Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum zu den Eisenbahnen in Tschechien
Beiträge im Thema:
36
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
wxdf, AAW, Niels K., brejlovec750, awp, Sören Heise

Gewerkschafter Dušek trachtet nach Wiederaufnahme eingestellter Zugverbindungen im Pardubický kraj

Startbeitrag von wxdf am 04.11.2012 09:29

[ekonomika.idnes.cz]

Er wird neuer Rat für Verkehr und soll den für unfähig gehaltenen Sozialdemokraten Tichý ablösen.
Es soll versucht werden, Veränderungen noch im nächsten Fahrplanabschnitt durchzusetzen. Dazu muss man aber mit den angrenzenden Bezirken sprechen.

Antworten:

Also ich finde keine für mich mögliche Antwort in der Umfrage.

Keiner braucht sich aber der Illusion hingeben, daß alle im Dezember 2011 im Pv eingestellten Strecken des Pardubicky kraj wieder reaktiviert werden. Hoffnung besteht für den einen oder anderen etwas kopflos vom Reisezugbetrieb befreiten Streckenabschnitt, aber sicher auch dann nur auf Bewährung. Wenn die Reisenden - trotz hoffentlich vernünftigem Angebot - ausbleiben, dann muß der Bezirk auch das Recht auf Einstellung und/oder Verkehrsträgerwechsel haben.

Beinahe unglaublich zu erleben bzw. zu lesen, was sich in einer DSO-Diskussion anläßlich 120 Jahre Magdeburg - Loburg abspielte, wo die sachlich vorgebrachten Argumente eines offenkundig direkt involvierten Verkehrsplaners "kontra" Bahnbetrieb mit billiger Polemik regelrecht niedergewalzt wurden. Die Welt läßt sich nicht in "gut" und "böse" einteilen.

Ahoj
Daniel

von brejlovec750 - am 04.11.2012 23:47

Direktor des Verkehrsverbunds OREDO wurde wegen Unfähigkeit abgesägt

[ekonomika.idnes.cz]

Dies erfolgte durch die Vollversammlung nach mehrstündiger Diskussion auf Initiative des Pardubicer Landeshauptmanns.
Ein Audit habe gezeigt, dass einigen Mitarbeitern überhöhte Gehälter gezahlt wurden, den Bezirken teilweise Leistungen in Rechnung gestellt wurden, die sie gar nicht bestellt hatten und das neue Verkehrskonzept zu verpfuschten, nicht funktionierenden Busanschlüssen bzw. der Besetzung einiger Busse mit nur 1-2 Fahrgästen geführt habe.
Man will das Verkehrskonzept nun bis Juni nächsten Jahres überarbeiten und strebt an, auf einigen Eisenbahnstrecken den Personenverkehr möglichst noch dieses Jahr wieder aufzunehmen.

von wxdf - am 15.11.2012 15:22

Ich bin gespannt...

...hört sich nämlich recht vernünftig an. Es ist schon bedauerlich, daß Möchtegern-Revoluzzer gewachsene und sinnvolle Verkehre in die Tonne treten dürfen. Und dann auch noch betrügen! Hoffentlich kehren die Reisenden in die Züge zurück.

Ahoj
Daniel

von brejlovec750 - am 15.11.2012 16:05

Štíty - Ústí nad Orlicí und Hanušovice - Dolní Lipka sind die ersten Kandidaten

[olomouc.idnes.cz]

:con: :--O :--P

von wxdf - am 26.11.2012 15:14

Re: Štíty - Ústí nad Orlicí und Hanušovice - Dolní Lipka sind die ersten Kandidaten

Insbesondere Hanušovice - Dolní Lipka wäre für den die Eisenbahn nutzenden Eisenbahn-Freund schon eine schöne Wiedereröffnung. Macht die Anfahrt ins Altvatergebirge nicht unbedingt schneller aber sehenswerter.
Hoffen wir das Beste und freuen uns auf die Gründung des AK "Wiedereröffnungskultur"... ;)

Mindestens am 9. März 2013 soll es auf dieser Strecke wieder Zugbetrieb geben. Dann vermutlich sogar mit einer Nähmaschine.

von Niels K. - am 26.11.2012 17:48

Gespaltene Meinungen der Einwohner

[ekonomika.idnes.cz]

Meister Dušek trachtete danach, den Verkehr im Umfang des Jahres 2011 schon ab 3.3. wieder einzuführen.
In der Diskussion zu dem Zeitungsartikel jubeln einige, das würde höchste Zeit, während anderen der jetzige Zustand gefällt.

von wxdf - am 15.01.2013 17:24

Re: Gespaltene Meinungen der Einwohner

Danke für die Info, Helmut. Ich wollte schon fragen, was daraus geworden ist.

