Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radiohörer-Forum
Beiträge im Thema:
61
Erster Beitrag:
vor 9 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Rolf, der Frequenzenfänger, Peter Schwarz, 88,7 MHz, Adrian Böhlen, Rosenelf, biggi may, Mike, UM74, O'D, Cyberjack, ... und 11 weitere

Historische SWF-Mitschnitte gefunden

Startbeitrag von Rolf, der Frequenzenfänger am 31.12.2007 16:17

Beim Durchhören uralter Audio-Cassetten habe ich einige sehr interessante SWF-Mitschnitte aus den Jahren 1979 bis 1988 gefunden, die ich euch nicht vorenthalten möchte. Ich bin überrascht, dass doch noch so viele Fragmente die Jahrzehnte überdauert haben. Die meisten Aufnahmen entstanden auf einem Grundig-Cassettenrecorder CR455 mit einem Philips-Röhrenradio als NF-Quelle.

- "Vom Telefon zum Mikrofon" ... ein absolutes Highlight! Neben dem Vorspann der Sendung hatte ich auch noch die Umschaltpause mitgeschnitten. Der Rest der Sendung fehlt dann aber leider. Ich wollte wohl nur die Titelmelodie ("Happy Times" von Peter Moesser's Music) auf Cassette haben. Inzwischen gibt es diese ja zum Glück auf CD.
Diese Aufnahme ist sogar in Stereo. Was auffällt: während der Umschaltpause ist das Stereo-Rauschen nur während der Melodie zu hören. Ob das tatsächlich so vom Sender kam, oder ob ich da manuell auf Mono geschaltet hatte, damit die Aufnahme "sauberer" wird, weiss ich leider nicht mehr genau. Wie ich mich kenne, vermute ich allerdings letzteres. ;)
Das genaue Aufnahme-Datum ist leider nicht mehr herauszubekommen. Ich tippe auf ca. 1982. Da ich damals in meiner Kinderstube nur das oben erwähnte Mono-Equipment zur Verfügung hatte, muss die Aufnahme auf Vaters Tape-Deck entstanden sein, das um 1982 angeschafft wurde. Damals diente als UKW-Antenne für die Stereoanlage ein angerosteter Kreuzdipol auf dem Dach, der leider den damals noch deutlich kürzeren Witthoh-Sender nicht ganz sauber hereinbrachte. Einwandfrei gingen damit nur Säntis und Grünten, aber letzterer hatte damals ja noch keinen SWF drauf. Und auf dem Wannenberg stand zu jener Zeit auch noch der alte Mast, der hier im Dorf leider nur schlecht empfangbar war, ganz im Gegensatz zum neuen.

- "Südwest International" ... diese Sendung muss mich wohl irgendwie fasziniert haben, denn von ihr habe ich gleich mehrere Fragmente gefunden, und sogar noch ca. 34 Minuten einer Sendung am Stück und ungeschnitten! Diesen langen Mitschnitt findet ihr hier. Anhand der Werbung konnte ich das Aufnahmedatum auf den Sommer 1981 datieren. Vorsicht: in den ersten paar Minuten kommt gleich der "Schocker" mit der eindringlichen und zu allem Übel auch noch gesungenen Warnung an alle Kinder, einem auf die Strasse rollenden Ball nicht nachzulaufen! ;)
Einen weiteren, ca. 15 Minuten langen Mitschnitt findet ihr hier. Dieser müsste von 1979 sein. Ausserdem habe ich noch ein ca. fünf Minuten langes Fragment mit dem "Südwest International Telefonquiz" gefunden. Das Datum ist leider nicht mehr herauszubekommen. Klick.
Die ganze Sendung war im Prinzip eine einzige Werbeshow. Wenn ich mich recht erinnere, stand dahinter die SWF-eigene Werbeagentur. Trotzdem, oder vielleicht gerade deswegen, war die Sendung recht beliebt, da sie durch die häufigen Werbeeinblendungen nicht ganz so bieder daherkam wie das restliche Tagesprogramm. Aber aus heutiger Sicht dennoch staubtrocken... :D

- Ernst Ebel ... das war für regelmässige Hörer des SWF1-Kinderprogramms ein Begriff. Zwei Fragmente seiner Sendungen habe ich auf meinen Cassetten ausgegraben. Zum einen ein Abspann der Kinder-Spielshow "Ohr am Rohr" von 1979 oder 1980. Und zum anderen der Anfang des "Puzzle-Quiz". Dankenswerterweise hat Herr Ebel hier das exakte Datum genannt: den ersten Montag des Jahres 1983, also der 3. Januar. Diese Aufnahme ist auch wieder in Stereo.

- SWF3 Popshop Top Ten ... neben den Bayern3-Schlagern der Woche war das die Quelle für aktuelle Hits, die man auch schön mitschneiden konnte, weil die Lieder praktisch immer bis zum Ende ausgespielt wurden (ohne Dynamikkompression und natürlich von Vinyl, wie man bei 'Stone Cold' gut hört!). Leider habe ich von dieser legendären Sendung nur noch dieses kurze Fragment gefunden. Kennt zufällig jemand den Namen des Moderators, der hier zu hören ist? Oft hat ja Frank Laufenberg moderiert, aber hier nicht. Anhand der gespielten Musik muss der Ausschnitt von 1982 sein.

