Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Radiohörer-Forum
Beiträge im Thema:
19
Erster Beitrag:
vor 7 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 7 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
raeuberhotzenplotz1, Charlie Prince, KlausD, The Jazzman, Auricher, Kay B, Mirco_B, Wrzlbrnft, Onabi, Anonymer Teilnehmer, ... und 4 weitere

ZDF-Werbung bei sunshine live (war: "sehr ärgerlich ...")

Startbeitrag von raeuberhotzenplotz1 am 08.01.2011 17:00

Ich weiß, daß es hier im Forum überwiegend um Technik geht, trotzdem sollte man darüber mal diskutieren:

Habe heute den Tag über sunshine-live gehört. Dabei musste ich mir x-mal einen Werbespot des ZDF für die Krimiserie "Stubbe" heute abend im ZDF anhören. Es freut mich ja einerseits für sunshine-live, daß Werbung gebucht wird, schließlich leben die davon.

Auf der anderen Seite ärgert es mich sehr, daß das Geld der GEZ-Gebührenzahler für sowas zum Fenster hinausgeschmissen wird. Das Heben der Einschaltquote mit Werbespots in privaten Medien gehört nun wirklich nicht zur öffentlich-rechtlichen Grundversorgung! Ganz davon abgesehen, daß die Hörer von sunshine-live wohl nicht die richtige Zielgruppe für den Seniorensender ZDF sind.

Ich bin sehr wohl für ein duales Rundfunksystem, aber die ÖR ufern immer mehr aus. Gibt es sowas wie einen "Bund der Steuerzahler" für den ÖR? Ich find man sollte sich als Gebührenzahler über sowas beschweren, weiß nur nicht so recht wo das effizient wäre...

Antworten:

Re: sehr ärgerlich ...

Hallo Herr Doetz, willkommen im Forum... :cheers:

von The Jazzman - am 08.01.2011 17:04

Re: sehr ärgerlich ...

Zitat
raeuberhotzenplotz1
Ich weiß, daß es hier im Forum überwiegend um Technik geht, trotzdem sollte man darüber mal diskutieren[...]

Deshalb und dafür gibt es das Radiohörerforum.

von Sebastian Dohrmann - am 08.01.2011 17:14

Re: sehr ärgerlich ...

sorry. Im Radiohörerforum ist das wohl besser aufgehoben, hast recht. Wenngleich hier auch oft über Inhalte bzw. Programmbelegungen und Medienpolitik diskutiert wird ...

Der Werbespot kam übrigens in der Zwischenzeit schon wieder... :eek:

von raeuberhotzenplotz1 - am 08.01.2011 17:59

Re: sehr ärgerlich ...

Der läuft nicht nur bei SSL... hab ihn eben auch zufällig bei radiotop40 gehört!

von Sarstedter - am 08.01.2011 19:03

Re: sehr ärgerlich ...

Wir wissen doch aber auch mittlerweile daß auch und gerade SSL nicht nur von Kiddies gehört wird.

von Anonymer Teilnehmer - am 08.01.2011 19:37

Re: sehr ärgerlich ...

Sooo toll ist "Kommisar Stubbe" eigentlich nicht, daß man dafür werben müßte.

Zitat

raeuberhotzenplotz1 schrub u.a.:

[.....]Auf der anderen Seite ärgert es mich sehr, daß das Geld der GEZ-Gebührenzahler für sowas zum Fenster hinausgeschmissen wird. [.....]

Naja, ganz so ist das nun nicht. Das ZDF hat neben unseren Gebühren auch Werbeeinnahmen.
Wer weiß, ob die Ausgabe für den Stubbe nicht längst wieder eingespielt ist. Mal ne Werbung mehr im Programm. Merkt man eigentlich nicht.
Naja, irgendein neidischer Privatfunk merkt das sicher :)

von bikerbs - am 08.01.2011 19:54

Re: sehr ärgerlich ...

Zitat
raeuberhotzenplotz1
Auf der anderen Seite ärgert es mich sehr, daß das Geld der GEZ-Gebührenzahler für sowas zum Fenster hinausgeschmissen wird....

Nicht ganz richtig, denn diese Programmhinweise werden von der Werbegesellschaft des ZDF finanziert, also aus Werbeeinnahmen z.B. aus dem Hinweis: "Diese Sendung wird /wurde ihnen präsentiert durch ...", als NICHT aus GEZ-Geldern.

von KlausD - am 08.01.2011 20:08

Re: sehr ärgerlich ...

