Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radiohörer-Forum
Beiträge im Thema:
19
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren
Beteiligte Autoren:
zerobase now, Cha, Staumelder, Peter Schwarz, Habakukk, rolling_stone, DigiAndi, NurzumSpassda, antennen freak, Lippi1, Wellenjaeger, Sebastian Dohrmann

NPO Radio 6 (Holland) wird zum 31.12.2015 eingestellt

Startbeitrag von Lippi1 am 15.06.2015 10:26

Liebe Mitglieder,

leider darf ich euch heute eine traurige Mitteilung machen, wieder wird ein qualitativ und inhaltlich gutes Programm mit vielfältigerr Musik zusammengestrichen.

Radio 6 wird zum 31.12.15 eingestellt

Das gute ist:

Es lebt als Radio 2 Themenkanal unter dem Namen Radio 2 Soul & Jazz ab dem 01.01.2016 weiter
und ist als Internetstream sowie auf DAB + zu empfangen.

Aber:
Es gibt dann nur noch Nachrichten und NON STOP Musik.

Im Studio ist man sehr schockiert.

VG Sven

Antworten:

Das ist sehr schade, ist dies doch eines meiner bevorzugten Programme und ich habe mich schon auf den besseren DAB-Empfang zukünftig (Phase 3) gefreut. :heul:

von Peter Schwarz - am 15.06.2015 10:35
Zitat
Lippi1
Es gibt dann nur noch Nachrichten und NON STOP Musik.


Zitat
Peter Schwarz
und ich habe mich schon auf den besseren DAB-Empfang zukünftig (Phase 3) gefreut.


Klassisches - moderiertes - Radio wird immer mehr zu einem Auslaufmodell, daran ändert offenbar auch die Etablierung von DAB+ nichts.

Letztlich steht sicher der Kostenfaktor im Hintergrund: Die Personalausgaben bilden das größte Kostensegment, also wird logischerweise dort zuallererst gespart.

Was mich anbelangt: Ich habe mich längst an reine Musikstreams gewöhnt: Wenn irgendwann ein interessanter Titel läuft, den ich nicht kenne, werfe ich im Internet einen Blick auf die Playlist und erhalte dort die nötigen Hintergrundinfos.

von Wellenjaeger - am 15.06.2015 11:16
Der NPO unterliegt (wie viele andere öffentlich-rechtliche Anstalten in der EU) einem enormen Spardruck. Moderatoren wie Ekdom oder Klijn stellen sich sicher nicht just for fun ins Studio und präsentieren ihre Sendungen. Selbst wenn sie ihre Shows für 0,- produzieren würden, gibt es Strukturen die im Hintergrund gepflegt werden müssen (Musikzuzsammenstellung, Hintergrundinfos etc.). Insofern ist der Schritt schon nachvollziehbar. Radio 6 als Unterkanal von Radio 2 weiterlaufen zu lassen ist m.E. ein guter Kompromiss. Schliesslich wird der Sender landesweit via Digitalradio verbreitet (sicher auch ein Zusatzgeschäft vor dem Hintergrund der kleinen Hörerschaft).

von Staumelder - am 16.06.2015 05:13
Zitat
Staumelder
Radio 6 als Unterkanal von Radio 2 weiterlaufen zu lassen ist m.E. ein guter Kompromiss. Schliesslich wird der Sender landesweit via Digitalradio verbreitet (sicher auch ein Zusatzgeschäft vor dem Hintergrund der kleinen Hörerschaft).

Das stimmt schon und so nachvollziehbar es ist... Schade ist es trotzdem. Leider wird der Sender dann auch nicht mehr über DVB-S empfangbar sein. Radio 6 klingt auf der Anlage schon ziemlich lekker. Da kann halt kein Internet-Stream mithalten.

von Sebastian Dohrmann - am 16.06.2015 08:15
Radio 6 ist ein sehr hochwertiges, gut gemachtes Programm. Habe dort schonmal öfter sehr gerne reingehört. Der neue Radio 2 Themenkanal wird dafür kein gleichwertiger Ersatz sein. Man denke nur an das alte 10 Gold und das jetzige 10 Gold als nonstop Kanal auf DAB. Das hat mit dem damaligen Programm nur noch den Namen gemein. Ansonsten..... :sneg: (wo ist der Kotz-Smiley?)

von zerobase now - am 16.06.2015 11:02
Zitat
zerobase now
(wo ist der Kotz-Smiley?)