- Und hier noch ein längerer Ausschnitt von SWF3. Ich hatte das damals wohl mitgeschnitten, weil die Musik in der "Musikbox" an diesem Tag von den Redakteurinnen und Redakteuren unserer Schülerzeitung "Cuprex" ausgewählt wurde. Den Nachrichten nach müsste die Sendung von Anfang Februar 1988 sein. Offenbar hatte ich eine Schaltuhr programmiert, weil ich zur Musikbox-Zeit (13 Uhr) noch in der Schule war. Diese alten mechanischen Schaltuhren waren aber recht ungenau und so sind auch noch Werbung und Nachrichten mit drauf, was sich jetzt natürlich als Glücksfall herausstellt, mich damals aber wahrscheinlich ziemlich genervt hatte. ;)

- Als kleines Dessert hier noch ein Ausschnitt von Radio 24 aus Zürich vom 30. November 1989, in dem u.a. ein paar für das Jahr 1990 geplante neue SF-Programminhalte zur Sprache kommen. Nicht sehr spektakulär, aber trotzdem ganz nett.

Tja, das war jetzt viel Text. Aber nun viel Spass beim Anhören! Vielleicht gleich bei der Silvesterparty. ;) Feiert schön (wenn ihr nicht arbeiten müsst) und rutscht gut! :cheers:

Die 50 interessantesten Antworten:

Nicht schlecht, da merkt man z.B. bei den Nachrichten wie sich die Werbung, Jingles und der ganze Stil geändert hat, das SWF Jingle kommt einem schon relativ simpel gegenüber den heut eher überstrapazierten Intros etc vor.

Etwas böse, habe die SWF3 Nachrichten via FM Transmitter heimlich aufs elterliche Radio geleitet, da wurde es zwar nur nebenbei von meiner Mutter gehört, sie wurde aber stutzig als was von Ost-Berlin kam, meinte aber dann was nicht richtig verstanden zu haben. Nach dem Wetterbericht "ein Orkantief bei Irland...." meinte sie ich solle gut aufpassen wenn ich heute zum Silvesterfeiern wegfahre ;)

Habe danach vorsichtig aufs elterliche SWR4 umgeblendet bevor ich dann endgültig mal aufgeklärt habe was da lief...

von RainerZ - am 31.12.2007 17:13
> Etwas böse, habe die SWF3 Nachrichten via FM Transmitter heimlich aufs elterliche Radio geleitet

Hihi... ich muss mir das Ganze wohl auch mal auf ein Radio senden. Am PC ist es irgendwie zu wenig nostalgisch... ;)

> wie sich die Werbung, Jingles und der ganze Stil geändert hat, das SWF Jingle kommt einem schon relativ simpel gegenüber den heut eher überstrapazierten Intros etc vor.

Richtig. Gerade das Nachrichten-Intro fand ich immer sehr passend. Kurz, knackig und unverkennbar SWF.

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 31.12.2007 17:56
@ Rolf...:spos:
Da sind Dir ja wirklich gute Aufnahmen gelungen und erhalten geblieben, wie konntest Du die so lange unentdeckt lassen....?

- "Vom Telefon zum Mikrofon" ...

Jau... Jeden Mittwochabend, diese Sendung war auch hierzulande der Dauerbrenner! Viele schafften sich extra UKW Antennen an, um Bad Marienberg oder Linz zu empfangen...
Ganz dumpf und schwach kann ich mich noch an die ersten Sendungen erinnern! Das muss ca 1970 gewesen sein (Dein Geburtsjahr) meine Eltern haben sich auch irgendwann mal ein Lied gewünscht
"Alexandra" mit wo meine Wiege stand...
Buß und Bettag war immer "ernste" Musik angesagt.
Ich fand die "Größe" die dieser SWF hatte immer beeindruckend! Da hast Du manchmal sicher das gleiche hören können, wie ich hier 500 Kilometer weiter.
Das weitere ziehe ich mir heute Nachmittag rein... bin jetzt fertig....vom arbeiten.... ;)


>Feiert schön (wenn ihr nicht arbeiten müsst) und rutscht gut!

Ja Danke! Auch Dir alles Gute für 2008....



von 88,7 MHz - am 01.01.2008 05:59
@Rolf

Wow,sehr schöne Aufnahmen !

Die Bänder haben die Zeit ja sehr gut überstanden.

Grade an die SWR1/SDR1-Hitparade kann ich mich auch noch gut erinnern,auch und gerade an den starken Vorspann.Interressant wieder mal zu hören wie es längere ruhige Phasen im Programm gab.
"Vom Telefon zum Mikrofon" hörten vor allem meine Eltern gerne und recht häufig.(SDR1-Mittelwelle aus Mühlacker).
Manchmal hing auch ich Mittwochabends am Radio und an eine der damals üblichen Schätzfragen kann ich mich noch erinnern (Muss so um 1985 gewesen sein):Um wieviele Meter würde der Meeresspiegel weltweit ansteigen,wenn das Eis der Pole vollständig abschmelzen würde ? Antwort:60 Meter.
Wurde damals als reine Schätzfrage ohne direkten Bezug zu eventuellen Klimaveränderungen gestellt.

von UM74 - am 01.01.2008 23:37
Um welchen Interpret/Titel handelt es sich eigentlich von dem ersten angebrochenen Titel von dem "SWF3 Musikbox Februar 1988"-Mittschnitt? ;-)

von Mike - am 02.01.2008 18:28
@ all: danke für die Blumen! ;)

@ SkySat: das ist "I Love To Love" von Tina Charles.