Viele Grüße, Sören

von Sören Heise - am 16.01.2013 08:25

Pressemeldung des Pardubický kraj vom 14.1.2013

[www.pardubickykraj.cz]

- 297 Mio Kronen stehen für den ÖPNV zur Verfügung. Es soll der Zustand von 2011 wieder hergestellt werden, da für "die Umgestaltung eines nicht funktionierenden Systems" keine Zeit zur Verfügung stehe. Dazu wird mit dem Bürgermeistern gesprochen, zuerst am 17.1. im Gebiet um Holice.
- ab 1.2.2013 werden wieder Züge von Dolní Lipka nach Hanušovice fahren
- zwischen Letohrad und Lichkov wird der Wochenendverkehr erweitert
- 019: 12723, 12727,12728 und 12732 halten wieder in Třebovice v Čechách
- 024: 15120 von Wroclaw hält neu in Dolní Dobrouč, Sp 1653 ebenfalls und auch in Dolní Libchavy
- 031: Sp 1949 hält Sa, So und feiertags neu in Čeperka und Opatovice nad Labem, Sp 1783 Mo-Fr in Opatovice nad Labem und Rosice nad Labem
- 238: Sp 1819 hält zwischen Chrast u Chrudimi und Hlinsko v Čechách auf allen Stationen und Haltepunkten

Und da gibt es doch tatsächlich Narren, die auf Facebook dagegen Sturm laufen : [www.facebook.com] :con: :confused:

von wxdf - am 16.01.2013 16:45

Re: Pressemeldung des Pardubický kraj vom 14.1.2013

Danke Helmut, wobei es eben den größten Vorteil bringen könnte, den Abschnitt von Dolní Lipka nach Hanušovice mit überregionalem Verkehr zu bedienen. Nahverkehr allein für die drei Dörfer mit ihren abseitigen Stationen? Warum ergo dort nicht Sp oder ähnliches halten lassen?

Schönen Abend!

von awp - am 16.01.2013 18:23

Kleiner Dämpfer: Zunächst nur Wochenendverkehr

[www.moravska-pohranicni.cz]

Fahrplanentwurf:

7:12 9:10 13:10 15:15 17:15 abLichkov an 8:48 10:45 14:43 16:45 18:47
7:21 9:19 13:17 15:24 17:25 V Dolní Lipka | 8:40 10:37 14:35 16:35 18:38
7:50 9:48 13:46 15:53 17:54 an Hanušovice ab 8:11 10:08 14:06 16:06 18:09


Alle Züge Sa, So und feiertags vom 2.2. bis 7.4. Diese Züge verkehren zusätzlich zum jetzigen Fahrplan und sofern sich die Fahrplanlagen bis / von Moravský Karlov überdecken, mit diesen Zügen vereinigt.
Am 1.2. verkehrt nur ein Jubelzug zur Wiedereröffnung 11:10 ab Lichkov, Hanušovice an 11:48 /ab 12:10, Lichkov 12:47.
Aber ein Anfang ist erst einmal gemacht und es geht wohl erst mal um eine kurze Durchbindung zwischen den Orten. Wenn man z.Z. in IDOS nach einer Verbindung sucht, gibt es entweder lange Wartezeiten beim manchmal 2-maligen Umstieg oder weil Bus und Bahn nicht im Traum daran denken, bei Verspätungen aufeinander zu warten, können kurze Umstiege schon mal zur blanken Theorie werden.

von wxdf - am 17.01.2013 19:20

Re: Kleiner Dämpfer: Zunächst nur Wochenendverkehr

Zitat
wxdf
[www.moravska-pohranicni.cz]

Alle Züge Sa, So und feiertags vom 2.2. bis 7.4...


Sehr erfreulich, daß diese alternative Route ins Altvatergebirge wieder aufersteht. Danke Helmut für die Infos!

Man(n) darf gespannt sein, wie die Trassenkonflikte mit den von KŽC geplanten und im Kursbuch veröffentlichten Nostalgie-Triebwagenfahrten am 9. März ausgehen werden.
[www.kzc.cz]

von Niels K. - am 17.01.2013 19:54

Da könnte sich eigentlich der Arbeitskreis Stilllegungskultur ...

