Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum zu den Eisenbahnen in Tschechien
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
brejlovec750, SteffenBln, Brotbüchse, Niels K., s-lin

?Turnus-Nummer für 831 und 851

Startbeitrag von brejlovec750 am 15.01.2010 10:20

In der drahá 11/09 und kurz darauf beim k-report waren die Umläufe für 831 Sumperk und 851 Olomouc enthalten, welche ich natürlich in die LR-Redaktion übernommen habe. Leider fehlt der Vollständigkeit halber die jeweilige Turnusnummer. Wer kann helfen?

Ahoj
Daniel

Antworten:

Lässt sich den Zugbildungsplänen entnehmen

Hi Daniel,

die Turnusnummer kannst Du den Zugbildungsplänen entnehmen, die es beim Fleischer gab. Die Tage ergeben sich daraus leider nicht.

831:
TS 821 Olomouc

851:
TS 806 Olomouc

Bin schon gespannt auf den Artikel, insbes. ob es im Januar Ersatzleistungen im 843-Plan gab.

SG
ste





von s-lin - am 15.01.2010 12:23

Re: Lässt sich den Zugbildungsplänen entnehmen

Guten Abend,

da wäre ich jetzt nicht drauf gekommen, vielen Dank!

Warum sollten die Ersatzleistungen noch so lange ein Geheimnis bleiben?
Folgende Züge aus 843-Plänen wurden mit 851 gesehen: 2*050 + 851 005 am Schluß von Os 3641 im Abschnitt Olomouc - Unicov (5.1.10); 851 005 + 2*050 als MOs 13722 (5.1.10). Die Züge sind Bestandteil des TS 803 (DKV Olomouc) für Reihe 843. Folgeleistung wäre Sp 1633 gewesen, was ich aber nicht überprüft habe. Der Tw fuhr nach Ankunft des 13722 Richtung "Hof" davon.
Einzige Fehltraktionen im 831-Plan waren am 2.1.10 der 810 468 als MOs 3617 und am 3.1.10 der 810 036 als MOs 3606. Bemerkenswert ist die nirgends hinterlegte Vorspannlok der Reihe 363 bei MOs 13009. An Werktagen ergibt sich dieses Bild: 363 + 020 (nicht 050!) + 831. Überhaupt war kein gesichteter 831 mit einem 050 unterwegs.
Der 851-Plan wurde an mehreren Tagen hintereinander exakt eingehalten. "Vorsicht" ist lediglich bei MOs 3653 geboten, denn der scheint an Werktagen einen 810 an der Zugspitze zu führen, der ab Branna als Sv über den Berg weiterfährt. Der 851 hängt bereits am Zugschluß hinter einem mittig eingereihten 050, das erspart in Branna viel Streß angesichts der knappen Wendezeit auf MOs 3658.
Statt 754 fuhren am 3.1.10 alle dafür vorgesehenen Schnell- und Eilzüge über den Schlesischen Semmering mit 749 (248, 259, 265). Am 5.1.10 war lediglich eine von drei möglichen 754 (028) entlang der KBS 290 unterwegs, sonst 749 (042, 261).
Der Pendel Sumperk - Unicov war am 5.1.10 mal wieder kein 814, sondern 810 026. Letztes Jahr setzte man noch bevorzugt 851 als 814-Vertreter ein.

Ahoj
Daniel

von brejlovec750 - am 15.01.2010 18:39

Frage an Daniel

Hallo Daniel,

du viele Freunde von mir den den LR lesen, schütteln derzeit den Kopf das jedesmal das gleiche drin steht.
Jedes Jahr die gleiche Leier mit "Brillen" und 831.

Der Leser bekommt den Eindruck als wenn es in CZ nur 2 Baureihen gibt.

Ich habe im LR noch nie was über Einsätze anderer BRén gefunden.

Da du ja E-Mails ignorierst oder dich nicht meldest, zwecks Überlegung was man verbessern könnte oder was anderes drausmachen könnte.

Grüße Steffen

von SteffenBln - am 17.01.2010 10:24

Re: Frage an Daniel

Zitat
SteffenBln
..., zwecks Überlegung was man verbessern könnte oder was anderes drausmachen könnte.


Hallo Steffen!