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 02.01.2008 19:00
Zitat

. Anhand der gespielten Musik muss der Ausschnitt von 1982 sein.


Nicht nur muß, sondern ist: Da wird ja ein Datum genannt , Samstag 18.September.
Und 1982 war der 18.09. ein Samstag.
Wirklich erstaunlich gut erhalten das ganze, ich hoffe du läßt das noch ein wenig auf deinem Server ruhen?

von 88,7 MHz - am 06.01.2008 16:54
Meine Güte, ich bekomm feuchte Augen...Danke für diese Ausflüge in die Radiogeschichte.
Mir war gar nicht mehr bewusst, daß beim Wunschkonzert aus Baden-Baden damals die Titelmelodie voll ausgespielt wurde ohne, bis auf die vorgefertigte Ansage, Moderation. Später wurde auf jeden Fall drübergeredet, soweit ich mich erinnere. Die Schaltpause war mir auch nicht mehr in Erinnerung. Später wurde ab 20:05, direkt an die Nachrichten gesendet. Die Schaltpause war wohl dem SDR, pardon Südfunk Stuttgart geschuldet, der damals um 20 Uhr keine Nachrichten hatte, sondern im Anschluß an die lange Nachrichtensendung von 19-19:30 noch eine andere Sendung bis eben 20:20 hatte.
Diese Kinderbelehrung im zweiten Mitschnitt erinnert mich noch entfernt an "Rolfs Schulweghitparade" von der wir immer Lieder per Platte in der 1. Klasse vorgespielt bekamen im Anschluß an die Verkehrserziehung, die meist in den letzten Minuten vor Unterrichtsende stattfand. Die Aufnahme ist aber nicht von Rolf Zuckowski, oder? Von Michael Schanze auch nicht, der hatte auch mal solche Lieder gesungen. An diese Sendung kann ich mich gar nicht mehr erinnern, daß war eben der Werbefunk, wie es ihn auch beim Südfunk gab und beim Bayerischen Rundfunk (da kann ich mich noch gut dran erinnern)! In meiner Kindheit lief vormittags schon "Gute Laune aus Südwest".

Die Radioversorgung war damals beileibe nicht überall küchenbrüllwürfeltauglich. Der SDR hatte Probleme im Neckartal um Nürtingen, der SWF z.B. in Pfullingen oder auch im Donautal, weil dort weder Waldburg noch Raichberg gut reinkamen. Blaubeuren war fast ein Tal der Ahnungslosen, als der Ulmer Sender noch 0,5kW hatte. Dort gingen eigentlich nur Säntis, Grünten und Pfänder einigermassen. Den Füllsender in Blaubeuren brauchte es komischerweise erst, als Ulm auch auf 10kW verstärkt wurde. Ich weiß, daß wir öfter bei solchen Ausflugsfahrten die Mittelwelle (576 bzw. 666) konsultiert hatten.
Man hört übrigens deutlich, daß der SWF auch schon damals ein Soundprocessing fuhr (wenn auch ein dezentes und angenehmes, hört sich sehr nach dem guten alten analogen Optimod 8000 an!), der SDR hatte nach meinem Dafürhalten dagegen keines, was sich oft in Lautstärkesprüngen zwischen Musiktiteln, Moderation, Beiträgen und Werbung (letztere oft schon processed und laut aufgenommen) äusserte.




von Peter Schwarz - am 06.01.2008 18:08
Zitat

n meiner Kindheit lief vormittags schon "Gute Laune aus Südwest".


ja, auch ein Highlight der frühen 80er mit Dieter Thomas Heck und so...das lief bei uns zuhause jeden Vormittag.

von 88,7 MHz - am 06.01.2008 18:21
sehr gern auch mit Sigi Harreis, die natürlich auch "Vom Telefon..." häufig moderieren durfte.
An die anderen kann ich mich spontan nicht mehr erinnern. Gut in Erinnerung ist mir noch Detlev Werner mit seinem "Teddy" aus der SWF1-Hitparade, die ja eher eine Schlagerparade war. Der Gute war auch ab und an als Ansager in Südwest3 zu sehen und sprach etwa gefühlt 80% der damaligen Schulfilme.
Das waren eben, auch die in obigen Ausschnitten zu hörenden, richtige "Sprecher" mit einer mehrjährigen Ausbildung. Deren Beruf war "Sprechen", nicht moderieren oder redigieren oder plattendrehen...das hörte man eben auch. Daher die etwas steife Athmo. Bei SWF3 dürften es schon Redakteure/Moderatoren gewesen sein, vereinzelt vielleicht auch DJs.
Ich habe mich über den Jahreswechsel auch durch einige Tapes gearbeitet, bin aber noch nicht so weit gekommen wie gewünscht. Beim nächsten Heimataufenthalt geht es weiter, dann hoffentlich intensiver.
Einige Schmankerl von SWF1&3 sowie von einigen Privaten (R. Regional, Stadtradio, R. Achalm, R. Ladies first, R. Victoria) habe ich schon gefunden. Leider war ich immer sehr gründlich beim Rausschneiden von Moderationen, Jingles, Werbung etc...oft habe ich Sendungen mitgeschnitten und dann mit dem Doppeltapedeck nochmals überspielt und dabei die "störenden" Schnipsel gekillt, meist eher etwas zuviel als zuwenig mitgeschnitten. Heut ärgert mich das freilich!
Wenn ich durch bin und alles habe, kommt auch einiges online, dürft euch drauf freuen, kann aber noch ein paar Monate dauern.




von Peter Schwarz - am 06.01.2008 18:52
> Da wird ja ein Datum genannt , Samstag 18.September.

