Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radiohörer-Forum
Beiträge im Thema:
120
Erster Beitrag:
vor 9 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Spacelab, zerobase now, Jassy, iro, Kay B, stephan kirsch, Sarstedter, kirkroger, ScheichManfred, legasthenix, ... und 67 weitere

Gibt es vergangene Radiosender, denen Ihr wirklich nachtrauert?

Startbeitrag von Dr. Antenne am 29.03.2009 21:33

Gibt es vergangene oder zu tode umreformierte Radiosender, denen Ihr wirklich nachtrauert? (Gibt es dafür schon so einen allgemeinen Sammelthread? Wenn nein möchte ich gerne einen aufmachen.)

Ich kenne (jetzt) einen: Eigentlich gab es bei mir keinen Sender der mir so wirklich wichtig war - bis auf Hit FM aus Dänemark, eine Sender-Gruppe unter dessen Bezeichnung der "Muttersender" ANR Hit FM und ein paar Regionalableger in Jütland ein identisches Programm sendeten. Ich hörte immer gern die Lokalversion von Radio Viborg Hit FM, und das fast durchgängig. Sicherlich kam die Musik zum Teil nur von der Festplatte und insgesamt war es ein typisches Jugendradio, aber im Urlaub war der Sender quasi Pflicht, und das schon seit vielen Jahren. Ich fand es immer sehr gut mal nicht das deutsche Blabla zu hören aber trotzdem gute dänische und Internationale Tracks aus den Charts bekommen zu haben, inmitten meiner Lieblings-Urlaubsregion. Gute Musik zum Frühstück, im Auto oder beim Grillen sorgte neben der schönen Halbinsel und dem tollen Haus mit Blick auf den Fjord oft für gute Laune. Und jetzt? Seit Februar ist Radio Viborg Hit FM nur noch Geschichte, genau wie ANR Hit FM. Die Sender gehen nun getrennte Wege, und bei ANR konnte ich mit schon einen Eindruck vom neuen Programm mahen: Es könnte genau so gut Hitradio Antenne oder FFH draufstehen. Eine alte Kamelle von Simply Red und Co jagt die nächste (aber jetzt nichts gegen Simply Red).... Und beim neuen Radio Viborg ists bestimmt kaum besser. Hilfe, man hat mir "meinen" Radiosender weggenommen!

Immerhin, das alte Hit-FM-Programm schaffte es sogar meinen Vater zu überzeugen, der penetrant eine NDR-2-Brille trägt und vom Alter her sicher nicht mehr zur Zielgruppe gehörte. Ich glaube seit 2001 war Radio Viborg Hit FM durchgehend, mit welchem Radio auch immer, mit der 105,6 MHz auf Platz 1 abgespeichert. Vor drei Jahren habe ich mich dann sehr gefreut als es immerhin den Webstream von ANR Hit FM gab, damit konnte ich das Programm (was ja mit Radio Viborg gleich war) auch endlich hier in Deutschland hören. Viele meiner heutigen Lieblingstitel habe ich bei dem Sender zuerst gehört.

Es mag vielleicht etwas komisch klingen aber zum Urlaub "da oben" gehörte auch immer Viborg Hit FM hören. Jetzt läuft auf meiner Lieblingsfrequenz wahrscheinlich auch nur langweiliger Pop aus den besten drei Jahrzehnten, wie beim neuen ANR... Ich glaube ich werde dem alten Hit FM spätestens beim nächsten Urlaub sehr hinterhertrauern. :(

Die 50 interessantesten Antworten:

- RTL
- DT64
- SWF3
- SDR3
- WDR 1

hab ich alle etwas verpennt...aber ich würde das auch nachtrauern nennen.

Sender, denen ich aktiv nachtrauere sind:

- WDR 2 (wobei es den noch gibt)
- RTL - Der Oldiesender
- das alte Radio 10 Gold
- PowerRadio :heul:
- Bayern Mobil
- hr3 der 90er

von Japhi - am 29.03.2009 22:03
Also erstmal zur Klarstellung der Sender hiess "Radio Luxemburg" und nicht RTL Radio. Das ist ein grosser Unterschied. Den Sender vermisse ich allerdings auch. Anonsten war das alte SWF 3 klasse und auch RPR 1 war mal ein richtig guter SEnder, auch wenn man das heutzutage kaum noch glauben mag. Auch "volle Kracht op 1008" war Kult.

Natürlich auch NDR 2 (Carlo von Tiedemann, Günter Fink) und Bayern 3 (Gottschalk und Jauch) waren in den achtzigern richtig gut..

von zerobase now - am 30.03.2009 06:28
Am meisten vermisse ich das DRS3 der ersten paar Jahre. Das heutige Programm ist nur noch ein müder Abklatsch davon, aber immerhin wieder besser als zu den dudeligsten Zeiten um die Jahrtausendwende. Da war DRS3 dank extremer Dudelrotation und miserablem Soundprocessing für mich gar nicht mehr anhörbar.

Klasse fand ich anfangs auch Antenne Bayern. Als Hörer der ersten Stunde kann ich nur den Kopf schütteln über das heutige Programm...

Ein Sender, der mir aus den 90ern spontan noch einfällt, ist "Virgin 1215". Ein leicht rocklastiges Programm, das ich sehr gern über Satellit gehört habe. Wurde dann leider auch zunehmend dudeliger und irgendwann ganz eingestellt oder zumindest umbenannt.

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 30.03.2009 06:40
@Rolf: Den Sender gibt's doch noch. Hieß bis vor kurzem "Virgin Radio" und hat sich vor einigen Monaten zu "Absolute Radio" umbenannt. Mir persönlich gefällt dessen Ableger "Absolute Xtreme" zwar besser, da weniger dudelig... ;)

Japhi hat's ja eh schon erwähnt, bis heute hab ich's noch nicht ganz verkraftet, dass Power Radio die Segel streichen musste. Ansonsten wären in der Liste noch YAM FM (NL) und das alte teutoRADIO, also immer jeweils sehr feine großteils Nonstop-Musik-Sender mit progressiver, aktueller Musikmischung, bei der auch die Dance-Sparte nicht zu kurz kam. Ersatz habe ich bis heute nicht gefunden. TMF Radio und 538 Hitzone kommen zwar einigermaßen da dran, haben aber eine sauenge Rotation. :(

von Wrzlbrnft - am 30.03.2009 08:03
Zitat
Wrzlbrnft
@Rolf: Den Sender gibt's doch noch. Hieß bis vor kurzem "Virgin Radio" und hat sich vor einigen Monaten zu "Absolute Radio" umbenannt.

