Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radiohörer-Forum
Beiträge im Thema:
19
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren
Beteiligte Autoren:
Rheinländer, DX-Fritz, RheinMain701, DH0GHU, Zwölf, Schattenparker, zerobase now, Harald P., sn0, rolling_stone, ... und 4 weitere

"Staus und stockender Verkehr ab 3 km Länge"

Startbeitrag von RheinMain701 am 23.04.2015 21:09

Weiß jemand rein zufällig, wieso SSL das jetzt immer vor den Verkehrsnachrichten sagen muss? Haben die etwa eine Abmahnung von der LfK bekommen, weil die nicht jeden klitzekleinen Stau von 100 Metern Länge melden?

Ich finde das ziemlich irritierend und kann mir nicht vorstellen dass die das freiwillig tun.

Antworten:

Wieso "sagen muss"? Das machen die sicherlich freiwillig, da sie ja via DAB+ bundesweit zu empfangen sind und ansonsten in Spitzenzeiten 10 Minuten Verkehrsnachrichten bringen müssten ;)
Machen doch andere Sender auch so, SWR3 z.B.

von Harald P. - am 24.04.2015 05:44
Die müssen ja wahrscheinlich noch nicht einmal überhaupt Verkehrsnachrichten bringen...
Waren das beim DLF nicht sogar manchmal "Staus ab 10 km Länge..."?

von iro - am 24.04.2015 07:35
Ich nehme mal an, dass da eher Zuhörer gemeckert haben, die in einem Stau von weniger als 3km Länge standen und sich gewundert haben, weshalb ihr Stau nicht genannt wird.

von Zwölf - am 24.04.2015 07:44
Zitat
Harald P.
Wieso "sagen muss"? Das machen die sicherlich freiwillig, da sie ja via DAB+ bundesweit zu empfangen sind und ansonsten in Spitzenzeiten 10 Minuten Verkehrsnachrichten bringen müssten ;)

Die Verkehrsnachrichten beziehen sich auch bei DAB+ nur auf Rhein-Neckar und umzu. Die Grenzen sind aber recht merkwürdig, so werden etwa Staus von der A661 gemeldet, obwohl SSL da gar nicht zu empfangen ist.

von RheinMain701 - am 24.04.2015 11:10
Bei NDR 2 gibt es so etwas auch. In den Stoßzeiten werden dort auch nur Staus ab 3 oder 4 km Länge gemeldet. Zu anderen Zeiten melden sie auch kürzere Staus.

von Lorenz Palm - am 24.04.2015 15:34
Verkehrsmeldungen im Radio vorlesen, und das im Jahre 2015. Ich denke mal, dass der geneigte SSL-Hörer ein moderner Mensch ist, und bestimmt Navigeräte mit TPEG oder Naviapps mit Onlinestauinformation einsetzt. Der will nicht von Staus genervt werden, die ihn gar nicht betreffen. Und alle Hörer woanders als auf der Straße auch nicht.

von PhanTomAs - am 24.04.2015 16:02
Aaaaalso...
1.) @RheinMain701: Verkehrsnachrichten für die A661 interessieren den A661-nutzer, BEVOR er auf der A661 ist. Daher ist es absolut irrelevant, ob die Warnung vor einem zu umfahrenden Stau dort hörbar ist oder nicht. Ich gebe Dir noch ein deutlicheres Beispiel: Wer von Bayern nach Südhessen fährt, muss sich vor Ulm entscheiden, ob er nun über A8/A5 oder A7/A6/A5 fährt. Da ists dann schon hilfreich, große Staus auf der A5 schon vor Ulm gemeldet zu bekommen. Die Angewohnheit, Meldungen nur für das eigene Sendegebiet zu bringen, ist daher großer Quatsch (leider ist TMC oft ein 1:1-Abbild dessen, was auch gesprochen wird.. Man fährt quasi "blind" in den Stau...).
Wenn ich beispielsweise von Südbayern in die Ortenau fahre, kann ich vor dem AK Memmingen noch entscheiden, über die A8 oder über die Bodensee-Route zu fahren. Daher interessierts mich schon vorher noch, wie's auf der A8 bis Karlsruhe aussieht, ob da z.B. eine längere (Teil)sperrung vorliegt.