Habe ich nachträglich auch gemerkt. Aber 1982 hat ja gepasst. Die Musik war eindeutig genug...

> Danke für diese Ausflüge in die Radiogeschichte.

Bitte, gern geschehen! Auf deine Aufnahmen freue ich mich auch schon!

> Die Aufnahme ist aber nicht von Rolf Zuckowski, oder?

Wie gesagt, keine Ahnung. Google half mir auch nicht weiter. Ist aber auch nicht wirklich wichtig, Ich habe nicht vor, mir die CD zu kaufen... :D

> Man hört übrigens deutlich, daß der SWF auch schon damals ein Soundprocessing fuhr

Da wäre ich mir nicht so sicher. Der CR455, mit dem die meisten Aufnahmen entstanden, hat eine nicht abschaltbare Aussteuerungs-Automatik, die bei längeren ruhigen Abschnitten den Pegel langsam hochzieht. Immerhin macht sie das wirklich sehr dezent und angenehm. Andere Recorder dieser Preisklasse waren wesentlich übler. Das Teil läuft übrigens heute noch tadellos! Echte Grundig-Qualität halt... ;)

> Gut in Erinnerung ist mir noch Detlev Werner

Ja, der Name sagt mir auch noch 'was. Und Sigi Harreis sowieso. Sie war ja später auch im Fernsehen öfters präsent.

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 06.01.2008 19:17
Wenn ich mal meine alten Aufnahmen von SWF und SDR vergleiche, merke ich da aber deutliche klangliche Unterschiede, der SWF erschien immer "kräftiger", etwas lauter, mehr Bass, dafür Höhen etwas abgekappt. SDR brillianter in den Höhen, dafür wenig Bass, recht leise. Man hört oft, daß dort manuell ausgesteuert wurde. Als CDs aufkamen, hatte man aber Probleme ob der hohen Dynamik. Dann wurde beim SDR auch Soundprocessing eingeführt, zuerst bei SDR3, viel später dann auch bei SDR1, weitaus dezenter natürlich.
SWF3 hatte in jedem Fall schon immer Soundprocessing und war damit einer der ersten in Deutschland.


von Peter Schwarz - am 07.01.2008 10:59
Zitat

> Die Aufnahme ist aber nicht von Rolf Zuckowski, oder?


Doch, auf alle Fälle. Der Song müsste aus dem Album "Rolfs Schulweg-Hitparade" von 1979 sein, dass ich im Kindergartenalter eine zeitlang rauf und runter gehört habe.

von Lammers - am 07.01.2008 11:41
Hört sich irgendwie gar nicht nach Rolf an, zumal die sonst immer anwesenden Kinder fehlen.
Wir hatten auch diese Platte in der Grundschule und noch ein paar andere, ähnlich gelagerte, dazu. Da durften wir dann zum Schulschluß immer ein,zwei Lieder hören, worauf wir uns immer mächtig freuten.


von Peter Schwarz - am 07.01.2008 16:58
Hach ja, "Vom Telefon zum Mikrofon" - daran kann ich mich noch gut erinnern, natürlich auch an die Schätzfragen :-) Das war Anfang der 80er Jahre in München mein erster halbwegs DX-Empfang, mit einem einfachen Radiorecorder, Teleskopantenne und ein paar wild im Zimmer gespannten Kabeln SDR1 auf 95.1. Und Rainer Nitschkes SDR1-Hitparade (das müßte Sonntags zwischen 14 und 16 Uhr gewesen sein) war damals auch Pflichtprogramm für mich :-) SDR1 hatte mir damals einfach besser gefallen, als die BR-Programme. Und Radio Luxemburg auf der 6090 kam nur stark pfeifend rein, das war auf Dauer auch kein Vergnügen.

Nur das mit dem Aufnehmen war bei mir weniger gut, denn mein Radiorecorder, ein ITT Tiny Cassette 110 hatte ein absolut grottige Aussteuerungsautomatik, die extrem leise anfing (knapp über Grundrauschen) und dann maximal auf "leise" aussteuerte, aber nur so lange, bis irgend ein Lichtschalter o.ä. angeknipst wurde und die funkenbedingte Störung dann wieder die Automatik auf knapp über Grasnarbe zurückfuhr. Die ganzen Aufnahmen aus dieser Zeit (auf "Ferro"-Cassetten für 75 Pfennig :-)) sind praktisch verloren.

