Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radiohörer-Forum
Beiträge im Thema:
17
Erster Beitrag:
vor 2 Monaten, 4 Wochen
Letzter Beitrag:
vor 2 Monaten, 3 Wochen
Beteiligte Autoren:
Spacelab, Sebastian Dohrmann, zerobase now, DX OberTShausen, DX-Fritz, Nordi, PhanTomAs

Formel 1 bald bei ARD und ZDF?

Startbeitrag von Spacelab am 21.07.2017 10:45

In DIESEM bericht wird alles noch recht vorsichtig formuliert. Aber in einem Bericht heute Vormittag bei DKultur war der Programmdirektor von RTL schon wesentlich konkreter und auskunftsfreudiger. Er sagte das sich RTL momentan sehr sehr gründlich überlege den jetzt auslaufenden Vertrag mit der Liberty Media für die Saison 2018 zu verlängern. Liberty Media möchte einerseits mehr Geld und andererseits mehr "Screen Time". Das heißt man soll mehr vom Rennen sehen und weniger Werbung. Das große Problem ist das die Einschaltquoten bereits seit der Saison 2015 stetig am fallen seien und man die Werbepreise deutlich senken musste. Ein Trend zu wieder höheren Einschaltquoten sei aber nicht erkennbar. Ganz im Gegenteil. Und deshalb seien die Forderungen von Liberty Media so nicht haltbar. Man müsse RTL entgegenkommen sonst würde man den Vertrag über die Senderechte einfach auslaufen lassen und nicht mehr verlängern.

ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky teilte in einem kurzen Telefoninterview mit dem DRadio mit das man, wegen der fehlenden UEFA Champions League, dieses mal mit sehr hohen Beträgen bei der Vergabe der Formel 1 Übertragungsrechte mitpokern könne. Vor allem da man sich mit dem ZDF zusammenschließen wolle und somit auch noch deren Sportbudget im Topf hätte.

Ein weiteres Szenario wäre das weder RTL noch die deutschen Öffis den Zuschlag für die Formel 1 Rechte bekommen. Dann würde es die Formel 1 nur noch gegen bares bei Sky zu sehen geben. Und dieses Szenario wäre gar nicht mal so abwegig. Denn laut eigener Aussage der Liberty Media sei Sky der bevorzugte Formel 1 Partner. Sky sei international sehr verlässlich und böte den Fans die meiste Screen Time. Nicht vergessen sollte man aber auch das Exklusivrechte wesentlich teurer verkauft werden können als wenn man sich die Übertragung mit einem Free-TV Programm teilen muss. Und Sky hätte schon gleich von Anfang an signalisiert das man diesen Aufpreis für die Exklusivrechte gerne bezahlen würde.

Antworten:

Die ARD soll diese sinnlose Verschmutzung unser aller Atemluft bloß nicht unterstützen.

von Nordi - am 21.07.2017 16:27
Ich fände es gut. Dann könnte ich es endlich in HD schauen.

von DX OberTShausen - am 23.07.2017 23:35
Vor allem gäbe es weniger Werbung und mehr vom Rennen zu sehen.

von Spacelab - am 24.07.2017 09:25
Vermutlich gäbe es dann sogar überhaupt keine Werbung mehr während des Rennens :spos:

von DX OberTShausen - am 24.07.2017 11:57
Ich weiß so spontan gar nicht wie das bei den öffentlich rechtlichen TV Sendern geregelt ist. Normal heißt es doch das diese Sonntags (also ausgerechnet dann wenn die Rennen sind) und an bundeseinheitlichen Feiertagen gar keine Werbung ausstrahlen dürfen. Ausgenommen sind natürlich Produktplatzierungen und ein Werbehinweis auf den (Haupt)Sponsor. Also dieses "Wird ihnen präsentiert von..."

von Spacelab - am 24.07.2017 12:06
Zitat
Nordi
Die ARD soll diese sinnlose Verschmutzung unser aller Atemluft bloß nicht unterstützen.