Erste "Überlegung" sollte sein, ob wir den gleichen LOK-Report lesen? Denn erst im Heft 1/10 war ein mehrseitiger Bericht zur Baureihe 753 drin. Oder war das die von Dir erwähnte zweite Baureihe? Und dann gab es noch einen zweiten Bericht zum "Plandampf" am Rand des Riesengebirges. Auch in dem konnte ich keine Informationen zu Deinen "Frust-Baureihen" 831 und 851 finden. ;)

Hast Du dem LR eigentlich schon einmal einen Bericht zu Deinen favorisierten Baureihen oder Strecken zukommen lassen? Ich könnte mir vorstellen, daß die Redaktion froh wäre beispielsweise einen Artikel zur Reihe 150/151 abdrucken zu können. Die ist in der Berichterstattung relativ selten vertreten. Oder auch zu den "Stadtelefanten", die sind ja fast das Modernste, was die CD aufzubieten hat. Und es gibt auch schon ein paar Bauartunterschiede bzw. Lackierungsvarianten, die Grundlage eines ausführlicheren Artikels sein könnten. Also ran an die Tastatur, aber nicht um solche Schelte zu Lasten der Redaktion zu verfassen! Danach weißt Du vielleicht auch wie viel Arbeit es macht einen druckfähigen Artikel zu erstellen.


Schönen Sonntag wünscht Niels ...

von Niels K. - am 17.01.2010 10:59

Die Redaktion steht Rede und Antwort

Zitat
SteffenBln
Hallo Daniel,

du viele Freunde von mir den den LR lesen, schütteln derzeit den Kopf das jedesmal das gleiche drin steht.
Jedes Jahr die gleiche Leier mit "Brillen" und 831.

Der Leser bekommt den Eindruck als wenn es in CZ nur 2 Baureihen gibt.

Ich habe im LR noch nie was über Einsätze anderer BRén gefunden.

Da du ja E-Mails ignorierst oder dich nicht meldest, zwecks Überlegung was man verbessern könnte oder was anderes drausmachen könnte.

Grüße Steffen


Hallo Steffen,

Du schneidest ein schwieriges Thema an. Zunächst einmal gilt der Grundsatz, daß es einer Zeitschrift wohl niemals gelingen kann, es immer allen Lesern passend zu machen. Dafür sind die Geschmäcker einfach zu weit gestreut. Nicht unterschätzen darf man bei der Redakteursarbeit, den LOK Report für eine Vielzahl an Lesern attraktiv zu gestalten, somit für hohe Verkaufs- und Abozahlen zu sorgen und den Verlag auf eine gesunde wirtschaftliche Basis (wir sprechen nicht von Gewinnen!) zu stellen. Wie schnell das angesichts eines Überangebotes an deutschsprachigen Eisenbahnzeitschriften nicht mehr gelingt, sieht man am sang- und klanglosen Verlust der Lok Rundschau und in Kürze leider auch des Schienenverkehr Aktuell.

Also die Frage ist: Was möchte die Mehrzahl der Leser im Heft sehen? Sind es nicht doch die diesellokbespannten Reise- und Güterzüge, die Altbautriebwagen? Das Anbringen von sogenannten Randthemen - so z.B. die reinen Güterverkehrsstrecken in der Slowakei - ruft sofort wieder die Kritiker auf den Plan, mit den immer gleich lautenden Argumenten: "Das interessiert doch nicht!" Was sie aber interessiert, sagen sie nicht!

Letztes Jahr stammte genau eine Redaktion Tschechien aus meiner Feder, welche im Heft 2/2009 erschien. Ich empfand die Berichterstattung als sehr objektiv, kein Wort verlor ich über 750, 830 & Co. Dafür erschien ein kurzer Erlebnisbericht eines Lesers zu den SA134 in Trutnov, Entwicklungen bei Neu- und Ausbaustrecken, Nachrichten vom Fahrzeugsektor. Eine weitere Tschechien-Redaktion konnte ich aus Zeitgründen leider nicht erstellen, da ich mit den beiden Slowakei-Redaktionen und anderen Projekten außerhalb des LOK Report sehr gut ausgelastet war. Wer schon einmal intensiv neben dem Beruf eine solche Redaktion geleitet hat, weiß von den damit einhergehenden zeitlichen Zwängen sehr gut zu berichten. Deshalb war ich ausgesprochen froh, daß zwei sehr geschätzte Redakteurskollegen und auch Leser ohne vorherige Absprache mit schwerpunktmäßig auf 753, 830 und 831 fokussierten Artikeln auf mich zukamen. Da ich weiß, wieviel Mühe das Erstellen eines Artikels macht, werden Arbeiten aus fremder Feder stets wohlwollend von mir angenommen, an den Chefredakteur weitergeleitet und kommen dann auch zum Abdruck!