Würde es dann nicht mehr Sinn machen, diese Einnahmen aus Nicht-GEZ-Geldern ins Programm zu stecken anstatt in Werbung hierfür?

von CBS - am 08.01.2011 20:12

Re: sehr ärgerlich ...

Das Geld könnte trotzdem anders angegeben werden bzw. eingespart werden! Warum steigt der GEZ-Betrag ständig?

Wenn der ÖR so gut ist wie er immer von sich behauptet, dann sollte das gute Programm für sich sprechen.

Im übrigen ist das ja auch bei unserer Regierung so, da gab es auch schon ganzseitige Anzeigen in überregionalen Tageszeitungen, wo sich die Regierung selbst lobt (z.B. für's Elterngeld...) Angefang damit hat glaube ich der Schröder. Die Merkel tut dies jetzt auch. Das sind Steuergelder... :mad:

Naja irgendjemand muß den ÖR kontrollieren und solche Auswüchse stoppen. Ansonsten bläht sich das ganze immer mehr auf, wird teurer aber dafür nicht besser. Irgendwann schwindet dann die Akzeptanz im Volk...

von raeuberhotzenplotz1 - am 08.01.2011 20:44

Re: sehr ärgerlich ...

Auf Radio 2Day lief der heute auch jede Stunde.
Was mich noch mehr aufregt ist dass diese GEZ-Ich-zahle-gerne-Werbespots mittlerweile auch auf den privaten Fernsehsendern laufen, letztes Jahr z.B. recht häufig auf MTV und VIVA. Niemand wird seine Geräte anmelden, wenn er sieht dass ARD und ZDF die Gebühren mit teurer Werbezeit auf den Privaten verpulvern.
Aber in Sachen Gebührenverschwendung können die sich ja nun wieder fast alles erlauben, schließlich kommt bald die Haushaltsabgabe.

von Onabi - am 08.01.2011 20:54

Re: sehr ärgerlich ...

@ raeuberhotzenplotz1 : vom Grundsatz her richtig, aber durch die Radiowerbung = höhere Einschaltquoten = höhere Werbepreise für z.B. "Sendung präsentiert Ihnen..." = höhere eingebrachter eigener Werbeanteil am Gesamtetat.

Letztendlich sollte also nichts verlorengehen, da sich diese Radio-/Anzeigenwerbung (z.B. für die ARD-Sportschau) selbst wieder finanziert und z.B. bei der Sportschau angeblich sogar ein beträchtlicher Überschuss verbleibt und somit die Sendung mitfinanziert. Die ZDF-Zahlen kenne ich jetzt zwar nicht, aber ZDF-media wird dies schon ebenso durchgerechnet haben.

von KlausD - am 08.01.2011 20:56

Re: sehr ärgerlich ...

Gut ich kenne mich mit Werbepreisen nicht aus, aber diese 10 sec "Diese Sendung präsentiert Ihnen..." soll mehr reinbringen als einen ganzen Tag lang Trommelfeuer auf zig privaten Hörfunksendern? Man muß das ganze ja wichten, lediglich der zusätzliche Zugewinn an Zuschauern zählt. Für die die ohnehin ZDF gucken könnte man sich die Spots ja sparen. Ich denke soviele werden die z.B. bei ssl nicht eingesammelt haben.

Die richtigen Zahlen werden das Geheimnis der ÖR bleiben.

Ich werde den Verdacht nicht los, daß es eben um die Einschaltquote an sich geht (Rivalität mit RTL&Co), nicht ums Geld, das hat der ÖR ja praktisch unbegrenzt, die KEF (bzw. die Politiker und ihre Hofberichterstattung) sorgt schon dafür.