Als das "1215" aus dem Namen verschwand, traf der Sender nicht mehr meinen Geschmack. Spice Girls und ähnliche Weichspülermusik in Hot-Rotation habe ich mir nicht mehr angetan. Das Format des heutigen Absolute Radio ist ja ganz nett, aber vom Hocker reisst es mich "absolut" nicht. Zu wenige musikalische Überraschungen, stattdessen viele längst ausgelutschte Songs aus den 70ern und 80ern sowie ein paar aktuelle Langweiler (U2, Coldplay...). Verglichen mit deutschem Dudelfunk zwar immer noch sehr gut anhörbar, aber früher war (all)es besser™...

von Rolf, der Frequenzenfänger - am 30.03.2009 08:24
Ich Trauere folgende Sender nach:

Das alte Radio Veronika ( Hilversum 3).
Rebecca Radio ( NL )
Jam-FM vor 2005
FFN & Antenne NDS vor 1993
WDR1 mitte der 80er bis anfang der 90er
Radio Luxemburg 1440KHz & 97,0MHz ( 80er jahre )
HR3 & SWF3 vor 1993
89 Hit-FM Wahr mal eine Zeitlang im Kabel (1994?)
N-Joy 1994 -1997
NDR2 vor 1992






von _Yoshi_ - am 30.03.2009 15:05
Vor allem trauere ich RTI - Radio Telstar International aus Gemmenich in Belgien nach. Auf Platz 2 wohl das alte Radio 10 Gold. Ferner vermisse ich SWF3. Was hat man aus der einstigen Popwelle doch für einen dämlichen Dudelfunk gemacht! Die fröhlichen Wellen von Radio Luxemburg habe ich früher auch häufig gehört, die wurden aber ab Anfang der 80er schon immer blöder. RTL-Der Oldiesender krankte von Anfang daran, dass eine CD definitiv zuwenig Auswahl ist für einen Sender, außerdem an der Moderation, die sehr auf "Senioren ohne gehobenen Schulabschluss" ausgerichtet war, um es mal freundlich zu umschreiben.

Ach ja: Radioropa Info war auch nicht schlecht!

von Bolivar diGriz - am 30.03.2009 15:38
AFN Z-FM
Bayern3 vor ca. 1989
Bremen4 vor dem Kahlschlag Anfang 2000er
DT64
ffn in den Anfangstagen
hrXXL
hr1 1994 - 2004
hr3 vor 1992, ansatzweise 1994 - 2004
Radio Gong (Nbg) bis ca. 2002
Radio Gong Mainland vor 1991
SWF2 [jeden 2. Sonntag 15min Hintergrundberichte für unser Hobby ;-) ]
SWF3 vor Sommer 1988
WDR1 1986 - 1995
WDR2 bis 1986
W1

von Thomas (Metal) - am 30.03.2009 18:17
N-Joy Radio (1994-1997) --> Jugendformatradio. Heute ist von dem ehemaligen, frischen Programm mit dem Besten aus Dance, Pop und Rock nichts mehr zu hören. Statt "N-Joy Radio" heute nur noch "N-Joy" :D;).
MDR Life (1998) --> tolle Jingles / tolle Musik
Antenne Niedersachsen (1991-1995) --> Hob sich deutlich von ffn ab. Heute überbieten sich HRA und ffn gegenseitig, wer wohl der schlechteste sein möge ;). Damals keine Rede "vom besten Hitmix", Superhits oder Kulthits, stattdessen hat man sie einfach aufgelegt. Heute ist es umgekehrt :D;).
ID&T Radio (2003-Anfang 2005) --> Tolles Format: ausschließlich Dance/Trance/Chill Out

von Günni74 - am 30.03.2009 19:17
Megaradio geht mir auch ab, ich nannte es immer ein "Power Radio im Taschenformat", da gleiches Musikkonzept, jedoch (leider) viel kleinere Rotation.

@Günni74: Kennst du Dance Tunes Radio? Wird wie SLAM!FM von ID&T betrieben, knüpft jedoch musikalisch und mit seinen DJ-Spezialsendungen sehr stark an das damalige Konzept von ID&T Radio an. Sogar die Station Voice ist wieder die alte.

von Wrzlbrnft - am 30.03.2009 19:22
Zitat
Yoshi2001
89 Hit-FM Wahr mal eine Zeitlang im Kabel (1994?)


Yuuup. *g*
1.August 1994 ,12 Uhr bis 14.September 1994
Genau in der Zeit war Jam FM mit (89) Hit FM zusammengegangen.

Meine:
Antenne Bayern 1988-1997
Radio N1 1990-1992
Radio Gong 2000 1990-1992
Radio Xanadu
89HitFM
Radio2Day 1990-2003
RTL 102,5 Classic (80er)
Radio Budapest,deutsches Programm am Sonntag
Radio TransAlpin
DT64 nach 1990 (Power von der East Side)
Star*Sat Radio

von Scrat - am 30.03.2009 22:06
Meine persönlichen "Favoriten":

N-JOY Radio: von vom 04.04.1994 bis zum von mir verhassten "Baustellentag" am 15.06.1999 ein flottes Programm mit viel Dance und knalligen Jingles und eine Spur niederländischem "Drive".. im letzten Jahr (1998-99) schon schwächer aber noch gut hörbar!

89 Hit FM deutschlandweit: war eine geile kurze Zeit damals im Sommer 1994, die ich ebenfalls sehr genossen habe! JAM FM war erst im Januar 1994 gestartet - und schien wohl bereits im Sommer gewisse "Finanzprobleme" zu haben .. jedenfalls war ich am 01. August 1994 sehr überrasscht, als auf einmal statt RnB plötzlich The Prodigy mit "No good" in meine Ohren drang! Die Hörerhotline von 89 Hit FM wurde an diesen Tagen regelrecht belagert mit Anrufen aus dem ganzen Bundesgebiet! Nachts gab es teilweise coole Mixe und Dance-Maxis (Mo-Do mit "Eins Zwei Polizei" ist mir noch im Ohr). Allerdings lief dieser Sender nicht bis 14.09.1994, sondern beendete seine Ausstrahlungen am 30.09.1994! Schade...