... in Stilllegungs- und Wiederbelebungskultur umbenennnen :hot:

Übrigens treten auf [www.k-report.net] "Fachleute" auf, die meinen, Herr Dušek müsse als ehemaliger Eisenbahner mehr Sachverstand haben und die verhandelten zusätzlichen Halte würden nur zu Anschlußverlusten führen :rolleyes: :mad:

von wxdf - am 18.01.2013 10:47

gibt es schon längst

Genosse wxdf, keine Bange, niemand freut sich über Schließungen. Nur hat de facto irgendwie auch jede ihre Verabschiedung verdient, so denn das letzte Stündlein doch geschlagen. Das haben sogar die Genossen der Sicherheit am 30.9.1984 verstanden, daß auch die Schmalspurbahn zur Entwicklung des Proletariats im Preßnitztal beigetragen hat und deshalb ein vernünftiger Abschied zugleich eine Würdigung der Arbeiterklasse und ihrer führenden marxistisch-leninistischen Partei sei. Sogleich wurden Blumen und Anschriften erlaubt...

Das Referat "Eröffnungskultur" scharrt übrigens schon seit Bekanntwerden der erfreulichen Nachrichten mit den Hufen, um auf Reisen zu gehen.

LG

von awp - am 18.01.2013 11:16

Den Spaß mache ich mir auch mal ...

... allerdings muss ich am 2. und 3.2. erst mal Pillen und Pülverchen für wintergeschädigte Werktätige bereit stellen :D
Nebenbei habe ich gerade auf ČT24 verfolgt, wie die Assoziation der tschechischen Bezirke wetterte, den bösen Schwarzenberg dürfe man keinesfalls zum Präsidenten wählen, denn der habe für eine bedeutende Kürzung der Regionalisierungsmittel u.a. auch für den ÖPNV gesorgt und damit das zunichte gemacht, was die Bezirke einst mit der Fischer-Regierung ausgemacht hätten.
Außerdem wollen sie wissen, welcher Schelm Vaclav Klaus die Amnestie eingeredet hat, was u.a. zur postwendenden Verübung neuer Straftaten wie Schwarzfahren oder Diebstähle bei der Eisenbahn durch einige Entlassene geführt hat. Die Regierung lehnt das aber ab, weil man befürchtet, der Schelm könne dann gelyncht werden :D

von wxdf - am 18.01.2013 13:26

Re: Trassenkonflikte

Zitat
Niels K.
Man(n) darf gespannt sein, wie die Trassenkonflikte mit den von KŽC geplanten und im Kursbuch veröffentlichten Nostalgie-Triebwagenfahrten am 9. März ausgehen werden.
[www.kzc.cz]


Bestimmt tschechisch entspannt:

Insofern keine neuen Fahrpläne ergehen, wartet entweder der jeweils 2. Zug "wegen Zugfolge" (wie es gestern im EC nach Dresden hieß) oder die parallelen Züge werden einfach zur Zeit des 2. zusammengelegt - im DB-Jargon also unter dem Motto "Plan&Sparß". ;-)

Mich würde es auch nicht wundern, wenn ein paar Züge einfach als "Plandiesel" geführt werden.

(Übrigens war es in besagtem EC das erste Mal, daß ich in dt. Landen eine Ansage mit "nach Praha hlavní nádraží" statt dem egal ob manuell oder automatisch üblichen "nach Prag" hörte. Zudem vom Schaffner richtig ausgesprochen und mit Erwähnung eines Eisenbahnpioniers, äh des Zugnamens in der dt. und engl. Durchsage. Weitaus besser als z.B. "Welcome on board the "Jurositie" to Brünn", was die Standarddurchsage 2h früher wäre.

Auch die gestrigen Durchsagen "Weiterfahrt in Kürze wegen Zugfolge, bitte die Außentüren geschlossen halten" fand ich interessant. Was aber unsere ausländischen Gäste mit Durchsagen der Anschlußverbindungen am Dresdner Hbf à la "Ar-Ieh eins to Bayreuth" anfangen sollen? ;-) Naja immerhin eine dt. Zugbezeichnung englisch ausgesprochen und ein engl. Wort benutzt = DB-Fach(d)englisch! :joke: Für Zahlen muß es da nicht reichen.)