Naja sehen wir's positiv. sunshine-live wird vom ZDF alimentiert. Hoffen wir, daß sunshine-live uns lange erhalten bleibt, und wenn's halt das ZDF zahlt ;)

von raeuberhotzenplotz1 - am 08.01.2011 21:37
Hab mir mal erlaubt, den Thread-Titel etwas aussagekräftiger zu gestalten.

von Wrzlbrnft - am 09.01.2011 08:43
Es ist ein Kreislauf: Die Werbung auf SSL etc. soll die Werbeeinnahmen beim ZDF sichern helfen, DAMIT die Gebuehren nicht weiter steigen.
Ein weiterer Werbegrund: Zuletzt haben boese Geruechte ueber Beratervertraege zu dieser Serie dem ZDF geschadet!

von Charlie Prince - am 09.01.2011 11:02
Zitat raeuberhotzenplotz1:

Auf der anderen Seite ärgert es mich sehr, daß das Geld der GEZ-Gebührenzahler für sowas zum Fenster hinausgeschmissen wird. Das Heben der Einschaltquote mit Werbespots in privaten Medien gehört nun wirklich nicht zur öffentlich-rechtlichen Grundversorgung! Ganz davon abgesehen, daß die Hörer von sunshine-live wohl nicht die richtige Zielgruppe für den Seniorensender ZDF sind.

Ich bin sehr wohl für ein duales Rundfunksystem, aber die ÖR ufern immer mehr aus. Gibt es sowas wie einen "Bund der Steuerzahler" für den ÖR? Ich find man sollte sich als Gebührenzahler über sowas beschweren, weiß nur nicht so recht wo das effizient wäre...


Wer keine Probleme hat, der macht sich welche!

von Auricher - am 09.01.2011 12:41
@ raeuberhotzenplotz1

Zitat

Ich bin sehr wohl für ein duales Rundfunksystem, aber die ÖR ufern immer mehr aus. Gibt es sowas wie einen "Bund der Steuerzahler" für den ÖR? Ich find man sollte sich als Gebührenzahler über sowas beschweren, weiß nur nicht so recht wo das effizient wäre...


Das sehe ich genau so. Durch die anstehende Haushaltsabgabe haben die öffentlich-rechtlichen Sender dann leider noch mehr Idiotenfreiheit. :-(

Wie du schon gesagt hattest, geht es den öffentlich-rechtlichen Sendern derweil wohl wirklich um den Konkurrenzkampf mit den privaten Sendern um Einschaltquoten. Gerade das ZDF wird wohl Angst um seine Berechtigung haben, da sie merken, daß ihnen ihre Zuschauer wegaltern.



@ ANDREAS R-|-DJ

Zitat

Was mich noch mehr aufregt ist dass diese GEZ-Ich-zahle-gerne-Werbespots mittlerweile auch auf den privaten Fernsehsendern laufen, letztes Jahr z.B. recht häufig auf MTV und VIVA. Niemand wird seine Geräte anmelden, wenn er sieht dass ARD und ZDF die Gebühren mit teurer Werbezeit auf den Privaten verpulvern.


Das ist noch ein eindeutiges Zeichen dafür, daß die öffentlich-rechtlichen Sender schon soweit sind, jüngere Zuschauer von anderen Sendern abwerben zu müssen.


von Kay B - am 09.01.2011 16:59
Einerseits ueber das Dummgeschwaetz der Privaten schimpfen, aber andererseits ueber die Gebuehren fuer seriose Stationen, die ueberdies in Krisensituationen fuer GENAUESTE Berichterstattung verantwortlich gemacht werden. Jetzt z. B. der SWR fuer die Pegelstaende. Gehts noch???

von Charlie Prince - am 09.01.2011 17:47
Zitat
raeuberhotzenplotz1
Habe heute den Tag über sunshine-live gehört. Dabei musste ich mir x-mal einen Werbespot des ZDF für die Krimiserie "Stubbe" heute abend im ZDF anhören. Es freut mich ja einerseits für sunshine-live, daß Werbung gebucht wird, schließlich leben die davon.


Ich hab den Spot zwangsweise gehört (war im studio) ... fand ihn aber im vergleich zu einiger anderer zdf-werbung (walwerbung letztes jahr z.b.) sehr gelungen.

und so "seniorenmäßig" ist stubbe nicht.

ich gehöre zur werberelevanten und schaue es eigentlich sehr gern.

und 1.37 Mio 14-49 bzw. 2.91 Mio 20-59 Zuschauer fanden es auch so ... bei den 20-50jährigen war es übrigens platz 3 in der tagestabelle ... bei den 14-49jährigen platz 11

jeweils vor rtl aktuell und tagesschau

von Mirco_B - am 09.01.2011 19:21
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.