MDR Life 1999 vor JUMP FM: Im März 1999 gab es eine Reform bei MDR Life, bei der auch neue Jingles und ein neuer Claim eingeführt wurde ("Das beste aus den letzten 20 Jahren und den aktuellen Charts") - in dieser Zeit bis zum Übergang zu JUMP FM ( und dann auch noch JUMP bis 2003 ) war MDR Life für mich total genial - und die Jingles fand ich auch sehr ansprechend! Mit dem Programm von heute nicht mehr ansatzweise zu vergleichen! Und JUMP FM (wie es ja dann kurz hiess) spielte auch viel (90er) Dance und coole 80er-Sachen, die das Programm für mich so hörenswert gemacht haben .. ganz anders als die damals schon Dudler FFN usw.! Heute nenne ich das Programm nur noch "MDR Scheiss" :sneg:

von Sarstedter - am 31.03.2009 07:07

Zuerst fällt mir hierzu das alte RSH (bis ca. 1991) ein. Abwechslungsreiche Musik, Moderatoren mit eigenem Profil und viele regionale Informationen aus dem Sendegebiet machten den ersten Privatsender hier im Norden hörenswert. Er unterschied sich deutlich von allen anderen Sendern hier in der Region und gefiel mir auch nach dem Start von Radio Hamburg und ffn besser als diese. Davon ist heute nichts mehr übrig. Die Musikrotation ist zu eng, es gibt nervige Gewinnspiele und abends um am Wochenende kommt das Programm vom Band. Traurig, was aus diesem Sender geworden ist. Ähnliches gilt auch für RADIO PSR, welches ja von RSH mit aufgebaut wurde. Am Anfang erinnerte das Programm an ds alte RSH, aber ab ca. 1998 wurde das Programm unhörbar.


Weitere Sender, denen ich nachtrauere sind

1) 100,6
2) das alte Hit-Radio Antenne-Programm (bis 1999)
3) SWF 3
4) RIAS 2
5) das alte BB RADIO (1998-2002)

von Lorenz Palm - am 31.03.2009 18:13
- SDR3
- SWF3
- SDR1
- Starsat Radio
- R. Xanadu München
- Bayern Mobil
- RTL Oldiesender (und R. Luxemburg bis 1990!)
- Radio M1 aus Südtirol (1990 - 1993/2003)

Und Programme, die mir früher viel besser passten:
- DRS3 (dies war auch 1983 bis Anfangs 90er Jahre mein Lieblingsprogramm)
- Radio 7 aus den Anfangsjahren (Radio 7 war in den ersten Jahren musikalisch ganz interessant)


von dxbruelhart - am 02.04.2009 06:32
die gibt es, aber es gibt da auch Radiosendungen, denen ich nachtrauere. Z.B. gab es auf "Energy Sachsen" vor Jahren eine Sendung "High Energy", moderiert von Olaf Schliebe - diese habe ich regelmässig gehört und auch teilweise Mitschnitte gemacht. Der Schliebe hat aufgehört und übernommen wurde die Sendung von einem "DJ Geyer" der einfach nicht die selbe Ausstrahlung hatte und das führte dazu das ich diese Sendung immer seltener hörte. Keine Ahnung wann die eingestellt wurde...

von Felix II - am 02.04.2009 09:39
Ich vermisse vor allem Planet, als es noch wirklich "Maximum Music" geboten hat. Ich vermute, dass es noch nicht lange auf Sendung war, als ich es auf der 100.2 fand - ich kannte die Frequenz schon zu FFH-Zeiten, aber da war sie nur eine von vielen.

Ein Sender, bei dem ich bedauere, dass ich ihn nicht vermisse, ist hr xxl. Der 100 Meter niedrigere Standort sorgt dafür, dass die 90.4 hier am Nordhang deutlich schwächer ankommt als die 100.2. Als mir der Empfang endlich (mit einem besseren Radio) gut möglich war, war dieser Sender bereits nicht mehr das, was er einmal war. Zum lokalen Empfang bevorzuge ich übrigens die 97.7 vom Rimberg, die es ja auch erst seit kurzem gibt.

von Hagbard Celine - am 04.04.2009 14:42
Sender die bereits genannt wurden:

Radio Caroline (Offshore)
RTI (Gemmenich)
Star*Sat (DSR)
Power Radio (NRW)
Radio 10 Gold (AM)
Bayern Mobil


Sender, die noch nicht genannt wurden:

NRJ (Paris, bis ca. 1994)
Limmerick 95 (19°O, analog)
Radio 1 (Beirut; Worldspace)
24 x 7 (Techno/Trance + Chill-Out mit Zoltar; Worldspace)
Kaya FM (Südafrika; Worldspace)
Pure Dance (28°O)
Contact 2 (BEL)
Nova Radio (DAB München)


Mich wundert, daß noch niemand evosonic Radio (Köln) genannt hat.
Quasi der erste und einzige "Pirat mit Lizenz"


von Köllepözer - am 05.04.2009 23:45
Zitat
Lizenzinhaber
8. Radio Nova


DAS Radio Nova, das in den 90ern über Astra sendete? Mit den Jungs von Caroline? Tagsüber mono abends stereo und nachts ClubMusic?
Ich dacht immer ICH wäre der einzige Fan von denen auf dem Kontinent gewesen...
Habe sogar die Jingle-CD :-)

Gruß,
Olli

von Olli_HI - am 06.04.2009 17:48
Energy Rheinland-Pfalz (ist aber fraglich, ob ich den heute auch noch so gerne hören würde)
Power Radio
hr XXL
European Klassik Rock
Bayern Mobil
Star*Sat Radio
Project 89,0 Digital
SWF 3
OK Saarland

EKR gibt es ja jetzt wieder (Internet). Hoffe, dass auch eine Sat-Ausstrahlung möglich sein wird.

von Kreisel - am 06.04.2009 19:57
Zitat
FM100
Cooles Thema, Dr. Antenne! :spos:

Ich trauere zunächst RTL Radio nach, zB. die „Großen Acht".

Irre, was das damals über 1440 "gepumpt" hat! Im Sommer hatten samstags alle am Baggersee das MW- Radio dabei! Das kann man sich heute einfach nicht mehr vorstellen!



