Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radiohörer-Forum
Beiträge im Thema:
32
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren
Beteiligte Autoren:
SagittariusA, iro, Hunsrücker, Bolivar diGriz, Zwölf, DigiAndi, DLR-Fan Sachsen-Anhalt, Der Langenhagener, Lahnwelle, DH0GHU, ... und 6 weitere

Sommerpause bei den öffentl.-rechtl. TV-Programmen

Startbeitrag von SagittariusA am 30.06.2013 15:53

Die FAZ greift die Frage auf, warum die öffentl.-rechtl. Fernsehprogramme
trotz 8 Milliarden Gebühreneinnahmen eine sogenannte "Sommerpause" eingelegen,
in der es keine neuen Folgen bestimmter Sendungen ( z.B. Tatort, Diskussionssendungen ) gibt.
Diese "Sommerpause dauert bis zu 3 Monate pro Jahr. :entnervt:

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/sommerpause-der-oeffentlich-rechtlichen-auch-moerder-machen-ferien-12240661.html

Antworten:

Sommerpause finde ICH gut! :spos:
Und drei Monate deswegen, weil der Ferienkorridor der ganzen Bundesländer eben über 3 Monate reicht.
Keiner von denen im Urlaub möchte die letzten oder die ersten Folgen einer Serie verpassen und statt eines neuen Tatorts vielleicht lieber draußen grillen.
Vielleicht ist der wiederholte Tatort auch einer von 873 Tatorten, den man noch nicht gesehen hat... Soll zumindest vorkommen... Ich hab auch noch 250 GB ungesehene Tatorte auf der Festplatte.
Der Festplattenrekorder hat auch nur eine begrenzte Kapazität...
Und ganz so schlimm wie bei Sat.1 ist die Öffi-Sommerpause nun auch nicht... bei Sat.1 gibt's auch dieses Jahr bestimmt wieder... Asterix. Was sonst. Wie jedes Jahr seit mindestens 2004...

von iro - am 30.06.2013 17:05
Es ist ja nicht so dass man im "Sommerloch" keine hochwertigen Sendungen produziert und ausstrahlt. Ich denke da an "Immer wieder sonntags", das gibt es NUR im Sommer, zum größten Teil während die anderen pausieren. Oder das ARD Radiofestival vom 13. Juli bis 7. September, wo hochwertige Konzerte und Beiträge in den Kulturradios ausgestrahlt werden.

Man sieht ja auch dass für die politischen Sendungen kaum mehr relevante Themen vorhanden sind. Da werden Sendungen wie "Bericht aus Berlin" oder "Berlin direkt" mit "Sommerinterviews" sprich irrealistischen Wahlprophezeihungen der Politiker die man sonst sowieso den ganzen Tag über in den Nachrichten hört gefüllt. Der FAZ-Bericht ist also eher als Stimmungsmache gegen die TV-Konkurrenz zu werten und nicht als wirklich seriöse Analyse wie man die FAZ eigentlich kennt. Aber dort muss man offensichtlich auch die Sommerpause irgendwie überbrücken. ;)

von Hunsrücker - am 30.06.2013 17:16
Zitat

Oder das ARD Radiofestival vom 13. Juli bis 7. September, wo hochwertige Konzerte und Beiträge in den Kulturradios ausgestrahlt werden

Das finde ich allerdings eher eine üble Erfindung, da das leider auf ALLEN Kulturprogrammen läuft und daher die Auswahl um den Faktor 10 eingeschränkt ist. Normalerweise finde ich immer ein Angebot in den Kulturprogrammen für mich - nur nicht, wenn das Radiofestival läuft... :(

von iro - am 30.06.2013 17:46
Es soll eben in jeder Region Deutschlands auf UKW gut zu empfangen sein. Das hat natürlich auch seine Nachteile. Ich kann dich gut verstehen, iro, möglicherweise wäre solch eine Sendereihe auf einem Programm wie DKULTUR besser untergebracht, aber leider gehört das Programm zum DRadio und nicht zur ARD. Etwas verwunderlich finde ich auch dass das Radiofestival auf Bayern 2 statt auf BR-Klassik läuft, obwohl der überwiegende Teil aus (klassischen) Musiksendungen besteht. So werden abends zur "Primetime" um 20 Uhr noch weniger Wortprogramme zu hören sein, da BR Klassik dann wahrscheinlich auch klassische Konzerte sendet. :-( Das kann der WDR besser mit der klaren Trennung Musik=WDR3, Wort=WDR5.

