Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radiohörer-Forum
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
-, Hunsrücker, sup2, RADIO354, zerobase now, DX OberTShausen, Hallenser

Morgen (Freitag), 21. Juni bei JUMP: 100 % Deutsch

Startbeitrag von - am 20.06.2013 20:50

Zitat
Mitteldeutscher Rundfunk
Angeblich gilt der Prophet ja nichts im eigenen Land. In der Musik ist das scheinbar anders. Sieben der zehn meistverkauften Alben waren 2012 deutschsprachig. Deutsche Musik ist so erfolgreich wie noch nie. Selbst im Ausland können Bands wie Rammstein, Kraftwerk oder Tokio Hotel Stadien füllen. Deshalb widmet MDR JUMP einen ganzen Tag der deutschen Musik. Am 21. Juni heißt es bei MDR JUMP: „100% deutsch“! Denn von 5 Uhr bis 23 Uhr spielen wir ausschließlich deutschsprachige Songs!


Quelle:
http://www.jumpradio.de/programm/aktion/deutsch112.html

Eine ähnliche Aktion gab es ja bereits zwischen 2000 und 2005, also in der Zeit, als man noch verstärkt auf Electropop und Dance der 80er und 90er Jahre setzte. Damals wurde ein komplettes Wochenende, anfangs Ostern - später dann Pfingsten, unter dem Label "Die German Open bei JUMP" auf deutsche Musik umgestellt. Irgendwann im Zuge der Programmreform Richtung Mainstream verschwand das.

Leider waren da zumeist die üblichen Nervensägen wie Xavier Naidoo, Wir sind Helden, Zweiraumwohnung oder Rosenstolz in der Mehrheit. Diesmal könnte es anders werden. Ich bin gespannt, ob die Musikauswahl wirklich so vielseitig wird, wie hier versprochen:

Zitat
DWDL
Der Sender MDR Jump wird am Freitag, 21. Juni zwischen 5 und 23 Uhr unter dem Motto "100 Prozent deutsch" ausschließlich deutschsprachige Titel spielen. Das Spektrum reicht von Neuer Deutscher Welle bis Neue Deutsche Härte, von Electro bis Ostrock, von HipHop bis Schlager. Aktuelle Hits finden dabei ebenso ihren Platz wie Klassiker und auch ungewöhnliche Songs. Dazu gibt es Interviews und Beiträge zu den wichtigsten deutschen Musikrichtungen und deren Künstlern. Den Abschluss des Tages bildet ab 23 Uhr - also direkt nach deren Konzert in Ferropolis - ein Special über Die Ärzte: Zwei Stunden lang gibt es Klassiker, Raritäten, Live-Aufnahmen und neue Songs zu hören.


Quelle: http://www.dwdl.de/radioupdate/

Antworten:

Solange das nicht sowas wie die Sendung "100pro deutsch" auf hr3 wird eine ganz nette Idee. Werde mal reinhören.

von Hunsrücker - am 20.06.2013 20:57
HR 3 ist ohnehin Hopfen und Malz verloren wie ich das sehe. habe neulich in die Playlist geschaut, da ist kaum ein TItel mehr älter als 2000 und keiner neuer als 2010.-.schrecklich

dabei hatten die mal abends tolle Spezialsendungen wie "hr3 XXL", den Digimix oder auch Madhouse. sogar eine Metalsendung gabs da!

von - - am 20.06.2013 21:36
Zitat
ParadiseFM
HR 3 ist ohnehin Hopfen und Malz verloren wie ich das sehe. habe neulich in die Playlist geschaut, da ist kaum ein TItel mehr älter als 2000 und keiner neuer als 2010.-.schrecklich

dabei hatten die mal abends tolle Spezialsendungen wie "hr3 XXL", den Digimix oder auch Madhouse. sogar eine Metalsendung gabs da!


Das ist doch garnicht wahr.

Es stimmt, dass hr3 sich tagsüber kaum von FFH unterscheidet. Aber es laufen auch einige 80er.
Und vorallem abends ist hr3 immernoch ein Programm mit Qualität.
Die Metalsendung (Die lange harte Nacht) gibts übrigens noch! Es läuft leider nur alle drei Monate immer in der ersten Nacht von Freitag auf Samstag, aber immerhin.

von DX OberTShausen - am 20.06.2013 22:43
Am 21. Juni heißt es bei MDR JUMP: „100% deutsch“!