SWF1 konnte ich bis Ende der 80er nur über die Mittelwelle (666kHz) hören, die Gute Laune aus Südwest oder die Hitparade mit Detlev Werner und "Teddy"... Der Grünten auf 98.7 kam ja erst sehr spät und ich meine, daß er anfangs auch noch mit deutlich geringerer Leistung sendete.

von _Christoph - am 07.01.2008 21:43
Irgendwann trennte sich doch auch der SDR von der Gemeinsschaftssendung " Vom Telefon zum Mikrofon" meines Wissens nach...ich weiß nur nicht mehr wann. Kann aber auch sein, das ich mich da jetzt täusche.
http://www.rundfunkwiki.de/Vom_Telefon_zum_Mikrofon

von 88,7 MHz - am 07.01.2008 22:25
Das war so weit ich mich erinnern kann in der zweiten Hälfte der 80er. Da startete der SDR mittwochs "Sie wünschen wir spielen EXTRA", wo meist Fred Metzler dran war, der in dieser Sendung auf "anspruchsvolle" Musikwünsche wert legte. Man wollte mit Klassik, Opern, Chansons, Folk etc. ein Kontrastprogramm zur eher leichten Unterhaltung aus Baden-Baden bieten.


von Peter Schwarz - am 08.01.2008 08:49
Zitat

Das war so weit ich mich erinnern kann in der zweiten Hälfte der 80er.


Gut, das du dich ebenfalls erinnerst :spos: Ich hätte das jetzt mit voller Bestimmtheit auch nicht mehr gewußt.
Leute, damals zu der Zeit dieser Aufnahmen hätte ich nie gedacht, diese ganzen Sender heute problemlos zu empfangen ( Über Sat ) Irgendwie war ich "stolz wie Oskar" an meinen damaligen Wohnort SDR3 über Heidelberg oder Bayern3 Kreuzberg loggen zu können.
Ganz selten bekam ich auch mal den Sender Sonneberg über UKW....
Heute klingt leider alles gleich, egal woher....


von 88,7 MHz - am 10.01.2008 17:18
Zitat
Rolf, der Frequenzenfänger
Upps, sorry, man sollte genauer lesen. :rolleyes:

Da bin ich leider auch überfragt...


Hab's herausgefunden! Es ist "Aztec Camera - Deep & Wide & Tall" von 1987 ;)

von Mike - am 10.01.2008 18:03
@ SkySat: danke! Wobei mich das Lied nicht unbedingt vom Hocker reisst. Aber schön zu wissen, dass ausser "Somewhere in my Heart" auch mal noch 'was anderes von denen im Radio lief...

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 11.01.2008 11:27
Meine Herren, ich hab noch sooo viele geile Mitschnitte aus dieser (für mich Urlaubs-) zeit, meist komplette Sendungen, inkl. Nachrichten & Verkehr, Hitparaden usw. Alles auf Cassetten verteilt. Wenn ich doch nur endlich mal Zeit und Muße finden würde, all das zu digitalisieren, würd sich sicher manch einer von euch den Allerwertesten abfreuen, zumal die Quali auf den Bändern nach wie vor wirklich gut ist, da ich stets nur gute Markenbänder gekauft hatte. In meinem letzten Urlaub, bei denen ich mit den Eltern mitgefahren bin, hab ich einfach meinen Yamaha- UKW- Tuner und mein TapeDeck mitgenommen, damit ich endlich mal HiFi- Aufnahmen von Bayern 3, SWF3, Ö3 usw. machen konnte...

von HAL9000 - am 11.01.2008 15:02
Ja, das ist eine Ochsenarbeit, sich durch die Bänder zu wühlen, bis man mal etwas interessantes entdeckt. Wie gesagt, zumindest ich war da sehr gründlich beim Weglöschen "störender" Elemente.
In der ersten Februarwoche, wenn hierzuland diese komische "fünfte Jahreszeit" anbricht, werd ich die Gunst der Stunde nutzen, in ein paar Tagen Heimaturlaub in den Abendstunden wieder das eine oder andere Schätzlein auszugraben. Online kommt es aber erst, wenn ich ganz damit fertig bin. Das mag noch etwas dauern. Aber das Zeug frißt ja kein Hai, es liegt gut behütet im Bettkasten....


von Peter Schwarz - am 11.01.2008 18:06
Zitat
Peter Schwarz
Wenn ich mal meine alten Aufnahmen von SWF und SDR vergleiche, merke ich da aber deutliche klangliche Unterschiede, der SWF erschien immer "kräftiger", etwas lauter, mehr Bass, dafür Höhen etwas abgekappt. SDR brillianter in den Höhen, dafür wenig Bass, recht leise. Man hört oft, daß dort manuell ausgesteuert wurde. Als CDs aufkamen, hatte man aber Probleme ob der hohen Dynamik. Dann wurde beim SDR auch Soundprocessing eingeführt, zuerst bei SDR3, viel später dann auch bei SDR1, weitaus dezenter natürlich.
SWF3 hatte in jedem Fall schon immer Soundprocessing und war damit einer der ersten in Deutschland.


Ich lasse mich nicht regulieren!

QTH: Kerkrade
06e04/50n52
Kenwood KT-980F 8-ele-Yagi h drehbar, Grundig S700


Kannst du deine alten Aufnahmen von SWF und SDR auch bitte ins Netz stellen? Ich höre dem nächst auch einmal meine alten Aufnahmen durch und stelle sie auf meine Homepage!

