Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radiohörer-Forum
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
-, NurzumSpassda, Sarstedter

Nach LocaFM: Spaniens Dance-Sender machen sich rar!

Startbeitrag von - am 26.05.2013 09:12

Nach der Einstellung des erstklassigen House-Senders LocaFM, der bekanntlich durch das bereits in Frankreich und der Slowakei sendende Top 40-Danceradio "Fun Radio" ersetzt wurde, folgen die nächsten Schocks!

Radio One València hat seine reichweitenstarke Frequenz 90.5 MHz an das Talkprogramm esRadio abgegeben. Diese Frequenz war in den Jahren 2004 bis 2012 bei fast jeder ES-Öffnung mit dabei:

http://www.youtube.com/watch?v=MQZWjloLyt4

Nun sendet man auf der schwachen 101.5 MHz - direkt neben der 101.6 mit Zona Radio. Durch die Lage im hinteren Band ist zudem ein Empfang via Sporadic-E so gut wie ausgeschlossen. Auf der Homepage http://www.radioonevalencia.es/ findet man überhaupt keine Informationen bezüglich der Frequenzänderung - die 90.5 ist dort verschwunden. Immerhin kommuniziert man die Umstellung auf Facebook:



Ich verstehe nicht, was einen wirtschaftlich erfolgreichen Sender zu einem solchen Rückschritt in der Abdeckung seines Zielgebiets treibt. Immerhin waren die Werbeblöcke seit eh und je voll.
Hier besteht für mich Anlass zur Befürchtung, dass Radio One früher oder später zum reinen Webradio verkommen könnte.

Zudem hat sich zu meinem Entsetzen die Musikauswahl komplett verändert! Die Llista auf der HP ist nicht aktuell - erst in Facebook wird das wahre Ausmaß der Umstellung deutlich. Es wird nunmehr ein Mainstream CHR-Format ausgestrahlt, in das einzelne Dance-Tracks eingestreut werden:



Eine bedauernswerte Entwicklung! Einen noch viel härteren Schritt sind die Gesellschafter von Mi Ràdio FM gegangen. Dieser Sender aus dem Raum València war mit seinen Housemixen immer eine gute Alternative, wenn bei Radio One oder Futura FM wieder einmal zu viel Kommerzdance lief:

http://www.fmlist.org/sounds/miradio2006.mp3

Der Sender wurde in seiner bisherigen Form zu Jahresbeginn ersatzlos eingestellt. Dort sendet jetzt Peque Radio - la primera radio infantil en FM:

http://www.pequeradio.es/

Ich kann es kaum fassen! Der Markt für solche Kindersender wird offenbar immer größer, was man auch an der Ausbreitung von Radio Teddy sieht. Auch in Rumänien existiert seit einigen Jahren mit Itsy Bitsy ein ganz ähnliches Projekt.

Auch +radio hat sein Programm zuletzt erheblich ausgedünnt. Zu allem Überfluss wurde die Hälfte der UKW-Frequenzen abgeschaltet:

http://www.glomeco.es/masradiomb/index.html

FUTURA FM zu guter Letzt ist im vergangenen Herbst von der 90.8 auf die stärkere 90.0 umgezogen und hat dafür zwei Füllsender auf 91.9 und 92.5 abschalten können. Ein Ersatz für die einst genutzte 87.8 ist das freilich noch nicht.



Auch dieser Sender konnte in Deutschland regelmäßig gehört werden:

http://www.youtube.com/watch?v=nYWGd6yuDDw

Allerdings sieht es auch für diesen Sender nicht gut aus: Die Homepage ist seit nun fast zwei Wochen abgeschaltet:

http://www.futurafm.com/

Insgesamt ist es also wohl nicht allzu gut bestellt um die spanischen Dance-Radios. Immer mehr werden sie von den Laberwellen verdrängt. Über die Hintergründe findet man derweil gar nichts im Netz.

Antworten:

Ich denke eher, dass sich der Markt "bereinigt". Ich würde es noch nicht als ein Aussterben verstehen, zumal die Musik zur Zeit in den Charts wieder vermehrt vorhanden ist.

Wenn ich an Mallorca denke, geht es reinen Dance-Sendern gar nicht schlecht. Immerhin gibt es dort gleich drei - Flaix FM, Club FM und Maxima FM.

Zur Ausrichtung von Radio One fällt mir ein gewisses Deja-Vu zu XFM aus Nederland ein. Ich denke mal, alle wissen, was aus dem Sender wurde... ;-)

von NurzumSpassda - am 27.05.2013 09:53
Zitat

Ich denke eher, dass sich der Markt "bereinigt".


Gerade die hier aufgeführten Programme haben sich eigentlich eher auf den Underground-Bereich beschränkt, mit House, Hardtrance usw. während kommerzielle Dance- und Trance-Musik - wenn überhaupt - nur tagsüber und auch nur als Remix zu hören war. Von daher hatten alle Programme durchaus ihre Nische gefunden und immerhin existieren sie seit vielen Jahren erfolgreich, die Werbeblöcke sind gut gebucht.

Zitat

Ich würde es noch nicht als ein Aussterben verstehen, zumal die Musik zur Zeit in den Charts wieder vermehrt vorhanden ist.


