Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum zu den Eisenbahnen in Tschechien
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
brejlovec750, wxdf, AAW, Niels K., 217 055, MichaelM, Joachim Piephans

Formsignale in Praha-Jinonice gefallen?

Startbeitrag von brejlovec750 am 27.12.2015 10:28

Hallo miteinander,

ein informierender Besuch bei vlaky.net, wo man uns die neuen ZSSK-Umläufe weiterhin vorenthält, brachte im Rahmen einer Reportage zu PID-Bahnhöfen die Erkenntnis mit sich, daß die Formsignale in Praha-Jinonice fielen und der zuletzt noch diensthabende Schrankenwärter abgezogen wurde. Wer kann dies bestätigen, kann eventuell gleich mit dem Datum der Umstellung dienen?!

Beste Grüße
Daniel

Antworten:

Laut K-Report 12/2012

[www.k-report.net]

von wxdf - am 27.12.2015 12:45

Die Umstellung dürfte schon ein paar Tage her sein,

das im Link gezeigte Holzhäuschen steht zwar noch, macht aber einen
verwitterten Eindruck und die Schranke scheint dauerhaft geschlossen
zu sein.

Übrigens sind es nur ein paar Steinwürfe, wenn man mit der Metro zum
fotografieren anrücken möchte ... ;)


MM

von MichaelM - am 28.12.2015 10:42

Re: Formsignale in Praha-Jinonice?

Hey Daniel,

Formsignale habe im Oktober 2015 bei meiner ersten Besichtigung dieses Bahnhofs keine gefunden. So weit ich mich richtig erinnere, gab es aber an beiden Einfahrten jeweils ein Lichtsignal mit Vorsignal dazu, welches wohl als Blocksignal und/oder Deckungssignal während ggf. stattfindenen Rangierfahrten dient.
Wer die Signale bedient, habe ich nicht hinterfragt. Jedoch gab es auf der Station einen blaubemützten Eisenbahner, der zu jeder Zugfahrt kurz auf den Haus-Bahnsteig trat. Größere BÜ oberhalb einer bedarfsorientierten Bedienung (aber wie die Anforderung übermitteln?) habe ich keine gefunden, welche nicht zugbedient elektrisch mittels Licht und Glocke warnten.


Grüße
217 055

von 217 055 - am 28.12.2015 15:44

Re: Formsignale in Praha-Jinonice?

Guten Abend,

und aha, den Blaubemützten ohne klar erkennbare Funktion gibt es also doch noch. Da habe ich mich von der verrammelten Tür und dem verwelkten Blumenschmuck täuschen lassen. Ist da nicht irgendwo ein bedarfsweise zu öffnender Bahnübergang? Es ist schon einige Tage her, daß ich dort intensiver zugange war, zuletzt zu den Frühzeiten der S65, als dort halbstündlich die 814 im Schienen-Schienenersatzverkehr kreuzten und die Signale (letztmalig?) wieder gezogen worden. Und richtig, die Metro bringt einen fast vor die Haustür. Oder die tramvaj Nr. 7:cheers:.

Ahoj
Daniel

von brejlovec750 - am 28.12.2015 17:28

Er war ...

[www.k-report.net]

"Léta nepoužívaný a zavřený přejezd u st. Praha - Jinonice začíná ustupovat nové výstavbě"

Der jahrelang nicht benutzte und geschlossene Übergang bei der Station Praha - Jinonice beginnt der neuen Bebauung zu weichen.

von wxdf - am 28.12.2015 17:46

Bahnhof Jinonice und seine Feinheiten, "nicht für Dritte"

Nach dem aktuellen Gleisplan, der in der Sammlung der diesjährigen Saugeraktion enthalten ist, ist Jinonice ein Bahnhof der nach D1 (Zugmeldeverfahren, bei uns "nach FV") betriebenen Strecke und verfügt neuerdings über Licht-(Einfahr)Signale aus beiden Richtungen.

Auf den beiden Bahnhofskopf-Zeilen steht die Bemerkung: "Bei Einführung von VDS erfüllt Jinonice die Funktion einer Blockstelle." Müßte man nur wissen, was VDS ist. "Vlada dalkove služby" o.ä. = Fernsteuerbetrieb? In Rot heißt es außerdem : "Den Zugschluß stellt DV fest, der sich im DK (Fahrdienstraum) befindet und die Signale des Abschnitts in ihrer Funktion bedient" . Man könnte in unserer Nomenklatur also von einer Deckungsstelle sprechen, DV ist wohl der Blaubemützte. Ein Schrankenwärter? Die Signale haben keinerlei Blockfunktion, es wird mit Rückmeldung zwischen Smíchov Gesellschaftsbahnhof (Fahrdienstleiter Nordbahnsteig) und Zličín gearbeitet, zwischen beiden Bahnhöfen ist ein einziger Zugfolgeabschnitt. Der Schrankenwärter meldet den Zugschluß an die rückgelegene Zugmeldestelle. Man könnte natürlich jederzeit wieder mit Fdl besetzen, dann auch Kreuzungen mit den Handweichen abwickeln, ist aber aktuell nicht nötig, deswegen Verzicht auf Fdl.