Volle Zustimmung! :spos:

Ich frage mich ohnehin, was das mit Sport zu tun haben soll, wenn die nur in ihrem Gefährt sitzen und sich kaum bewegen. Letztendlich ist das doch nur eine Materialschlacht auf Kosten der Umwelt.

von DX-Fritz - am 24.07.2017 14:57
Naja du brauchst schon eine gewisse Fitness um den heftigen G Kräften widerstehen zu können. Aber natürlich habt ihr Recht. Mit Sport im eigentlichen Sinn hat das nicht viel zu tun. Auch wenn uns da jetzt Millionen widersprechen würden. Immerhin sind die Rennen mehr als gut besucht und zu manchen Rennen muss man schon echt fix sein sonst bekommt man keine Karten mehr. Verstehen werde ich das aber trotzdem nicht...

Ich fände es aber trotzdem sehr gut wenn ARD und ZDF die Formel 1 übertragen würden. Dann bekäme man endlich mal wieder mehr vom Rennen zu sehen statt eine Werbepause nach der anderen. Liberty Media beschwert sich da nicht zu Unrecht. Und mal ganz ehrlich, wenn die Formel 1 in Deutschland nur noch im PayTV läuft werden die deshalb keine einzige Runde weniger fahren.

von Spacelab - am 24.07.2017 15:32
Zitat
Spacelab
Vor allem gäbe es weniger Werbung und mehr vom Rennen zu sehen.


Naja, ich weiß nicht so recht. Siehe hier: http://www.motorsport-total.com/dtm/news/2017/07/vorzeitiges-ende-der-ard-uebertragung-warum-politik-siegt-17070307.html

Und in früheren Jahren hat man das Ende auch nicht mehr wegen Leichtathletik oder sonstigem wichtigerem, wie z.B. die Tagesschau sehen können. Motorsport wie DTM hat die ARD doch schon immer nur stiefmütterlich behandelt. Warum sollte das bei Formel 1 anders werden?

von PhanTomAs - am 25.07.2017 13:40
Naja ich denk die Formel 1 ist doch schon eine andere Hausnummer als die DTM. Ich hoffe zumindest das die ARD und das ZDF das genauso sehen.

Sky hat übrigens in einem DLF Interview bekannt gegeben wie die Strategie aussehen wird wenn sie die Formel 1 nur noch exklusiv übertragen sollten. Ausgesuchte Rennen wird es dann nicht nur wie gewöhnlich bei Sky Sport geben. Sondern noch zusätzlich frei empfangbar über Sky Sport News HD. Allerdings kann ich mir gut vorstellen das man dort dann vor lauter Eigenwerbung kaum das Rennen verfolgen kann. :rolleyes:

von Spacelab - am 25.07.2017 15:56
PhanTomAs hat recht.
Als regelmäßiger DTM-Zuschauer kann ich bestätigen, dass das, was die ARD da abliefert, hochnotpeinlich ist. Übrigens zur "Hausnummer". Die DTM ist auch international sehr bekannt und beliebt. Zeigt sich u. a. auch bei den hohen Zugriffszahlen auf dem YouTube-Kanal und der Tatsache, dass auch internationale Top-Fahrer dort fahren (vor und nach F1 Karrieren).

Die Meldung hat mich zum Lachen gebracht. Dem ZDF würde ich eine qualitativ hochwertige Berichterstattung durchaus zutrauen. Der ARD nicht. Dort herrscht ein dermaßen großer Dilettantismus, dass es einen als Fan regelmäßig graust. RTL ist auch nicht das Gelbe vom Ei, aber um Welten besser.

von Sebastian Dohrmann - am 25.07.2017 19:23
Ich bin jetzt nicht der große F1 Fan, aber schaue gerne mal rein, wenn nichts besseres läuft. Eine Vergabe an ARD/ ZDF fände ich nicht gut. RTL holt aus den Übertragungen das Optimum raus. Qualifiying, Vorberichte, Rennen, Nachberichte. Ausserdem hat man mit Heiko Wasser und Christian Danner ein wirklich perfekt eingespieltes (Dream)Team. Dazu noch Lauda als Experten. Da gibt's für mich in Sachen Kompetenz kaum noch Luft nach oben, kann eigentlich nur schlechter werden, meine Meinung.