Edit: Ich habe das kleingedruckte "Plus" auf der Broschüre überlesen. ;)

von Hunsrücker - am 30.06.2013 17:53
Zitat
Hunsrücker
Etwas verwunderlich finde ich auch dass das Radiofestival auf Bayern 2 statt auf BR-Klassik läuft, obwohl der überwiegende Teil aus (klassischen) Musiksendungen besteht. So werden abends zur "Primetime" um 20 Uhr noch weniger Wortprogramme zu hören sein, da BR Klassik dann wahrscheinlich auch klassische Konzerte sendet. :-( Das kann der WDR besser mit der klaren Trennung Musik=WDR3, Wort=WDR5.


Du täuschst Dich zu Deinem Glück :
Das ARD-Radiofestival läuft 2013 wie auch zuvor auf Bayern2plus ( nur auf DAB+ ).
Das " normale " Bayern2 läuft weiter ( mit viel Wort ) :xcool:

von SagittariusA - am 30.06.2013 18:03
@SagittariusA: D.h., man kann das Radiofestival in Bayern nicht auf UKW empfangen?

von Hunsrücker - am 30.06.2013 18:13
@ Hunsrücker: So ist es.
Die normalen Programme des BR sind dermaßen gut,
dass wir das Radiofestival eigentlich nicht brauchen und es der BR daher auf DAB+ verbannt. ;)
Das Festival garnicht ausstrahlen geht wohl nicht, da der BR noch Mitglied der ARD ist.
Das wird auch bis zum Austritt Bayerns aus der BRD so bleiben. :D

von SagittariusA - am 30.06.2013 18:18
Zitat

Das Festival garnicht ausstrahlen geht wohl nicht, da der BR noch Mitglied der ARD ist.

In Bayern würde auch das gehen. Man hat sich ja sogar schon aus dem ARD-TV-Programm ausgeklinkt, wenn das Programm nicht genehm war oder die Bayern gar geistig überfordert hätte :D

von iro - am 30.06.2013 18:22
Seit Einführung des Bedingungslosen Grundeinkommens für Radio-und TV-Macher macht diese Elite offenbar, was sie will. Wo sind eigentlich Fritz & Hermann ? Mann an Bord ? Alles weg.

von sup2 - am 30.06.2013 20:02
Nur Dr. Guido Knopp, Andrew B. Denison und Beatrice Uerlings haben irgendwie NIE Sommerpause :entnervt:

von ardey.fm - am 30.06.2013 20:59
Zitat
ardey.fm
Nur Dr. Guido Knopp, Andrew B. Denison und Beatrice Uerlings haben irgendwie NIE Sommerpause :entnervt:


Guido Knopp startete heute sogar auf Phoenix mit einer brandneuen Diskussionsserie namens
" History Live " . Und ich dachte, er hätte sich vor kurzem in die Rente verabschiedet. Seufz ....... :help:

von SagittariusA - am 30.06.2013 21:32
Vielleicht sollte man ob der Sommerpause eine Abschaltung der genannten Programme ueberdenken? Das wuerde noch viel mehr sparen und man haette Zeit fuer andere Taetigkeiten.

von PowerAM - am 01.07.2013 04:44
Es gab bis in die 70er Jahre hinein in der Tat eine Sommerpause im Fernsehen:
Damals gab es nur 3 Programme (ARD, ZDF und das jeweilige Dritte, bzw. wir konnten hier auch noch die beiden DDR-Programme empfangen). Die dritten Programme (NDR/RB/SB, Hessen, Südwest und Bayern) machten von Mitte Juli bis Mitte September jährlich eine Sommerpause. Lediglich der WDR sendete auch im Sommer ein Programm.
Irgendwann später wurde die Sommerpause aufgegeben und durch gemeinsame Programme (NDR und WDR), ich glaube Hessen und Südwest sendeten auch gemeinsam, nur "Bayern" ist definitiv keine Kooperation eingegangen.
Als Steppke weiß ich noch, dass während der Sommerpause auf N3 tagsüber ein TesTbild bis zum späten Nachmittag lief und dann gab es nur noch Schnee.
Lang ist´s her.

