Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Konrad Bayer Forum
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 9 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
Erik de Smedt

Hörspielbearbeitung "der sechste sinn" (hr-2, 21. Mai '08)

Startbeitrag von Erik de Smedt am 20.05.2008 17:12

Morgen Abend, den 21. Mai, sendet hr-2 (auch über Livestream zu empfangen) um 21.30 Uhr eine - ausnahmsweise sehr gelungene - Hörspielbearbeitung von Konrad Bayers "der sechste sinn. ein roman".

Hier die Pressemitteilung des Hessischen Rundfunks:

hr2-kultur | Hörspiel
Konrad Bayer: der sechste sinn
Mittwoch, 21. Mai 2008, 21:30 Uhr
Konrad Bayer

Nina, Dobyhal, Neuwerk, Franz, Georg — Figuren, die in fragmentarischen Abschnitten eine Liebesgeschichte aufscheinen lassen. Daneben evozieren sie Szenen des literarischen Kabaretts im Wien der 1950er und 1960er Jahre.

Sie spielen mit ihren Tagebuchnotizen: „den Alltag wahrnehmen, konjugieren“, das Leben als Bohème deklinieren, verzweifelt nach Ordnung in der Welt und der Kunst suchen. Die Figuren hinter den Namen zeichnet der „sechste sinn“ aus, der die Sinne zum Schwanken bringt, einsinnige Bedeutung verneint und Wirklichkeit in surreale Fantastik überhöht. Die Personen werden so zu Namen und lösen sich am Ende in nichts als Sprache auf. Das experimentelle Spiel kann komisch sein, aber auch zum Sterben traurig; eine Geschichte ist nicht rekonstruierbar. Die Hörspielfassung von Konrad Bayers Roman montiert die Textpassagen zu Geräusch-, Musik- und Stimmenbildern, die spielerisch wie formalistisch, heiter wie ernst die lettristische Sprachartistik Bayers ins Akustische transponieren.

Konrad Bayer, geboren 1932, gründete 1958 gemeinsam mit Oswald Wiener, Gerhard Rühm und Friedrich Achleitner ein literarisches Kabarett, aus dem die legendäre Dichtergemeinschaft „Wiener Gruppe“ hervorging. 1964 schied Konrad Bayer freiwillig aus dem Leben.

der sechste sinn
Hörspiel nach Konrad Bayer
Bearbeitung: Leonhard Koppelmann

Mitwirkende:
Nina Sophie Rois
Franz Wolfgang Pregler
Georg Moritz Stoepel

Regie: Leonhard Koppelmann
Musik: Rainer Römer
(hr 2005)

Im Anschluss: Hörspielmagazin

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.