Den hab ich auch schon mal benötigt und zurückgefordert. :D

von Cha - am 16.06.2015 17:14
Der wäre gerade hier im Radiohörer Forum mehr als angebracht oder direkt einer mit Ohrenkrebs. :D

von zerobase now - am 17.06.2015 10:25
Und warum kann man den Namen NPO Radio 6 nicht einfach beibehalten. Es wurden doch schon genügend Programme verändert bzw. ruiniert ohne den Namen zu ändern.

von Cha - am 17.06.2015 12:15
Vermutlich um den Hörern klarzumachen, dass es jetzt was neues gibt. Die Leute würden sich doch sehr wunder, wenn auf Radio 6 jetzt plötzlich nur noch nonstop-Musik käme. Von daher macht ein neuer Name schon Sinn.

von zerobase now - am 18.06.2015 06:26
Ist das sschon entgültig das NPO Radio 6 das Programm zum Jahresende 2015 einstellt?

von antennen freak - am 12.07.2015 18:00
NPO Radio 6 wird (Stand heute) als Themenkanal von NPO Radio 2 fortgeführt. Bedeutet: Soul und Jazz unmoderiert, landesweite Verbreitung via DAB+ (und vmtl. auch via Kabel).

von Staumelder - am 13.07.2015 05:33
NPO Radio 6 heißt mittlerweile "NPO Soul & Jazz". Über Astra 23,5E scheint er damit auch verschwunden zu sein.

von Cha - am 05.02.2016 11:25
Hm, also ich habe den Sender ja früher immer gerne gehört. Ich habe nun auch immer öfter mal reingehört, aber ich ich kann damit nicht wirklich was anfangen. Das ist einfach nur noch ein seelenloser Automat der die Titel da abspielt. Kein Vergleich zum Vorgängerprogramm und insgesamt eher langweilig. Mich spricht das nicht mehr an und ich werden den "Sender" wohl aus meinen Favoriten streichen. Das können andere besser.

von zerobase now - am 19.05.2016 14:08
Dafür sind die Soul-Abende auf NPO Radio 2 sehr hörenswert und haben teilweise so viel Drive, dass sie sogar für das "Vorglühen" auf ein späteres Rausgehen geeignet sind (gerade, weil besagte Sendung auch am Samstag Abend läuft).

Ich sehe es aus folgendem Grund positiv: Gewisse Formate tragen sich anscheinend nicht 24/7/365. Aber statt, dass sie sang- und klanglos verschwinden, werden sie stundenweise auf anderen Sendern fortgeführt. Wäre nachahmenswert für andere Anstalten. :-) :spos:

von NurzumSpassda - am 20.05.2016 09:00
Reine Musikabspielkanäle interessieren mich nicht. Da kann ich meine eigene Musik abspielen oder Spotify nehmen. Radio ist moderiert und vorzugsweise live. Und das ist seine einzige Zukunft. q.e.d.

von Peter Schwarz - am 20.05.2016 10:25
Zitat
Peter Schwarz
Reine Musikabspielkanäle interessieren mich nicht. Da kann ich meine eigene Musik abspielen oder Spotify nehmen. Radio ist moderiert und vorzugsweise live. Und das ist seine einzige Zukunft. q.e.d.


Sehe ich nicht so. Wenn hinter einem Nonstop-Musikdudler zumindest ein halbwegs guter Musikredakteur steckt, dann kann so ein Kanal durchaus auch Überraschungen bieten und spannender als die eigene Playlist oder irgendein vom Spotify-Algorithmus zusammengeschusterter Mumpitz sein. So ein Beispiel war z.B. zuletzt CoolRadio in Ingolstadt im Classic Rock-Bereich.

von Habakukk - am 31.05.2016 14:44
Auch bei BR-Heimat funktioniert das stundenweise (werktags zwischen 8 und 10 oder in der Nacht). Vieles ist das Übliche, aber ab und an kommen solche Überraschungen, dass ich schon einen Lachkrampf bekommen habe. Da kann die Automation nur vorher von einem Musikredakteur zusammengestellt worden sein.

von rolling_stone - am 31.05.2016 15:19
Klar, bei BR Heimat wird nicht nur eine zufällige Rotation abgefahren. Aber vielleicht ist das auch ein schlechter Vergleich, denn bei BR Heimat dürfte der Anteil von industrieller Musik (also was es auf dem großen, freien Musikmarkt im Handel zu kaufen gibt) gar nicht so groß sein. Da läuft vieles, was vom BR oder von den Künstlern in Eigenregie aufgenommen wurde.

von DigiAndi - am 31.05.2016 17:58
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.