Grüße,
André

von AAW - am 19.01.2013 10:37

Einige Bürgermeister ereifern sich ...

[ekonomika.idnes.cz]

... dass sie eine Rückkehr zu 2011-Fahrplänen nicht wollen. Nach anfänglichen stürmischen Diskussionen hätten sie die Schulen überzeugt, den Schulbeginn zu verändern und nun wollten sie nicht schon wieder was ändern.
Einigkeit herrscht aber darüber, dass wenig genutzte Busverbindungen gestrichen werden, da trotz der Erhöhung der Kilometerleistung von 50.000 auf 77.000 km die Fahrgastzahlen nur um wenige Prozente stiegen.

von wxdf - am 23.01.2013 16:40

Re: Einige Bürgermeister ereifern sich ...

Zitat
wxdf
..., da trotz der Erhöhung der Kilometerleistung von 50.000 auf 77.000 km die Fahrgastzahlen nur um wenige Prozente stiegen.


Da sieht man mal wieder, daß Bus nicht "sexy" genug ist, um die ÖPNV-Nutzung nachhaltig zu fördern.

Grüße,
André

von AAW - am 23.01.2013 18:57

Der Fahrplan ist da

[www.moravska-pohranicni.cz]

Interessant übrigens, dass die Züge in IDOS und bei der ČD nur angezeigt werden, wenn man Busse als Verkehrsmittel ausschließt.
Weiterhin habe ich mal boshaft bei der ČD angefragt, ob sie denn nicht mal geruhen wollen, den Fahrplan auf [www.cd.cz] zu veröffentlichen, damit da auch jemand mitfährt :D
Antwort liegt noch nicht vor.

von wxdf - am 31.01.2013 16:40

Mlynicky Dvur

Guten Abend,

sehe ich es richtig, daß auch einige Züge der KBS 024 über Moravsky Karlov hinaus bis Mlynicky Dvur verlängert werden? Das wäre ja entsprechend meiner Vorstellung, den sehr gut gelegenen Bahnhof Bila Voda wieder ans Streckennetz anzubinden! Kannst Du mich (uns) über diesen (neuen?) Sachverhalt aufklären?

Viele Grüße
Daniel

von brejlovec750 - am 31.01.2013 17:34

Man hofft auf zahlreiche Skitouristen

Laut [mlynickydvur.webnode.cz] haben sie da "eine neue längste Abfahrtstrecke mit angewärmter viersitziger Seilbahn im ,,SKIPARK ČERVENÁ VODA"

Und der kleine Niels hat sicher auch die Lösung des Trassenkonflikts mit den Bösen vom KŽC am 9.III. durchschaut :joke:

von wxdf - am 31.01.2013 18:08

Re: Wie bräsig ...

Zitat
wxdf
Und der kleine Niels hat sicher auch die Lösung des Trassenkonflikts mit den Bösen vom KŽC am 9.III. durchschaut


Da hat's leider nur für die "kreativlose" Variante gereicht. "Damals" im Hörsaal hätte sicher jemand "Laaaaaangweilig!" gerufen. ;-)

Grüße,
André

von AAW - am 31.01.2013 20:16

ČD hat endlich ausgeschlafen

[www.cd.cz]

Geantwortet haben sie mir zwar nicht, man beachte aber die Strecken 024 und 025 :hot: :--O :vlak: :D

von wxdf - am 01.02.2013 12:11

Fotos vom Jubelzug zur Wiedereröffnung

[www.ulozto.cz]



Der Genosse Dušek war auch da

[www.k-report.net]

Und da meinte doch jemand, die Anzugsordnung der zweibeinigen Katze sei nicht ganz in Ordnung : :con:



Ob der die großen Ohrringe meint ? :confused: :eek:

[www.orlickatelevize.cz]

von wxdf - am 01.02.2013 15:59

... und da freut sich noch einer :

[pardubice.idnes.cz]

von wxdf - am 04.02.2013 12:07

Re: Wie bräsig ...

Zitat
AAW
Zitat
wxdf
Und der kleine Niels hat sicher auch die Lösung des Trassenkonflikts mit den Bösen vom KŽC am 9.III. durchschaut


Da hat's leider nur für die "kreativlose" Variante gereicht. "Damals" im Hörsaal hätte sicher jemand "Laaaaaangweilig!" gerufen.


