Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radiohörer-Forum
Beiträge im Thema:
14
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 12 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Hunsrücker, RADIO354, -, PowerAM, 0815xxl

Radio B2 Berlin

Startbeitrag von RADIO354 am 25.04.2013 15:01

Hallo Radiofreunde,

Heute gegen Mittag zog es mich nach draussen, Reinigung und Herrichtung der Balkone stand an.
Also das WLanradio geschnappt und nach Längerer Zeit mal wieder Radio B 2 Berlin angestellt.
Nachdem die Verbindung hergestellt und der Sponsorenspot fertig war Tönte " Radio B 2 endlich Deutsche Hits "
aus dem Radio. Da wurde wohl das Format umgestellt.
Leider war Mittags der Internetempfang dieses Programmes instabil, hielt nur Jeweils 3 Minuten.
Deswegen wählte Ich was anderes aus. Aktuell habe ich wieder Radio B 2 eingeschalten.
Mir Persönlich gefallen Radiostationen mit hohem Anteil Deutsch gesungener Titel besser.
MfG Det.

Antworten:

:spos:
Der Trend zurück zu mehr deutschsprachiger Musik wird sich fortsetzen. Gut, wenn B2 jetzt Vorreiter unter den Privaten wird. Werde in nächster Zeit mal öfter reinhören.
Was läuft denn da so an Deutschsprachigem?
Nur die Üblichen Verdächtigen wie Tote Hosen, Ich@Ich, Rosenstolz, Unheilig usw. oder auch Interpreten wie Linda Hesse, Roger Cicero, Helene Fischer, Heinz Rudolf Kunze, Udo Jürgens, Roland Kaiser usw.?

von Hunsrücker - am 25.04.2013 15:16
Zitat @ Hunsrücker,

" Nur die Üblichen Verdächtigen wie Tote Hosen, Ich@Ich, Rosenstolz, Unheilig usw "

Habe Ich noch nicht gehört, Aktuell laufen Wortbeiträge.
Das Programm muss Ich mal länger durchhören.
Erster Titel nach den Nachrichten :
Kris und Dante Thomas, Diese Tage gefolgt von
Claudia Jung, Elektrisiert.
EDITH :
Jetzt um 17:44 Uhr MESZ läuft tatsächlich Unheilig auf Radio B 2....

von RADIO354 - am 25.04.2013 15:33
Das Musikprogramm scheint Quer Beet zu sein :
Nach Unheilig lief was Englisch gesungenes nun ist Matthias Reim an der Reihe ein Duett mit Michelle.

von RADIO354 - am 25.04.2013 15:54
Zitat

Kris und Dante Thomas, Diese Tage


Das kann doch eigentlich auch keiner mehr hören. War das nicht sowas wie ein Sommerhit irgendwann im Juni 2012? Finde auch dass der nicht unbedingt ins Melodieformat passt, schon allein wegen der derben Wortwahl.

Ansonsten stimmt es aber dass der Sender recht viel deutsche Musik im Angebot hat, auch aus dem Schlagerbereich. Das war aber schon zu Zeiten so, als man noch Oldiestar hieß und über DAB und Mittelwelle sendete sowie über die 104,9 in Oranienbaum. Das hat mich damals schon irritiert, weshalb man den Sender nicht Schlagerstar genannt hat. Immerhin waren da zeitweise bis zu 70 % der Titel deutsche Interpreten oder in deutscher Sprache :spos:

Eins muss man aber auch feststellen: Diese ganzen Sender wie B2 (wundert mich dass der SFB nichts gegen die Umbenennung von Oldiestar gesagt hat), Schlagerhölle oder Paloma existieren nur in Berlin, dafür aber dort in friedlicher Ko-Existenz. Ich meine: Klar hat der deutsche Schlager seine Fans, aber auf dem Berliner Markt teilen sich ganze vier Sender diese Klientel und anderswo gibt es überhaupt keine Plattform für deutsche Musik mehr, wenn ich an Kiel, Flensburg, Hamburg, Hannover, München, Dresden oder Leipzig denke...

von - - am 25.04.2013 17:05
Zitat

über die 104,9 in Oranienbaum


Oranienbaum liegt am Rand von Dessau. Gemeint war sicherlich Oranienburg. ;) Der Sender, der unter anderem Radio B2 auf 104,90 MHz abstrahlt, steht in Zehlendorf bei Oranienburg.


