Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum zu den Eisenbahnen in Tschechien
Beiträge im Thema:
16
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
JFHf, Zs 4, wxdf, AAW, brejlovec750, awp, Strojmistr, Ragulin, Niels K.

Zu Trilex, 2 scans

Startbeitrag von JFHf am 08.01.2015 16:41

Hallo!

Gestern stand was in der Sächsischen Zeitung.
Da der Artikel zu breit für den Scanner war, hab ich ihn geteilt.

Überschrift:

Gibt´s beim Trilex eine Zwei-Klassen-Gesellschaft?


der linke Teil


Gruß Jörg

Antworten:

Moin!

Jetzt die Woche, standen diesbezüglich auch Beschwerden usw. dazu in der SZ. Und bei der Vbg wurden drei 642 nach Görlitz in die Werkstatt überführt, die mindestens seit Mittwoch oder gar eher kaputt waren. Gestern gab es wohl gar SEV zw. Zittau und Dresden. Mein Informant verwies auch auf Einträge im ZVON-Gästebuch. Das hab ich noch nicht geschafft.

[www.drehscheibe-online.de]

Gruß Jörg

von JFHf - am 11.01.2015 09:48

Wimmelt von Einträgen

Beispiel :
Herr Schneider
Ort: Zittau
Zuverlässig ist anders!

Ich wollte gestern 7.21 Uhr dienstlich nach Dresden fahren, es gab aber keinen Zug und auch keinen Ersatzverkehr.
Also musste mit dem Auto fahren.
Kann man bei dieser Trilex-Bahn noch eine Dienstreise planen oder soll man gleich mit dem Auto fahren. Dann kann der Zugverkehr ja auch eingespart werden und wir sparen viel Steuergeld.
Datum:
08.01.2015 - 12:05 Uhr
Eintrag 1721 | 1730

Kommentar
Sehr geehrter Herr Schneider,
vielen Dank für Ihre Information, die wir an die VBG weitergeleitet haben. Sobald wir weitere Informationen haben, melden wir uns wieder.
Unabhängig davon werden Sie uns zustimmen, dass bei einem Einzelfall - sollte es denn so gewesen sein - ein Rückschluss auf die gesamte "Trilex-Bahn" wenig sachgerecht ist.

[www.zvon.de][252]=5#q252

von wxdf - am 11.01.2015 14:01

Es gibt einen Unterschied !

Es ist ein großer Unterschied zwichen Reisen mit der Bahn oder ob man lediglich transportiert wird .
Wie die Sächsische Zeitung korrekt geschrieben hat , transportiert seit Fpl-Wechsel ein privater Dienstleister die Fahrgäste durch die Oberlausitz .
Reisen war gestern- heute nur noch Transport .
Wir haben das Pech nun gerade in dieser Epoche zu leben .
Anfängliche Beschwerden weden in den nächsten Monaten nachlassen , denn der Mensch ist in der Lage sich an ein geringes Niveau zu gewöhnen und nimmt es hin , da es nichts anderes kennt , weil nichts anders da ist .

von Ragulin - am 11.01.2015 14:50

Re: Zu Trilex, Der beste Witz

Hallo allerseits

So will es weder ZVON noch Trilex bemerkt haben, dass die ganze Woche beim TLX (16:41 ab Görlitz) der zweite Zugteil fehlte!
Hatte ja im Dezember mal die fehlerhaften Ansagen bemängelt. Die wurden weder ausgeschaltet noch berichtigt. Hätte das gut ausgebildete Personal wohl überfordert.

Schönen Wochenstart wünscht

René

von Zs 4 - am 11.01.2015 20:21

Mein Vorschlag wäre...

...wie zu DR-Zeiten (DDR) Hkm- oder Hbs-Wagen mit Kanonenofen (wurden bei Militärtransporten eingesetzt) drin, eine Lok beim ehemaligen Bw in Zittau (z.B. die Kleinlok von der Zuckerfabrik) und ab durch die Mitte. Dauert zwar bisschen länger, aber ein gewisses Abenteuerfeeling ist dabei.

