Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum zu den Eisenbahnen in Tschechien
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Niels K., Joachim Piephans, wxdf, Strojmistr, 217 055

Wie sieht's aus am Vlarapaß?

Startbeitrag von Joachim Piephans am 08.11.2014 10:42

Im Sommer war der Grenzbahnhof Vlárský průsmyk gesperrt, es sollte der Gleisplan vereinfacht und ein Mittelbahnsteig gebaut werden. Eine Fahrt im Frühjahr dorthin, um bei letzter Möglichkeit noch einmal die Freitags-Begegnung von Brünner 754 und slowakischer Büchse in alten Anlagen zu sehen und abzulichten, vereitelte leider zwei Tage zuvor ein falscher Schritt und offenes Knie ...

Ich habe seither den k-Report verfolgt, aber nirgends Bilder von Bauarbeiten oder einem neuen Endzustand gesehen. Nun weiß ich zwar, daß SŽDC durchziehen und einhalten, was sie ankündigen. Wie sieht's aber nun tatsächlich aus am Vlarapaß? War jemand von Euch seither mal dort? Gibt's Bilder?

Grüße,
Joachim

Antworten:

Hallo Joachim, Ende September war dort noch Alles völlig beim Alten. Nur Bylnice war komplett auf den (Beton-)Kopf gestellt. Die slowakische Freitags-Brotbüchse kam mit reichlich Verspätung und weiter fuhr der Bus.

von Niels K. - am 09.11.2014 16:13

Danke, Niels ...

... Deine Beobachtung läßt mich mit einem ratlos-freudigen "Hmmm?" zurück. Eine Ente von wegen neuen Bahnsteigs? Bylnice war im Durchgangsverkehr ja gesperrt, weil man dort eine neue Bachunterführung/-Verrohrung quer durch den Bahnhof gezogen hat, alle Gleis mittig unterbrochen waren und es nur Stumpfgleise gab. Wohl auch deswegen SEV zur Grenze.

Aber jetzt ist es ohnehin zu dunkel.

Grüße,
Joachim

von Joachim Piephans - am 09.11.2014 18:15

Re: Danke, Niels ...

Zitat
Joachim Piephans
Bylnice war im Durchgangsverkehr ja gesperrt, weil man dort eine neue Bachunterführung/-Verrohrung quer durch den Bahnhof gezogen hat, alle Gleis mittig unterbrochen waren und es nur Stumpfgleise gab.


Dort liegt kein Stein mehr auf dem Anderen! Ein neues Empfangsgebäude "schmiegt" sich an das alte, das vermutlich inzwischen bereits abgerissen ist. Und awp kann wieder einen Eintrag in der Formsignalliste des nächsten Reiseführers streichen. Ich bin ganz schnell weiter gefahren...

Ob es mir nochmal gelingt den rückwärts schiebenden Freitagszug am russischen Evsig von Vlárský průsmyk zu fotografieren wage ich stark zu bezweifeln.

von Niels K. - am 09.11.2014 22:07

Kleine bildliche Ergänzung (m4B)

Hier noch ein kleiner Eindruck vom, Freitag, dem 26.9.2014.


> Die Freitagsbegegnung in Vlárský průsmyk, die leider nur zur Hälfte durch Schienenfahrzeuge wahrgenommen wurde.
Hätte ich vorher die Baufahrpläne beachtet gäbe es dieses und die folgernden Fotos vermutlich nicht in meinem Archiv. :rolleyes:



> Bylnice, alt und neu nah beieinander. Ich vermute im rechten (hier nicht zu sehenden) Teil des EG das ESTW für die Strecken rund um Bylnice.



> Immerhin alles was ein ordentlicher Bahnhof braucht: Wartehalle mit Sitzgelegenheiten, Fahrkartenschalter und (nicht sichtbar) ein Automat für "Maschinengift".
Dem örtlichen Eisenbahner den ich traf scheint dieses "Gift" aber zu schmecken. Also alles bestens!


Zu guter Letzt das Bild, daß mich alten Nostalgiker schon etwas traurig stimmte. Die imposante Formsignalgruppe gen Westen ist Lichtsignalen gewichen. Die gen Osten natürlich auch. Dem normalen Reisenden wird das völlig schnuppe sein, Hauptsache die Signale erlauben eine pünktliche Fahrt.

von Niels K. - am 10.11.2014 18:33

Re: Kleine bildliche Ergänzung (m4B)

Zitat
Niels K.