Deshalb gilt: Idee im Kopf - gleich aufs Papier gebracht - aussagekräftige Fotos herausgesucht - an den Redakteur geschickt! Über einen 150/151/350-Artikel wäre ich z.B. hocherfreut. Schon allein das Zusenden von Fotos mit einem groben Textmanuskript wäre eine große Hilfe! Ich mag nicht Stunden über die Ausrichtung des LR debattieren, über einzelne Inhalte. Da ist mir meine wenige noch frei zur Verfügung stehende Zeit viel zu kostbar. Von ständig wiederkehrenden Artikel-Ankündigungen kann ich auch nicht leben. Wer allerdings der ernsthaften Auffassung ist, die CZ/SK-Redaktion qualitativ besser führen zu können, darf natürlich jederzeit bei mir vorstellig werden!

Viele Grüße
Daniel

von brejlovec750 - am 17.01.2010 13:05

Re: Die Redaktion steht Rede und Antwort

Hallo Daniel,

vielen Dank für deine ausführliche Antwort.

Da ich mich ja mit der Statistik der Fahrzeuge beschäftige, kamen mir so ein paar Dinge im Kopf:

Welche Fahrzeuge haben das neue Farbschema.
Was tut sich im Fahrzeugsektor. Sprich Umbauten der 814 (wie weit). Oder Umbau Wendezugsteuerung der 754+Einzelgänger 242 264 (derzeit in Prerov). 753 770 ist nun auch da. 15 weitere 471 wurden nachbestellt.

Das wäre so meine Idee, kurze Meldungen über den Fahrzeugpark.



von SteffenBln - am 17.01.2010 14:00

Re: Die Redaktion steht Rede und Antwort

Zitat
SteffenBln
Hallo Daniel,

vielen Dank für deine ausführliche Antwort.

Da ich mich ja mit der Statistik der Fahrzeuge beschäftige, kamen mir so ein paar Dinge im Kopf:

Welche Fahrzeuge haben das neue Farbschema.
Was tut sich im Fahrzeugsektor. Sprich Umbauten der 814 (wie weit). Oder Umbau Wendezugsteuerung der 754+Einzelgänger 242 264 (derzeit in Prerov). 753 770 ist nun auch da. 15 weitere 471 wurden nachbestellt.

Das wäre so meine Idee, kurze Meldungen über den Fahrzeugpark.


Ich will hier mal meinen unbedeutenden Senf dazu geben. Zunächst: Ich abonniere den Lokreport z. Zt. nicht. Wegen ständigen Wohnortwechsels/ -standorten ging das nicht, weil man dann die Briefkästen präventiv "unter Kontrolle" halten muss. Also bin ich vielleicht nicht die bevorzugte Zielgruppe. Allerdings stören mich diese ständigen Statistikmengen in anderen Zeitschriften. Joachims lebendige Reportagen sind da viel interessanter und haben bei mir auch einmal ein Urlausziel bestimmt. Auch Reportagen anderer Autoren finde ich spannend. Vielleicht kann man sich die Statistik auch aus dem Internet laden.... . Gut ist das, was halbwegs Erfolg bei einer Zeitschrift hat. Anlass, etwas zu ändern, folgt dann automatisch.

von Brotbüchse - am 17.01.2010 18:53

Re: Die Redaktion steht Rede und Antwort

Zitat
SteffenBln
Hallo Daniel,

vielen Dank für deine ausführliche Antwort.


Hallo Steffen,

gern geschehen. Einige Ideen gefallen mir gut, da bitte ich aber um etwas Geduld.

Ahoj
Daniel

von brejlovec750 - am 19.01.2010 21:53
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.