Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum zu den Eisenbahnen in Tschechien
Beiträge im Thema:
15
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
Niels K., Joachim Piephans, Ragulin, AAW, wxdf, Zamracena, T47 007

Wiederaufbau Lokschuppen Kořenov (m1B)

Startbeitrag von Niels K. am 21.03.2016 17:34

Hallo Freunde der Zackenbahn (und nicht nur der)!

Entweder habe ich nicht ordentlich gesucht oder der nun aktuell laufende Wiederaufbau des (zukünftig museal genutzten) Lokschuppens in Kořenov war wirklich noch nicht hier im Forum thematisiert. Das will ich nun heute ändern. Mit einem Bild von meiner letzten persönlichen Inaugenscheinnahme der Baustelle und dem Hinweis auf die aktuelle Berichterstattung im Netz. Unter [www.zubacka.cz] könnt Ihr viele Fotos sehen, die den rasend schnellen Aufbau illustrieren. Der geplante offizielle Eröffnungstermin 2. Juli 2016 ist damit in meinen Augen durchaus realistisch. Man sieht sich dann vielleicht in Polaun/Grünthal/Kořenov.


13.XI.2015, "Schiettwetter" ist geschmeichelt, aber ich war eben losgefahren um zu Erkunden.
Der gelbe Wagen dürfte dort inzwischen auch verschwunden sein, seit Fahrplanwechsel ist ja die České dráhy wieder alleinige Herrscherin auf der KBS 036

Antworten:

Hallo!

Beim K-Report sind ebenfalls regelmäßig Bilder zum Wiederaufbau des Lokschuppens zu finden. Und - welch Zufall - heute gab's dort wieder ein Update. Mittlerweile arbeitet man am Einbau der Schuppentore und der Rauchabzüge.
[www.k-report.net]

Wobei: Wenn ich einen der letzten Meldungen zu dem Thema im K-Report richtig verstanden habe, wird der Lokschuppen nur sehr eingeschränkt nutzbar sein, da die Drehscheibe nicht Bestandteil des Förderprojekts mit Norwegen, Lichtenstein und Island ist und somit nicht saniert werden kann... Habe ich das wirklich richtig verstanden? Helmut, bitte helfen Sie!

Übrigends: Wer sich die Bilder im Link durchgeklickt hat, wird feststellen, dass auch das Bahnhofsgebäude in Dolní Polubný saniert wurde.

Wir sehen uns zur Eröffnung! vyp:

von T47 007 - am 22.03.2016 18:16
Zitat
T47 007
Übrigends: Wer sich die Bilder im Link durchgeklickt hat, wird feststellen, dass auch das Bahnhofsgebäude in Dolní Polubný saniert wurde.


Diese Info passt so herrlich zu André's Beitrag "Armer, alter Bahnhof". Erst recht wenn man Dolní Polubný vor der Sanierung kennt.


Zum Thema Drehscheibe bin ich optimistisch. Wer es geschafft hat so eine internationale Finanzierung für den Lokschuppen auf die Beine zu stellen der schafft Ähnliches auch für die Drehscheibe. Vielleicht nicht gleich noch 2016 aber ganz bestimmt später. Da gibt es dann noch einmal etwas zu feiern. :cheers:

von Niels K. - am 22.03.2016 20:22

Lokeinsatzstelle Kořenov (m1B)



von Ragulin - am 22.03.2016 20:53

Re: Lokeinsatzstelle Kořenov ??

Was möchtest Du uns bitte sagen mit Deinem Betreff?

von Joachim Piephans - am 22.03.2016 21:04

Re: Lokeinsatzstelle Kořenov ??

Ich wollte eigentlich nichts sagen , weil ich kein Eisenbahnfachmann bin , nur Bahnfotograf .
Ich war früher jedes Wochende unterwegs und ganz bahnbegeistert .
Jetzt bin ich seit 20 Jahren verheiratet und muß im Prinzip fast durchgehend zu Hause bleiben - mit der Bahn läuft da nicht mehr allzuviel .
Mein Computer geht immer aus .
Deshalb entstehen Beiträge nur schrittweise .
Wenn ich auf Senden drücke , gehen sie nichtmehr verloren , ansonsten sind sie völlig weg ehe sie fertig sind .
Aber umständlich kommmt man auch ans Ziel .

von Ragulin - am 22.03.2016 21:33

Das kann nicht Kořenov sein

Kein Problem, da war das Bild also nicht hochgeladen.
Aber - was Du uns zeigst, ist nicht das hier besprochene Heizhaus. Auf deiner Aufnahme zeigen zwei durch einen Zwerchbau verbundene einzelne Längsbauten mit ihrer Giebelseite zur Zufahrt. In Kořenov ist der Schuppen aber als klassisches Rundhaus angelegt, also mit der Dachtraufe über den Toren und den Giebeln an den Längsseiten. Deine Aufnahme kann ich nicht identifizieren, aber Grünthal/Polaun ist es nicht.