Was bringt es denn aber, wenn jetzt alle Sender anfangen, kommerzielle Chartmusik zu senden, nur weil wieder vermehrt Dance in den Top 40 vertreten ist? Damit übersättigt man den Markt doch nur. Zu diesem Zweck gibt es in Spanien mit Cadena 100, Europa FM und Los 40 Principales seit jeher drei landesweite Programme mit fast identischer musikalischer Ausrichtung (Aktuelles aus den Charts, dazu ältere Dance-Classics und spanische Rockmusik). Vor rund drei Jahren kam noch HIT FM dazu, der im selben Fahrwasser fischt. Wenn jetzt die - bislang reinen - Elektrosender wie Radio One und LocaFM anfangen, Popmusik und RNB zu spielen, verprellen sie die echten Fans, neue können aber aufgrund der eingeschränkten technischen Reichweite nicht dazugewonnen werden. Die Mainstream-Hörer bleiben bei ihrer 40 oder 100 hängen!

Zitat

Wenn ich an Mallorca denke, geht es reinen Dance-Sendern gar nicht schlecht. Immerhin gibt es dort gleich drei - Flaix FM, Club FM und Maxima FM.


Die Balearen als Urlauberparadies und vor allem Ibiza als House-Hochburg sind wieder ein Fall für sich. In der Vergangenheit waren auch nicht alle diese Programme dort mit einer eigenen Frequenz vertreten. Dafür war früher auf der 87.8 durchaus noch Futura FM vom spanischen Festland zu empfangen. Im Raum València gibt es jetzt außer dem kommerziellen Maxima FM, das ganze Abende mit Hiphop-Shows füllt, keinen einzigen Dance-Sender mehr! Flaix FM hat nur eine Lizenz für das Gebiet um Barcelona, Futura FM nur für Castellò (daher auch damals die Abschaltung der 87.8).

Genau das selbe ist schon zuvor in Madrid geschehen: Auf der 90.1 (ex. Piranha FM, IDM Radio) und 103.7 (ex. Radical FM, Global FM) senden jetzt Talkradios - auch Evolution FM wurde eingestellt. Über den Nachfolger Dynamis Radio muss ich mir erst ein Bild machen, dieser hat aber offenbar längere Gesprächssendungen im Programm. MQM Dance wurde wie Vinilio FM bereits vor Jahren eingestellt und LocaFM ist nach der Übernahme durch die Franzosen nur noch ein Schatten seiner selbst. Wie sieht es ganz im Süden (Raum Sevilla, Malaga) oder in Galicien aus? Dort ist kein einziges Radioprogramm für elektronische Musik mehr empfangbar!

Zitat

ein gewisses Deja-Vu zu XFM aus Nederland


Ich kann mich dunkel erinnern. Zunächst wurde dieses Programm hier im Forum in den Himmel gehoben, dabei fand ich es zu meiner Zeit in Brugge (lief auf 89,3 und 92,4) eher durchschnittlich. Später dann hielt - wie im Übrigen auch bei Slam!FM der Mainstream Einzug in Form von Popmusik und RNB-Titeln. Im Gegensatz zu Slam!FM hatte aber XFM mit seinen Funzeln schon immer eine katastrophale Abdeckung. Diese wurden dann später an ein gewisses Puur FM verkauft. Was das für ein Sender ist, habe ich aber nicht mehr verfolgt, das "Programm" (wenn man es denn so nennen will) reicht mir schon:

Zitat

Nonstop Muziek
12:00 - 18:00 uur


Im Gegenzug hat aber das einst nur in A-Dam verbreitete Radio Decibel seine Reichweite doch vor einigen Jahren mit dem Ankauf starker Frequenzen deutlich erhöhen können.

Zitat

Ich denke mal, alle wissen, was aus dem Sender wurde...


Ich habe es - ehrlich gesagt - nicht mitbekommen. Ich war eigentlich der Meinung, Hitradio XFM würde als reines Webradio weitersenden, dem ist aber wohl nicht so. Die Website verrät nur:

Zitat

Apache is functioning normally


Immerhin findet man im Internet noch diese Grafik:



Laut dem Dateinamen (CRZN-Besluit) gab es wohl einen Lizenzentzug???

von - - am 27.05.2013 10:22
XFM Nederland wurde eingestellt. Die Gesellschafter haben keine ausreichenden Wachstumsmöglichkeiten gesehen. Hat mich aber auch nicht gewundert. 2009 hat sich der Sender in Richtung Hitradio umorientiert. Und ganz ehrlich: Da können die Hörer eher zu den Originalen Marke 538 und Co. zurückgreifen. Das werden sie wohl getan haben. Es gibt auch einen Thread hierzu im Radiohörer-Forum.

von NurzumSpassda - am 27.05.2013 11:20
XFM war ein sehr genialer Sender.. insbesondere um 2005/2006 rum hab ich fast nix anderes gehört (nur Fresh FM ab April 2005 ... fand Fresh FM aber damals etwas breitgefächerter als XFM...ist heute nicht mehr so)

Wenn ich alte Mitschnitte von 2005 höre (von XFM) komme ich jedesmal in Schwärmen... ist fast wie bei alten Mitschnitten von N-JOY aus 1994-96.

von Sarstedter - am 27.05.2013 12:11
Ja, ich weiß was ihr meint. Genauso geht es mir bei alten Aufnahmen von Power 612 oder Hundert,6 aber wir müssen uns nun einmal damit abfinden, dass es unsere heiß geliebten Programme nicht mehr gibt. In der heutigen, schnelllebigen Zeit gilt es nur, sich entsprechende Alternativen rauszusuchen die es (noch!) dank Internet gibt...und es so lange zu genießen, wie es geht.

von - - am 27.05.2013 13:48
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.