Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radiohörer-Forum
Beiträge im Thema:
20
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Hunsrücker, Wrzlbrnft, -, Tracker001, Habakukk, iro, Sebastian Dohrmann, Thomas (Metal), pg09, Scrat, ... und 4 weitere

Rockmusik vor dem Aus?

Startbeitrag von Wrzlbrnft am 24.04.2013 09:53

(Vorweg: Ja, der Titel musste sein :D )

Mittlerweile dürfte es auch der Letzte bemerkt haben: Das Sätzchen "Dance ist tot", das hier noch in dutzenden Threads aus den Nullziger™-Jahren gefunden werden kann, trifft heute definitiv nicht mehr zu. Elektronische Dance-Musik ist heutzutags auch auf deutschen Sendern wieder allerorten zu finden. Songs wie jene von Avicii, Zedd oder LMFAO sind bei der jugendlichen Zielgruppe wieder beliebt und dominieren heute die Playlists vieler CHR-Programme.

Demgegenüber ist der Anteil an R'n'B-Säuselmucke rapide zurück gegangen (zum Glück! - meine Meinung ;) ), ABER vor allem der Anteil an Rockmusik scheint mir bei vielen Sendern zurückgegangen zu sein. Bei den öffentlich-rechtlichen weniger, bei manchen Privatsendern jedoch fast ganz.

Auch hier fällt mir in immer mehr Diskussionen auf, wie Rock-Songs von einigen systematisch als unpassend und verbannenswert bezeichnet werden. Noch heftiger scheint es mir im sonst so gelobten Ausland zu sein. In den Niederlanden muss man Rockmusik fast mit der Lupe suchen. Am Ehesten wird man wohl noch bei 3FM fündig. Auch in Frankreich kann sich glücklich schätzen, wer etwa "OUÏ FM" empfängt. Der einstige recht anhörbare Sender "Virgin Radio" (früher Europe 2) hat sich ja mittlerweile auch fast aller Gitarrensongs entledigt. Ähnlich trüb sieht es diesbezüglich im radiotechnisch von mir früher hochgeschätzten Rumänien aus, wo mir gerade mal in Bukarest ein Classic-Rock-Programm begegnet ist.

Wie sieht ihr das Ganze? Ist Rock heute quasi die Dance-Musik der 00er-Jahre (Himmel, was für eine Frage :D) ? Glaubt ihr, dass Rockmusik bei uns in den nächsten Jahren ähnlich "uncool" wird, wie Dance-Musik im letzten Jahrzehnt?

Antworten:

Classic Rock/Mainstream Rock ist im Prinzip schon seit dem Ende der 1980er tot. Man soll es ja kaum glauben, dass Bands wie Asia, REO Speedwagon oder Saga nach wie vor aktiv sind und munter Platten produzieren. Hören will das aber kaum noch einer außer alten, eingefleischten Fans.

Was inzwischen nach einer Talsohle wieder im kommen ist, das ist Alternative/Nu Rock (Strömung aus den USA, wichtige Vertreter u.a. Linkin Park, Limp Bizkit). Bands wie Imagine Dragons oder Gaslight Anthem (Nr. 1 der deutschen Album Charts!) stürmen aktuell die Charts.

Völlig out ist aktuell der klassische Brit-Rock, im Indie/Alternative-Bereich sind neue Strömungen gefragt, die eher Richtung Folk (Mumforfd & Sons, Arcade Fire) oder Elektronik (Foster the People) gehen.

Rockmusik wird es immer geben, nur die einzelnen Strömungen sind halt unterschiedlich.

von Ihre Majestät - am 24.04.2013 10:12
Ich glaube nicht. Mein Problem ist einfach: Gibt es überhaupt noch aktuelle Rockmusik, die gut ist?! Wenn, dann ein paar Sachen aus dem Indiebereich, aber so die Bretter bleiben aus. Was es noch gibt: Dudel"rock" von den Ärzten und Linkin Park, was aber eher im Popbereich angesiedelt ist und furchtbar nervt.

Der Trend geht eher zu elektronischer Rockmusik, siehe Muse - Follow Me (mit Nero) oder das Korn-Album mit Skrillex. Auch gut :spos:

von Japhi - am 24.04.2013 10:14
Zitat

Glaubt ihr, dass Rockmusik bei uns in den nächsten Jahren ähnlich "uncool" wird, wie Dance-Musik im letzten Jahrzehnt?

