Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum zu den Eisenbahnen in Tschechien
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren
Beteiligte Autoren:
wxdf, Bertram, Freak-City Hbf

Blaue Fahrdienstleiter haben seit 1.7. wieder rote Mützen

Startbeitrag von wxdf am 02.07.2013 14:11

Antworten:

Danke für den Link. Ich hatte die Meinung dass die "Blauen" eine andere Funktion wahrnehmen als die roten. So war mein Eindruck immer dass die mit der roten Mütze im alten Stil mit Kelle oder Lampe abfertigen wohingegen die blaubemützten Mitarbeiter nur noch "rumstehen". Außerdem ist mir so, dass immer mehr blaue durch rote Mützen ersetzt wurden, was scheinbar mit Erneuerung der Technik einherging. Die blauen haben keine Kelle mehr und halten in der Regel nachts auch keine Lampe mehr in der Hand. Läßt sich der Eindruck soweit bestätigen?

Für mich sind diese Details wirklich sehr interessant.

Wird sich bei den neuen/alten Rotkappen nun etwas hinsichtlich der Aufgaben ändern oder ist es nur als "Anstrich" zu sehen, sprich Erkennbarkeit usw.?

In einem anderen Beitrag habe ich gelesen, dass man die Fahrdienstleiter in den nächsten Jahrn abschaffen will. Dies ist nichts überraschendes, in anderen Ländern wurden diese ja auch schon eingespart. Will man denn sämtliches Bahnsteigpersonal abschaffen oder war nur die Rede von den Abfertigern mit Kellen, wie es sich ja schon auf zahlreichen Strecken abzeichnet - bisher: auf kleineren Bahnhöfen kein Personal, auf mittleren und größeren nur noch die Zugbeobachter mit blauer Mütze.

Wie ist die Steuerung der Stellwerke geplant bzw. wie geht diese von sich? Ähnlich wie in Deutschland - Hauptstrecken von der BZ und Nebenstrecken aus regionalen Zentralstellwerken?

von Freak-City Hbf - am 02.07.2013 20:32

Nur kosmetische Änderung

Zitat
Freak-City Hbf
Wird sich bei den neuen/alten Rotkappen nun etwas hinsichtlich der Aufgaben ändern oder ist es nur als "Anstrich" zu sehen, sprich Erkennbarkeit usw.?

Grob gesagt, arbeiten die blauen Fahrdienstleiter im Hintergrund, bedienen die Signal- und Sicherungstechnik, während die roten die Abfahrtsaufträge am Zug geben.
Wenn es in großen Stationen sowohl einen blauen als auch einen roten gibt, dann ist der rote dem blauen unterstellt.
Auf Nebenstrecken gibt es in der Regel in Knotenpunkten nur einen roten, der alle Aufgaben wahr nimmt, manchmal sogar auch den Fahrkartenverkauf.
Mit dem Wechsel von einer blauen zur roten Mütze ändert sich an den Aufgaben nichts, es ist so nur besser erkennbar, wer ein Fahrdienstleiter ist.
Der gemeine Fahrgast hat ja bisher annehmen können, dass da mit der blauen Mütze ein Lagerarbeiter oder Weichensteller oder sonst was ordinäres herum steht und nichts weiter macht, als ein kluges Gesicht aufzusetzen.
In dem Link klagt der Interviewte, dass die Leute mit der jetzt roten Mütze am Betriebsablauf nichts ändern können, da immer mehr Strecken von Dispatchern ferngesteuert werden und die Leute vor Ort bestenfalls Blitzableiter sein können, an denen sich die Wut der Reisenden entlädt, wenn ein Anschlußzug nicht gewartet hat, ein Zug Verspätung hat oder andere Widrigkeiten auftreten.

Will man denn sämtliches Bahnsteigpersonal abschaffen oder war nur die Rede von den Abfertigern mit Kellen, wie es sich ja schon auf zahlreichen Strecken abzeichnet - bisher: auf kleineren Bahnhöfen kein Personal, auf mittleren und größeren nur noch die Zugbeobachter mit blauer Mütze.

Die mit den Kellen werden stetig weniger werden, während die ehemals blauen für Notfälle noch länger vor Ort bleiben werden. In tschechischen Berichten ist davon die Rede, dass bei Ausfall der zentralen Fernsteuerung (z.B. nach Kabeldiebstahl) die Blauen immer noch örtliche Möglichkeiten haben, den Verkehr zu steuern, obwohl auch diese Möglichkeiten offensichtlich weniger werden - oft genug liest man in den Störungsmeldungen der ČD "Ausfall der Sicherungstechnik, Verkehr eingestellt, Schienenersatzverkehr eingerichtet".

Wie ist die Steuerung der Stellwerke geplant bzw. wie geht diese von sich? Ähnlich wie in Deutschland - Hauptstrecken von der BZ und Nebenstrecken aus regionalen Zentralstellwerken?

Laut [cs.wikipedia.org] momentan mehr mit regionalen Zentralstellwerken.
Im K-Report plaudert immer mal ein "DispatcherO11" aus dem Nähkästchen, demnach geht der Trend da hin, in Prag an der Balabenka eine Betriebszentrale zu errichten, von der aus schrittweise das gesamte Netz gesteuert werden soll, bis das so weit ist, werden aber noch viele Jahre ins Land gehen.


von wxdf - am 03.07.2013 15:07

Re: Nur kosmetische Änderung

Im Prinzip ist das ähnlich wie es in A oder D ist bzw. war. Auf großen Stationen sind die Rotkappen selten Fahrdienstleiter, sondern nur Aufsichten, die die Zugaufsicht übernehmen, evtl. schriftliche Befehle verteilen usw. Auf kleinen Bahnhöfen macht der Fdl alles.

In Tschechien hat nur auf bestimmten Bahnhöfen eine Rotkappe die Zugaufsicht. Grundsätzlich bei Bahnhöfen ohne Ausfahrsignal bzw. Gruppenausfahrsignalen. Bei Bahnhöfen mit ebenerdigen Übergängen scheint auch eine örtliche Zugaufsicht vorgeschrieben zu sein.

Die "blauen" Fdl haben keine Zugaufsicht, machen nur Zugbeobachtung. Auffallend ist, dass bei Strecken mit ESTW zahlreiche örtliche Mitarbeiter vorhanden sind, die anscheinend nur Zugbeobachtung machen und evtl. im Störungsfall eingreifen. Für den Regelbetrieb werden diese nicht benötigt. In D gibt es auch viele Betriebsstellen, die im Regelfall ferngesteuert werden, aber während Baumaßnahmen beispielsweise mit einem örtlichen Fdl besetzt werden. In CZ werden sicher in Zukunft weitere Dienstposten wegfallen.

Da ich kein Fdl bin, kann es sein, dass manche Zusammenhänge nicht exakt formuliert sind. Aber so ungefähr wird es sein.

Servus, B.

von Bertram - am 04.07.2013 12:58
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.