Übrigens: Ich suche noch Nachrichten-Opener von SDR1, SDR3, Swf4 und S4-BW, die ganz zuletzt vor dem Beginn des SWR' gesendet wurden.

von Redakteur - am 15.01.2008 18:38
Wie ich schon schrob, wenn ich alles beinander hab, dann kommts ins Netz. Das kann aber noch ne Weile dauern...aber die Kassetten lagern bei guten Bedingungen im Tischardter Bettkasten...und bei jedem Urlaub dort werden ein paar davon durchgeforstet!


von Peter Schwarz - am 15.01.2008 22:23
Zitat
Rolf, der Frequenzenfänger
Beim Durchhören uralter Audio-Cassetten [...]
- SWF3 Popshop Top Ten Kennt zufällig jemand den Namen des Moderators, der hier zu hören ist?


Ich tipp auf Bernd Mohrhoff. Ganz sicher bin ich aber nicht.

von Chris.BN - am 16.01.2008 12:08
Ich erlaube mir diesen alten Thread nochmal hervorzuholen. Das sind wahrlich herrliche Erinnerungsstücke. Ich bin mit den Sendungen von SWF1 auf 89,8 (Bad Marienberg) im südlichen NRW aufgewachsen. Unvergessen die Musik des Telefonquiz "Frag mich was", das all morgendlich im Rahmen der Werbesendung "Südwest International" ausgestrahlt wurde. Nie mehr gehört, deshalb hiermit nun mein persönlicher Dank an Rolf, der Frequenzenfänger :spos:

"Vom Telefon zum Mikrofon" habe ich auch regelmässig gehört, leider wurde das sehr erfolgreiche Konzept dieser beliebten Sendung mit der Reform von SWF1 und der Umgestaltung zum Oldiesender zerstört, so dass viele der langjährigen Hörer ausblieben.

von Rosenelf - am 02.10.2008 16:13
Gern geschehen! ;)

Ich war ja selber ein bisschen überrascht über diese Schätzchen aus längst vergangenen Radiozeiten und den noch erstaunlich guten Zustand der BASF Ferro-Bänder.

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 02.10.2008 17:08
Hab diesen Thread auch erst jetzt entdeckt und hab mir Rolfs Schätze gleich mal runtergeladen.
Sehr nette Sachen dabei!

von Bengelbenny - am 02.10.2008 19:28
Bin auch erst jetzt auf diesen Thread gestossen und habe mir die Aufnahmen heruntergeladen. Herzlichen Dank, da kommen auch bei mir Erinnerungen hoch. Bei uns im Elternhaus lief damals in den 70ern und 80ern öfters SWF 1 und entsprechend bin ich mit Sendungen wie "Vom Telefon zum Mikrofon" oder "Gute Laune aus Südwest" aufgewachsen. Vor allem freut es mich, dass auch das legendäre Pausenzeichen (aus der Oper Zauberflöte) auf einer Aufnahme enthalten ist!

von Adrian Böhlen - am 06.10.2008 19:06
Und dann noch das alte Nachrichtenjingle "rausch.............Dümdümdümmm...Müdmeftfunkmachrichten...Dümdümdümmm...." gefolgt von dem obligatorischen "Bonnnnnnn" (mindestens mit 6 "n" gesprochen)
Bei dem Gedanken wird man wehmütig.
Im Parallelforum kursieren auch ein paar Mitschnitte. Am besten finde ich den mit der Programmansage " Im Ersten Leichte Brise aus Südwest mit der Jucke-Box"


von Peter Schwarz - am 06.10.2008 21:53
Zitat
Rolf, der Frequenzenfänger
"Südwest International" ... diese Sendung muss mich wohl irgendwie fasziniert haben


Siehe da, die Vorgängersendung der bei mir einst so beliebten "Guten Laune aus Südwest"! Der Name sagte mir allerdings überhaupt nichts, obwohl ich als 7-jähriger Dreikäsehoch 1981 auch schon am Radio sass. Weiss jemand, wann der Name der Sendung geändert wurde? Wahrscheinlich wurde dann auch das Konzept, der in der ganzen Sendung verstreuten Werbespots fallen gelassen, und die Werbung wie heute noch üblich, vor der vollen Stunde am Stück ausgestrahlt.

von Adrian Böhlen - am 08.10.2008 08:45
Ich kenne auch nur die Gute Laune aus Südwest dem Namen nach.
An Werbefunk kann ich mich noch im Südfunk Stuttgart erinnern. Der kam dort zwischen 13.10Uhr und 14.30Uhr. 2-3 Musiktitel, dann wieder Werbung. Moderiert hat AFAIK oft Günter Freund.
Beim BR gab es noch etwas länger Werbefunk, übrigens zur selben Sendezeit.


von Peter Schwarz - am 08.10.2008 08:59
Ich erinnere mich noch sehr gut an "Südwest International", den Vorläufer von "Gute Laune aus Südwest". Ich vermute, dass die Sendung entweder 1982 oder 83 umbenannt wurde. Die Werbespots hatten von da an ihre festen Zeiten und wurden nicht mehr in die laufende Sendung eingestreut.