Seufz!!!
Ja, das war schon 'ne feine Sache. Mit dem Schaub-Lorenz Touring Koffer ins Freibad oder am Baggersee. Radio Luxemburg war fast immer dabei. Tagsüber war damals (Mitte 70er bis Anfang 80er) in Duisburg/Düsseldorf ja auch sonst nichts Jugendgerechtes zu empfangen. Radiothek war zwar total cool, kam aber erst abend um 19:05 Uhr auf WDR II.
Als ich 1984 von Duisburg nach Berlin zog gab's dort RIAS 2, was auch sehr freibadtauglich gewesen war.
Irgendwann so um 1985 herum startete auf WDR I dann die geniale Musiksendung "Graffiti" mit Günther Janssen (heute beim Dradio). Hier in Berlin ging das über die 1593 kHz Langenberg (tageszeitabhängig) sogar recht ordentlich.
Na ja, und RTL 208 über die 1440 kHz durfte natürlich auch nicht fehlen. Bin mit Bob Stewart, Benny Brown, Stuart + Ollie Henry, Shaun Tilley und wie sie alle hießen abends immer eingeschlafen. Morgens wurde man dann von einem durchgeknallten Radioprediger und Orgelmusik geweckt. Dann ab 6:00 Uhr gab's den fröhlichen Wecker mit dem unsäglichen Plärrlied "Radio Luxemburg wünscht guten morgen". Zwischen Hans Meisers Nachrichten, Verkehrsbericht (Er-Tee-Ähäähäl) und Ricchi e Poveri verlas dann der nervtötende Hugo-Egon Balder die täglichen Geburtstagswünsche über (oder besser unter) dem Musikteppich von Rondo Veneziano.
Da wir bekanntlich dazu neigen, die Vergangenheit, insbesondere die Jugendzeit irrational zu verklären möchte ich mir hier zur damaligen Qualität von Radio Luxemburg kein Urteil erlauben.
Fakt ist jedoch, daß die öff. Rechtlichen bis in die 80er hinein ziemlich spießig und vermufft rüberkamen, zumindest für jugendliche Ohren (Ausnahmen s.o.).
Dennoch würde ich mir WDR I und II, so wie es von 1985 bis etwa 1990 sendete sehnlichst zurückwünschen, zumal WDR I ganz ohne Werbeterror auskam. Bis zur Programmreform 1995 bewegten sich die Anzahl der Werbebeiträge auf WDR II auch noch in einem erträglichen Maße.
Die rundfunkmediale Pest (und damit insbesondere auch die unerträgliche enge Musikrotation), die Ende der 80er mit den Privatradios in Deutschland losgetreten wurde ließe sich ja heute prima ertragen, wenn nur nicht die öff. Rechtlichen davon infiziert worden wären. Tja, hätte, wäre, könnte... Seien wir zufrieden, daß wir heute die beiden Dradios und echte Bereicherungen wie byteFM haben. Und Sonntags, wenn der Werbeterror ruht, kann man auch ganz gut mit Radio eins (RBB) leben.
Übrigens, mein Schaub-Lorenz Koffer von damals habe ich heute noch. Werde ihn bei schönem Wetter die Tage einfach mal an den Müggelsee mitnehmen. Zwar kann ich mir die ungläubigen Blicke dort schon jetzt vorstellen wenn aus dem Monstrum Dradio Kultur über Lang- oder Mittelwelle pfeift, aber UKW wäre mit diesem Gerät einfach nicht stilgerecht.



von O'D - am 13.04.2009 05:54
Wie ich es schon vermutet habe ist aus meinem Lieblingssender Radio Viborg genau so ein 08/15-Dudler geworden wie ANR Hit FM. :heul: :mad: :rolleyes:
Und nicht nur mir ist das groß aufgefallen, sondern allen anderen Urlaubern gleich mit. Die Aussage meiner Mutter, dass "selbst Radio Horsens [auch mehr so ein eintöniges Hitradio] bessere Musik macht" will schon was heißen.

Schön zu wissen, dass auf meiner Lieblings-Urlaubsfrequenz 105,6 MHz jetzt nicht mehr meine Lieblings-Urlaubsmusik läuft. :( Das ist eine echte Enttäuschung!

von Dr. Antenne - am 04.08.2009 19:26
Radio Caroline on 259*
Wonderful Radio London - Big L*
Swinging Radio England*

*1964 - 1967

RNI - Radio Nordzee International

CFN Zweibrücken - The Little Station Whith The Big Smile
AFN Z-FM 98.7 - The Rock Authority Of Europe
Z-FM Kaiserslautern 100.2 - The Home Of Rock'n'Roll

BigL 1395 (2005 - 2008)
Virgin Classic Rock (UK)
The Arrow (UK)


von RealRock - am 13.08.2009 15:09
Hallo,

meine Favoriten sind da ganz klar:

Radio Luxemburg (z.B. "Ententanz" :-) )
SR1 Europawelle Saar (z.B. "Top 75" immer mittwochs)
rias 2
NDR 2 (als es noch Sendungen wie "Maxis Maximal" gab)
Bayern 3 ("Die Schlager der Woche" bzw. "Fritz'n Hits")

Damals habe ich meistens gezielt Sendungen gehört und nicht ein und dasselbe Programm den ganzen Tag über.
So gab es auch viele interessante Sachen bei DT64 (z.B. "Musik für den Recorder", "electronics") oder auch Stimme der DDR :-)

Außerdem fand ich damals auch den Deutschlandfunk (!) sehr interessant, denn sie hatten oft Informationssendungen und sogenannte "Features" im Programm, nicht zu vergessen natürlich der "Aktuelle Plattenteller". Außerdem war der Deutschlandfunk immer mit einfachster Ausrüstung (Detektor bzw. Audion) zu empfangen :-)