von Longus - am 01.07.2013 14:29
Es bringt ja auch nichts, im Sommer ein anspruchsvolles Programm im Fernsehen zu senden. Wer setzt sich bitteschön bei gutem Wetter dauernd vor die Glotze?

von DH0GHU - am 01.07.2013 14:59
Zitat
DH0GHU
Es bringt ja auch nichts, im Sommer ein anspruchsvolles Programm im Fernsehen zu senden. Wer setzt sich bitteschön bei gutem Wetter dauernd vor die Glotze?


Seit wann ist bei uns im Sommer gutes Wetter ? :rp:

Gegenvorschlag: Wir schalten dieses Forum im Juni, Juli, August ab.
Wer setzt sich bitteschön bei gutem Wetter dauernd vor den Laptop ? ;)

von SagittariusA - am 01.07.2013 15:12
Zitat

Wer setzt sich bitteschön bei gutem Wetter dauernd vor den Laptop ?

Den kann man ja auch in den Garten mitnehmen... WLAN sei Dank :)

von iro - am 01.07.2013 17:19
Ich vermisse bei Sat.1 als Wiederholung ... den Bullen von Tölz! Das habe ich früher regelrecht zelebriert und mir dazu immer ein Weißbier und ein paar Weißwürschtel mit süßsaurem Senf geönnt. Aber seit ein paar Jahren -nix mehr. Schade!

von Optimierer - am 01.07.2013 21:28
Zitat
Optimierer
Ich vermisse bei Sat.1 als Wiederholung ... den Bullen von Tölz! Das habe ich früher regelrecht zelebriert und mir dazu immer ein Weißbier und ein paar Weißwürschtel mit süßsaurem Senf geönnt. Aber seit ein paar Jahren -nix mehr. Schade!

Der läuft jetzt im Pay-TV bei sky im "Heimatkanal".
http://www.derbullevontoelz.de/serie/tv.php

von iro - am 02.07.2013 07:45
Dort aber schon seit ner gefühlten Ewigkeit. Die haben die Serie schon 2 mal auf ne neue Festplatte kopiert weil die alte wegen der Dauerbelastung drohte den Geist aufzugeben. :joke:

von Spacelab - am 02.07.2013 08:17
@ Longus Schöningen :

An die Sommerpausen in den Dritten Programmen kann ich mich auch noch erinnern. NDR/WDR/HR haben häufig ein gemeinsames Programm gesendet. Mal gab es Kooperationen nur von NDR und WDR, dann von HR und NDR oder SWF und HR. Von Bekannten im Schwarzwald erfuhr ich, daß das dortige Dritte in den siebziger Jahren in der Sommerzeit generell abgeschaltet wurde. Gemeinsame Programme gab es auch zu anderen Anlässen wie Ostern oder Weihnachten.

Die Zeitungsausschnitte sind von 1975 und 1984
[attachment 1763 nwh.jpg]
[attachment 1764 bshnw.jpg]

von Der Langenhagener - am 02.07.2013 18:07
Zitat
iro
Zitat
Optimierer
Ich vermisse bei Sat.1 als Wiederholung ... den Bullen von Tölz! Das habe ich früher regelrecht zelebriert und mir dazu immer ein Weißbier und ein paar Weißwürschtel mit süßsaurem Senf geönnt. Aber seit ein paar Jahren -nix mehr. Schade!

Der läuft jetzt im Pay-TV bei sky im "Heimatkanal".
http://www.derbullevontoelz.de/serie/tv.php


Vielleicht kommt er ja auch mal wieder im Bayerischen Fernsehen...

von DigiAndi - am 02.07.2013 19:22
Zitat
Der Langenhagener


An die Sommerpausen in den Dritten Programmen kann ich mich auch noch erinnern.


