Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radiohörer-Forum
Beiträge im Thema:
22
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
iro, Wrzlbrnft, rolling_stone, DigiAndi, Radiopirat, Thomas Kircher, Rheinländer, 0815xxl, PhanTomAs, -, Spacelab

Software zum externen Aufnehmen von Livestream´s

Startbeitrag von Radiopirat am 11.06.2013 12:20

Falls noch nicht bekannt, hier eine ausgezeichnete Empfehlung:
Eine Dienstleistung / Software, die ich selbst gern nutze:

Auf http://www.phonostar.de kann man

einen Livestream programmieren, so dass die Sendung als MP3 aufgezeichent wird.

Die Aufnahme erfolgt nicht auf dem eigenen PC, sondern auf einem externen Server.
Vorteil:
Der eigene PC muss also nicht eingeschaltet bleiben.
Und der Zugriff ist mit dem Account von jedem PC aus mit Internetverbindung auch ohne dem Player (Software) möglich.

Dieser Service nennt sich Radio-Cloud. Kostenfrei hat man zwei Stunden Serverplatz zur Verfügung.
Manuelle Programmierung ist mit dem Phonostar Player möglich.

http://www.phonostar.de

kann ich sehr empfehlen!

Antworten:

Oder - sehr viel einfacher und ebenfalls mit Programmierfunktion - Waverecorder:
http://www.waverec.de

von - - am 11.06.2013 20:39
Sorry, falscher Thread.

von DigiAndi - am 11.06.2013 20:42
Zitat
ParadiseFM
Oder - sehr viel einfacher und ebenfalls mit Programmierfunktion - Waverecorder:
http://www.waverec.de

Dazu muss der Rechner aber ja laufen...
Das ist ja der "Clou" bei der vom Radiopiraten genannten Anwendung: Es geht ohne laufenden PC und das Ergebnis ist überall (mit Inet-Verrbindung) abrufbar.

Da bei mir der Rechner sowieso nur alle halbe Jahre mal ausgeschaltet wird nutze ich allerdings lieber Tapin Radio zum zeitprogrammierten Aufnehmen von Streams.

Der WaveRec. ist dagegen eher für den Fall brauchbar, daß kein Stream, sondern von einem "richtigen" Radio aufgenommen wird. So wie früher mit dem Kassettenrekorder.

von iro - am 11.06.2013 21:07
@Radiopirat: NEIN, das wusste ich nicht ! TOLLER Tipp, ich DANKE Dir !!!! :spos:

von Thomas Kircher - am 11.06.2013 21:09
Bin lustigerweise auch grade eben auf diese Phonostar-Cloud aufmerksam gemacht worden. Bin da grad ein wenig am Rumprobieren. Schade, dass die Aufnahmen offenbar transcodiert werden und nicht auf Wunsch auch die Original-Streams abgespeichert werden können. Aber besser als nichts.

Edit: Korrigiere... es werden DOCH die Original-Streams aufgenommen, wie ich eben bemerkt habe. :D :spos: (Tests mit SLAM!FM und 538 gemacht)

Edit 2: Die Original-Streams werden nur bei MP3-Streams 1:1 abgespeichert. Habe eben auch einen 64-kbps-WMA-Stream von Kiss Jižní Čechy aufzeichnen lassen. Da wurde mir dann ein transkodiertes 128-kbps-MP3-File auf die Platte gebracht. Hm...

Wenn ich jetzt noch rausfinde, ob das auch irgendwie mit manuell hinzufügbaren Streams funktioniert (und auch im AAC+- oder Ogg-Format)...

von Wrzlbrnft - am 12.06.2013 09:47
Zitat
Wrzlbrnft
Bin lustigerweise auch grade eben auf diese Phonostar-Cloud aufmerksam gemacht worden. Bin da grad ein wenig am Rumprobieren. Schade, dass die Aufnahmen offenbar transcodiert werden und nicht auf Wunsch auch die Original-Streams abgespeichert werden können. Aber besser als nichts.

Edit: Korrigiere... es werden DOCH die Original-Streams aufgenommen, wie ich eben bemerkt habe. :D :spos: (Tests mit SLAM!FM und 538 gemacht)

Edit 2: Die Original-Streams werden nur bei MP3-Streams 1:1 abgespeichert. Habe eben auch einen 64-kbps-WMA-Stream von Kiss Jižní Čechy aufzeichnen lassen. Da wurde mir dann ein transkodiertes 128-kbps-MP3-File auf die Platte gebracht. Hm...

Wenn ich jetzt noch rausfinde, ob das auch irgendwie mit manuell hinzufügbaren Streams funktioniert (und auch im AAC+- oder Ogg-Format)...


Wenn du Windows hast, kannst du ja mal AIMP probieren. Da ist ein integrierter Streamrecorder drin, der alle Streams egal welcher Codecs 1:1 ohne erneute Komprimuerung aufzeichnen kann.

von PhanTomAs - am 12.06.2013 20:49
Dann kannst du auch StreamRipper nehmen. Aber es geht ja darum das man den PC nicht eingeschaltet lassen muss.