Erstmal: Rock'n Roll never dies!
Nur: auf jugendlich angehauchten Sendern wird er wohl kaum noch vorkommen, dafür wird deren Anteil auf Sendern für Leute 50+ wohl noch zunehmen - auf Kosten des Schlagers oder gar den Schlager ersetzend (weil: beides zusammen geht gar nicht!).
Einige Rock-Klassiker werden auch in Dance-Versionen auftauchen, wenn, wie alle 10 Jahre, die Back-Kataloge durchgegangen werden. Nur: das kann man natürlich nicht mehr Rock nennen.
Uncool: ja. Rock, das ist das was die Eltern und Großeltern hören. Und das ist grundsätzlich uncool.
Die Demographie wird wohl dafür sorgen, daß die Rockmusik in Deutschland nicht so schnell verschwinden wird. In anderen Ländern, wo es noch ordentlich Bambini gibt, wird sie dagegen den Rückzug antreten.

von iro - am 24.04.2013 10:15
Zitat
Japhi
Gibt es überhaupt noch aktuelle Rockmusik, die gut ist?! Wenn, dann ein paar Sachen aus dem Indiebereich, aber so die Bretter bleiben aus.


Indie-Rock dominiert die heutigen Veroeffentlichungen schon ziemlich, das stimmt. Aber es gibt durchaus noch viel hoerenswertes, man bekommt es halt nur nicht wie frueher auf dem Tablett serviert, sondern muss sich mittels Musikzeitschriften und Webseiten muehsam auf dem Laufenden halten. Und da erschlaegt einen dann wieder die grosse Menge an Veroeffentlichungen, die meist nicht uebel sind, aber halt doch auch nicht sooo besonders.

Die Zeiten wie Anfang/Mitte der 90er, wo in guten Jahren wahrscheinlich 10 legendaere Meilensteine raus kamen, sind halt leider vorbei. Wenn dann ein Album wie die neue Deftones Album des Jahres 2012 wird, weiss man, wie es um den Rest steht. Sicher, das Album ist gut, sehr gut sogar, aber frueher waere es vielleicht nicht mal in den Top 10 des Jahres gelandet.

Grosse Erwartungen habe ich an das kommende Album der Queens Of The Stone Age. And You Will Know Us By The Trail Of Dead ist auch eine Band, auf die man immer zaehlen kann, deren letztes Album war wie immer gut. Die neue Deftones war wie gesagt sehr solide. Von Tool soll was neues kommen dieses Jahr. Die Blood Red Shoes mag ich persoenlich sehr gerne. Die Liste liesse sich beliebig fortsetzen...

Im Radio findet das alles aber schon lange nicht mehr statt, abgesehen von Webradios. Dafuer aber eben in Musikmagazinen (Visions, Spex), Internetplattformen (Laut.de, plattentests.de,...) und v.a. in Form von Livekonzerten in kleinen ueberschaubaren Hallen. Da geht immer noch so einiges.

von Habakukk - am 24.04.2013 11:29
Zitat

Nur: auf jugendlich angehauchten Sendern wird er wohl kaum noch vorkommen, dafür wird deren Anteil auf Sendern für Leute 50+ wohl noch zunehmen - auf Kosten des Schlagers oder gar den Schlager ersetzend (weil: beides zusammen geht gar nicht!).

Diese "Jugendradios" kann man sich auch kaum mehr anhören, nicht nur Rock ist da kaum vertreten: schrecklich kleine Playlist, 3-Stunden-Rotationen der immergleichen Dudeltitel und Geblödel der Moderatoren sind dort an der Tagesordnung - Ausreißer nach oben gibt es freilich auch, etwa on3radio, FM4 oder egoFM.