Ich kann Euch Beiden nicht so recht folgen. Warum "die Bösen"? Und warum "kreativlos" und "langweilig"? Fragen über Fragen. :confused:
Könnt Ihr mich wieder aufgleisen? ;-) (Am besten mit einem Bildfahr- und Umlaufplan zur Lösung des Trassenkonflikts!)

von Niels K. - am 05.02.2013 18:55

Laut Fahrplan ...

... hat man es sich sehr einfach gemacht: Es werden die Planzüge durch Schienenersatzverkehr ersetzt.
Und der KŽC ist grundsätzlich böse, z.B. weil sie dem KPL die Strecke Česká Kamenice - Kamenický Šenov weggenommen haben oder für ihre Fahrten westeuropäische Wucherpreise verlangen. Diese Meinung wird übrigens auch im K-Report immer wieder vertreten.

von wxdf - am 05.02.2013 21:29

Re: Laut Fahrplan ...

Zitat
wxdf
... hat man es sich sehr einfach gemacht: Es werden die Planzüge durch Schienenersatzverkehr ersetzt.


OK. Aber doch nur zwischen Lichkov und Dolni Lipka? Oder habe ich das falsch "Übersetzt"? (Geraten träffe es besser.)

Die richtigen "Konflikte" finden dann doch eher auf dem Stück bis Hanušovice statt? Fragen über Fragen. Und die wichtigste: Was für Wetter hat der KŽC für dieses Wochenende im März bestellt :confused:

von Niels K. - am 12.02.2013 18:50

Re: Nö, nö!

Das Bussymbol bedeutet, der entspr. Zug fährt am 9.3. gänzlich als NAD.
(Nur das Kurswagensymbol bezieht sich auf den Abschnitt Lichkov - Dolni Lipka.)

Grüße,
André

von AAW - am 16.02.2013 21:55

Was der Genosse Dušek erreicht hat



Am 17.2. trachteten so wie ich zwei Němci danach, den Metropol nach Prag zu entern und einer von ihnen fotografierte jubelnd den Triebwagen am Bahnsteig 3. Also doch noch nicht alles Regionova usw. geworden.



Da kommt er auch schon und bringt mich pünktlich nach Prag, wo noch ein typischer tschechischer Schlamper mit Stoppelbart und langen wirren Haaren in mein Abteil kommt und mit jemandem telefoniert, er habe mal gerade so den Übergang vom nächtlichen Stadtverkehr geschafft und müsse nun im Zug nachlösen.
Während in Deutschland dafür 40 € fällig wären, geht das hier bedeutend billiger aus.
Dann lassen wir uns auf den stoffbezogenen Sitzen nieder und verfallen in Tiefschlaf.
Olomouc registriere ich, als der Zug wieder los fährt. Eigentlich hatte ich meinen Handy-Wecker auf Maximal-Lautstärke gestellt, aber doch überhört. Mir gings wohl nicht allein so, denn auf dem Gang hörte ich eine Stimme "Zu spät, wir fahren schon" :angry:
Aber eigentlich war es egal, wo ich nachts die Zeit tot schlage und so bin ich eben in Přerov ausgestiegen.


Der Nachtzug nach Wien kam mit einer Messerschmitt herein und gegenüber fuhr AWT mit einem Ganzzug durch.



Das blaue Zeichen am Zug lehrt uns, dass er elektrisch vorgeheizt wird

[youtu.be]



4:48 h ging es dann zurück. Sonntags ist zwar im Gegensatz zu Mo-Sa in Červenka keine Überholung, aber man wollte wohl dafür nicht extra zwei Fahrplanlagen erstellen und so lief ich unter dem verwunderten Blick des Schaffners nach vorn, wo ich einen entgegen kommenden Containerzug filmen konnte.
[youtu.be]



In Zábřeh na Moravě wurde gerade eine 731 angewärmt und ich machte mich mit weiteren Umsteigern auf den Weg zur Regionova nach Šumperk.



Hu, war das da neblig ... die Železnice Desna ist gerade angekommen
Mr. Baker geruhte sonntags geschlossen zu haben, ergo wurde der Morgenkaffee mit einem Kakao-Croissant in der Shell-Tankstelle konsumiert, wo ich nebenbei auch die Toilette benutzen konnte.



Zurückgekehrt sah das schon anders aus



[de.tinypic.com]

Der Zug nach Nezamyslice hat noch Zeit, während die Regionova unter starker Rauchentwicklung nach Zábřeh fährt.