Super und wie heisst der Sender dann heute? ;)

von zerobase now - am 21.06.2013 11:00
Das war heute ein Tag, wo man Jump wieder mal über längere Zeit hören konnte, ohne Brechreiz von totgedudelter Chartsmusik zu bekommen .

von Hallenser - am 21.06.2013 19:16
Dann kann man ja gespannt sein ob Drafi Deutscher mit Shake Hands oder ein Song von Dorthe zu hören ist. Ich habe es bei den deutschen Werbefunkern aufgegeben.

von sup2 - am 21.06.2013 22:32
Also Shake Hands ist doch ein Klassiker. Der läuft regelmäßig bei den vierten Programmen. Auch bei NDR 1 RMV habe ich den schon gehört, allerdings vor dem grausamen Relaunch 2002.

von - - am 22.06.2013 08:06
Sondersendungen mit in der Muttersprache gesungenen Musiktiteln.
Das dürfte es wohl nicht allzuoft auf dieser Welt geben...
Ich finde das sehr Beschämend...
Ich hab`s erst Jetzt gelesen und auch nicht gehört....

von RADIO354 - am 22.06.2013 08:13
Tja, in allen anderen Ländern Europas ist es völlig normal, Titel in Landessprache zu spielen - sei es Frankreich, Spanien, Russland, Tschechien oder Griechenland. Da gibt es sogar Sender die nur Musik in der Landessprache senden! Gerade in Osteuropa werden sämtliche Genres wie Rock, Pop oder auch Dance in russisch bzw. griechisch gesungen. Das ist dort völlig normal. Aber auch in Deutschland sind die populärsten Künstler "deutschsprachig": Rammstein, Oomph, Unheilig, Schiller, Wolfgang Petry, Andrea Berg, Helene Fischer, Semino Rossi,...

Auch im elektronischen Bereich gab es ja schon Songs auf Deutsch (Alex Christensen, Ronny Rockstroh).

von - - am 22.06.2013 08:20
Zitat
ParadiseFM
Aber auch in Deutschland sind die populärsten Künstler "deutschsprachig": Rammstein, Oomph, Unheilig, Schiller, Wolfgang Petry, Andrea Berg, Helene Fischer, Semino Rossi,...

Nur dass die Radiosender sich auf sehr wenige Titel der deutschsprachigen Künstler beschränken. Von den Toten Hosen hört man inzwischen nur noch "Tage wie diese", Rammstein hört man offenbar überhaupt nicht mehr während "Unheilig" rauf und runter gespielt wird. Und die letzten vier werden kategorisch verabscheut weil sie der Marke "Schlager" zugeordnet werden.

Auf einem Oldie-Sender sollten deutsche Schlager der 50er bis 80er etwa 50% des Programms ausmachen, die andere Hälfte englischsprachige und einige ausgewählte französisch-, italienisch- oder spanischsprachige Titel.

Auf einem Mainstream/CHR Sender sollten junge deutschsprachige Künstler mindestens 1/3 des Programms einnehmen, dazu zählen neben den Toten Hosen, Christina Stürmer oder Rammstein auch Helene Fischer, Andreas Gabalier, Linda Hesse oder die Dorfrocker.

Ein AC-Programm sollte eine Mischung aus beidem sein, auf einigen Sendern sind schon Ansätze erkennbar, letztens war ich verblüfft als ich Reinhard Fendrich und Matthias Reim auf RPR.1 hören konnte (natürlich nur abends, alles andere wäre für die Berater nicht zu verkraften), andere Sender wie SWR3 hingegen wehren sich partout gegen die Erweiterung ihres musikalischen Horizonts.

von Hunsrücker - am 22.06.2013 17:36
RF hat sich letzte Woche in einem IV mit der "Krone" über das Formatradio ausgekotzt und kritisiert, dass er schon lange nicht mehr im AC-Radio gespielt wird. So ganz stimmt das nicht: Bei Ö3, aber auch bei B1, B3 und LIFE Radio ist Austropop schon noch in der Rotation vertreten, allerdings leider nur mit immer den selben fünf TIteln (Der Kaffee ist fertig, Du entschuldige i kenn di, Mit'm Schmäh, Matscho Matscho, I Am From Austria). Auch die Spider Murphy Gang ist (vor allem durch die Übernahme des BLR-Formats auf den meisten Lokalsendern) fast komplett aus dem bayerischen Radio verschwunden. Was mir noch recht häufig begegnet, ist dagegen die Münchner Freiheit oder PUR, aber auch hier immer nur mit den selben Songs (Solang man Träume noch leben kann, Ohne dich, Verlieben verlieren vergessen verzeihen, Tausendmal Du, Liebe auf den ersten Blick, Abenteuerland, Indianer, Lena, Du bist mein Glück).

Allerdings bin ich heute fast vom Stuhl gefallen als mir auf der Bayernwelle heute dieses Teil entgegendröhnte:

http://www.youtube.com/watch?v=cpUvRavttW8

von - - am 22.06.2013 19:47
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.