Die Werbung kann ich verschmerzen, meinst passiert in den wenigen Minuten eh nichts aufrengendes und wenn doch wird's sofort nachgeliefert.

von zerobase now - am 26.07.2017 11:29
Bei mir überwiegt aktuell die Negativseite mit Werbung ohne Ende. Das ist der Hauptgrund warum ich kaum noch Formel 1 auf RTL schaue. Wenn schaue ich die Rennen nur noch auf Sky.

Ich scheine auch nicht der Einzige zu sein der der RTL Übertragung den Rücken kehrt. RTL gibt ja ganz offen zu das die Quoten bei ihnen deutlichst sinken. Deshalb ja auch mehr Werbung da man den Zuschauerverlust und die damit sinkenden Werbeeinnahmen wieder kompensieren muss. Aber nicht nur das sich damit meiner Meinung nach die Katze in den eigenen Schwanz beißt, jetzt ist ja sogar noch Liberty Media eingeschritten und hat RTL auf die Finger geklopft. Und das war ja der Punkt wo RTL gesagt hat "Wir überlegen es uns jetzt ganz genau ob wir uns die Formel 1 noch leisten können und wollen".

von Spacelab - am 26.07.2017 11:44
Ich hab weiter oben ja geschrieben, dass RTL auch nicht das Gelbe vom Ei ist. ;) Lauda als "Experten" finde ich z. B. eine Zumutung, auch aufgrund seiner extrem arroganten und selbstgefälligen Art. Wenn Timo Glock ihn vertritt, freue ich mich immer, weil hier ein halbwegs aktueller Fahrer Experte ist.

Werbung ist halt für Privatsender notwendiges Übel. Wobei RTL sich hier bemüht, die Werbepausen so zu setzen, dass man nicht zu viel verpasst und auch notfalls aus der Werbung raus geht, wenn was passiert. Alles schon erlebt. Das ist nicht selbstverständlich. Ich glaube kaum, dass die ARD versuchen würde, hier zuschauerfreundlich zu sein nach dem, was ich bei den DTM-Übertragungen schon erlebt habe.

von Sebastian Dohrmann - am 26.07.2017 12:30
Die ARD muss/darf ja gar nicht rausgehen um Werbung zu zeigen. Von daher hat sich dieses Problem eh schon erledigt. :D Aber man darf ja jetzt auch nicht vergessen das die ARD nur 50% aller rennen übertragen würde. Die Restlichen 50% gehen ans ZDF.

Was Lauda angeht sind wir absolut der selben Meinung. Mir gefällt Timo Glock auch wesentlich besser.

von Spacelab - am 26.07.2017 12:35
Das mit der Abwechslung war früher, in den 90ern, bei der DTM so. Da liefen die Rennen immer abwechselnd in ARD oder ZDF. Und damals fand ich die Übertragungen vom ZDF schon um Längen besser.

von Sebastian Dohrmann - am 26.07.2017 13:02
Zitat
Spacelab


Ich scheine auch nicht der Einzige zu sein der der RTL Übertragung den Rücken kehrt. RTL gibt ja ganz offen zu das die Quoten bei ihnen deutlichst sinken.


Früher war die Formale 1 ja auch spannender. Jetzt haben wir mit Vettel aber wieder jemanden der um die WM mitfährt. Könnte gut sein, dass die Quoten wieder hochgehen.

von zerobase now - am 26.07.2017 14:27
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.