Beste Grüße
DAC324

von DAC324 - am 19.08.2009 14:53
ja ich habe einige radiosender die ich nachtrauere.
zum einem radio brenner aus südtirol, mit bernd kühl waldemar müller und christian stürmann. diese zeit gibt es leider nicht merh.
gut. es gibt zwar laut.fm/kompakt mit radio brennermittschnitten und gedigener musik. aber es wird nie mehr sooo sein wie früher mit moderationen oldienacht und bernd kühl herr hironimus klavier, christian stürmann, der leider wie auch waldemar müller viel zu früh von uns ging.
die wunschsendungen wie dauerbrenner war ein hit.
dann trauere ich radio bavaria international so wie radio m1 aus südtirol und münchen nach. gut ich bin jetzt kein rockfn, doch die moderatorn waren einfach nur gut drauf. genauso schade um radio c.
ich trauere um 89 hit fm nach, wenn ich mir so gedanken mache, peter pelunka im radio einfach herrlich gewinnspiele hörerreisen. wunschhits. oder auch angelo buchwald wie läßig hat der moderiert?
er hat voll aufgedreht. er war nur suuuuuuuuuper drauf, oder wolfgang danner, mike dy m si der war suuuuper. oder hit mix fm 1993? viel techno dance eurodance. echt schaaaade, daß es diese form nicht mehr gibt.
auch discoradio aus italy war mein lieblinbssender bis 2006 als die musik überarbeitet wurde. doch dafür gibt es ja internet und ähnliche sender die genau so gut sind wie früher.
radio transalpin aus südtirol oder auch wie rtl radio über radio trannsalpin sendete, oder radio television schwarzenstein. ein traum.
ach einen habe ich fast vergessen. der ehmalige radio 2day. aus münchen.
es war sooo schön. als peter bertelshofer damals 1985 in der 2day late shou maxis spielte und für mich fast jeden sonntagabend ab 0 uhr madonna laislabonita. herrlich.
oder am besten gefiel mir der 2day funk train mit candy andy.

von stephan kirsch - am 20.08.2009 22:07
- SR1 (als die Incredible Bongo Band noch Musikteppich war)
- Radio Luxemburg (als mich noch Rolf Röpke geweckt hat und auch zum Testbild auf E7 zu hören war)
- Radio Tirol aus Dorf Tirol (als es jede Stunde den aufgelösten C-Dur-Akkord in zwei Oktaven und "die genaue Zeit: Achtzehn Uhr" gba)
- SWF3 (als das Intro noch auf einem Bass gespielt wurde)
- RPR (als Tillmann Uhrmacher noch jung war)
- Skyrock (als Arthur noch den französischen Domian gab)


von Ex-Trierer - am 24.08.2009 19:33
"Henry Radio Hot Hits", eine kleine "lokale Station" angeblich aus der Nähe von Eupen, die es bis nach Köln schaffte, als der Äther noch relativ frei war. War die Brücke zu einem gewissen jap. Mädel, die ich in Brussel über den Haufen rannte und die später vor meiner Haustür stand :) :)

Damals haben wir uns wochenlang jede Nacht gegrüsst und immer "Yellow Submarine" von den Beatles gewünscht - oft über Tage hinweg jede Nacht - und auch bekommen. Der DJ hat einfach irgendwann kapituliert und das Stück auch mal ohneAnruf zur entsprechenden Zeit gespielt ;-).

DJ war ein ständig mit Bierbüchsen klappernden, einen lustigen Misch aus NL und deutsch redenden Moderator mit "Chefkoch" Stimme, immer im Kampf mit Netzbrummen und streikenden CD-Playern, und Studiogästen die Bier mitbringen mussten.

Den Sender gibts nicht mehr, aber das Ergebnis hält seit 12 Jahren...

von teucom - am 24.08.2009 20:29
Oooh, es gibt einige, die ich vermisse
Radio Luxemburg bis 1990
SWF3, wie es bis etwa 1995 war
SDR3 in den "Wilden Süden"-Zeiten
SDR1 in den 90ern
RTL Radio Baden-Württemberg
RTL Radio - der Oldiesender (Anfangszeit 1992-1994)
Radio Ladies first/Radio Victoria
Stadtradio Powerstation
Radio ES
Radio 7,1 (war nur die ersten beiden Jahre gut, als es noch 7,1 und nicht Komma 1 hiess)
Filstalwelle
Bürgerradio Reutlingen
Studio live
100,eins die Hitgarantie (1999 bis 2003)
RSK (Studio Kelmis)
Arrow Classic Rock auf MW
Radio 10 Gold auf 1008
89 München, wie sie Anfang der 90er klang

von Peter Schwarz - am 21.06.2010 14:36
Oh, das könnte eine lange Liste werden.

2-0-8 zwischen 1968 und 1980 (das englische, nicht die aufgesetzt krampfhaft fröhlichen Waschweibersendungen des deutschen Dienstes....:eek:)

RNI 1970 und 1971-1974

Veronica 192/538 zwischen 1968 und 1974

Radio Caroline South zwischen 1965 und 1968
Radio Caroline zwischen 1983 und 1987
Radio London BigL zwischen 1965 und 1967

Europawelle Saar, abends mit Manfred Sexauer

Schwarzwald Radio Freiburg 101,1 1989-1990

RPR Ludwigshafen 1987...

fbr-frankfurt business radio: Hatte damals einen gewissen chaotischen Charme...

von kirkroger - am 22.06.2010 03:33


(Wikipedia-Image: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/6/61/ORF_Blue_Danube_Radio.gif)

. . . und zwar das deutsche, welches keineswegs nur krampfhaft fröhliche Waschweibersendungen im Programm hatte. ;)

von legasthenix - am 22.06.2010 15:54
Zitat
CBS
SWF3
Radio Luxemburg (Mahlzeit&Co.)(1440 und 93.3)
AFN Europe
MDR life vor 1999 (hatte ich auf der Strecke bis Hamburg gerne drin)
RIAS generell (hörte ich leider nur per KW)
... bestimmt etwas entfallen...

Ich muss mich da selbst nach längerer Zeit korrigieren, das war nicht AFN Europe sonder VoA Europe.

von CBS - am 26.06.2010 21:03
Ich bin gerade schwer am überlegen. Aber RVN hatte mich nie so 100% angesprochen und fest im Gedächtnis ist es schon zweimal nicht geblieben. Da hatten mich die französischen Piraten, die sehr oft in deutscher Sprache mit teilweise richtig Power auf der Antenne ins Saarland reinsendeten, schon mehr gereizt. Und als dann 1990 Radio Salü auf Sendung ging war das dann auch vorbei. Da wurde dann fast nur noch die 101,7Mhz gehört. Damals war das nämlich noch ein richtig gutes Programm und die Hörerbindung war enorm hoch. Und da wären wir auch bei dem Programm dem ich wirklich nachtrauere. Das alte Radio Salü aus der Anfangszeit. Übrig geblieben ist davon leider gar nichts mehr.

Ebenfalls ein Programm das außer den Namen nichts mehr mit dem Programm von damals zu tun hat ist SR1. Damals der Rebell unter den ARD Stationen, heute eine Schlaftablette. :sneg:

Radio RPR (damals noch ohne "1" ) war damals auch ein richtig gutes Programm dem ich manchmal echt noch hinterher trauere. Heute ist das ja auch nur noch ein austauschbarer 08/15 Hit-Dudler.