Es gab vor ein paar Jahren schon mal so einen Cloud Dienst der Livestreams mitschneiden konnte. Der hat aber auch nur MP3 Streams verlustfrei mitgeschnitten. Alle anderen Formate wurden zu 96kb/s MP3 genudelt. Wenn man einen Premium Account hatte konnte man aber bis zu 192kb/s einstellen und die Dateien konnte man mit "Full Speed" herunterladen und musste nicht ewig warten bis alles auf der heimischen Festplatte war. Ich hatte da auch nen Free Account den ich aber nur sehr selten nutzte. Eines tages konnte man sich dort nicht mehr Einloggen und ein paar tage später war der Service dann Offline und man wurde zu einem normalen Cloud Service (reiner Online Speicherplatz) weiter geleitet.

Ich kann mich auch noch daran erinnern das es von Real (ja die mit dem RealPlayer) einen ähnlichen Service gab. Da konnte man auch OnLine Livestreams mitschneiden und diese später herunterladen. Dafür wurde mal eine Zeit lang auch reichlich Werbung gemacht. Aber auch dieser Service war irgendwann in der Versenkung verschwunden. Ich glaub das konnte man eh nur nutzen wenn man den RealPlayer PRO hatte und das herunterladen ging nicht über den Browser sondern die Aufnahmen wurden in die "Medienbibliothek" des RealPlayers eingebunden und erst darüber konnte man sie herunterladen.

von Spacelab - am 13.06.2013 08:09
Bei TapinRadio wird auch der Originalstream gerippt. mp3 sowieso, für andere Streams lässt sich auswählen ob im Originalformat oder umgewandelt in mp3.
Der StreamRipper für Winamp war mir immer zu unzuverlässig und vor allem unkomfortabel.

Öhem... ich habe noch die letzte Free-Version mit vollem Funktionsumfang von Tapin in Betrieb ;) ;) PN

von iro - am 13.06.2013 09:52
onlinestreamrecorder.com
Zwar nicht gerade übersichtlich, aber loift. Uhrzeit einstellen, Stream-Adresse eingeben und einen aussagekräftigen Namen, und möglichst schnell runterladen, weil man sonst bei der riesigen Liste seine Aufnahmen kaum noch findet. Rippt Streams 1 zu 1 (auch wma /AAC)
Problem: Oftsind Streams entweder komplett defekt oder unvollständig aufgezeichnet, da bei der Aufnahme wohl zwischendrin die Verbindung abbrach.
Man muss sich nicht mal beim OlineTVTVRecorder registrieren, dessen Abfallprodukt diese nette Seite ist..

von rolling_stone - am 13.06.2013 10:10
Zitat
iro
Bei TapinRadio wird auch der Originalstream gerippt. mp3 sowieso, für andere Streams lässt sich auswählen ob im Originalformat oder umgewandelt in mp3.
Der StreamRipper für Winamp war mir immer zu unzuverlässig und vor allem unkomfortabel.

Öhem... ich habe noch die letzte Free-Version mit vollem Funktionsumfang von Tapin in Betrieb ;) ;) PN


Wobei TapinRadio ja ebenfalls bedingt, dass der Computer eingeschaltet ist. (oder irre mich da?)

von Wrzlbrnft - am 14.06.2013 09:32
Das ist richtig, auch bei Tapin muss der Rechner laufen.
Was meiner ja auch immer tut bzw. bis gestern abend tat, da hat er sich leider komplett verabschiedet nach ca. 10 Jahren Dauerbetrieb.

von iro - am 14.06.2013 10:30
Bei onlinestreamrecorder.com muss der rechner zum Glück nicht laufen. Dadurch konnte ich auch schon mehrereStreams parallel nachts abgreifen :-)

von rolling_stone - am 14.06.2013 10:35
Ich habe den Phonostar mal gekauft gehabt, weis aber net wo ich die daten dazu habe, und ob das noch gültig ist, hat damals 20€ gekostet. Müßte ich dort beim support ggf mal nach fragen :-)

Den rechner auch wegen stromverbrauch nicht laufen lassen zu müssen finde ich sehr wichtig :-) wenn man dann noch mehrere sender gleichzeitig aufzeichnen kann ist das um so lohnenswerter

von Rheinländer - am 14.06.2013 18:23
Seit kurzem macht der OnlineStreamRecorder "Probleme". Man muss sich nun registrieren, um aufgenommene Files runterladen zu können. Allerdings benötigt man dafür einen gewissen "Punktestand". Als Hinweis hierzu steht folgendes "We-Love-Tv.com ist offizieller Zahlungsanbwickler für ITV. Hier können Sie GWP (Goodwillpoints) kaufen! 1 GWP = 1 Cent".
D.h. ein Cent pro Mitschnitt ? UND: Wo soll man da einzahlen ?
Habt ihr eine Idee, bzw. Alternativ-Lösungen ??? Dank Phonostar mitzuschneiden ist toll, doch pro Mail-Adresse sind eben "nur" zwei Stunden möglich.......

von Thomas Kircher - am 15.11.2013 23:43
Zitat

"Dank Phonostar mitzuschneiden ist toll, doch pro Mail-Adresse sind eben \"nur\" zwei Stunden möglich......."]


