Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum zu den Eisenbahnen in Tschechien
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Schwandorfer, nix mehr, HFR, Sebastian Naumann, hln

Tour an die KBS 149 Marianske Lazne - Karlovy Vary am 25.02. (m11B

Startbeitrag von Schwandorfer am 26.02.2006 22:36

Da für gestern (Sa, 25.02.06) gutes Wetter angesagt war und die Strecke ab Dezember nicht mehr von der CD betrieben werden soll, entschlossen sich Chris Bartels und ich, der KBS 149 von Marianske Lazne über Becov nad Teplou nach Karlovy Vary einen Besuch abzustatten.
Nachdem Chris aus Lauf eingetroffen war, starteten wir gegen 6 Uhr in Schwandorf, um dann etwa eine Stunde später die Grenze in Waidhaus zur überqueren.
In Tachov wollte dann erstmal das Auto sein Frühstück haben und bekam ein paar Literchen Natural 95.

Bei der anschließenden Visite am Bahnhof konnten wir 731 047 beim Rangieren mit einem Güterwagen, sowie die Brotbüchse nach Domazlice erspähen. Fotos waren aufgrund der Schattensituation nicht drin.
Kurz nach acht Uhr waren wir dann im Dunstkreis von Marianske Lazne. Da der Zug nach Karlovy Vary um 08.02 den Bahnhof verlassen hatte, machten wir uns sofort auf den Weg an die Strecke, um ihn nach Möglichkeit noch einzuholen. Dies gelang uns dann auch in der langgezogenen Linkskurve hinter dem Bahnhof Ovesne Kladruby.

Über Straßen in abenteuerlichem Zustand (teilweise zentimeterdicke Eisschicht mit Fahrspuren bzw. nur 1,5 Fahrspuren geräumt) gelangten wir schließlich über Tepla nach Becov nad Teplou, wo die Kreuzung mit dem Gegenzug stattfand. Diesen nahmen wir südlich von Becov an einer schönen Stahlträgerbrücke auf. Da für die beiden bisher erwähnten Aufnahmen die Vorbereitungszeit etwas knapp war, gibt's hier keine Digitalbilder davon zu sehen – schließlich liegt unser Hauptaugenmerk noch immer bei der analogen Fotografie.

Die folgende Zugpause auf der KBS 149 nutzten wir, um uns die möglichen Motivvarianten um Becov näher anzusehen (Es gibt unzählige!), sowie für einen kurzen Abstecher an die hier abzweigende KBS 161 nach Rakovnik.
In der wunderschönen S-Kurve hinter dem Bahnhof Otrocin konnten wir dann auch 810 321 erwischen.



Dann war es auch schon wieder an der Zeit, an die 149 zurückzukehren, denn 810 440 mit Anhang wollte am etwas rostigen Einfahrsignal von Becov fotografiert werden.
Sobald der Seilzug bewegt wird, wackelt der ganze Signalmast.



Schnell ins Auto, vielleicht erwischt man den Zug nochmal hinter Becov...
Leider hat's nicht ganz gereicht, denn wir mußten am Bahnübergang, etwa 300m vor der Fotostelle, den 810 passieren lassen.
So mußte das tolle Motiv mit Stahlträgerbrücke und Felshang dann eben für den nur Samstags fahrenden Viamont-Eilzug Kraslice – Marianske Lazne herhalten. Was würde wohl kommen? Was hat Viamont so im Angebot? Umlackierte 742 mit Beiwagen? Ein 810? Die Enttäuschung war groß, als ein langweiliger Regiosprinter der Vogtlandbahn um die Ecke kam.



Das nächste Zugpaar sollte in Tepla verhaftet werden. Leider war das vorbildlich renovierte Bahnhofsgebäude verschattet, aber das Lagerhaus an der westlichen Bahnhofsausfahrt bot einen ebenbürtigen Ersatz.





Für ein Foto des Gegenzuges hatten wir die markante Ortskulisse von Tepla vorgesehen. Doch – oh Schreck – fünf Minuten vor der planmäßígen Zugdurchfahrt zog auf einmal eine große, zusammenhängende Wolkendecke aus Süden heran. Natürlich reichte es knapp nicht mehr für ein Sonnenfoto.



Da es nicht so aussah, als ob sich die Wolken wieder verziehen würden, entschlossen wir uns zur Heimfahrt – aber nicht ohne nochmal am Bahnhof von Marianske Lazne vorbeizuschaun. Dort war neben dem RegioSprinter noch ein Desiro der Vogtlandbahn anzutreffen, der vermutlich aus Richtung Cheb angekommen war. Außerdem werkelte ein „Oberleitungs-810“ (wie heißen die Dinger offiziell?) im Bahnhof herum.

Weiter Richtung Tachov. Die große Überraschung kam dann bei der Fahrt über die Brücke im Bahnhof Plana. Drunten stand nämlich Museumslok 770 085 vor einer 242 und einem langen, beladenen Kohlenzug. Sofort war ein Parkplatz für's Auto gefunden und schon waren die Fotoapparate gezückt. Trotz des schlechten Wetters ein herrlicher Anblick.



Nach wenigen Minuten kam eine 742 vor einer abgebügelten 363 und 242 und einem Güterzug aus Richtung Marianske Lazne an. Kurz darauf setzte sich der andere Zug in Bewegung. Wenige Meter nach dem Anfahren wurde die E-Lok abgebügelt und die 770 mußte alleine weiterarbeiten. Das war ein Festschmaus für Augen und Ohren – eine derart eindrucksvolle Anfahrt hatten wir beide bisher selten erlebt. Die Lok war noch kilometerweit zu hören.