Radio Luxemburg lief immer den ganzen Tag bei meiner Oma die regelmäßig über "diese frechen Moderatoren" vor sich hin lachte. Mir war das Programm immer zu aufgesetzt fröhlich und zu seicht. Der Sender hatte damals schon den ganz fetten Stempel "Nur keinem weh tun!".

hrXXL habe ich damals sehr gemocht und war auch wohl der Ausschlag gebende Punkt mir einen ADR Receiver zu kaufen. Auch ganz gut gefallen hat mir das alte "Sky Radio" (analog über Astra) als man noch das "Compact Disc Digital Audio" Logo im Senderlogo hatte.

N-Joy war bei mir damals ein Pflichtprogramm. Die Charts am Sonntag waren nicht nur bei mir, sondern auch in mein Freundeskreis absoluter Kult. Ich war der einzige der eine Satanlage hatte und den Sender hier im Saarland empfangen konnte. Ich musste die Chartsendung Sonntags immer auf MD aufnehmen und montags haben wir diese dann alle Mann immer bei einem Freund zusammen gehört. Das war die Zeit als man noch reichlich (Euro-)Dance spielte und der Sender richtig Drive hatte.

Dem alten sunshine live trauere ich auch noch sehr hinterher. Wenn ich höre was dort heute für ein Chartgedudel läuft haut es mir regelrecht die Tränen in die Augen.

von Spacelab - am 11.10.2015 14:41
TMF Radio - Hab ich über Astra gerne gehört

Zitat
Jassy
Zitat
inblubb
// Donna
// CAZ!
// Europe2


CAZ! gibts ja noch als Festplattendudler ;)

Der Sender wird aber auch sehr bald eingestampft werden.


Die Festplatte dudelt immer noch! Leider nur noch mit den ausgeleiertsten Charthits, ohne die tollen Dance-Mixe.

von Cha - am 11.10.2015 15:22
Sender, denen ich wirklich insgesamt nachtrauere, sind MDR SpuDTnik (aus den Anfangstagen) und evosonic radio. Erstgenannten gibt es zwar noch vom Namen her, vom Inhalt leider nicht.
Daneben auch noch "Radio Nolan", einem NL-Pirat, der uns früher in Ostfriesland den Sonntagmorgen mit Hardrock auf der Mittelwelle verschönerte.

Ansonsten trauere ich eher Sendungen hinterher bzw. Moderatoren.
- Pops tönende Wunderwelt - ich habe die ganzen 24 Jahre durchgehört...
- Die John Peel Show - wo auch immer sie lief (Hilversum 3, BFBS, Radio Bremen, BBC 1FM)
- The Steve Mason Experience (BFBS)
- VPRO's nachtleven (Hilversum 2)

Nicht mehr hinterhertrauern muss ich
- Grenzwellen (Ecki Stieg; ex-ffn, nach 17 Jahren wieder da bei Radio Hannover)
- Grenzpunkt Null (Rex Joswig; ex Sputnik, jetzt reloaded bei 88,vier Berlin)

Und wiederum anderen damals gerne gehörten Sendungen trauere ich gar nicht hinterher, die hatten ihre Zeit - und gut is... (das war eher dem allgemeinen Musikmangel geschuldet, heute würde ich mir das nicht mehr anhören):
- Casey Kasems American Top 40 (AFN)
- der Top xy auf Hilversum 3
- Der internationalen Hitparade (WD Strubel; NDR1/2)
- Der Club (G.Fink; NDR2)
- Desiree Nosbusch auf Radio Luxemburg (war wohl eher den Hormonen geschuldet :D )

von iro - am 11.10.2015 15:25
Mir fällt da gerade noch ein Programm ein: JackFM. Ich weiß nicht mehr ob das ganze wie heute aus Berlin kam. Das ist jedenfalls schon viele viele Jahre her. Das war zu einer Zeit als man noch per RealPlayer und 56k Modem streamte. Das Programm war damals schon mehr auf Jugendliche ausgerichtet und kein echtes Jack Format wo alles kreuz und quer durcheinander läuft. Man spielte aber sehr viel elektronische Musik und die ganze akustische Aufmachung des Senders ging unheimlich nach vorne. Das ganze hatte Drive ohne Ende. Leider war der Sender nach eigener Aussage ein Teil einer Investorengruppe die sich aus dem Radiogeschäft zurück zog und so musste man das Programm irgendwann einstellen.

von Spacelab - am 11.10.2015 15:49
hallo ja ich trauere um einige tolle radiosender. wie z.b. radio bavaria 1983 radio m1 so wie radio brenner südtirol 1 radio c radio 104 radio transalpin alle aus südtirol. bei radio c war es eigentlich, weil sie viel rock aber auch viel italodisco spielten. und musikwünsche. u.a. tolle moderatoren. auch radio brenner. vermisse z.b. bernd kühl. der war echt spitze. waldemar müller, der ja leider verstarb u.a auch christian stürmann.
ich trauere um star*sat radio münchen. um joe lüders.
ich trauere um radioropa info. manfred böhm mit dem dx-report sonntagabend.
bei AFN gab es eine funk schow mit don treisy das war auch so suuuper.
magicstar war ein super sender.
radio m1 wie sie noch aus den studios bozen und muenchen sendeten mit heinz burghard. u.a mit rick hölzl. oder auch andere tolle moderatoren. ja das mit südtirol war einfach eine schöne zeit, vor allem, man konnte radio brenner zwar nicht rauschfrei empfangen, auch nicht immer bei radio transalpin, doch es war einfach eine schöne zeit die ich echt sehr sehr vermisse.

von stephan kirsch - am 11.10.2015 16:15
Stephan hat da was sehr wichtiges angeschnitten. Nämlich den Zeitfaktor. Wenn ich so an die alten Radioprogramme zurückdenke ist es wohl zu 90% Nostalgie die mich zum schwärmen bringt. Denn es ist ja nicht nur das Radioprogramm selber, sondern auch das ganze drumherum. Mit Freunden und dem Kofferradio bis tief in die Nacht am Bach liegen, ständig wechselnde Damenbekanntschaften im Arm... Diese Zeiten sind lange vorbei. Da hat es auch nichts ausgemacht das Radio Salü unterm Strich die gleiche Grütze gespielt hat wie heute. Ganz im Gegenteil. Wir haben uns jedesmal einen Ast gefreut wenn an einem Nachmittag 4 mal DJ Bobo mit "Let the Dream come true" gelaufen ist. Die hatten damals schon gefühlt nicht mehr als 4 CDs. Und wenn ich überlege was damals in den N-Joy Charts so alles drin war... Pittiplatsch und Schnatterienchen "Ach du meine Nase" und ähnliche Böller. Was haben wir damals solche Lieder gefeiert. Weil die Atmosphäre einfach da war. Ich bin mir zu 100% sicher, heute fände ich die allermeisten der Radioprogramme bei weitem nicht mehr toll wie früher.