Ich weiß nicht, ob sich hier noch jemand daran erinnert:
Bundeskanzler Helmut Schmidt hat 1978 sogar einen komplett fernsehfreien Tag pro Woche vorgeschlagen:

http://www.zeit.de/1978/22/Plaedoyer-fuer-einen-fernsehfreien-Tag

Ja, ja die 70er Jahre, damals gab es auch noch einen "Sendeschluss" am späten Abend.
Unvorstellbar heute .... :cool:

von SagittariusA - am 03.07.2013 07:51
Noch in den 1990ern hatte RUV Island eine echte Sommerpause: Es kam dort nichts, und dass obwohl das früher in Island der einzige Sender (neben AFN) war. In Belgien hatten auch die jeweiligen zweiten Programme Sommerpause, lediglich die Nachrichten kamen in "BRT 2" mit dem Gebärdensprachendolmetscher, und für wichtige Sportereignisse wie beispielsweise "Snooker" wurde der Sender vorübergehend wieder eingeschaltet.

von Bolivar diGriz - am 04.07.2013 09:27
In Island gab es bis 1986 auch den"fernsehfreien" Tag. Immer Donnerstags.

von iro - am 04.07.2013 09:44
Das gemeinsame Sommerprogramm einiger Dritten gab es bis etwa mindestens Mitte der 80er, ich erinnere mich noch an dieses Logo mit der römischen Drei.



Einen komplett fernsehfreien Tag in der Woche soll es bis vor Kurzem auch auf den Färöern gegeben haben.

von Lahnwelle - am 08.07.2013 17:31
Zitat
iro
Zitat

Wer setzt sich bitteschön bei gutem Wetter dauernd vor den Laptop ?

Den kann man ja auch in den Garten mitnehmen... WLAN sei Dank :)

Am Laptop kann man auch fernsehen... DVB-T sei Dank ;)

Ich finde die Sommerpause unnötig; man könnte ja auch Sommer-Serien drehen, die nur während der Sommerpause laufen. Aber im Sommer kommt es auch häufiger vor, dass es regnet oder heiß ist; da kommt Fernsehen doch manchmal ganz gelegen.
Früher gabs ja auf ARD und ZDF im Sommer immer ein recht gutes Kinderprogramm, wo auch mal ältere Kindersendungen liefen; gibts das eigentlich noch?

von Zwölf - am 09.07.2013 10:42
Im DDR-TV wurde in den Schulferien extra am Nachmittag im ersten Programm ein Ferienprogramm für Schul-Kinder gesendet, regulär kam sonst nur Testbild oder Schulfunk zu dieser Zeit.

von DLR-Fan Sachsen-Anhalt - am 09.07.2013 14:25
Zitat
Zwölf

Früher gabs ja auf ARD und ZDF im Sommer immer ein recht gutes Kinderprogramm, wo auch mal ältere Kindersendungen liefen; gibts das eigentlich noch?


Es gibt 12 Monate im Jahr von 6:00 bis 21:00 Uhr den Kinderkanal. :-)

von SagittariusA - am 09.07.2013 15:28
Zu meiner Kinderzeit gab es unter der Woche ja auch nachmittags Kinderprogramm (KiKa konnten wir damals nicht empfangen und/oder war noch nicht auf Sendung); aber das Kinder-Sommerprogramm (morgens) war immer irgendwie was besonderes im Sinne von etwas anderes als normal läuft. (Meist ein Märchenfilm und zuvor oder danach noch eine Kinderserie oder A. Puppenkiste) Ob KiKa ein Sonderprogramm zeigt weiß ich nicht; dazu kenne ich mich zu wenig mit dem Programm aus.

von Zwölf - am 09.07.2013 16:35
Zitat
Zwölf
... aber das Kinder-Sommerprogramm (morgens) war immer irgendwie was besonderes im Sinne von etwas anderes als normal läuft.


Ist klar, dass so was wie der immer präsente KiKa nie mehr das Gefühl aufkommen lässt
ein besonderes Programm zu erleben.

von SagittariusA - am 09.07.2013 16:55
In den 1980ern gab es das "ZDF Ferienprogramm", moderiert von Anke Engelke. Dort kamen viele Zeichentrickserien, aber auch andere Jugendserien. Ein echtes Highlight darin war beispielsweise die Serie "Orzowei" mit der einprägsamen Titelmusik.

http://www.fernsehserien.de/zdf-ferienprogramm-fuer-kinder

von Bolivar diGriz - am 10.07.2013 11:53
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.