Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radiohörer-Forum
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren
Beteiligte Autoren:
-, ardey.fm, Charlie Prince, iro, Thomas Kircher, Hunsrücker, Staumelder, Noch'n Saarländer

Radio Dortmund?!

Startbeitrag von - am 06.06.2013 14:33

Hat schon mal jemand etwas von diesem Projekt hier gehört:

http://www.ard.de/intern/abc/-/id=1643802/nid=1643802/did=1661346/z8n0im/index.html#abcListItem_1661346

Gibt es da noch Programmschemata oder Aufnahmen von?

Zwei Jingles habe ich hier entdeckt:

http://www.radiojunkie.de/dortmund.html

Antworten:

http://www.wdr.de/studio/dortmund/team/chronik.html

http://helpdesk.kdgforum.de/wiki/Kabelpilotprojekte#Dortmund

In einem Forum schrieb der User "bonndx":
Zitat
bonndx zu WDR Radio Dortmund
Radio Dortmund war der hochwertigste Lokalsender (87.8 MHz aus Schwerte), den es in NRW je zu hören gab. Entstanden ist der Sender im Zuge des Kabelpilotprojektes in Dortmund, das in erster Linie öffentlich-rechtliche Spartenangebote testen sollte. Neben Radio Dortmund gab es dort übrigens auch ein lokales Fernsehprogramm, das ab ca. 1988 sogar über Antenne verbreitet wurde. Ein später Nachfolger dieses Projektes ist die WDR Treffpunkt Dortmund-Sendung.

Radio Dortmund lieferte ein gemischtes Programm aus lokalen Magazinen, Kultur- und Musiksendungen. Zahlreiche später sehr bekannt gewordene Journalisten haben dortr ihre ersten Radio-Schritte getan, was auch an der engen Kooperation zwischen dem Dortmunder Journalistik-Studiengang und dem WDR lag. Bemerkenswert war z.B. nachmittags die Sendung Tralafitti (Jugendprogramm), das sich durch eine sehr vielseitige Musikauswahl und v.a. durch ausgiebige Berücksichtigung der regionalen unabhängigen Musikszene auszeichnete. In Dortmund selbst war es das meist gehörte Programm, das die Nachrichten und nachts sowie z.T. vormittags auch Programme des WDR übernahm.

Beendet wurde das Projekt aus Kostengründen sowie vermutlichn unter Druck der privaten NRW-Lokalradios. Solange in Dortmund ein wirklich professionelles, handwerklich und inhaltlich gut gemachtes Lokalradio existierte, dürfte die DO-Variante von Radio NRW wohl kaum einen Hörer gehabt haben. Die technischen Kapazitaten gingen z.T. in den Aufbau der WDR-Lokalzeiten.


von Hunsrücker - am 06.06.2013 14:55
Ist das echt so schwer?

von Staumelder - am 06.06.2013 18:01
@ Staumelder: Super! Das ist ein richtig sinnvolles Posting, das mich enorm weiterbringt und jeden anderen auch, der sich für das Thema interessiert. Auf die Idee bin ich nämlich auch schon gekommen, aber leider ohne Erfolg: Da kommen jede Menge Einträge zu Radio 91.2. Was soll ich damit? Zu Radio Dortmund vom WDR findet man aber nichts, nicht einmal einen Nachrichtenjingle, geschweige denn ein Logo! Es funktioniert auch mit Anführungszeichen davor und danach nicht zum gewünschten Erfolg. Wann war der Sendestart? Wann und weshalb wurde es eingestellt? Welche Musik lief da während der Zeiten, in denen nicht WDR 2 oder WDR4 übernommen wurde? Wo findet man die letzten Sendeminuten? Wie sah das Studio aus? Alles Fragen, auf die Google die Antwort leider nicht kennt, vielleicht aber der ein oder andere Alteingesessene hier im Forum, der sich an bessere Zeiten des zuweilen heftig kritisierten Hörfunkmonopols in NRW erinnert.

von - - am 06.06.2013 20:28
Auf FM Kompakt hab ich das hier unter Radio Dortmund stehen....... http://fmkompakt.de/cms/website.php?id=/de/index/privatradiostart/nrw.htm - ich habe auch Mitschnitte von Radio Dortmund. Wen s interessiert, bitte Mail an fmkompakt@web.de

von Thomas Kircher - am 06.06.2013 21:51
Hach, Mecklenburgerchen. Die Leute wollen Dir halt sagen, dass Du auch mal selbst was machen kannst...

von Noch'n Saarländer - am 06.06.2013 22:18
Und du? Was möchtest du zum Thema beitragen außer mal wieder OT zu werden mit unnützen Kommentaren?

von - - am 06.06.2013 22:27
Sendeplan: sogar hier im Forum... http://radioforum.foren.mysnip.de/read.php?8773,34416

Sendestart: im von Dir bereits im Eingangsbeitrag verlinkten http://www.ard.de/intern/abc/-/id=1643802/nid=1643802/did=1661346/z8n0im/index.html#abcListItem_1661346

Hier gibt's auch noch was:
http://www.wdr.de/studio/dortmund/team/chronik.html
http://www.gesis.org/sowiport/search/id/iz-solis-90097587
http://www.ism-info.de/ism-info.html?qdb=ism&a=36b8d1fdde4ae736
http://www.patzwald.de/senderfotos.html

Kurdisch bei Radio Dortmund: http://www.zeit.de/1987/15/internationale-dortmund/seite-1 (und seite-2)

"Radio Dortmund" WDR bringt etwas bessere google-Ergebisse, all zu viele sind es aber nicht.