von Spacelab - am 11.10.2015 17:22
Ein Sender, den ich vermisse, ist 106.7 Party FM aus Wiener Neustadt, der ja irgendwann 2006/2007 in Hit FM aufging, aber schon mindestens seit 2003 nur noch größtenteils langweilige Grütze gespielt hat. Vorher allerdings (grob geschätzt von Mitte 2001 bis Ende 2002) war der Sender für mich rückblickend eigentlich ein Paradebeispiel für ein gelungenes kommerzielles Jugendprogramm. Zu diesem Zeitpunkt hatte man beispielsweise, zumindest für österreichische Verhältnisse, überdurchschnittlich viel Dance im Programm (z.T. auch etwas härtere Sachen a la Brooklyn Bounce etc., ansonsten viel von Lasgo, Sylver, Gigi D'Agostino) und grenzte sich daher von anderen Sendern wie Energy Wien ab, die sich, wenn ich mich nicht vollkommen täusche, zumindest ab 2002 weitestgehend eher der dudeligen R'n'B-Sparte widmeten. Ab 2003 tat man das dann wohl auch bei Party FM und fortan war im Programm nicht mehr so viel los mit "Party", sondern teilweise eher das komplette Gegenteil (als ich 2004 mal den Livestream einschaltete, lief dort u.a. Xavier Naidoo :rolleyes: ). Leider finde ich im Netz absolut keine Aufnahmen von diesem Sender und das Einzige was ich noch habe sind zwei Jingles.

Auch etwas vermissen tue ich das SLAM!FM aus den Jahren 2010/2011. Nun ist es aber nicht so, dass SLAM!FM an sich damals besser war, denn zumindest musikalisch hat man heute deutlich mehr Dance im Programm als früher. Allerdings hatten die Dance-Tracks, die man damals im Programm hatte, irgendwie etwas besonderes, denn anders als heute, waren diese oft gar nicht auf deutschen Radiosendern (kick!fm mal ausgenommen) und Samplern bzw. Compilations zu finden. Als Beispiele könnte man hier z.B. Inna - Love, Ferry Corsten - Feel It, Sunrise Inc. - Lick Shot oder auch Meck ft. Dino - Feels Like A Prayer nennen.

von pg09 - am 11.10.2015 20:25
Zitat
Cha
Die Festplatte dudelt immer noch! Leider nur noch mit den ausgeleiertsten Charthits, ohne die tollen Dance-Mixe.


Es ist echt faszinierend das über 6 Jahre nach Einstellung des regulären Sendebetriebes die Fahne von CAZ! immer noch hochgehalten wird.

Ich finds schön ...auch wenn die Rotation mittlerweile nur noch 2h "groß" ist, es weckt bei jedem eingespielten Jingle an die gut alte Zeit auf UKW/MW :)

Entgegen deiner Behauptung wird die Playlist aber doch stets mit mit ein paar aktuellen Titeln gefüllt:
http://nl.playlistbase.com/en/playlist/caz
---
Neben CAZ! ist natürlich auch XFM ein Kandidat den ich vermisse. Also natürlich vor der "XFM Hitradio" Zeit.
Und ich seh' gerade das von XFM die "Gedenkseite" immer noch online ist: http://www.xfm.nl R.I.P. 30.04.2011 :(

von sn0 - am 11.10.2015 21:11
OHHJAA.... XFM - Nonstop Dance... das war zwischen 2004 und 2009 meine absolute Nr.1-Station zuhause. Auf UKW hörte ich XFM nur zum Ende der guten Zeit Ende 2008/Anfang 2009 auf der 90,3 Eindhoven. Echt traurig, das dieser Sender so kaputtging!! Zum Glück habe ich noch unzählige Stunden Mitschnitte aus der Zeit zwischen 2005-2009 incl der legendären XFM-Hitmixe...ein absoluter Pflichtermin Freitags zwischen 16-19 Uhr mit Martin Pieters.
Ruhe in Frieden, geliebtes und verehrtes XFM. Ich werde dich nie vergessen... :spos::-)


Quelle: XFM-Homepage ca. 2006

von Sarstedter - am 12.10.2015 11:31
Zitat
sn0


Es ist echt faszinierend das über 6 Jahre nach Einstellung des regulären Sendebetriebes die Fahne von CAZ! immer noch hochgehalten wird.

(


Die könnten ja jetzt auf DAB senden. Wäre doch ne Möglichkeit, allerdings mit der aktuellen Festplatte wird man kaum jemanden vom Hocker reissen.

Zum Thema ich vermisse das alte StarSat Radio von Jo Lüders aus Grünwald. Auch SWF 3 war ein Sender der tolle Personalitys hatte. Radio Xanadu aus München war auch toll, das war noch richtiges handgemachtes Old-scool-Radio. Hach was waren das noch Zeiten....:spos:

von zerobase now - am 20.10.2015 11:54
GREAT 2-0-8 (Kannte ich als "Station of the Eighties" genau seit 1980)
Immer und überall nachts mit einfachsten Radios zu empfangen. Und immer dasselbe, geniale Programm, wie aus einer anderen Welt.

