Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radiohörer-Forum
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
rolling_stone, -, Ihre Majestät, Japhi, legasthenix

Mal schaun, wer's weiß.... :-)

Startbeitrag von Ihre Majestät am 10.06.2013 08:35

Da ich das erst vor kurzem entdeckt habe, mal schaun, ob jemand diese Frage beantworten kann:

In welchem bundesweiten Radiosender (u.a. DAB+) ist Günther Jauch in jeder Woche mit einer eigenen Show zu hören?

Antworten:

DRadio DokDeb, gestern abend noch, in einer Übernahme vom Ersten Deutschen Fernsehen.

Nachtrag: Muss man über Hochwasser diskutieren?

von Japhi - am 10.06.2013 08:54
Und das dutzendfach. Am Montag zuvor schon hatte Frank Plasberg bei Hart aber fair das Thema geändert,... und seit Montag ständig Brennpunkte mit dem einfallsreichen Titel "Die Flut und die Folgen", sicher auch heute wieder. Da lobe ich mir doch Phoenix.

von rolling_stone - am 10.06.2013 09:13
Dabei hätte man durchaus etwas effektiv gegen das Hochwasser tun können, indem man beizeiten Renate Künast & Claudia Roth in die Krisengebiete beordert hätte. Da hätte selbst die Flut augenblicklich Reißaus genommen!

von legasthenix - am 10.06.2013 10:17
Zitat
Japhi
DRadio DokDeb, gestern abend noch, in einer Übernahme vom Ersten Deutschen Fernsehen.

Nachtrag: Muss man über Hochwasser diskutieren?


Genau, ich wusste das gar nicht, dass Jauch jede Woche auf Dok&Deb läuft. Der Kanal (ansonsten Übernahmen vom DLF) läuft übrigens mit nur 40 kbit/s klanglich erstaunlich gut (selbst wenn Musik läuft). Da sieht man dass die beim DLF einiges von Klangprocessing verstehen! Ich wähle den Kanal auch für den DLF öfter aus, da der Empfang stabiler ist als der DLF in MP2.

von Ihre Majestät - am 10.06.2013 10:50
Zitat
legasthenix
Dabei hätte man durchaus etwas effektiv gegen das Hochwasser tun können, in dem man beizeiten Renate Künast & Claudia Roth in die Krisengebiete beordert hätte. Da hätte selbst die Flut augenblicklich Reißaus genommen!


Hihihi, der war gut! Das muss ich mir merken:-)

Ich handhabe es diesbezüglich mit dem DLF genauso wie die Majestät und habe dabei noch den Vorteil, die Sondersendungen nicht zu verpassen. Zm Klang: Die 40 kbit/s bei Dok&Deb sind aber meines Wissens Mono, während zum Beispiel DRadio Wissen in Stereo läuft. Wenn man einen Kanal einsparen kann, lässt sich beim Verbliebenen natürlich mehr rausholen. Zu Zeiten, als der Schweinsberg noch nicht aktiv war und ich den Mux von Stuttgart bekam, war das Signal von Dok&Deb subjektiv tatsächlich deutlich stabiler.

von rolling_stone - am 10.06.2013 11:21
Zitat
Ihre Majestät
Genau, ich wusste das gar nicht, dass Jauch jede Woche auf Dok&Deb läuft..


Regelmäßig übernommen werden ebenso:
- Hart aber fair, Anne Will, Presseclub (ARD)
- Maybrit Illner (ZDF)
- Im Dialog (Phoenix)

- Die Plenarsitzungen des Deutschen Bundestages, sofern der RBB geruht zu übertragen.