2.) @PhanTomAs: Woher kommt die Annahme, dass jeder Mensch ein Navi besitzt? Selbst mit Navi: Bevor ich während der Fahrt auf einer vollen Autobahn (!) durch die TMC-Meldungen durchscrolle, höre ich mir lieber die Verkehrsmeldungen an. Als Vielfahrer bin ich außerdem auch schon froh, wenn ich am Montag mitbekomme, dass mir am Freitag eine neue Dauerbaustelle Ärger machen könnte.

von DH0GHU - am 19.05.2015 07:57
Ich fänds besser, wenn Verkehrsnachrichten nur noch auf Kanälen wie BR-Verkehr verbreitet würden; von mir aus dann auch mit Meldungen von außerhalb des Sendegebiets. Aber andererseits muss man auch sagen, dass sich manche Staus, die weiter vom Sendegebiet entfernt sind, schon wieder aufgelöst haben, bis der Fahrer mal dort ankommt.

von Zwölf - am 20.05.2015 09:15
Zitat
DH0GHU
2.) @PhanTomAs: Woher kommt die Annahme, dass jeder Mensch ein Navi besitzt? Selbst mit Navi: Bevor ich während der Fahrt auf einer vollen Autobahn (!) durch die TMC-Meldungen durchscrolle, höre ich mir lieber die Verkehrsmeldungen an. Als Vielfahrer bin ich außerdem auch schon froh, wenn ich am Montag mitbekomme, dass mir am Freitag eine neue Dauerbaustelle Ärger machen könnte.


Warum die TMC-Meldungen durchscrollen? Das Navi sollte doch wissen, wie die weitere Route aussieht und weist dann von alleine darauf hin, dass es ein Störung gibt oder ändert gar gleich die Route.

von D.Kleine - am 20.05.2015 17:59
... nur dass ich häufig eine andere Meinung über die zu wählende Route habe als ein Navi. Zumindest dann, wenn ich die Strecke in der Praxis besser kenne als mein Navi in der Theorie....

von DH0GHU - am 20.05.2015 20:21
Zitat
D.Kleine
Zitat
DH0GHU
2.) @PhanTomAs: Woher kommt die Annahme, dass jeder Mensch ein Navi besitzt? Selbst mit Navi: Bevor ich während der Fahrt auf einer vollen Autobahn (!) durch die TMC-Meldungen durchscrolle, höre ich mir lieber die Verkehrsmeldungen an. Als Vielfahrer bin ich außerdem auch schon froh, wenn ich am Montag mitbekomme, dass mir am Freitag eine neue Dauerbaustelle Ärger machen könnte.


Warum die TMC-Meldungen durchscrollen? Das Navi sollte doch wissen, wie die weitere Route aussieht und weist dann von alleine darauf hin, dass es ein Störung gibt oder ändert gar gleich die Route.


Auch das ist Quark. Meines meldet sich teilweise schon bei einem Kilometer stockenden Verkehr und fragt mich dann trotzdem noch, ob es eine Ausweichroute berechnen soll, was ich dann wieder mit meiner Patschehand bestätigen soll, obwohl man ja nict während der Fahrt auf dem Navi rumdrücken soll. TMC pro hat ohnehin keinen wesentlich größeren Vorteil gegenüber TMC und den Radio-Verkehrsmeldungen.

von rolling_stone - am 20.05.2015 20:54
Ich finde es unmöglich, und mich ärgert es auch richtig! Wenn ich in der Eifel hinter Koblenz wandern war, möchte ich genau wissen, ob auf meiner Strecke wo ein Stau ist!

Das ist leider unmöglich geworden, wenn nur noch Meldungen ab einer bestimmten km vorgelesen werden :mad: , wenn mein Stau 3km ist oder 4 und die erst alles ab 5 oder mehr km lesen, stehe ich und andere im Stau! Woher will man das auf der fahrt auch sonst erfahren?

von Rheinländer - am 30.05.2015 22:12
Sehr gut und treffend finde ich mittlerweile die farbliche Darstellung der Staustrecken auf Google Maps. In den Einstellungen muss man dazu ledig den Punkt "Verkehrslage" aktivieren.

von DX-Fritz - am 31.05.2015 08:16
Zitat
DX-Fritz
Sehr gut und treffend finde ich mittlerweile die farbliche Darstellung der Staustrecken auf Google Maps. In den Einstellungen muss man dazu ledig den Punkt "Verkehrslage" aktivieren.