Zu guter Letzt das Bild, daß mich alten Nostalgiker schon etwas traurig stimmte. Die imposante Formsignalgruppe gen Westen ist Lichtsignalen gewichen. Die gen Osten natürlich auch. Dem normalen Reisenden wird das völlig schnuppe sein, Hauptsache die Signale erlauben eine pünktliche Fahrt.


Spätestens wenn der Blitz einschlägt, stehen alle Signale auf "Rot" oder nicht mal das ... Formsignale würden trotzdem funktionieren. Noch schlimmer finde ich die "Monotonie in Beton", die nichts ortstypisches mehr aufweist. Zuerst dachte ich, das Foto ist in Bojkovice entstanden. Selbst die schöne Brille kann´s kaum herausreißen ...

von Strojmistr - am 10.11.2014 19:23

Re: Oh we ...

ich möchte mich für die Diskussion entschuldigen, die ich mit meinem Beitrag nun ausgelöst habe. :rolleyes: Mea culpa!

Und nun zurück ans Feuerchen in die Höhle, den dem konnte auch kein Stromausfall etwas anhaben. Nur mit den Rauchzeichen ins Land klappt's nicht so richtig. Sch... Indianernet. :-(

von Niels K. - am 10.11.2014 19:38

Re: Oh we ...

Da hat jemand was missverstanden. Mir ist schleierhaft, wie man derartiges hinein interpretieren kann.

von Strojmistr - am 11.11.2014 17:46

Re: Bylnice neu

Hallo Niels,

sei recht herzlich bedankt für den frischen Blick nach Bylnice durch Dein Objektiv und Deinen Blickwinkel.

Wandel, "Fortschritt", Veränderung sehe ich da.
Vermutlich ziemlich ähnlich wie Du (aber da bin ich mir angesichts Deiner Schlußworte nicht ganz sicher) stehe ich dem Gesichteten gegenüber.
Ein neues Stationsgebäude in individuellem Stil und mit beheiztem gepflegten Aufenthaltsraum. Das ist auf dem "flachen Land" woanders ein Luxus, den es längst nicht mehr gibt.
Ein Totalneubau eine Bahnhofs in der Provinz mit 4 Hauptgleisen (!), richtigen Bahnsteigen (und ohne Orgien aus Absperrgittern beispielsweise an den Bahnsteigenden) - da kann ich nicht drüber meckern. Selbst wenn natürlich Formsignale ein anderes Flair ausstrahlen. Der Bahnhof ist zwar kein superschönes Fotomotiv mehr, aber abschreckend finde ich dort eigentlich nichts. Wenn Modernisierung nur immer mindestens so aussähe ...


Gruß
217 055

von 217 055 - am 11.11.2014 22:12

Für den Forumspfarrer : Nix tut sich



Außer dieser Absichtserklärung gibt's nichts Neues



Leider regnete es bei meinem Besuch am 17.11. daselbst, so dass ich nur diese beiden miesen Aufnahmen anbieten kann, weil mir die Belichtungsautomatik einen Streich gespielt hat. Und bei 2 min Wendezeit 10:00/10:02 war auch keine große Motivwahl möglich.

von wxdf - am 18.11.2014 10:04

Re: Termine

Hallo Helmut & Joachim!

Laut der "Absichtserklärung" ist die Bauzeit für das gesamte Projekt bis 9/2015 vorgesehen.
In der Seite des Infrastrukturbetreibers spricht man sogar von 12/2016: [www.szdc.cz]
Es bleibt also noch ein ganzes Jahr um den Bahnhof Vlárský průsmyk auf den Kopf zu stellen.


Wenn ich die Fahrplantabelle für 2015 richtig interpretiere bleibt es beim Zurückschieben des freitäglichen "Studentenzuges" von Vlárský průsmyk nach Bylnice. 11 statt 7 Minuten Fahrzeit sind für diese Aktion angesetzt. Seht Ihr das auch so?

von Niels K. - am 18.11.2014 11:04

Was ich auch noch lustig fand ...

In der Ortschaft Svatý Štěpán wird den Autofahrern die gefahrene Geschwindigkeit angezeigt. Der Zug wird von der Einrichtung auch registriert und so wurde uns mitgeteilt, dass wir mit 38 km/h unterwegs sind. :hot:

Weitere Fotos : [s713.photobucket.com]

von wxdf - am 18.11.2014 11:55

Re: Was ich auch noch lustig fand ...

Danke Euch beiden! Dann will ich das mal für ausreichend Licht ins Auge fassen ...

Gruß,
Joachim

von Joachim Piephans - am 18.11.2014 11:58
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.