Neben meinem Zug nach Hanušovice steht noch was von Cargo. Die Schaffnerin wollte mich überzeugen, in den wärmeren Triebwagen einzusteigen, aber im Beiwagen ging die Heizung auch gut und nur dort konnte ich ein Fenster zum Fotografieren öffnen.

Nachdem der Gegenzug von Hanušovice pünktlich herein gekommen war, sprang am Bahnsteig 2 beiderseits eine 5-min-Verspätungsanzeige an. Ach ja, auf der Strecke um Nezamyslice waren ja irgendwelche Bauarbeiten.



[youtu.be]

Der recht lange, aber mit wenig Fahrgästen besetzte Zug wurde hinten noch nachgeschoben

Unterwegs stiegen Skifahrer zu und füllten den Beiwagen ganz ordentlich.



In Hanušovice bot sich dann dieses Bild

[youtu.be]



Nichtelektronische Abfahrtsanzeige

Ernüchterung beim Einstieg in den Zug nach Lichkov: Gerade mal drei echte Fahrgäste haben sich angesammelt, wovon einer in Červený Potok aussteigt, den Triebwagen fotografiert, ihm dann begeistert zuwinkt und sich glücklich auf den Weg ins Dorf macht.

[youtu.be]



Sogar einen Stadtelefanten haben sie als Eilzug von Pardubice her geschickt. Nun wird die Rückleistung nach Hanušovice ordentlich voll. Die Schaffnerin sagt sicherheitshalber noch mal im Selbstbedienungs-Triebwagen nach Mlýnický Dvůr Bescheid, nur der vordere TW führe nach Hanušovice, worauf einige Leute hektisch aufspringen und nach vorn eilen. Eigentlich waren aber beide Türen ordnungsgemäß beschriftet.



In Dolní Lipka wird der hintere TW abgehängt und der nach Hanušovice fährt zuerst ab.
Mit 4 weiteren Fahrgästen bleibe ich hinten unter uns, unterwegs steigt noch etwas örtliche Frequenz zu und aus. Wahrscheinlich Lebensmittel-Einkäufer den Einkaufstaschen nach.
Gerade bei dem sehr lang gezogenen Moravský Karlov fällt mir auf, was der Fahrdienstleiter aus Dolní Lipka mit "Vermenschlichung der Haltestellen" meint - da würde es sich lohnen, mehrere neue Haltepunkte einzurichten. Wenn - ja wenn man inzwischen nicht Millionen für irgendwelche EU-konforme Ausstattungen dafür ausgeben müßte :crash: :D



mapy.cz faselt was von einem Schloß in Mlýnický Dvůr. Das könnte bestenfalls das sein, was heute die Forstverwaltung beherbergt und mehr wie ein normales Wohnhais aussieht.



Zum Skihang fahren die Leute leider nicht mit dem Zug, sondern mit zahlreichen Autos



Auch die Kirche der Geburt der Jungfrau Marie sieht sehr lädiert aus

10:03 h steigt ein echter Fahrgast zu und unterwegs werden es noch etwas mehr. Einige Wanderer sind auch dabei.



In Lichkov besteht Anschluß ins polnische Nachbarland. Der rechte Kübel scheint da als Reserve herum zu stehen. Ode er fährt später als Eilzug nach Pardubice.

Weitere Fotos : [de.tinypic.com]

von wxdf - am 18.02.2013 13:04

Rückfahrt

Im Triebwagen von Hanušovice kamen 23 Fahrgäste an. Weiter ging es damit nach Letohrad, wo erst mal die Gaststätte zwecks Mittagessen aufgesucht wurde.



Nun hätte ich zwar auch mit dem Teufelchen nördlich über die Strecke 021 gen Hradec Králové weiter fahren können ...



... mit dem ging es aber über die 024 schneller erst mal nach Ústí nad Orlici, wo ich einen Anfall von Bequemlichkeit hatte und mir eine Fahrkarte Schöna(Gr) - Dresden kaufte, zumal bei dem trüben Wetter ohnehin keine besonders guten Aufnahmen möglich waren.



Güterzug auf der Letohrader Seite

Etwas von der weiteren Fahrt vom einen Ústí über das andere nach Dresden: [youtu.be]

von wxdf - am 18.02.2013 18:51

Re: Was der Genosse Dušek erreicht hat

Zitat
wxdf
... und müsse nun im Zug nachlösen.
Während in Deutschland dafür 40 € fällig wären, geht das hier bedeutend billiger aus.