Themen sowie weitere Sonderübertragungen gibt es hier:

http://www.dradio.de/wir/dokumente/598458/

Die Auflistung wird Montag bis Freitag kontinuierlich aktualisiert.

von rolling_stone - am 10.06.2013 11:29
Für mich hat dieses Programm keinerlei Nutzen. Diese Laberrunden mit den selbsternannten "Experten" und den ewig gleichen Gesichtern aus Regierungsparteien und Wirtschaftslobby reichen schon im TV. Diesen Brainwash muss ich mir nicht auch noch im Radio antun. Da finde ich abends im Deutschlandradio eher was, z.B. Musikspezialsendungen oder Konzertmitschnitte in voller Länge. Nur schade, dass das tagsüber so ein Gemischtwarenladen ist.

Zum Thema "Hochwasser": Als wir wirklich Informationen gebraucht hätte, nämlich am Sonntag vor einer Woche, gab es keine in den deutschen Medien! Die Sender sind erst am Montag aufgewacht (da war es hier an Inn und Salzach allerdings schon längst vorbei...) und reiten das Thema seitdem tot. Klar - Katastrophe macht Quote! Die deutschen Fernsehsender ARD und ZDF schaue ich daher schon seit über ner Woche nicht mehr weil mich die lästigen Programmverschiebungen nur noch nerven!

Wenn das ZDF meint, ein Extra reinzuschieben um 19:20, so dass die Vorabendserie erst um 20:30 zu Ende ist, die ARD dann aber noch schwafelt, und auf ZDF Neo der nächste Film pünktlich um 21:45 anfängt, geht sich das freilich nicht aus. Da schaue ich lieber den ORF. Der hat es letzte Woche geschafft, jeden Tag sein PrimeTime-Programm pünktlich und entsprechend der Fernsehzeitung auszustrahlen und trotzdem gut zu informieren. Dort nutzt man dafür nämlich die dafür vorgesehenen Formate ZIB und Bundesland heute. Bei unseren Öffis meint man, die Zuschauer ständig mit irgendwelchen Sondersendungen nerven zu müssen - noch dazu jeden Abend auf ARD u n d ZDF statt abwechselnd. Ich frage mich, wozu es "heute" und die tagesschau gibt? Was läuft denn da die ganze Zeit? Türkei? Drohnen-Schildbürgerstreich? Wozu gibt es Phoenix?

von - - am 10.06.2013 16:05
@ParadiseFM: Ich muss dir zwar in den meisten Punkten Recht geben, aber: gibt es überhaupt irgendein Programm (ob Fernsehen oder Hörfunk,ob Deutschland, Österreich oder Rest Europas), das du NICHT kritisierst?

von rolling_stone - am 10.06.2013 16:20
Da gibt es einige: FG 93.7, Music892, Futura FM, Megapolis FM, Radju Malta, Kringvarp Föroya, Vibe FM, ANS 102 FM, Radio DEEJAY Thessaloniki, DJ FM UA, Radio Tirana 2, Plus 2 Radio ...


Im TV Bereich würde ich alle unsere ARD-/ ZDF-Auswüchse mit den mittlerweile rund 10 Subchannels liebend gerne gegen ZWEI gute Programme tauschen. Da wäre ich mit EEN / Canvas, SVT 1 / SVT 2 / NRK 1 / NRK 2 / SRF 1 / SRF 2 zufrieden.

Auch mit einem einzigen Programm auf der Fernbedienung könnte ich leben, das wäre DR 1 !! SO soll Fernsehen sein, das generationenübergreifend alle Informiert UND unterhält, sowohl Lizenzware und auch Eigenproduktionen, Dokus uind Reportagen bringt.

etwas wie BORGEN oder FORBRYDELSEN bekommen ARD und ZDF auch mit dem sechsfachen Budget nicht hin! ich habe früher nächtelang DR 1 geschaut, bis dann nur noch Tesbild kam (oder später Programmvorschau mit DR P3 im Hintergrund - selbst das war interessanter als zb Wetten Dass), teils in Schwarz-Weiß.--- diese Zeit bleibt unvergessen. DR 1 ist ein Vorzeigeprogramm für öffentlich-rechtlichen Rundfunk !

von - - am 10.06.2013 16:27
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.