Radio B2 bemueht sich um eine etwas breiter aufgestellte und deutschsprachig dominierte Playlist, ohne unbedingt ein reiner Schlagersender sein zu wollen. Mal gibt es auch fremdsprachiges, mal NDW, dann wieder Schlager und zum Teil auch den deutschsprachigen Gutmenschenpop der oben schon genannt wurde.

von PowerAM - am 25.04.2013 18:04
Ich frage mich ohnehin wie dieser Sender wirtschaftlich überleben kann.
Die Reichweite der104,9 dürfte angesichts der 105.0 aus Brandenburg a./d. Havel mehr als bescheiden sein und die Tragödie um die (Nicht-)Vergabe der 98.2 hat dem Unternehmen aus PR-Sicht bestimmt nicht gut getan.

Wobei es ja mit Power Radio Potsdam noch einen Konkurrenten mit viel dt. Musik gibt der sich auch seit Jahren hält. Die haben z.B. eine sehr bunt gemischte Hörerwunschsendung und das täglich über 3 Stunden!

von - - am 25.04.2013 18:24
Die 104,90 MHz hat ein Richtdiagramm, das Richtung Berlin wenig und nach Bernau fast nichts mehr abstrahlt. Von daher kann Bernau von Zehlendorf aus als nicht versorgt gelten. Da man aber die 106,00 MHz in Berlin uebernommen hat, kann man die Hauptstadt als ganz gut und Potsdam als befriedigend versorgt sehen. Bernau kriegt von dort aus auch mehr Signal als aus Zehlendorf, insofern hat das eine leichte Verbesserung gebracht. Wirf mal einen Blick auf das Richtdiagramm der 104,90 MHz!

Darueber hinaus hat man mit der Ausstrahlung ueber DAB+ rund um Berlin herum ein recht ansehnliches gut versorgtes Gebiet und laut Hoererstimmen auch eine gute Resonanz darauf bekommen. Das aus gleichem Haus stammende "Gold" als Oldieprogramm ist auch digital empfangbar.

von PowerAM - am 25.04.2013 18:32
Außerdem sendet man über UKW ja auch im Raum Cottbus über die Frequenz 91,6.

von Hunsrücker - am 25.04.2013 19:12
Zitat
ParadiseFM
Ich frage mich ohnehin wie dieser Sender wirtschaftlich überleben kann.
Die Reichweite der104,9 dürfte angesichts der 105.0 aus Brandenburg a./d. Havel mehr als bescheiden sein und die Tragödie um die (Nicht-)Vergabe der 98.2 hat dem Unternehmen aus PR-Sicht bestimmt nicht gut getan.

Wobei es ja mit Power Radio Potsdam noch einen Konkurrenten mit viel dt. Musik gibt der sich auch seit Jahren hält. Die haben z.B. eine sehr bunt gemischte Hörerwunschsendung und das täglich über 3 Stunden!


Hier : http://www.radiob2.de/index.php/webchannel?id=89 und on Air wird die Berliner 106,0 Mhz
erwähnt also `ne Gute Stützfrequenz ist vorhanden Mitten in der Grossen Stadt .
Die 106,0 Mhz hatte Ich Seinerzeit im Umland in 50 Km Entfernung vom Berliner Stadtrand nach West
an einer GAA ( UKW wurde mit 3 Element Antenne eingespeist ) einwandfrei in Stereo empfangen.

von RADIO354 - am 26.04.2013 13:59
Zitat
RADIO354
Das Musikprogramm scheint Quer Beet zu sein :
Nach Unheilig lief was Englisch gesungenes nun ist Matthias Reim an der Reihe ein Duett mit Michelle.