Mit dem nicht so ernst gemeinten Vorschlag ein gute Nacht Jörg :cheers:

von JFHf - am 11.01.2015 22:28

Re: Mein Vorschlag wäre...

Zitat
JFHf
...wie zu DR-Zeiten (DDR) Hkm- oder Hbs-Wagen mit Kanonenofen (wurden bei Militärtransporten eingesetzt) drin, eine Lok beim ehemaligen Bw in Zittau (z.B. die Kleinlok von der Zuckerfabrik) und ab durch die Mitte. Dauert zwar bisschen länger, aber ein gewisses Abenteuerfeeling ist dabei.

So viel besser sind die Klohäuschen der Odeg, welche nun wohl so langsam und offiziell den Gesamtverkehr Dresden-Zittau übernehmen ja nun auch nicht. Die Stammkundenreservierungen waren somit extrem kurzlebig!

Schönen Abend noch

René


von Zs 4 - am 12.01.2015 19:56

Wimmelt von Einträgen - trotz Zensur

Vielen Dank für Ihren Eintrag in unserem Gästebuch. Bitte haben Sie Verständnis das Ihr Eintrag nicht sofort veröffentlicht wird.
Leider sind wir zu dieser Maßnahme gezwungen worden, da in letzter Zeit sehr oft Einträge getätigt wurden die nicht unseren und gesetzlichen Regeln entsprachen.

Wir werden Ihren Eintrag zeitnah nach Prüfung veröffentlichen.
Ihr Redaktionsteam des ZVON


Ist also nur ein kleiner, zensierter Auszug, was dort wirklich an Unzufriedenheit ankommt. :angry:

von Strojmistr - am 12.01.2015 21:47

Re: Wimmelt von Einträgen - trotz Zensur

Zitat
Strojmistr

Ist also nur ein kleiner, zensierter Auszug, was dort wirklich an Unzufriedenheit ankommt. :angry:



Wobei sich die Angaben des ZVON Gästebuches und der Trilex Seite zunehmend widersprechen. So wurde der 16:41 ab Görlitz seitens des ZVON ständig als Doppeltraktion verkauft, die Trilex Seite behauptet das Gegenteil, Bestellung ab 13.01.2015.
Mittlerweile scheinen sich die beiden Köter gegenseitig ans Bein zu pinkeln. Nur Schade das der ehemals Reisende, neu selbst verladendes Transportgut, der Leidtragende ist!
Wo bleiben die Kundenbetreuer? Bisher sind fast ausschließlich Fahrkartenverkäufer unterwegs! Sonst gäbe es solch gravierende Mängel (laut Gästebuch) nicht.

René

von Zs 4 - am 12.01.2015 22:22

Re: Wimmelt von Einträgen - trotz "Beschränkungen"

Zitat
Zs 4
Mittlerweile scheinen sich die beiden Köter gegenseitig ans Bein zu pinkeln. Nur Schade das der ehemals Reisende, neu selbst verladendes Transportgut, der Leidtragende ist!


Das ist doch aber nichts Neues im sächsischen/deutschen* Nahverkehr.
Das Geld reicht halt nicht für zwei Köter. Und um das Transportgut geht es erst an ganz hinterster Stelle. :mad:
*= Nichtzutreffendes je nach eigener Meinung streichen!



Sohland, 12.01.2015 - Sechs mal 257 kW für ca. 220 Sitzplätze sind natürlich ein toller Effektivitätsgrad.
Vielleicht trägt dieser ja auch zu einem baldigen Ende des Spuks bei. Drei Jahre und elf Monate noch...

Bitte schon jetzt um Entschuldigung für diesen OT-Beitrag! Aber so weit weg ist ja das Forengebiet nun auch nicht.

von Niels K. - am 15.01.2015 12:51

Heute...

Hallo!

..bin ich 8.31 Uhr nach Dresden gefahren und trafen die dreifach 650 in Ebersbach (Sachs). Das richtige Highlight gab es in Bautzen und Bischofswerda. Zug voll in Bautzen, einige standen schon ab Löbau und in Bischofswerda wurde wegen Überfüllung keine Reisenden mehr mitgenommen. Betraf auch Kollegen von mir. In Bautzen ,so die Auskunft eínes Kollegen, rückten die Leute nicht weiter (Türen konnten nicht geschlossen werden) und die Kundenbetreuerin verzog sich und es gab keine Ansagen mehr. Verspätung wurde auch gemacht. Der Kollege war jedenfalls satt.