Anscheinend ist Fernsteuerbetrieb geplant, dazu würde Streckenblock eingebaut, in den dann die beiden Signale einbezogen würden >>> dann gäbe es wieder zwei Zugfolgeabschnitte zwischen Smíchov spol.n. und Zličín.


Spannend. Die Frage ist, wie lange noch in Smichov der separate Fahrdienstleiter in seiner Bude am Gesellschaftsbahnhof (BEB/PDE) vulgo Nordbahnsteig sitzt. Betriebliche Überbleibsel einer seit vier Generationen vergangenen Epoche ...


Gruß,
Joachim

von Joachim Piephans - am 28.12.2015 20:40

VDS

Das ist "výluka dopravní služby" = die Zeit, in der der Bahnhof nicht mit einem Eisenbahner (Fahrdienstleiter, Blockwärter, Schrankenwärter) besetzt ist.

[cs.wikipedia.org]

von wxdf - am 28.12.2015 20:53

Re: Bahnhof Jinonice - Blaumütze

Kleine Anekdote zur Blaumütze im Bf Jinonice:

Eines Wochenendtages im vorigen Jahr erfolgte eine Aussperrung an der nördlichen Einfahrt zum Gesellschaftsbahnhof. Daher verkehrte der Prager Motorwagen nicht ab dem Hauptbahnhofe der Haupstadt sondern stattdessen ab dem Stumpfgeleise 1A des "Personenbahnhofs zu Praha-Smíchov". Von da wechselte man als Rangiersägefahrt in den Güterbahnhofsteil und setzte nach diesem Zickzack die Fahrt gen Semerink fort. (Warum man nicht noch die paar Meter bis zum nördlichen Bahnsteig zurücksetzte um ggf. "Nachzügler" aufzunehmen war mir nicht erkenntlich, in der Fahrzeit schien dies eingeplant zu sein ...)

Nun ergab sich also eine mindestens dreiminütige Verfrühung der Nähmaschine. Mangels Ein- und Ausstiegswunsches setzte der Maschinist an zu beschleunigen. Kurz vor Passieren des EG ging er dann voll "in die Eisen" und der Zug kam zum stehen. Grund war, daß der Herr mit der blauen Mütze sich noch nicht postiert hatte. Dieser kam dann auch unvermittelt und leicht überrascht wirkend unter Beobachtung des Zugpersonals und aller Fahrgäste nach draußen geeilt. Derer Blicke mußte er sich nunmehr bis zur planmäßigen Ab-(/Durchfahr-)zeit laaange Minuten erwehren. :D

Bei der Rückfahrt war er dann rechtzeitig vor seiner Türe, aber da fand eh Fahrgastwechsel statt ... ;)

Zitat
Joachim Piephans
Spannend. Die Frage ist, wie lange noch in Smichov der separate Fahrdienstleiter in seiner Bude am Gesellschaftsbahnhof (BEB/PDE) vulgo Nordbahnsteig sitzt. Betriebliche Überbleibsel einer seit vier Generationen vergangenen Epoche ...


Das dürfte wohl wohl so bleiben, solange der eine Bf-Teil elektromechanisch und der andere durch ein Relaisstellwerk gesteuert wird.


Es grüßt
AAW

von AAW - am 29.12.2015 00:19

Re: Bahnhof Jinonice - Blaumütze

Hallo AAW,

der hochwohlgeborenen Sägefahrte, quer über die uns geneigten Smichower Gleisanlagen, durfte der Fragesteller aber auch schon mit größter Verwunderung beiwohnen, als der mit freudigem Publikum gefüllte Motortriebwagen vom Hauptbahnhofe der altehrwürdigen Hauptstadte abzufahren gedachte. Vielleicht neigte die Weiche hinter der prächtigen Moldauüberbrückung ob ihrer Belastung zur Verweigerung der ihr übertragenen Aufgaben. Oder aber - man weiß ja nicht - möglich ist alles - ist das hochverehrte Reisendenvolk mit der abseitig situierten Abfahrtsstelle unzufrieden oder schlichtweg überfordert.

Zitat
AAW
Warum man nicht noch die paar Meter bis zum nördlichen Bahnsteig zurücksetzte um ggf. "Nachzügler" aufzunehmen war mir nicht erkenntlich, in der Fahrzeit schien dies eingeplant zu sein ...)


