Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum zu den Eisenbahnen in Tschechien
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
wxdf, AAW

Ein bisschen Litoměřice

Startbeitrag von wxdf am 14.10.2015 15:25

Am 12.10. fuhr ich mit dem 8:50-Zug ab Bad Schandau. In Sachsen hatten sie wohl keine Desiros mehr übrig.



Wie es scheint, mussten sie nach dem Zusammenstoß in Šluknov einen aus Thüringen heranschaffen ...



Im Depot in Děčín standen alte Bekannte aus der Ex-DDR herum ...
Dann überlegte ich, ob ich wieder mal zu dem Altan über dem Hafen aufsteige, entschied mich dann aber für die Weiterfahrt nach Ústí nad Labem. Im Westbahnhof wunderte ich mich erst, dass 10:03 h kein Anschlusszug nach Lysá nad Labem vorrätig war, auf der Abfahrtstafel vergrößerte sich aber die Verspätungsanzeige immer weiter bis auf 45 min "wegen Zugumlauf". Auf der 072 ist wegen Ober- und Unterbauerneuerung nämlich eingleisiger Betrieb und da man offensichtlich der Meinung ist "irgendwie wird man die Züge schon durchschleusen" nimmt man die Verspätung aller Züge in Kauf.



Um die Sonne zum Fotografieren im Rücken zu haben, müsste man um diese Zeit eigentlich die Gleise überschreiten. Einigermaßen lies sich die Lok von der Nilpferd-Firma aber doch aufnehmen. Der Tf erhielt einen schriftlichen Befehl und machte sich von dannen.



Im Hintergrund lauerte bereits der 10:47-Schnellzug, der dann bereit gestellt wurde und noch vor dem Ziesel-Personenzug abfuhr. Mit dem Schnellzug fuhr ich auch. Dieser durfte in Velké Žernoseky auf den verspäteten Gegenzug warten und mit 10 min Verspätung in Litoměřice město eintreffen.
Eigentlich hatte ich auf Grund der Eingleisigkeit mit mehr Zugverkehr gerechnet, bis 12:30 h gab es aber nur dies zu sehen :



Der Ziesel-Personenzug kam gleich hinter uns. Da man mit der Straßenbrücke über der Strecke immer noch nicht aus der Hüfte gekommen ist, rollen alle Züge mit "Bügel ab" darunter durch



Arbeitsfahrzeug



ČD Cargo



CZ Loko

Dann ging ich in's Bahnhofsrestaurant Mittag essen, dabei fuhr draußen ein METRANS-Containerzug durch.

Weiter ging's innerhalb von 15 min zum oberen Bahnhof. Auf Drehscheibe-online hatte mal jemand geschrieben, er habe dafür ein Taxi gerufen. Der Mensch muss zu viel Geld auf dem Konto haben ... :joke:



Es wird noch sehr fleißg gebuddelt ...



Sogar ein Arbeitszug kam des Weges. Da die Schrankenbäume abgesägt wurden, natürlich mit Schrittgeschwindigkeit und laut huupend über den Übergang.
Weiter hätte ich natürlich mit dem SEV nach Lovosice fahren können, der Hetz halber (wie der brave Soldat Schwejk immer zu sagen pflegte) wählte ich aber die Buslinie 638 über Terezín nach Bohušovice nad Ohři, mit der viele Schüler nach Hause fuhren. Durch hohes Verkehrsaufkommen auf der Umleitungsstrecke gelang es dem Fahrer natürlich nicht, den Fahrplan einzuhalten. Ich hatte aber Glück, der Stadtelefant nach Ústí hatte auch Verspätung und so konnte die Heimfahrt wie geplant angetreten werden.
Weitere Bilder : [de.tinypic.com]

Antworten:

Zitat
wxdf
..., entschied mich dann aber für die Weiterfahrt nach Ústí nad Labem. Im Westbahnhof wunderte ich mich erst, dass 10:03 h kein Anschlusszug nach Lysá nad Labem vorrätig war, auf der Abfahrtstafel vergrößerte sich aber die Verspätungsanzeige immer weiter bis auf 45 min "wegen Zugumlauf". Auf der 072 ist wegen Ober- und Unterbauerneuerung nämlich eingleisiger Betrieb und da man offensichtlich der Meinung ist "irgendwie wird man die Züge schon durchschleusen" nimmt man die Verspätung aller Züge in Kauf.


Na, wo man sich die kurzen Wendezeiten auf langlaufenden Regionalzugumläufen wohl abgeschaut haben mag? :xcool:

Gruß

von AAW - am 14.10.2015 23:03

fertig ab 29.10., aber ...

[litomericky.denik.cz]

... vom Stadtteil oberhalb des Bahnhofs darf man offiziell erst ab 3/2016 über die Gleise schreiten, weil sich die Installation einer Schranke mit Signalisierung verzögert. Wird allerdings niemand daran hindern, trotzdem über die Gleise zu latschen, so wie bisher.
In dem Artikel zu obiger Bildergalerie wird außerdem ausgeführt, dass sich der Untergrund als nicht tragfähig erwies und mit einer Kalk-Zement-Mischung stabilisiert wurde.
Der Zugverkehr wird erst ab 9.11. wieder aufgenommen, da es noch ein Problem mit der Lieferung von Bauteilen für eine Brücke in Richtung Lovosice gibt.

von wxdf - am 27.10.2015 14:54
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.