Gruß Jörg

von JFHf - am 15.01.2015 14:41

ein Wagen in dieser Lackierung ...

... fährt ja auch im Forengebiete, weshalb dein Bezug schon richtig ist .... :D



Zu Dreikönig heuer lag sogar Schnee umher. Der 813.102, der hier noch toter als der 101 im Schuppen ausschaute, fuhr eine Woche später wieder munter umher. Der 101 verweilte dafür immer noch im Lokschuppen. Zweites Ersatzfahrzeug am Sechsten war der ebenfalls angemietete 810.669. Daß man den ODEG-Leihwagen statt des 810 weiter verwendete, dürfte mit der Gefäßgröße zusammenhängen, die einen Beiwagen überflüssig macht. Und für den Wagenführer vlt. bequemere Arbeitsbedingungen? Obwohl das sicher der letzte aller Gründe dafür wäre ...


Es war sehr schön!
Es hat mich sehr gefreut!

von awp - am 15.01.2015 15:43

Re: Wo sie recht haben ...

Hallo Jörg,

ich dürfte mich am 4. auch überraschen lassen als in Zittau (warum fahren die Züge nach Liberec eigentlich am Arsch vom Bahnhof ab) so ein Regiosprinter 1 daher kam. Zum Glück hieß es dann in Hradek umsteigen bitte (was mir im Kursbuch gar nicht aufgefallen war). Fahrkomfort sieht anders aus.

Übrigens verkaufte mir der Trilexschaffner auf der Hinfahrt von DD meine gewünschte Fahrkartenkombination ohne Probleme. Man merkte aber, daß er jahrelang nur Fahrscheine kontrolliert hatte. Da lag diese gewisse sächs. Mundfaulheit in der Luft ...

Generell dürfte es für das ex-DB Regio-Zub-Personal um eine gewaltige Umstellung handeln. Nachdem ihnen jahrelang eingetrichtert wurde keine Fahrscheine verkaufen zu dürfen und schließlich nur noch 1-mal die Stunde (2-mal war schon sehr hoch motiviert) durch den Zug ging.

An eine Ausnahme erinnere ich mich. Da war der automat in der RB Dresden-Zittau ausgefallen. Der leicht hinkende Zub lief dann tatsächlich (wie in CZ üblich) jedem Einsteiger und dessen Fahrgeld hinterher.


Grüße,
André

von AAW - am 17.01.2015 17:23

Re: Erfolgsmodell Trilex"

Hallo Leute

In der ersten Woche des Jahres verkehrte der TLX 16:41 ab Görlitz mit einem bis auf den letzten Platz (incl. Klappsitze) gefülltem 642.
Seit dieser Woche , und das täglich, waren in der Doppeltraktion ca. 75% der Plätze frei. Wo der Rest der Fahrgäste bei den jetzigen Spritpreisen geblieben ist....?

Was DB Regio jahrelang nicht gelang wurde innerhalb einiger Wochen Realität. Ist halt ein Senkrechtstarter namens "Trilex".

René

von Zs 4 - am 22.01.2015 21:47

tschechischer Wutbürger ereifert sich über kalte Triebwagen

[www.k-report.net]

von wxdf - am 23.01.2015 08:50

Re: tschechischer Wutbürger ereifert sich über kalte Triebwagen

Hallo,

wenn es sich um die "Gewächshäuser" für Eisblumen handelt, haben sie meine Zustimmung. Beim Abschied Zwotenthal - Adorf gaben mir diese Kühlschränke den Rest, da lag ich im Anschluß über eine Woche flach. Also mit blinder Wut hat es nichts zu tun, vielmehr mit einer unsanften Landung in der neuen Welt der Eisenbahn. Der ein oder andere Reisende erinnert sich dort womöglich noch an die wohlige Wärme in der Nähmaschine...

Gruß
Daniel

von brejlovec750 - am 23.01.2015 11:30
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.