen so als wäre das Radio nicht ganz korrekt auf die Frequenz abgestimmt.

von pg09 - am 25.05.2015 20:25
Gong 96,3 München: Mono und UKW-Gezischel im Hintergrund:
http://radigo01.nci.de:8000/high_q

:)

von nürnberger - am 27.05.2015 14:41
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.