Drei-Länder-Ausflug CZ-PL-SK übers verlängerte Wochenende

Startbeitrag von wxdf am 09.08.2009 16:18

Nach der Abwägung, ob ab DD Hbf mit EC 19:10 h oder 19:00 h mit S-Bahn siegte dann doch die letztere Sparvariante, wie sich am nächsten Morgen zeigte, war das genau die richtige Wahl.
In Děčín hatte die Bahn dann gleich eine Überraschung bereit: Hinter Dobřichovice war ein Baum auf die Fahrleitung gefallen, ein Gleis war aber schon wieder frei und so machten wir uns nach Einfahrt des Nachtzugs von Prag mit dem um70 min verspäteten Os Richtung Most auf dem falschen Gleis auf den Weg und der Excelsior wurde erreicht.
[www.youtube.com]
In Prag besichtigte ich das schmucke neue Reisezentrum, wo man einen Eisenbahner aufgebaut hatte, der die Reisenden zum richtigen Fahrkartenverkäufer lenken sollte. Der Jüngling vor mir verstand erst gar nicht, was dieser von ihm wollte und glaubte, er müsse seinen Reisepass vorzeigen, um zum Fahrkartenkauf zugelassen zu werden. Nachdem der Eisenbahner mit Englisch und Deutsch keinen Erfolg hatte, gelang es ihm dann auf Russisch herauszufinden, dass der Jüngling eine Reiseauskunft wollte.
Ich kaufte erst mal ein CityStar Schöna(Gr) - Dresden. "Wissen Sie, dass Sie dafür eine Platzreservierung brauchen?" fragt die Fahrkartenverkäuferin. "Ja, ja, aber bisher ist mir noch nie ein deutscher Schaffner damit auf die Nerven gegangen". "Na gut, wie Sie wollen, nur haben sich hier schon wiederholt Reisende beschwert, dass in Deutschland die Platzkarte verlangt wurde, aber vielleicht ist das bis Dresden anders und im Metropol soll wohl zwischen Děčín und Dresden oft gar nicht kontrolliert werden." Wie wahr, wie wahr. Und da City Star einen Monat gültig ist ...
Weiterhin erwerbe ich noch eine Rückfahrkarte "ČD PKP MOST" Zebrzydowice (Gr) - Katowice und dann geht es mit dem Excelsior weiter bis Ostrava-Svinov, von wo aus man nach einem kleinen Fußmarsch den immer offen habenden TESCO erreichen und einkaufen und frühstücken kann.
6:04 h geht es dann mit einem polnischen EN57 weiter, wobei in Ostrava hl.n. der Schaffner wechselt und die Fahrgäste auf der Fahrt Richtung Polen gleich zweimal kontrolliert werden.
In Zebrzydowice fahren wir grüßend an den Schnellzügen Richtung Krakow und Katowice vorbei, die schon längst am Ziel sein sollten. Es hätte also Null Punkte gebracht, mit dem EC 19:10 h ab Dresden zu fahren und in Kolin und danach in Bohumin umzusteigen :D . Wie im K-Report berichtet wurde, schafften es die Polen erst nach SIEBEN Stunden, einen schadhaften Wagen auszusetzen ...
Weiter geht der Bericht dannn im polnischen Forumsteil ...

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.