ČD verliert Streit mit Škoda über 4 Jahre verspätete Lieferung der BR 380

Startbeitrag von wxdf am 18.11.2015 14:01

[ekonomika.idnes.cz]

Škoda Transportation sagt, das hätten sie um 700 Mio Kronen billiger haben können, wenn sie auf unseren Vorschlag zur außergerichtlichen Einigung eingegangen wären.
Nun muss die ČD innerhalb einer Woche 0,5 Mio Kronen zahlen, dazu kommen noch 0,7 Mio zu einem späteren Zeitpunkt - ein erhöhter Betrag als Inflationsausgleich.
"Das ist eine skandalöse und ungesetzliche Entscheidung", ereifert sich Verkehrsminister Dan Ťok. "Das zeigt, dass die von mir angeordnete Abschaffung von richterlichen Ressorts im Verkehrsministerium Sinn hat. Soll der Staat dafür bestraft werden, dass Škoda die Loks zu spät geliefert hat und diese bisher ohne Genehmigung in Deutschland fahren? Das ist auf den Kopf gestellt."
Wenigstens einer der Mediatoren der Wirtschafts- und Agrarkammer wird für befangen gehalten.
Der Streit hat sich über mehrere Jahre hin gezogen.

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.