Ja, bei der kostenfreien Variante ist das so. Die "Tarif"-Variante, also gegen Gebühr erlaubt hingegen ein e sehr großzügige Kapazität, die weit über die 2 Stunden hinaus geht.

von Radiopirat - am 23.11.2013 19:51
Zitat
Thomas Kircher
Seit kurzem macht der OnlineStreamRecorder "Probleme". Man muss sich nun registrieren, um aufgenommene Files runterladen zu können. Allerdings benötigt man dafür einen gewissen "Punktestand". Als Hinweis hierzu steht folgendes "We-Love-Tv.com ist offizieller Zahlungsanbwickler für ITV. Hier können Sie GWP (Goodwillpoints) kaufen! 1 GWP = 1 Cent".
D.h. ein Cent pro Mitschnitt ? UND: Wo soll man da einzahlen ?
Habt ihr eine Idee, bzw. Alternativ-Lösungen ??? Dank Phonostar mitzuschneiden ist toll, doch pro Mail-Adresse sind eben "nur" zwei Stunden möglich.......

Oh, danke für den Hinweis. Vor zwei Monaten war das noch anders, aber da waren bei mir ohnehin alle Aufnahmen fehlgeschlagen. Bleibt mir nur folgendes: Automationssoftware, Streams programmieren und mitlaufen lassen :-(
Allerdings sehe ich gerade, wenn du auch beim Onlinetvrecorder bist, gelten die GWP von dort ebenfalls. Und die bekommst du auch zusammen, wenn du auf onlinetvrecorder.com Werbebanner klickst. Mehr Infos gebe ich gerne per PM.

von rolling_stone - am 23.11.2013 20:11
Ich bin mit der kostenpflichtigen phonostar-Radiocloud sehr zufrieden. Die 7.50 € / Monat, die ich z.B. zahle, sind zwar für den einzelnen je nach Budget ein gewisser Kostenpunkt. Bei der Menge an Sendungen, die ich zeitversetzt höre, sowie als nützliche Backup-Lösung (falls z.B. die Dreambox sich mal weigert, Tommy Wosch auf radioeins aufzunehmen) , lohnt es sich für mich auf jeden Fall.

Die Aufnahmen haben bislang eigentlich immer geklappt. Auch bei Streamabriss wurde jeweils stets wieder neu verbunden (macht sich dann in einem hörbaren Sprung in der Aufnahme bemerkbar).

von Wrzlbrnft - am 25.11.2013 06:17
Hallo in die Runde ... und Frage an die Experten.

Habt ihr schon mal 2 unterschiedliche Programme (LiveStream-Aufzeichnen) gleichzeitig genutzt? Geht das überhaupt oder kommen die sich gegenseitig in die Quere?

Hintergrund:
Einige Radiosender senden ihren LiveStream nur im ACC+ Format, und genau dieses kann ja der Phonostar nicht. Somit würde ich gern den Phonostar und TapinRadio nutzen wollen.

So ... nun schießt mich mal zu mit nützlichen Tipps. ;-)

von 0815xxl - am 14.12.2013 13:38
Das sollte eigentlich funktionieren solange Du ausreichend Datenrate hast. Früher ließ sich sogar TapinRadio mehrfach starten, das geht mit der von mir verwendeteten v1.51.1 allerdings nicht mehr.

von iro - am 14.12.2013 13:50
Warum sollte das nicht gehen? Dann dürfte man auch nicht gleichzeitig zwei Downloads laufen haben oder den Browser und gleichzeit Outlook gestartet haben. Oder mit zwei unterschiedlichen Rechnern im Netzwerk gleichzeitig etwas hören...

Ich hab mir jetzt zum Mitschneiden von Livestreams einen Raspberry Pi gebastelt. Als Software läuft StreamRipStar, welches im Hintergrund den Streamripper nutzt und auch zeitgesteuert mitschneiden kann. Jetzt muss kein großer Rechner oder Notebook mehr laufen, nur um einen kleinen Stream auf die Platte zu schreiben - vorausgesetzt, der Pi läuft zuverlässig, was er gerade beweisen muss. ;-)



von DigiAndi - am 14.12.2013 16:42
Mehrere Streams gleichzeitig mitschneiden ist überhaupt kein Problem. Passiert mir vor allem jetzt gegen Jahresende wieder oft, wenn die Sender mit mitschneidenswerten Jahrmixen, Jahrescharts und ähnlichem Kram um sich werfen. Letztes Silvester hatte ich bis zu 5 Streams gleichzeitig. :D

Bei dünnen Leitungen besteht einfach die Gefahr, dass die Streams sich zumindest bandbreitenmäßig in die Quere kommen können. Icecast-Streams scheinen mir hierfür gefühlt anfälliger zu sein, als welche die über Shoutcast laufen.

von Wrzlbrnft - am 15.12.2013 16:03
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.