Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum zu den Eisenbahnen in Tschechien
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
Brotbüchse, Sedmihorky

Meine Tschechien-Tour im August 07 (m.13B.)

Startbeitrag von Sedmihorky am 11.01.2008 10:43

Nachdem ich hier immer wieder wunderschöne Bilder aus meiner zweiten Heimat sehe, möchte ich jetzt auch mal ein paar Bilder einstellen, auch wenn sie vielleicht nicht so besonders sind.
Die Bilder sind allesamt Anfang August 2007 entstanden (vielleicht teilweise noch Juli, weiß es nicht mehr genau).
Die Hinreise nach Prag gestaltete sich folgendermaßen: RE Ulm-München, dort eine Weile warten, und dann wegen der Bauarbeiten eine etwas ungewöhnliche Fahrt nach Plattling:
RE Richtung Regensburg bis Landshut, mit einer guten alten 110 davor:


Dann Schienenersatzverkehr bis Wörth(Isar), und von dort mit einer Regionalbahn weiter nach Plattling. War es anfangs noch sonnig, zog es gen bayerischer Wald immer mehr zu, bis es dann zwischen Deggendorf und Gotteszell schüttete, was im Himmel an Wasser verfügbar war. Es hörte aber wenigstens vor Bayerisch Eisenstein wieder auf, so dass ich die Waldbahn, die mich hergebracht hatte, noch bildlich festhalten konnte, wenn auch mit etwas schlechtem Licht:


Nach einem ausgezeichneten Apfelstrudel im Bahnhofsrestaurant gings dann ohne Passkontrolle über die Grenze und mit diesem Zug aus 754 und Bt weiter:


Es klarte zwischendurch etwas auf, damit die schöne Landschaft der Sumava besser zu sehen war (hielt aber nicht lange), und in Klatovy sah ich dann meine erste Regionova:


Dann traute ich meinen Augen nicht, es fuhr tatsächlich eine Nähmaschine ein, leider konnte ich das Foto nur aus dem Zug heraus machen, da ich nicht wusste, wann es weitergehen sollte:


Bis Praha-Smichov war es dann ziemlich kalt geworden, und auch schon dunkel, und ich musste noch hinauf zum Campingplatz nach Trebonice, ohne reserviert zu haben. Hat dann auch alles geklappt, und am nächsten Tag musste ich noch unbedingt den Bus an der Haltestelle dort ablichten:


Den restlichen Tag verbrachte ich auf Erkundungstour durch Prag, natürlich entstand dabei auch ein Foto des Karluv Most:


Am nächsten Tag unternahm ich einen Ausflug nach Havlickuv Brod, der aber wettermäßig und fotografisch völlig verkorkst war, aber am Abend hatte ich noch Zeit, dem Petrin einen Besuch abzustatten, auf meine Art zu Fuß hoch, Seilbahn runter:


Am nächsten Tag stand dann die Weiterreise nach Turnov an, um die Orte, an denen ich als Kind sehr viel war, mal wieder zu besuchen. Das Wetter war klasse, und gleich am Bahnhof konnte diese Brotbüchse mit Anhängsel verewigt werden:


Ebenso noch die Regionova, die mich noch weiter nach Sedmihorky zum Campingplatz bringen sollte:


Der Rest des Tages bestand aus Baden im dortigen Teich und einem Konzert einer Beatles-Coverband auf dem Campingplatz, der nächste Tag aus mehreren Kilometern zu Fuß durch Turnov und wiederum Baden (war im August ja eine seltene Chance).
Am nächsten Tag dann hieß es Heimreise, mir war es langsam zu einsam so als Alleinreisender mit einem Miniaturzelt. Dabei musste ich noch unbedingt den wunderschönen Bahnhofsbagger in Sedmihorky verewigen, der dort eigentlich schon immer stand, zumindest seit ich das erste Mal dort war (irgendwann so um 1992 rum):


Nun gabs noch ein Foto von Lenka, die mich komfortabel und angenehm wieder nach Prag brachte:


und ein Abschiedsfoto von meinem Lieblingsbahnhof:


und dann gings heim, mit Bayern-Böhmen-Express nach Schwandorf, 610 nach Regensburg, 111+Bn nach Günzburg (dort ne Dreiviertelstunde Aufenthalt weil kein Anschluss besteht) und 425 nach Ulm, wo es dann verglichen mit Tschechien arschkalt war.

Ich hoffe ein paar Bilder gefallen, und falls ich Glück habe wird es mit Sicherheit dieses und nächstes Jahr mehr Bilder aus Tschechien von mir geben.
Vielen Dank auch an alle, die mir mit ihren Auskünften die Reise überhaupt erst in dieser Form ermöglicht haben.

Antworten:

Die Bilder gefallen. Im Bahnhof Turnov war ich zuletzt 2006 bei sengender Hitze. Schon damals war er saniert und strahlte aspetisches Flair aus.

von Brotbüchse - am 11.01.2008 19:10
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.