Wer kann's aufklären?

Gruß,
Joachim

von Joachim Piephans - am 22.03.2016 22:10

Re: Das kann nicht Kořenov sein

Ahoj,

das schaut mir eher aus wie Tanvald. Ganz sicher bin ich mir da aber nicht. Dazu müsste ich diese Aufnahme mal mit meinem Archiv abgleichen, sobald ich wieder zuhause bin.

S přátelským pozdravem

Zamracena

von Zamracena - am 22.03.2016 22:49

Kein Irrtum

Die Bahnlinie liegt etwas abseits der Magistralen und wird seltener besucht und wer früher dort war , kann sich oftmals nicht mehr richtig erinnern ....
Es ist aber mit Sicherheit die Lokeinsatzstelle Korenov .
Man erkennt es an der Bauart der Drehscheibe die mit Muskelkraft gedreht wurde .
Auch erkennt man es an den runden Lüfter im Holztor .
Der war auch noch viele Jahre an der Ruine zu sehen .
Alles unverwechselbare Merkmale .

von Ragulin - am 22.03.2016 23:16

Re: Das wird doch Kořenov sein

Hallo Joachim, nur gut daß man gute Bücher im Regal stehen hat. ;)

Beispielsweise "Mit der Zahnstange ins Isergebirge"! Und darin findet sich auf Seite 36 ein schönes Foto. Es bestätigt meine Vermutung daß es sich bei Ragulins Foto um den später ergänzten Teil des "Unrundschuppens" handelt. Ob er auch Opfer der Schneekatatstrophe von 1987 wurde weiß ich nicht, vorstellbare wäre es. Vielleicht hat man schon damals des denkmalpflegerischen Werts wegen bei ihm sofort Tabula rasa gemacht während man die traurigen Reste des größeren Schuppens stehen ließ. Zum Glück!

von Niels K. - am 23.03.2016 07:12

Asche auf mein Haupt!!

Ausgerechnet in der "Zahnstange" ... gesteht mir aber bitte zu, daß der separat stehende Heizhausteil schon lange weg ist. Im o.a. Buch kommt er auch nur in der kleinen von Niels genannten Aufnahme vor. Daran habe ich mich beim besten Willen, etliche mitbetreute Bücher weiter, nicht erinnert.

Umso interessanter das Bild von dir, Ragulin. Danke für das Einstellen. Freilich wäre ein Hinweis gut gewesen, daß es sich um einen nicht mehr existenten Teil des Heizhausbereiches handelt, vielleicht waren etliche andere auch verwirrt.
Ich bitte also, mein Vorpreschen zu entschuldigen!

Außerdem sollte man mal wieder hinauffahren. Es wären ohnehin Vergleichsbilder anzufertigen ...

Grüße an alle,
Joachim

von Joachim Piephans - am 23.03.2016 08:52

Re: Asche auf mein Haupt!!

Zitat
Joachim Piephans
Außerdem sollte man mal wieder hinauffahren. Es wären ohnehin Vergleichsbilder anzufertigen ...


Ich hatte mir dafür den 30. Februar reserviert. Leider fiel der dann doch wider Erwarten aus. :rolleyes:

Hier noch ein Vergleichsbild vom 28.X.2015. Die rechts erkennbare Mauer gibt mir allerdings Rätsel auf.


von Niels K. - am 23.03.2016 09:15

Mauer

Zitat
Niels K.
Die rechts erkennbare Mauer gibt mir allerdings Rätsel auf.


Bei mapy.cz sind bis zum Luftbild 2012 die Reste der Mauern des von Ragulin gezeigten Zusatzschuppens zu sehen - im aktuellen Luftbild dieselben dann mit grauem Betonkranz, so wie Du sie zeigst, wohl genau den früheren Gebäudebestand nachzeichnend. Eine Art "Denkmal" für das, was einst war und nicht mehr aufgebaut wird?

In der Tat ein wenig seltsam, solange wir keine Erklärung haben. Aber es wollen ja etliche zur Wieder-Eröffnung des Heizhauses hinfahren ;) Die können es dann eruieren.

Gruß,
Joachim

von Joachim Piephans - am 23.03.2016 09:35

Drehscheibe und Zufahrt ...

... gehoeren dem Verein nicht, außerdem fehlt das Geld. Er bemueht sich aber um eine Loesung.

von wxdf - am 23.03.2016 13:39
Zitat
Niels K.
Zitat
T47 007
Übrigends: Wer sich die Bilder im Link durchgeklickt hat, wird feststellen, dass auch das Bahnhofsgebäude in Dolní Polubný saniert wurde.


Diese Info passt so herrlich zu ... "Armer, alter Bahnhof". Erst recht wenn man Dolní Polubný vor der Sanierung kennt.


Nur, daß das dort gezeigte EG wohl nie wieder derart strahlen wird (zumindest nicht mit Zug daneben) ...

Ahoj!

von AAW - am 26.03.2016 14:34
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.