Gestartet ist radio B2 mal als fast reines Schlagerradio. Vor ein paar Monaten sind sie dann auf DeutschPop (mit kleinem Schlageranteil) umgeschwenkt.
ungefähr das hier: www.radiob2.de/index.php/12-sendung/164-deutsche-hitparade

von 0815xxl - am 27.04.2013 09:29
Ich habe das Programm seit ein paar Tagen täglich mehrere Stunden laufen, und mein Eindruck ist, dass die Musikmischung etwa der von SR3 Saarland Welle entspricht, also eine Mischung aus Oldies, Schlagern und deutschen Hits, wobei letzteres dominiert - allerdings eine etwas modernere Aufmachung als bei SR3. Ich denke, dass der Sender in Berlin und Umgebung durchaus eine interessante Zielgruppe erreichen kann, da wie gesagt Schlager bisher unterrepräsentiert sind für die deutsche Hauptstadt - vor "Jugendprogrammen" weiß man sich hingegen gar nicht mehr zu retten! Mich hätte zwar auch gefreut wenn Paloma die 106,0 bekommen hätte, aber so wie B2 jetzt aufgestellt ist - also mit den Standbeinen UKW Berlin und Cottbus und DAB+ - scheint es doch ein tragfähiges Modell zu sein. Hoffentlich hält sich der Sender.

von Hunsrücker - am 28.04.2013 08:38
Zitat
1
Die 106,0 Mhz hatte Ich Seinerzeit im Umland in 50 Km Entfernung vom Berliner Stadtrand


Naja, also guter Empfang ist was anderes wenn ich an die Reichweite von RFI damals denke, die diese QRG früher genutzt haben. In Hohenzernien an der Elbe sendet auf der 106.1 schon Hitradio Antenne und der Sender Dannenberg reicht mit guten Geräten bis an den Stadtrand Berlins - genauso wie die starken Hamburger Sender (ich habe bei Abschaltung der 106.8 schon zwischen Spandau und Zoo das Alsterradio im Zug gehört). Weit kommt der nicht raus.

Beispielsweise für Perleberg prognostiziert FMSCAN keinen Empfang mehr von Radio B2 und das trifft es in der Realität ganz gut. Star FM geht dort aber noch. Und gerade dort wäre das Format eine Bereicherung, weil eben nicht Radio Paloma usw. gehen.

Dass man in Cottbus sendet ist offenbar neu, denn dies war früher mal die Frequenz von Radio Multikulti! Dass der RBB freiwillig eine Füllfunzel rausrückt ist erstaunlich. Die hätte man noch gut für Fritz hernehmen können, das in der Lausitz dank CR 2 und Antenne Bayern auf gleicher Frequenz (!) erhebliche Versorgungsprobleme hat. Naja, die 91.6 ist ohnehin die schwächste Frequenz am Standort.

Zitat
2
laut Hoererstimmen auch eine gute Resonanz darauf bekommen


Naja, was sollen die Werbezeitenvermarkter vom Sender auch sagen? Dass DAB+ bei der deutschen Bevölkerung noch immer nicht angekommen ist und man auf diesem Verbreitungsweg quasi an der Masse vorbeisendet? Das würde ich als Werbekunde nicht gerne hören. Man darf nicht von der prozentualen Verbreitung digitaler Empfangsgeräte hier im Forum auf den Berliner Radiomarkt schließen, wo ja auch auf DVB-T einige Hörfunksender zu empfangen sind und man SWR 3 und WDR 2 aus dem analogen Kabel ziehen kann. Ich glaube kaum, dass Radio B2 auf DAB+ mehr Hörer erreicht als damals die Mittelwelle - denn die konnte ich selbst an der Ostsee noch hören, z.B. auf Usedom, der Badewanne vieler Berliner. Mit der Stadtfrequenz gelingt das nicht. Es ist ohnehin ein Possenspiel, dass man damals den engagierten Machern von Oldiestar die bereits zugeteilte 98.2 wieder weggenommen hat. Das pseudo-christliche Esoterikradio was dort mit rund 10 kW unter Ausschluss der Öffentlichkeit vor sich herfunkt hat sich jahrelang nicht an seine Formatvorgaben gehalten und bekommt in 2. Instanz Recht.

