Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum zu den Eisenbahnen in Tschechien
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
217 055, PKP-ST44, Matthias Schöck, JFHf

Nach Luzna u Rakovnika und zurück m.B.

Startbeitrag von JFHf am 16.09.2013 08:02

Moin!

Von Luzna stell ich nur zwei Bilder ein, da ja andere auch noch was einstellen möchten.
Da waren: 751 001+751 002+751 004+749 008+751 010+749 121+749 018+751 201+749 240.


Zuerst wurde R 1138 vor Kropacova Vrutice abgelichtet. Für eine Aufnahme mit Sonne kam der Zug 15-20 min zu früh.

Der Sonderzug bei Ankunft in Krupa, 751 002 zog und 749 240 am Schluß.

Endlich konnte ich 751 201 in Natura sehen. Habe Helmut schon genervt, wenn die mal in ihrer Heimat unterwegs ist.

749 018--Für 751 001+751 002 an der Drehscheibe kamen wir zu spät.

750 708 mit R 1292 bei Halt in Nove Straseci. Es stieg sogar jemand aus.

In Kladno kam dann der SD-Kalkzug. SD 753 602+KDS 730 613 und am Schluß...

... die von Viamont DSP angemieteten 740 678+740 658. Abgestellt war SGJW 740 865 mit Schwellen und Schienen.

In Jenec gerade angekommen, kam auch schon 750 706 mit R 1294.

In Stredokluky kam bei unserer Ankunft 810 621 als Os 9783 (CYKLOVLAK OKOR) an. Ein Kesselwagenzug von Kralupy nach Stredokluky fuhr erst bei Sonnenuntergang ab. 753 755+753 754 und 755 001 am Schluß, ab Podlesin andersrum.

122 053 kam mit Kohle durch Kralupy gefahren. Abgestellt zur WE-Ruhe waren ein 451 und ein 452. Das war´s. Gruß an die Mitfahrer und Getroffenen.

Schöne Woche Jörg

Antworten:

Fein fein, Gott sei dank war das Wetter am Samstag echt erste Sahne.

Im Anhang ein Bild von Samstagabend.




Gruß Matthias

von Matthias Schöck - am 16.09.2013 14:41
Hallo Jörg,

es war eine schöne Veranstaltung. Sehr schön Deine Fotos von Unterwegs.
Das Wetter hat sich gut entwickelt und so standen den Fotografen gute Bedingungen zur Verfügung.



T478 1001 und T478 1002



T478 1008 + 1010 brachten den Sonderzug aus Prag
T478 2078 bespannte mit der T478 1002 den Pendelzug in Luzna, hier beim umrangieren


Viele Grüße an alle vor Ort getroffenen.
Ronny

von PKP-ST44 - am 16.09.2013 17:52

Luzna u Rakovnika im September - zwei Fragen

Zitat
Matthias Schöck
Fein fein, Gott sei dank war das Wetter am Samstag echt erste Sahne.


Hallo allerseits,

ich habe am Sonntag (ganz bewußt nach dem Wetterbericht so ausgesucht) zum ersten Mal das Museum in Luzna besucht und meine mich zu erinnern, daß in einer übersetzten Ankündigung die Anwesenheit von 749 250 angekündigt war. Diese habe ich aber nicht gefunden, auch nicht auf Bildern vom Samstag. Kennt jemand eine Erklärung dafür? War die Ankündigung falsch oder gab es ein anderes Problem?

Den zitierten Satz verstehe ich so auch nicht. Mit der Betonung auf den Wunsch nach Fotos im dortigen Gelände ist doch richtig gutes Wetter außerhalb von vielleicht max. 2 Stunden am Tag (so denn überhaupt die Schuppengleise eine gute Ausrichtung zum Sonnenstand haben) gerade für Paradeaufstellungen um eine Drehscheibe eher nicht von Vorteil. Schattenwurf von einer Lok auf die andere usw. sind die Begleiterscheinungen. Das richtig gute Wetter brauche ich für Fotos auf der Strecke, sicher nicht in Betriebsgeländen.
Ich will hier niemanden dozieren - soll sich doch jeder freuen, worüber er will.
Ich selbst war nur froh, daß der Andrang am Sonntag immerhin nur so groß war, daß (zwar mit teils langen Wartezeiten) mit Geduld und Geschick doch auch Bilder ohne Menschen vor den Loks möglich waren. Als dann zur Streckenausfahrt auch noch zumindest teilweise die Sonne schien, waren auch noch mit den am Sonntag eingesetzten 751 001 und 751 201 zwei Streckenbilder möglich. Schade war, daß nicht die im Bahnhof bereitstehende Garnitur aus 5 Bai-Wagen genutzt wurde, sondern bis auf einen tannengrünen Wagen nur grün-weiße Bt-Wagen eingesetzt wurden. Die befahrene Strecke fand ich auch nicht gut gewählt. Auf der einen Seite durch tiefsten Wald bis zum nächsten Bahnhof, auf der anderen Seite bis auf eine (etwa zuglange) Lücke durch dichte Hecken lassen weder die Mitfahrt ein richtiges Erlebnis werden, noch wirklich gute Fotos zu. Das war ein bißchen schade.
Allerdings war insgesamt wirklich ein großer Aufwand betrieben worden und somit bleibt ein überwiegend positiver Rückblick auf Luzna haften. Auch außerhalb der T478.1 und .2 waren sehr interessante Exponate dort zu finden und somit eine beispielhafte Niederlassung für historische Fahrzeuge zu erkunden.


Freundliche Grüße
217 055

von 217 055 - am 08.10.2013 21:18
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.