Sind's bei DB-Fernverkehr nicht nur 2-10 Euro extra? Und die Gebiete mit sofortigem 40er werden dank Ausschreibung auch immer weniger.

Zitat

In Lichkov besteht Anschluß ins polnische Nachbarland. Der rechte Kübel scheint da als Reserve herum zu stehen. Ode er fährt später als Eilzug nach Pardubice.


Müßte der Czarna Góra sein, der am WE von halb 11 bis halb 6 in Lichkov steht.

Ahoj,
André

von AAW - am 22.02.2013 19:47

Herrgott vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun ;-)

Ich hatte doch mal erzählt, dass ich mich Ende Januar in einer e-mail an die ČD ereifert hatte, dass man den Fahrplan für den wieder aufgenommenen Verkehr bekannt geben sollte, damit die Leute auch mitfahren.
Nun ist mir heute, also nach mehr als einem Monat, folgende dumme Antwort zugegangen:

Guten Tag,

das Verkehrsunternehmen veröffentlicht auf seinen Seiten nur Streckenfahrpläne, die vom Gesetz her die SŽDC herausgibt. Die SŽDC gibt diese Fahrpläne zu den Terminen regelmäßiger Änderungen heraus, die durch die Bekanntmachung über die Bahn bestimmt werden.
Der Fahrplan der Züge auf der Strecke Dolní Lipka - Hanušovice ist auf den Seiten des Bestellers, bzw. auf den Seiten des Organisators des Regionalverkehrs (im Pardubicer Bezirk die Gesellschaft Oredo) veröffentlicht. Weiterhin kann man die Verbindungen standardmäßig im IDOS suchen.

Beispiellink:

[www.oredo.cz]


Mit Gruß
Ing. Richard Těhník
Generaldirektion O16 | 1. Abteilung Fahrpläne

Meine Güte. Wenn der Mann mal auf [gvd.cd.cz] und [gvd.cd.cz] nachgeschaut hätte, hätte er mitbekommen, dass andere Leute seines Vereins die Fahrpläne 1 Tag vor Inkrafttreten, also am 1.2., ins Internet gestellt haben. :crash: :joke:

Wie geht es ansonsten weiter ?

Wie ich so aus dem Internet erfahren habe, war der Genosse Dušek inzwischen mit seinem Landeshauptmann im Bezirk Olomouc und wollte über die baldige Wiederaufnahme des bezirksübergreifenden Zugverkehrs verhandeln. Dort ist man aber inzwischen der Meinung, wir wollten ja damals die Einstellungen nicht, da aber Eure Vorgänger alles kaputt gemacht haben, haben wir nun auch keine Lust mehr, alles wieder sofort zu kitten.
Bie Ende März will man nun erst mal überlegen, was man wann tun will. Meister Dušek äußerte nun in einem Interview, er rechnet nicht damit, dass es vor dem Fahrplanwechsel wieder zu Zugverkehr über Chornice kommt.
Als nächstes will man zumindest den Zugverkehr Dolní Lipka - Hanušovice über den 7.4. hinaus sowie den Verkehr wieder bis Štíty bestellen.

von wxdf - am 01.03.2013 14:43

Wirr-warr ;-)

[www.kzc.cz]

von wxdf - am 05.03.2013 16:04

Re: Wirr-warr ;-)

Da war mein erster Gedanke vor ein paar Wochen doch nicht so falsch, daß man sich was einfallen läßt, alle Züge zu fahren. Für 'ne Zugkreuzung auf der 025 hat's aber nicht gereicht. ;-)

Grüße,
André

von AAW - am 09.03.2013 16:42

Genosse Dušek kündigt OREDO die Freundschaft

Spätestens ab August dieses Jahres wird der Bezirk den Verkehr selbst organisieren. Außerdem soll ein Audit im OREDO einerseits verlustreiches Wirtschaften und andererseits sich von den Beamten selbst zugeschanzte hohe Einkünfte untersuchen. Wenn sich dafür Beweise ergeben, soll gegen die abgesägten Führungskräfte Strafantrag gestellt werden.
Diese wiederum meinen, dass die Entwicklung damit um 20 Jahre zurück geworfen würde.

[pardubicky.denik.cz]

[pardubicky.denik.cz]

von wxdf - am 28.04.2013 19:01
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.