Ich habe die 98.2 dank gutem Empfang in Westmecklenburg desöfteren eingeschaltet und außer merkwürdig versponserten Rubriken ( "Die guten Worte zum Tage" ) gab es da nur Weichspülpop und Wellness-Beiträge. Da sieht man mal wieder wie gut die Medienanstalten Hand in Hand mit einigen korrupten Politikern echte Vielfalt verhindern: An die Platzhirsche traut man sich nicht ran und ein engagiertes Programm wie B2 wird klein gehalten, genau wie Power Radio was als Nachfolger von 100.6 eine treue Fangemeinde hat.

Dass sich B2 seit nunmehr fast einem Jahrzehnt - wie Power Radio, das mit mehr Funzeln aber noch schlechterem Empfang auskommen darf - als feste Größe auf dem Berliner Radiomarkt behauptet sagt - nüchtern betrachtet - nichts über die Qualität des Programms aus, sondern zeigt doch nur, dass sie ihre Finanzen im Griff haben. Die Umbenennung von Oldiestar in B2 und die nunmehr recht rasch nach dem Relaunch durchgeführte Formatverjüngung sprechen dagegen nicht für einen großen Erfolg.

Zur Hitparade: Da sollte man wenigstens konsequent sein und auch das eintragen, was oben drüber steht statt diesem Kauderwelsch:

Zitat
Radio B2
Platz Interpret Titel
1 Nena Besser Gehts Nicht
2 Bosse Schönste Zeit
3 Tim Bendzko Am Seidenen Faden
4 Auf Weißen Pferden Nik P.
5 Millionen Lichter Christina Stür,er
6 Silly Deine Stärken
7 Ja Silbermond
8 Jan Smit Bleiben Wie Du Bist
9 Linda Hesser Bitte Komm Nicht
10 Johannes Oerding Jemanden Wie Dich
11 Claudia Jung Elektrisiert
12 Annemarie Eilfeld Es Geht Vorbei
13 Peter Plate Wir Beide Sind Musik
14 Frida Gold Wovon Sollen Wir Träumen
15 Elif Unter Meiner Haut
16 Roland Kaiser Egoist
17 Pur Frei
18 Glasperlenspiel Echt
19 Andreas Bourani Nur in meinem Kopf
20 Jupiter Jones Still

21 Selig Alles Auf Einmal
22 Unheilig Geboren Um Zu Leben
23 Peter Fox Haus Am See
24 Großstadt Freunde Weil Du Zu Mir Stehst
25 Bernhard Brink /td> Es Geht Auch Anders
26 Matthias Reim Einsamer Stern
27 Cassandra Steen feat. Adel Tawil Stadt
28 Susan Ebrahimi Das Perfekte Gefühl
29 Sportfreunde Stiller Ein Kompliment
30 Andrea Berg Flieg Mit Mir Fort


Dazu sind etliche Interpreten falsch geschrieben.

Und die violetten Titel haben eigentlich in einer aktuellen

Zitat
Radio B2
Hitparade vom 27.04.2013, Ausgabe 42:


nichts mehr verloren! Manche dieser Lieder sind fünf Jahre alt.

Da ist also auch nicht alles Gold, was von Weitem so schön funkelt.

von - - am 28.04.2013 16:16
Zitat
B2
Cassandra Steen feat. Adel Tawil Stadt

Auch diese Nummer ist schon veraltet und totgedudelt.

von Hunsrücker - am 28.04.2013 18:08
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.