von Hunsrücker - am 24.04.2013 12:13
Wann kommt Italo Disco endlich wieder? :D

Mämuries of mäd diseier :rofl: :hot:

von Scrat - am 24.04.2013 15:45
ich muss das jetzt einfach mal bringen. Als ich die Überschrift las, dachte ich als erstes, damit ist 1Live auch weg vom Fenster :-D

von Rheinländer - am 25.04.2013 06:15
Es gibt nach wie vor eine Fangemeinde,die sich für Rockmusik interessiert. und leider im klassischen Radio kaum Beachtung findet.
Ausnahme sind Webradios wie RMN RockHausRadio welches man wirklich lobend hervorheben sollte.:spos:
Leider fehlt ja so ein Zugpferd im DAB+ Bundesmuxx.,denn Radio BOB ist mir da einfach streckenweise viel zu sehr Richtung POP ausgelegt.

von Skeletor - am 25.04.2013 07:31
Dann melde ich mich auch noch mit meiner eigenen Meinung zu Wort. ;)

Ich sehe das Genre Rock eigentlich auch nicht zwingend auf dem absteigenden Ast - zumindest nicht international gesehen. Beispielsweise findet diese Musik in UK immer noch großen Anklang und auch hierzulande spielen aktuelle Rocktitel zumindest bei den meisten öffentlich-rechtlichen Jugendprogrammen (z.B. bei Fritz, You FM, DASDING und natürlich on3 Radio) immer noch eine gewisse Rolle. Auch bei egoFM, FluxFM oder delta radio (ja, die gibt's noch^^) kommen noch ordentlich viele Gitarren zum Einsatz.

Es fehlt aber tatsächlich eine Art bundesweites Project 89.0 digital (ordentlich reinknallender Modern Rock ohne Lagerfeuergeklampfe - danke an Staumelder für diesen Begriff :D ). Zwar wäre der Hype um einen solchen Sender nicht mehr so riesig wie noch vor 10 Jahren, eine interessante Marktlücke würde da aber mit Sicherheit erschlossen werden.

von Wrzlbrnft - am 25.04.2013 14:25
Rockmusik ist bei der modernen Jugend weitgehend ausgestorben, da es allenfalls etwas für verrückte Pubertierende ist. Damit will ich wiederum nicht sagen, dass Popmusik in irgendeiner Weise besser wäre, um andere Menschen nicht kritisieren zu wollen.

von Tracker001 - am 25.04.2013 14:56
Zitat
1
Zedd


habe ich noch nie in Deutschland im Radio gehört.

Ansonsten muss ich leider sagen dass die großen Rocktitel ja definitiv der Zeit von 1965 bis 1985 angehören. Also Pink Floyd, AC/DC, Gary Glitter,ZZ Top, CCR, The Who, Beatles, Kinks, Stones, Status Quo, LED Zeppelin...das sind zeitlose KLASSIKER!
Anfang der 90er gabs noch paar Ausreißer von Fury in the slaughterhouse usw.

Aber alles was seit spätestens Mitte / Ende der 90er auf den Markt geschmissen wird fällt doch seitdem eher unter die Masche "Gejaule" oder Schmuserock wie Bryan Adams, Meat Loaf, die neue Bon Jovi (sauschwach das Album)... gerade auch die Crossover / Alternative-Schiene wird immer mehr verweichlicht wie diese komische Dragon-Band, Bullet for my vallentine und anderer Massen-Depri-Rock und vor allem die frühr mal echt harten (und guten) Linkin Park.

einzig die Alte Garde die ja auch noch auf Tour ist(Stones , AC/DC) steht nah wie vor für Qualität, aber das ist eben eine überschaubare Gruppe...

und das neue Cocker-Album fand ich nicht schlecht letztes Jahr musschma scho sagen...


im Radio läuft nur noch Alibi-Rock also die selben 5 Titel aus den 80ern / Ende 70er:

-Whitesnake - Here i Go Again
-B. Adams - Summer of 69 / Run to you
-Rainbow - Since you been gone
-Status quo -Rocking all over the world / In the Army Now
-Bon Jovi - Living on a prayer

Rock der 90er von Nirvana , Qotsa oder so wird dagegen gar nicht gespielt.

Zitat

Uncool: ja. Rock, das ist das was die Eltern und Großeltern hören. Und das ist grundsätzlich uncool.