Insgesamt vermisse ich den weitreichenden, grenzüberschreitenden Rundfunk: Mittelwelle, Kurzwelle, leistungsstarke UKW-Sender. Natürlich müssten die auch was zu sagen haben und dürften nicht gleichgeschaltet und beliebig sein wie die heutigen Sender. DAB ist ja auch diesbezüglich ein Reinfall, wo ausser beim Bundesmux peinlich darauf geachtet wird, dass nur ja keine ARD-Anstalt zu weit in das Gebiet einer anderen hereinstrahlt. Man hat soviele Kanäle, aber anstatt ein paar Nachbar-Anstalten mit zu übertragen, werden x-mal dieselben eigenen Programme reingequetscht, wegen 5min Regionalprogramm pro Tag. Vielleicht höre ich deswegen heute gerne den DLF. Dort weht noch der überregionale Geist von früher.

von Ochsenkopf - am 26.10.2015 00:41
Zitat
Ochsenkopf
GREAT 2-0-8 (Kannte ich als "Station of the Eighties" genau seit 1980)


Und natürlich Atlantic 252 und wenn wir schon dabei sind darf natürlich Radio 10 Gold op AM 675 und 1008 nicht fehlen. Zwar gibt es den Sender noch, aber nur noch als Festplatte im Digitalradio und der hat auch mit dem alten Tin Gold nur noch den Namen gemein, sonst aber nichts mehr.

von zerobase now - am 26.10.2015 12:36
Schaut mal. Hier gibt's eine ganze Ladung schon fast vergessener Sender, welche in der Schweiz einmal ein tolles Programm ausstrahlten:

http://www.stefangruenig.ch/html/alte_privatradios.html

Erinnert Ihr Euch noch? Eigentlich schade um jede einzelne Station.

Einige sind ja noch immer auf Sendung, aber mit anderen Namen und Programmen.

von DAB-Swiss - am 26.10.2015 20:46
Ach ja, CAZ habe ich früher oft gehört. Nachtrauern wäre jetzt etwas übertrieben, das würde ich nur bei den folgenden Sendern sagen:

- Arrow Classic Rock, der ab Einbruch der Dunkelheit bei uns super über Mittelwelle zu empfangen war.

- Mystery Radio, Piratensender auf 6220 kHz. Der war über längere Zeit verlässlich jedes Wochenende mit einem Bombensignal da, vergleichbar mit KBC. Extrem geile Musikauswahl, viele Maxis, viel Eurodance. Oftmals gab es Gemeinschaftssendungen mit dem Sender "PlayBack International" auf 6870. Leider ist die Technik wohl kaputt gegangen und der Sender deshalb für immer verschwunden.

- Zone 80 Azur. Kennt den noch jemand? Hat im Sommer 2007 von der Côte d'Azur gesendet, Non-Stop 80er wenn ich mich richtig erinnere. Auf jeden Fall gab es noch keinen richtigen Programmplan, als der Sender schon wieder pleite war.



von ScheichManfred - am 28.10.2015 23:30
Hallo zusammen,

ich trauere immer noch dem guten alten Radio Luxemburg hinterher.
Jetzt kann man RTL Radio auch nicht mehr hören. Obwohl man das nicht mehr vergleichen konnte.
In den 80igern hatte ich unglaublich die TOP 40 Show mit Tommy Vance auf BFBS gehört.
Tolle Stimme, der Tommy hat das immer tolle gemacht. Ist leider schon verstorben.
Schade das es sowas heute nicht mehr gibt.
Kennt einer eigentlich einen Deutschen Sender wo die Moderatoren in das Lied reinquatschen ? So in DJ Manier ? Find ich immer echt flott so ein Programm. In England wird das ja gerne gemacht.

von ekelid - am 12.11.2015 18:07
In das Lied reinquatschen? Dafür hätten wohl fast alle Jugendlichen im Zeitalter vor dem Internet am liebsten den Moderator abgemurkst, weil die Aufnahme auf Kassette vergeigt war. Früher war das absolut üblich, und war ein guter Schutz vor "Raubkopien". Heute nimmt ohnehin niemand mehr Musik vom Radio aus, also braucht auch keiner mehr reinquatschen.

von Bolivar diGriz - am 16.11.2015 09:25
Naja, kommt auf das Programmformat an. Bei einem Jugendradio lass ich das durchgehen. Die müssen ja nicht gerade klingen wie stock nüchterner Beamtenfunk. Beim DLF könnte ich mir das hingegen jetzt gar nicht vorstellen. :D

Gibt es denn tatsächlich noch Stationen die nicht in ein Lied reinquatschen? Die labern doch alle rein. Nur ist das meistens total langweiliges Gesülze und hat mit "Drive" gar nix zu tun.

von Spacelab - am 17.11.2015 09:16
Zitat
BdG
Heute nimmt ohnehin niemand mehr Musik vom Radio aus, also braucht auch keiner mehr reinquatschen.

Heute ist das doch leichter als jemals zuvor. Besonders praktisch bei "Sendern" mit Titelanzeige, bei denen nie gelabert wird. Der Stream wird sogar gleich in die Einzeltitel zerlegt, sobald ein neuer Streamtag mitgesendet wird. Doof nur, daß die Streamtags meistens um 1 Sec. versetzt gesendet werden, so daß am Ende der Aufnahme von Track 1 schon die erste sec. von Track 2 sitzt.
Noch praktischer ist es dann, wenn so ein Sender zwischen 2 Tracks 1-2 sek. Pause macht, dann passt alles richtig gut und die Dateien sind bereits fertig beschriftet. Mein Lieblingssender in der Hinsicht mit seinen 5 Streams (GOA.HU) hat leider den Betrieb eingestellt, aber bis dahin hatte ich auch schon fast das komplette Programm abgegriffen. Einfach ein paar Wochen durchlaufen lassen...

von iro - am 17.11.2015 10:13
Einige Sender umgehen das Mitschneiden von Streams dadurch, dass alle fünfzehn Sekunden (oder auch in anderen Intervallen) die Anzeige wechselt. Zum Beispiel erscheinen dann Claim, Hotline, Name der Sendung oder ähnliches. Gängige Praxis zum Beispiel beim Bayerischen Rundfunk.

Die Streams können zwar aufgezeichnet werden, haben dann aber eine entsprechende Kürze und meist kuriose Dateinamen. ;-)

Welchen Sender vermisse ich heute? Das alte 3FM von früherTM sowie evosonic. Aber hier gibt's im Netz gute Alternativen. :-)

von NurzumSpassda - am 30.11.2015 06:52
Zitat
NurzumSpassda
Einige Sender umgehen das Mitschneiden von Streams dadurch, dass alle fünfzehn Sekunden (oder auch in anderen Intervallen) die Anzeige wechselt. Zum Beispiel erscheinen dann Claim, Hotline, Name der Sendung oder ähnliches. Gängige Praxis zum Beispiel beim Bayerischen Rundfunk.


Kann man umgehen wenn man den Streamripper so einstellt das er am Stück aufnimmt und den Titelstream Tag ignoriert.

Nachteil des ganzen ist das man nacher viel Arbeit hat den aufgezeichneten Stream zu Schneiden und in einzelstücke zu teilen.

von _Yoshi_ - am 30.11.2015 19:06
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.