Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum zu den Eisenbahnen in Tschechien
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Schwandorfer

Sonntagsausflug nach Böhmen (Sichtungsbericht) (m4B)

Startbeitrag von Schwandorfer am 12.02.2007 19:11

Ich hab es mal in dieses Forum eingestellt, weil die Fotos eher "Beiwerk" sind.

Da ich noch eine Fahrkarte hatte, die nur noch bis nächste Woche gültig ist, hab ich mich am Sa Abend kurzfristig dazu entschlossen, nach Tschechien zu fahren.
Los ging's (wie üblich) mit R(E) 451 und 218 387 von Schwandorf bis Furth im Wald. Dort ging dann eine Brille auf den Zug, Nummer weiß ich leider nicht mehr.

In Domazlice bin ich dann ausgestiegen, um einmal die KBS 184 auf voller Länge zu bereisen. Dazu hatte ich mir Os 27502 ausgesucht (810 041 + 010 xxx). Vorher begutachtete ich noch kurz von außen den auf dem ersten Gleis bereitgestellten Os nach Klatovy in Form von Regionova 814 014.

Die 810-Fahrt bis Tachov war sehr kurzweilig und ich konnte viele neue Stellen entdecken, die darauf warten, fotografisch umgesetzt zu werden. In Bor konnte ich den soeben aus Svojsin eingetroffenen 810 676 sehen. Besonders interessant fand ich auch die Umrundung der Stadt Tachov zwischen Tachov zastavka und Tachov.
Dort mußte dann umgestiegen werden, und zwar in Os 27572 (810 033). Die Fahrt bis Plana führte dann durch eher langweilige Landschaft.

Ab Plana ging es dann weiter mit dem von einer 242 bespannten Os 7307. Eigentlich wollte ich bis Pnovany fahren und die KBS 177 hinauf bereisen, aber diesen Plan änderte ich noch im Zug zugunsten eines Ausstiegs in Stribro. Dort bin ich erstmal auf die Brücke über den Bahnhof gelaufen und tatsächlich folgte kurz hinter meinem Os ein Kohlenzug, bespannt mit 230 076 - juchu, meine erste Laminatka! Leider war das Licht alles andere als gut (1/90s Belichtungszeit - reden wir nicht darüber...). Dann Begann es zu regnen, so daß ich den angedachten Stadterkundungsspaziergang in eine "Bahnhofswartestunde" umgewandelt habe.

Weiterfahrt dann mit R 655 und 242 222 (die müssen wirklich 363er-Mangel haben, denn die Schnellzüge werden in Plzen von 242 auf 363 bzw. umgekehrt umgespannt). Leider war der Zug so voll, daß ich es mir im allerletzten Wagen ganz hinten "gemütlich" gemacht und rausgeschaut hab. Dadurch konnte ich aber die Bauarbeiten im Zuge des zweigleisigen Ausbaus Plzen - Pnovany besser begutachten. Zwischen Kozolupy und Plzen ist sogar schon alles fertig und befahrbar. Leider sieht es grauenvoll aus. Man stelle sich nur eine trostlose deutsche Ausbaustrecke mit Lärmschutzwänden und Hochbahnsteigen vor. Dort nichts anderes - leider. :-(
Soll der Ausbau eigentlich in Pnovany enden, oder auch weiter nach Nordwesten geführt werden?

In Plzen hl. n. hatte ich dann wieder einigen Aufenthalt vorgesehen - ich liebe diesen Bahnhof! Es ist einfach herrlich, dem regen Treiben dort zuzusehen.
Nebenbei fiel mir noch auf, daß Os 7647 aus Blatno u Jesenice (Plzen an um 16.52) aus einer 742 und drei 020 gebildet war - ist das planmäßig?
Außerdem konnte ich einen 843 sehen. Leider weiß ich nicht, wohin der fuhr - auf welchen Strecken um Plzen werden die Kisten denn nun planmäßig eingesetzt?

Rückfahrt bis Domazlice dann um 18.07 mit Os 7424 (754 060). Das fand ich irgendwie stilvoller, als schon in Plzen in den langweiligen DB-Bimz einzusteigen. Es war eine herrliche Fahrt im gut geheizten und nur schwach besetzten Bt bei Dämmerlicht.
Zwischendurch konnte ich sogar ein wenig für die anstehenden Prüfungen lernen. ;-)

Kurz vor unserem Zug, nämlich gegen 17.58 verließ übrigens ein Kesselwagenzug mit 2x742 den Bf Plzen Richtung Furth im Wald. Wenn das planmäßig ist, wär das mal was für ein Foto im Sommer.

In Domazlice konnte ich dann in den 23min Umsteigezeit bis zur Ankunft des R(E) 450 nochmal einen Regionova genauer ansehen. Diesmal war es 814 015. Auch wenn ich nur von außen in den beleuchteten Innenraum gesehen habe, ich muß sagen: Das Fahrzeug gefällt mir! Die Raumaufteilung sieht durchdacht, die Sitze bequem aus. Und ich glaube, auch schon einen Lieblingsplatz gefunden zu haben, nämlich das kleine Abteil direkt hinter dem 914-Führerstand. Da ist bald mal eine Probefahrt fällig. ;-)

R(E) 450 kam dann mit 754 006 daher. Ich hab ein komplettes IR-Abteil für mich alleine bekommen. Sogar die Vorhänge zum Gang hin waren noch vorhanden. So läßt sich auch die DB aushalten. Weiterfahrt von Furth im Wald bis Schwandorf dann mit 218 359. Wahnsinnig toll fand ich, daß der Zugführer die Ansage für Schwandorf inklusive aller Anschlußzüge komplett zweisprachig (Deutsch + Englisch) gemacht hat. Es ist eben doch eine echte Fernverkehrsverbindung.

Alles in allem jedenfalls ein netter Sonntagsausflug - und jetzt gibts noch die angekündigten Belegbilder:


Regionova 814 014 in Domazlice


Interessanter Güterzugbegleitwagen in Domazlice. Gibt es viele von diesen Dingern? Ich hab bisher immer nur die "Standardbauart" (wir rechts noch zu erkennen) gesehen.


363 046 wartet in Plzen hl. n. in der Dämmerung auf ihren nächsten Einsatz.


Abendstimmung in Plzen (leider kommt das auf dem Foto nicht annähernd so toll rüber, wie in Wirklichkeit)

Viele Grüße

Tobias

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.