Ob der Grund für das Schauspiel ein Oberleitungsschaden irgendwo im Bereich Marianske Lazne war?
Wir fuhren dann jedenfalls weiter. Nach einer erneuten Fütterung des PKW an der Tankstelle in Tachov folgte nochmals ein kurzer Blick an den Bahnhof: die 731 stand abgestellt an der Laderampe, daneben ein weiterer 810. Auch der Zug aus Marianske Lazne war schon angekommen.







Schließlich verließen wir über den Grenzübergang Bärnau die Tschechische Republik, um gegen 18 Uhr müde, aber zufrieden in Schwandorf einzutreffen. Es war sicher nicht unsere letzte Tour an die KBS 149.

Ein großes Dankeschön geht an den Cargonaut für die Erstellung des Bildfahrplans zur KBS 149, sowie an Andreas Petrak, der uns durch eine Gästegalerie auf www.schienenstrang-nach-osten.de erst inspiriert hat, der Strecke einen Besuch abzustatten.

Fotos: Christian Bartels
Text: Tobias Reisky

Nun noch eine Frage von mir: Laut Kursbuch zweigt in Becov auch die KBS 144 nach Nove Sedlo u Lokte ab. Der eigentliche Abzweig ist wohl einige Kilometer nördlich. Seit wann gibt es auf dieser Strecke keinen Personenverkehr mehr und warum ist sie im Kursbuch noch verzeichnet?

Viele Grüße

Tobias & Christian

Antworten:

Hallo,
in Becov direkt zweigt nur die KBS 161 nach Radkovnik ab. Die KBS 144 beginnt, wie du richtig vermutest, etwas nördlicher in Krasny Jez. Die Strecke wird aber seit Jahren nur noch zwischen Nove Sedlo (Eger -Karlsbad) und Loket befahren. Die Stadt Loket ist schon allein durch ihre Lage und Burg einen Besuch wert.

mfg hln

von hln - am 27.02.2006 08:21

Prima

Hallo,

endlch mal sehr gute Bilder. Ohne Wenn und Aber perfekt inszeniert.

Labet und nähret euch weiterhin an dieser köstlichen Eisenbahn. Denn der Niedergang wird auch dort fortgeführt :-(

Gruß,
Markus

von nix mehr - am 27.02.2006 11:25
Hallo,

vielen Dank für den Bericht und die Fotos. Zumindest den Streckenteil zwischen Marianske Lazne und Becov nad Teplou der KBS 149 werde ich aus der Perspektive eines 810-Reisenden Ende Juni oder Anfang Juli noch kennen lernen dürfen.
Aber so uninteressant ist das Foto mit dem Aquarium von der Rattenbahn (also der VGB-Regiosprinter) auch nicht, ich finde es schön. Einige Neubautriebwagen sehen viel hässlicher aus. Solche perfekten Fotos von Aquarien sieht man nicht so oft ...

Ahoj!
Sebastian

von Sebastian Naumann - am 27.02.2006 19:39

Jau! Klasse!

Hallo,

was habt ihr bloß für eine durstige Kraftdroschke, dass ihr zweimal an die Tanke müsst? Einen alten Geländewagen aus Rote-Armee-Beständen?

Zum Vogtlandbahn-Desiro /-Regio-Sprinter: Genau dies sind die Bilder, die in 10 Jahren verzweifelt gesucht werden. Brotbüxen hat jeder em masse, aber das?

"Labet und nähret euch weiterhin an dieser köstlichen Eisenbahn. Denn der Niedergang wird auch dort fortgeführt"

Satz 1: Volle Zustimmung!
Satz 2: Das habe ich vor 10, 12 Jahren schon einmal gelesen... Und doch ist die CD heute interessanter denn je - der von der CD vollführte Spagat zwischen internationalem Hochgeschwindigkeitsverkehr und intakter Eisenbahn incl. Nebennetz nötigt Respekt ab. Und ich bin nach den Erfahrungen der letzten Jahre inzwischen zuversichtlich, dass dies auch gelingt. Trotz derzeitiger Pendolino-Pannen und vereinzelten Streckeneinstellungen.

Heiko





Edit: Regio-Sprinter

von HFR - am 28.02.2006 10:24

Desiro

Mahlzeit Heiko,

was ist ein Desiro? Er ist bis jetzt nicht in meinem Archiv und wird es auch nicht kommen. Ich habe auch keine planmäßigen Dampfloks mehr erlebt. Deswegen muß ich das Ofenrohr Desiro auch nicht machen. Der Verzicht auf dieses Ding bringt mir dafür Zeit für andere Bahnen, wo ein 810 fährt. Man muß nicht alles haben.

Gruß,
malo

von nix mehr - am 28.02.2006 11:20

Re: Jau! Klasse!

Zitat

was habt ihr bloß für eine durstige Kraftdroschke, dass ihr zweimal an die Tanke müsst? Einen alten Geländewagen aus Rote-Armee-Beständen?


Naja, bei Überfahrt über die Grenze in der Früh war der Tank bis auf den Boden leer und am Abend hab ich dann das verfahrene Benzin nochmal aufgefüllt, um den billigen Sprit auszunutzen. :-)

Viele Grüße

Tobias


von Schwandorfer - am 28.02.2006 16:41
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.