Geht das auch Mobil? Oder evtl noch besser, gibt es eine Brauchbare app?

von Rheinländer - am 31.05.2015 11:45
Zitat
Rheinländer
Zitat
DX-Fritz
Sehr gut und treffend finde ich mittlerweile die farbliche Darstellung der Staustrecken auf Google Maps. In den Einstellungen muss man dazu ledig den Punkt "Verkehrslage" aktivieren.


Geht das auch Mobil? Oder evtl noch besser, gibt es eine Brauchbare app?


Ja mittels HERE MAPS von Nokia für Android/iPhone (offline Karten, die Internetverbindung wird nur für die Aktualisierung der Verkehrslage genutzt).
Android: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.here.app.maps
iPhone: https://itunes.apple.com/app/id955837609

Ich finde es ebenfalls negativ das Radiosender die Verkehrsmeldungen dezimieren - ein Stau bedeutet Verkehrsbehinderung sowie Zeitverlust. Sollen die Privatfunker lieber die Blitzmeldungen abschaffen und stattdessen sich wieder auf den ursprünglichen Sinn der Autofahrerservicefunktion konzentrieren.

von Schattenparker - am 31.05.2015 12:15
Zitat
Rheinländer
Zitat
DX-Fritz
Sehr gut und treffend finde ich mittlerweile die farbliche Darstellung der Staustrecken auf Google Maps. In den Einstellungen muss man dazu ledig den Punkt "Verkehrslage" aktivieren.


Geht das auch Mobil? Oder evtl noch besser, gibt es eine Brauchbare app?


Ich verwende dazu die App von Google Maps sowohl unter Android (klick) als auch unter iOS (klick). Es geht aber ebenso gut über den Browser.

Besonders gut gefällt mir, dass die Verkehrslage für beide Fahrtrichtungen praktisch in Echtzeit detailliert dargestellt wird, also auch wenn der Stau beispielsweise nur 100 m beträgt.

Zitat

Die momentane Verkehrslage ermittelt Maps durch den Standort und die Geschwindigkeit von Nutzern, die der Erfassung von Ortungsdaten zugestimmt haben und sich auf den abgerufenen Strecken bewegen oder bewegt haben.


Quelle: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Google-Maps-liefert-Verkehrsinformationen-1279169.html

von DX-Fritz - am 31.05.2015 13:05
Hier in NRW sind Verkehrsmeldungen eh sinnlos weil der Verkehr eh zweimal täglich komplett zusammenbricht. Mir graut jetzt schon vor dem kommenden Mittwoch. Brückentag und super Wetter angesagt, dazu Sperrungen der Brücken auf der A 1, A 40, A 57.... na das wird ein Spass. Aber sehr schön, dass wir bald eine Autobahngebühr haben. Dann ist das im Stau stehen wenigstens nicht mehr umsonst. :joke:;)

Ich würde die Verkehrsnachrichten auch komplett zu VERA ausgliedern. Ansonsten kann man zu bestimmten Zeit eh nur Stau ab 5 KM Länge nennen. Da hab ich aber leider nix von, wenn ich im 4 KM Stau stehen. Von daher irrelevant und verzichtbar. Wers genau wissen will, soll dann eben VERA hören. Der normale Pendler weiss eh schon wann und wo er im Stau steht.

von zerobase now - am 01.06.2015 11:50
Zitat
zerobase now
Ich würde die Verkehrsnachrichten auch komplett zu VERA ausgliedern. [...] Wers genau wissen will, soll dann eben VERA hören.

Bei 1LIVEdiggi hat man das schon gemacht, da wird seit einigen Wochen direkt nach den Nachrichten+Wetter hart ausgeblendet. Find ich ganz gut, mehr Musik und weniger schlechte Laune :)

von sn0 - am 02.06.2015 20:00
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.