Was aber auch sehr auffällig ist:
In dem langen 34 min. Mitschnitt von 1981 kann man hören, dass viele der Wünsche von Hörern aus NRW kamen. Lustig auch die Ansage "Aus Netphen im Kreis Tiefenbach", gemeint war natürlich der Ort Dreis-Tiefenbach, der zu Netphen gehört. Es war damals tatsächlich so, dass im südlichen NRW mehr SWF oder Radio Luxemburg gehört wurde, da es WDR 4 noch nicht gab und der WDR noch ziemlich öde und langweilig rüberkam ;)

von Rosenelf - am 08.10.2008 09:10
Bei dem Moderator "Kasimir" (zu hören in dem Ausschnitt mit dem Telefonquiz "Frag mich was") handelte es sich um Rolf Dienewald, in dem anderen 15 min. Ausschnitt von 1979 ist der Moderator Dieter Kurze zu hören, der hier nur als "Waldemar" in Erscheinung trat. Warum diese Pseudonyme verwendet wurden kann man hier lesen:

http://www.rundfunkwiki.de/Kasimir_und_Waldemar

von Rosenelf - am 08.10.2008 10:10
Die Aufnahmen von Rolf haben mich so begeistert, dass ich selbst ein bisschen in meinem Archiv gewühlt habe, welches ebenfalls viele Aufnahmen des Südwestfunks enthält. Viele davon hat damals in den 70ern und 80ern mein Vater aufgenommen. Es sind vor allem Aufnahmen der Sendung "Musik in Stereophonie von Zehn bis Zwölf", die seit 1967 immer am Sonntagvormittag in SWF 1 und nach der Fusion in SWR 4 lief. Der Schöpfer dieser Sendung, der Schauspieler Baldur Seifert, ist leider 2004 verstorben, das Konzept der Sendung wurde aber in etwa beibehalten und findet sich heute im Sonntagskonzert auf SWR 4 wieder (09.00 bis 13.00 Uhr).

Die erste Aufnahme (ca. 13 Min.) enthält den Schluss der Sendung vom 26. Juli 1981, diesmal von Jochen Bartels moderiert. Es war eine der zahlreichen Livesendungen, in diesem Fall aus der Landesgartenschau Baden-Württemberg, die in jenem Jahr in Baden-Baden ausgetragen wurde. Anschliessend folgen die Nachrichten und der Beginn des Funkreports.
http://www.megafileupload.com/en/file/80702/swf1-19810726-zip.html

Interessante Nachrichten gibt es auch auf der zweiten Aufnahme vom Samstag, 21. März 1981. Es sind allerdings nur die ersten ca. zweieinhalb Minuten, die nach der Sendung "Bei uns zuhause" noch auf das Band passten.
http://www.megafileupload.com/en/file/80696/swf1-19810321-zip.html

von Adrian Böhlen - am 09.10.2008 08:00
Beim Hören alter Aufnahmen ist es immer interessant festzustellen, was sich im Laufe der Jahre alles verändert hat. Gerade Sendungen wie "Südwest International" führen einem dies drastisch vor Augen. Da vergisst man manchmal, dass es auch Sendungen gibt, die über Jahre oder gar Jahrzehnte weit gehend unverändert bestehen bleiben. Eine solche Sendung war die bereits erwähnte "Von Zehn bis Zwölf" am Sonntagvormittag im Südwestfunk. Um dies zu illustrieren, habe ich hier zwei Aufnahmen, jeweils vom Beginn der Sendung, wovon die eine vom 24. Dezember 1978 (damals war die Sendung bereits 11 Jahre alt) und die andere vom 1. Juni 2003 ist. Dazwischen liegt ein stolzes Vierteljahrhundert!

24. Dez. 1978

01. Juni 2003

von Adrian Böhlen - am 10.10.2008 14:50
Interessant. Da hat sich wirklich kaum 'was getan. Allerdings dürfte sowas die grosse Ausnahme sein. Radio, das heute noch wie in den 70ern oder frühen 80ern klingt, findet man allenfalls noch bei Radio Neckarburg. Die senden schliesslich auch noch ganz altmodisch ohne RDS und in Mono... ;)

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 10.10.2008 16:33
Zitat
Adrian Böhlen
Bin auch erst jetzt auf diesen Thread gestossen und habe mir die Aufnahmen heruntergeladen. Herzlichen Dank, da kommen auch bei mir Erinnerungen hoch. Bei uns im Elternhaus lief damals in den 70ern und 80ern öfters SWF 1 und entsprechend bin ich mit Sendungen wie "Vom Telefon zum Mikrofon" oder "Gute Laune aus Südwest" aufgewachsen. Vor allem freut es mich, dass auch das legendäre Pausenzeichen (aus der Oper Zauberflöte) auf einer Aufnahme enthalten ist!

----------------------------------------------------------------------------------------------
QTH: CH-3076 Worb, 7° 33' 40" Ost / 46° 56' 6" Nord / 590 m ü M.
RX: AOR AR-5000 / Panasonic RF-B45 (110/56 kHz)


Ja, genau Die Zauberflöte! Und zwar der Absatz
Bald prangt, den Morgen zu verkünden
Hören kann man das hier
http://www.amazon.de/gp/music/clipserve/B000001GXI002024/1/ref=mu_sam_ra002_024

Das alte SWF-Pausenzeichen hörte ich immer am liebsten, ganz sicher kam es jeden Tag zum Sendeschluss ca. 24:00.