Einen Aufkleber kaufen kann man auch, unter: http://www.ebay.de/itm/RADIO-SCHRIFTZUG-Aufkleber-Sticker-WDR-RADIO-DORDMUND-/310676433928?pt=Radio_TV_Musik&hash=item4855c22c08

Wer alles dort gearbeitet hat: durchwühlen... ziemlich viele Treffer entfallen auf Biographien von Leuten, die mal dort gearbeitet haben. Auch mal bing verwenden.

von iro - am 06.06.2013 22:46
Da ist doch schon einiges dabei, was interessant ist:spos:
Ja, einige Namen, die dort mal gearbeitet haben, sind mir durchaus bekannt.

PS: Der Aufkleber stammt wohl eher nicht von Radio Dortmund zur damaligen Zeit sondern muss irgendeine Nostalgie-Edition sein
Denn bis 1995 hatte der WDR nämlich noch dieses Logo hier:

(Wikipedia-Image: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/thumb/d/dc/Wdr_logo_1970_1988.svg/286px-Wdr_logo_1970_1988.svg.png)

Und nicht den Winkel. Da das PX ja bereits 1995 eingestellt wurde erscheint es mir unwahrscheinlich, dass man dafür extra noch neue Sticker gedruckt hat

von - - am 06.06.2013 22:49
Besonders interessant finde ich diese Aussage:

Zitat
Eckhart Joseph
Radio Dortmund erwies sich mit 28,7 Prozent Tagesreichweite als das meistgehörte Radioprogramm in Dortmund. Bemerkenswert ist, daß die vier landesweit ausgestrahlten WDR- Hörfunkprogramme in Dortmund kaum niedrigere Reichweiten als in den übrigen Teilen Nordrhein-Westfalens haben. Die Gesamtreichweite der WDR-Hörfunkprogramme mit Radio Dortmund zusammen liegt damit um 14 Prozentpunkte höher als der Landesdurchschnitt.


Da sehen wir schon das Dilemma, in dem sich der WDR (der ja mit R. NRW verbandelt ist) seinerzeit befand: Einerseits war das Programm durchaus beliebt und gerne gehört, andererseits ist anhand dieser Reichweitensteigerung (bei gleich guten Marktanteilen für WDR 1,2 und 4) deutlich, dass hier eine Zielgruppe angesprochen wurde, die sont wohl eher Privatfunk gehört hätte.


umso nachvollziehbarer, dass man in Oberhausen das Programm nicht gern sah

von - - am 06.06.2013 22:53
Zitat

http://www.radiojunkie.de/dortmund.html


Wat sch'chöön, das nach mindestens 20 Jahren erstmals wieder zu hören :spos::spos:

Ist alles ein bissl lang her, ich erinnere mich noch an diese abendliche Schenk/Tausch-Sendung mit Hörerbeteiligung, moderiert von Jürgen Hoppe (zuvor SDR), die schon einen recht hohen Bekanntheitsgrad im Stadtgebiet hatte, und auch nicht unbedingt als Funkstunde für Bedürftige oder Entrümpel-Show daherkam - da scheint im Hintergrund eine recht aufgeweckte Redaktion am Werke gewesen zu sein. Ansonsten habe ich den Sender sehr spendabel in Erinnerung - die Konzertkarten für U2 in der Westfallenhalle (1992, Achtung Baby-Tour) habe ich vermutlich von Trallafiti, aber in welcher Sendung zum Kuckuck habe ich diese rote Taschenlampe gewonnen? :)

In einem Karton habe ich immerhin noch diesen Aufkleber gefunden



von ardey.fm - am 09.06.2013 18:31
Dank eines Stammhörers war ich zwei Mal vor Ort: http://ow.ly/m1Iub

von Charlie Prince - am 14.06.2013 09:51
Kleiner Nachtrag: Gesendet wurde mit 200 Watt, dir. 315°, also in etwa aufs Stadtzentrum gerichtet. Die Sonntagssendungen (12-18h) kamen übrigens erst im August 1988 dazu. Etwa zur gleichen Zeit dürfte auch die terrestrische Ausstrahlung des Lokal-Fernsehens begonnen haben (K43, ab 1993 VoX).



von ardey.fm - am 27.06.2013 16:10
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.