Kann ich so übverhaupt nicht bestätigen! Wenn ich mal Schülergruppen / Klassen im Studio hab ist IMMER das erste was gewünscht wird AC/DC mal mit Rocknroll Train, mal mit Highway to hell..weils der Papa hört!

von - - am 25.04.2013 15:05
Zitat
ParadiseFM
Zitat
1
Zedd


habe ich noch nie in Deutschland im Radio gehört.


Sein aktueller Song "Clarity" ist bei 1Live und Kiss FM in der Hot Rotation.
Wundert mich bei dem Titel aber auch nicht. Der ist eigentlich sehr gut für Dudelformate geeignet, da nicht zu heftig und auffallend.

Zitat

Wenn ich mal Schülergruppen / Klassen im Studio hab ist IMMER das erste was gewünscht wird AC/DC mal mit Rocknroll Train, mal mit Highway to hell..weils der Papa hört!


Ehrlich?! Hab ich so noch nicht erlebt.

von pg09 - am 25.04.2013 17:02
Kommt sicher auch auf das Alter der Schülergruppen an...;)

von Hunsrücker - am 25.04.2013 18:57
Echt? Clarity bei 1Live? Muss ich mal reinhören. Wenn ich sonst immer einschalte, brüllt mir entweder "I need a Dollar" oder irgendwas aktuelles von Hurts entgegen..

von Tracker001 - am 25.04.2013 19:51
Was ist Rockmusik, gibt es denn die Rockmusik? Ich sehe da viele Spielwiesen, der von mir geschätzte Heavy Metal ist eine davon. Ein Auf und Ab ist natürlich immer festzustellen. Ich erinnere mich da noch an Mitte der 90er als selbst das RockHard fragte "ist der Metal tot?". Wie bekannt hauchte u. a. Hammerfall gerade dem Powermetal neue Lebensgeister ein die ihn wie Phoenix aus der Asche ins neue Jahrtausend trugen. Und wenn ich gerade "Valhalla" von "Heaven Shall Burn" auf TuffStuff höre, wird mir sicher nicht bange ;-) .

von Thomas (Metal) - am 25.04.2013 20:51
Immerhin gibt es auch bei der Rockmusik immer noch neue Ecken, die noch keiner vorher ausgelotet hat. Eigentlich sollte man ja meinen, nach 50...60 Jahren Rockmusik wäre alles gesagt. Aber Technik als immer wieder neu einfließendes "Instrument" hat ja auch immer wieder neues möglich gemacht. Heute macht sie allerdings so vieles möglich, daß das Ergebnis oftmals nicht mehr "echt" klingt. Rock ist schließlich immer noch zuallererst Handarbeit - und körperliche Schwerstarbeit manchmal auch. Das kann man nicht vom Sessel aus machen!

Ich erinnere mich auch noch gern an diese Anfänge, wo Techno und Rock vermengt wurden. Kein Isra-Psytrance mit gesampleten Gitarren, sondern echter Bass-Gitarre-Schlagzeug plus Computer oder 3-0-3. S.U.N. Project. Oder auch Hip'EE [haus] aus Hamburg, ca. 1995. Live ging das richtig ab, die spielten dann nicht auf einer Bühne, sondern rund um die Tanzfläche, in einer Ecke die Gitarre, in der zweiten der Bass und in der dritten Drums & 3-0-3 :D

von iro - am 25.04.2013 21:55
Clarity läuft auch schon seit gut 2, 3 Monaten bei DASDING rauf und runter.

von Sebastian Dohrmann - am 26.04.2013 07:17
Zitat
ParadiseFM
Aber alles was seit spätestens Mitte / Ende der 90er auf den Markt geschmissen wird fällt doch seitdem eher unter die Masche "Gejaule" oder Schmuserock

Es gibt nach wie vor mehr als genuegend Bands mit guter Mucke und es gibt so viele unterschiedliche Stilrichtungen im Rockbereich, dass der Begriff Rock ungefaehr so aussagekraeftig ist wie Pop.
Nur findet halt im Radio nichts anderes mehr statt als Gewinsel und Gejaule. Dabei sind viele gute Rockalben auch weiterhin weit oben in den Album-Charts vertreten und es gibt genug Bands, die von ihrer Musik auch wirklich ganz gut leben koennen und keinen Nebenjob brauchen. Also das Interesse in der Bevoelkerung waere schon da eigentlich. Aber der grosse Hype bleibt aus, weil die breite Masse nicht drauf aufmerksam wird. Dabei fuellen Bands wie z.B. die Foo Fighters auch schon grosse Hallen mittlerweile.