Die k.k. österreichischen Staatsbahnen geben bekannt

Wenn es dem bediensteten Eisenbahnpersonale im Falle einer Umleitung nicht gesondert angewiesen ist, besteht - unter besonderer Beachtung des ausgehändigten Fahrplanes - keine Veranlassung, für selbstverschuldet zu spät erscheinende Reisende einen zusätzlichen Aufenthalt am Bahnsteige der ehedem Prag-Duxer Eisenbahn einzulegen. Der Einstieg hat am komfortablen Bahnsteige der Strecke nach Pilsen zu erfolgen.

k.k. österreichischen Staatsbahnen
Bayerische Generalvertretung
Büro am Königlichen Hirschgarten zu München


von brejlovec750 - am 29.12.2015 08:55

Re: Bahnhof Praha-Smíchov

Zitat
brejlovec750
Hallo AAW,

der hochwohlgeborenen Sägefahrte, quer über die uns geneigten Smichower Gleisanlagen, durfte der Fragesteller aber auch schon mit größter Verwunderung beiwohnen, als der mit freudigem Publikum gefüllte Motortriebwagen vom Hauptbahnhofe der altehrwürdigen Hauptstadte abzufahren gedachte. Vielleicht neigte die Weiche hinter der prächtigen Moldauüberbrückung ob ihrer Belastung zur Verweigerung der ihr übertragenen Aufgaben. Oder aber - man weiß ja nicht - möglich ist alles - ist das hochverehrte Reisendenvolk mit der abseitig situierten Abfahrtsstelle unzufrieden oder schlichtweg überfordert.


In Anbetracht der zur (vorverlegten!) Abfahrtzeit herbeispurtenden Reisenden, war man sehr verwundert über den Abfahrtsort. Vmtl. hatte der am nördl. Bstg. Diensthabende die Leut' herübergewiesen.

Andererseits war dies dahingehend merkwürdig, als daß man in CZ sonst die Auswirkungen der Aussperrungen auf ein Mindestmaß beschränkt werden, insofern keine betrieblichen Mehraufwendungen (Zuggarnituren, Personal) nötig sind.

Generell dürfte aber die Vielzahl der Zugangsstationen im Bereich des Smíchover Bahnhofs ("Praha-Smíchov" im os. nádr., "Praha-Smíchov severní nast." im spol. nádr. und "Praha-Smíchov Na Knížecí" im odst. nádr.) für den selten hier verkehrenden Fahrgast (der Prager Motorwagen befördert v.a. Ausflügler) verwirrend sein.

Zitat

...

Wenn es dem bediensteten Eisenbahnpersonale im Falle einer Umleitung nicht gesondert angewiesen ist, besteht - unter besonderer Beachtung des ausgehändigten Fahrplanes - keine Veranlassung, für selbstverschuldet zu spät erscheinende Reisende einen zusätzlichen Aufenthalt am Bahnsteige der ehedem Prag-Duxer Eisenbahn einzulegen. Der Einstieg hat am komfortablen Bahnsteige der Strecke nach Pilsen zu erfolgen.

...


Wobei der Bstg. 1A ja auch nicht weniger abseitig ist, als der gesellschaftlich Nördliche. Genutzt wurde dann auch noch das ganz äußere Gleis. Der Blick dorthin ist teils verbaut. Zudem der Zug laut Abfahrtstafel (sowohl der großen in der Halle, als auch am Bahnsteig) nur dem Ziele Sonderzug zuzustreben gedachte ...

Auch das durchgehende Gleis am 1. Bahnsteig in Smíchov wird äußerst selten genutzt. Einzige mir erinnerlich Fahrt von da war ein hier einsetzender Schnellzug gen Osten. Das Zugpersonal kam extra durch den ganzen Zug, um mich als einzigen hier Eingestiegenen noch vor dem hl.n. zu kontrollieren. ;)


Ahojky,
AAW

PS: Meiner Ansicht nach, sollte man die KBS 122 und 173 als Regionalstadtbahn betreiben. Eine Gleisverbindung am Smíchover Verschubbahnhof (Na Knížecí), ein paar Generatorwagen für die KT8 und schon könnte man als Versuchsstrecke den Pražský Semmerink an die Innenstadt anbinden. Dazu bedarf es dann noch ein paar weiterer Haltestellen (Nový Zlíchov, Hlubočepy horní zastávka, Konvářka, Waltrovka, Smukýřka, Vidoule, Borovička, Bilý Beránek, Strojírenská o.ä.) und eines besseren Taktes (halbstündlich oder gar alle 20'). Aber das ist sicher nicht modern genug, als daß die lokale Politik dafür Geld auszugeben bereit wäre ... ;)

von AAW - am 29.12.2015 14:46

Re: Bahnhof Smíchov - "Stellwerke"

Zitat
AAW
Das dürfte wohl wohl so bleiben, solange der eine Bf-Teil elektromechanisch und der andere durch ein Relaisstellwerk gesteuert wird.


Hat der Fahrdienstleiter B am severní nástupiště überhaupt so etwas wie ein "ordentliches" Stellwerk in seiner Bude? Mir kam es bei einem etwas längerem Beobachten seiner vielen Gänge zu den ortsgestellten Weichen so vor als wenn diese nicht einmal verschlossen würden. "Bewachte" Weichen sollen ja in einzelnen Fällen selbst in Deutschland ausreichend sein. Auf alle Fälle möchte ich mit den Kollegen dort nicht tauschen. Insbesondere an den Wochenenden tobt dank des Pražský motoráček und der gelben Leerzüge ziemlicher Verkehr. Da purzeln die Pfunde...


21.II.2016, Praha-Smichov, M262.1117 als Os 7752 „Pražský motoráček“ Praha hl.n. - Praha-Zličín

von Niels K. - am 21.03.2016 17:12
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.