von 88,7 MHz - am 14.10.2008 06:56
Noch was: Von Zehn bis Zwölf läuft heute immer noch fast unverändert im 4 Hörfunkprogramm, das die Sendung doch schon soviele Jahre auf den Buckel hat, hätte ich jetzt nicht gedacht. Obwohl der SWF bei uns zuhause auch jeden Tag im Radio eingestellt war, kann ich mich an diese Sendung in den Jahren nicht erinnern.

von 88,7 MHz - am 14.10.2008 07:28
Hat inzwischen mal wieder jemand ein paar alte Juwelen digitalisiert und will sie hier reinstellen? :danke:

von PhanTomAs - am 08.04.2009 14:35
Zitat
PhanTomAs
Hat inzwischen mal wieder jemand ein paar alte Juwelen digitalisiert und will sie hier reinstellen? :danke:

Habe Mitschnitte von SR I (1982), Radio Luxemburg (1982) und WDR II (1981). Bin hier im Forum noch recht neu. Über welchen Server kann ich die Dateien denn am besten hochladen, sodaß sie für die User hier am benutzerfreundlichsten downloadbar sind?

von O'D - am 13.04.2009 07:44
Hallo Ihr Lieben ,

hat jemand vielleicht Historische SWF-Mitschnitte von meiner damaligen Lieblingssendung " Vom Telefon zum Mikrofon " mit Siebeneicher / oder Metzler etc. gefunden???

Ich würde echt was dafür geben ... ein Stück meiner Kindheit nochmals zu "begegnen".

Ich hoffe auf Euch :) .... Danke!

Gruß Biggi

von biggi may - am 04.01.2012 20:00
Suche Historische SWF-Mitschnitte
von meiner damaligen Lieblingssendung " Vom Telefon zum Mikrofon " mit Siebeneicher / oder Metzler

von biggi may - am 04.01.2012 20:19
Irgendwo fährt hier bestimmt eine alte morsche Kassette rum mit Aufnahmen aus dieser beliebten Sendung. Alleine fehlt mir die Zeit fürs Durchhören und Digitalisieren.

von Peter Schwarz - am 05.01.2012 11:26
O.k. ... aber falls mal das Tape auftaucht .... vlt. an mich denken :rp: Vielen Dank !!!

Grüßle Biggi

von biggi may - am 06.01.2012 18:25
Ich habe die Mitschnitte aus dem Ausgangsposting mal neu hochgeladen. Der Webspace, auf dem sie lagen, existiert inzwischen nicht mehr.

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 06.01.2012 21:01
Schön, dass die Fundstücke wieder da sind, Rolf!
Besonders schön ist ja der pädagogisch wertvolle Hinweis zum Strassenverkehr im "Südwest international"-Mitschnitt. Ich könnte mich kringeln. Und danach noch ein Titel aus "Rolfs Schulweghitparade", in deren Genuss wir immer mittels Plattenspieler in der alten Dorfschule zum Unterrichtsende kamen.
Zum Klang: Bei den SWF1-Mitschnitten hört man aber deutlich, dass dort ein alter analoger Optimod 8000 werkelt. Wer vergleichen will, kann sich ja heute mal Radio 350x2 anhören. Die haben AFAIK auch einen solchen und klingen frappierend ähnlich wie SWF1 in diesen Mitschnitten.
Aber auch SWF3 ist nicht kompressionsfrei. Der typische, etwas dumpfe, aber kräftigere Klang (was vor allem im Vergleich zum SDR, der damals wirklich kompressionsfrei sendete) fällt mir gleich auf.
Kann es sein, dass auch noch eine automatische Ausseteuerung am Kassettendeck arbeitet, denn es fällt mir doch mehrfach ein deutliches Pumpen auf, dass ich so vom SWF nicht in Erinnerung habe.
Edit: ....ach, ich sehe gerade, die letzte Frage hattest Du schon geklärt...Lesen bildet, auch wenn es alte Foreneinträge sind. Was man nicht so alles vergisst, die Zeit ist kurzlebig geworden.
Das fordert mich jetzt noch mehr heraus, selbst alte Aufnahmen zu finden vom SWF, um die Sache mit dem Soundprocessing zu verifizieren.


von Peter Schwarz - am 10.01.2012 13:59
Wow der SWF3 Mitschnitt weckt Erinnerungen. Da hab ich noch in Rheinhessen gewohnt ...

Interessant zu hören wie sehr sich SW(F)R 3 doch verändert hat ...

Danke dafür :)

M.

von Cyberjack - am 11.01.2012 18:18
Tausend Dank !

Hab die Mitschnitte schon -zig mal angehört
.... :) jedesmal wird es mir ganz warm ums Herz.

Schöne Radiozeit !

von biggi may - am 13.01.2012 05:12
Hallo liebes Forum!
Ich bin schon seit einer gefühlten Ewigkeit auf der Suche nach einem Musikstück, und Rolf hat mich mit diesem Thread zum Ziel geführt. Vielen Dank dafür!!!
Es geht um das Intro zu "Puzzle-Quiz", welches ich endlich vor ein paar Tagen wieder hier gehört habe.
Ich suche jedoch das komplette Stück. Kann mir jemand bei der Titelsuche helfen?
Ich habe schon versucht, zu "Shazamen" und zu "Soundhounden", aber leider ohne Erfolg...
Ich freue mich auf Hilfe (auch, wenn der Threadstart ja schon historisch ist...)
:spos:

von radio_mokkaschnitte - am 23.05.2016 20:06
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.