Zitat
ParadiseFM
Ansonsten muss ich leider sagen dass die großen Rocktitel ja definitiv der Zeit von 1965 bis 1985 angehören. Also Pink Floyd, AC/DC, Gary Glitter,ZZ Top, CCR, The Who, Beatles, Kinks, Stones, Status Quo, LED Zeppelin...das sind zeitlose KLASSIKER!

Findest du? Woran machst du das fest? Verkaufszahlen? Airplay? Innovation? Und zu welcher Zeit betrachtet? Damals als die Sachen aktuell waren? Oder aus heutiger Sicht? Vieles wird doch erst im Nachhinein zum Klassiker erhoben. Von AC/DC war in den 80ern jedenfalls absolut nichts im Radio zu hoeren. Das war alles andere als Mainstream! Und grosse Stadien fuellen die auch erst, seit sie im Rentenalter angekommen sind. Das ist bei den meisten anderen genannten Bands auch so.

Zitat
ParadiseFM
im Radio läuft nur noch Alibi-Rock also die selben 5 Titel aus den 80ern / Ende 70er

Selbst die Rockantenne (von Rockland und Co will ich gar nicht reden) dudelt doch eigentlich nur den immer gleichen Classic Rock runter und nichts bahnbrechend neues. Wie du schreibst: Alibi-Rock. Frueher hatten die wenigstens noch abends Spartensendungen, aber heute gibts gerade mal noch Headset fuer die alten Radio M1-Hoerer und TuffStuff fuer die Metaler (deckt aber auch nur Teile des Metals ab) und das wars. Aus anderen Bereichen (Alternative, Industrial, Post-Rock, Progressive Rock, Art Rock, Hardcore, Psychedelic, Indie, ...) absolut nix!

Zitat
Thomas (Metal)
Was ist Rockmusik, gibt es denn die Rockmusik? Ich sehe da viele Spielwiesen, der von mir geschätzte Heavy Metal ist eine davon.

Schon alleine Metal als Untergruppe der Rockmusik hat heute so viele Subgenres, dass man da fast den Ueberblick verliert. Es gibt im Rockbereich wirklich immer noch sehr viel zu entdecken, aber man muss wirklich auch danach suchen. Man bekommt das heute nicht mehr auf dem Tablett serviert, und ohne Internet oder eben Musikzeitschriften waere man aufgeschmissen. Frueher reichte es z.B., Viva Zwei zu schauen, oder FM4 zu hoeren, um zu wissen, was im Alternative-Bereich aktuell gerade angesagt ist.

von Habakukk - am 26.04.2013 11:31
naja früher haben ja die Senderchefs sogar schon die Nase gerümpft wenn sie "Roll over Beethoven", die Beatles oder Drafi Deutscher spielen sollten....

Kiss zb wurden erst populär als sie auf die Kommerzschiene umgestiegen sind. Oasis waren nie wirklich Mainstream, liefen aber auch im Radio!

ich habe z.b. früher regelmäßig das "Stahlwerk" auf Fritz gehört. da saßen mit Adi Sharma und Jacob Kranz zwei Morderatoren die Ahnung von der Materie haben. freilich, den Rave Satellit hätten sie nicht moderieren können aber wenn ein Sprecher weiß von was er redet, wirkt das schon.
Und Musik wurde alles querbeet vorgestellt - von Crossover (4 lyn) bis feinstem Geschrammel (Slipknot, System of a down) - von Kommerz bis Alternative (Kreator und so krasses zeugs)

ich weiß aber nicht mehr, was aus dieser Sendung geworden ist.glaube die ist irgendwann im Soundgarden aufgegangen. Mittlerweile heißen ja alle ehem. Spezialsendungen dort Soundgarden.


somit muss man leider festhalten, dass zwar Rockmusik nicht tot ist, aber sich die Hörgewohnheiten verändert haben wenn heute bereits "Let me entertain you" von Robbie Williams oder sowas wie Fun und one Republic als "Rock" gelten.

von - - am 28.04.2013 16:39
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.