Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum zu den Eisenbahnen in Tschechien
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
wxdf, AAW, Niels K., earlywood, Sören Heise, Zs 4

Von Most über die 097 nach Hause

Startbeitrag von wxdf am 11.07.2016 16:33



Zum Sonnenaufgang hinauf zur Burg Hněvín, die heute als Hotel und Restaurant dient




Blick hinab auf Most.Die Skulptur ist laut Autor der Geist des Böhmischen Mittelgebirges



die verschobene Kirche

auch ein Güterzüglein windet sich in den Bahnhof : [youtu.be]



allerhand 810 ...der linke ist gerade aus Louny gekommen und will weiter nach Litvínov



weiterer Mini-Güterzug mit Kohle, der über die 031 fuhr und den wir in Ústí nad Labem zapad wieder trafen



AWT durfte in Ústí nad Labem západ rechts um die Ecke fahren und wurde dann schon wieder gestoppt, denn erst musste mal der Stadtelefant vorbei gelassen werden, mit dem ich bis Litochovice mit fuhr



R 614 "Ohře" daselbst in Richtung Cheb. In der Gegenrichtung kam der EN 459 von Leipzig vorbei. Dann hätte eigentlich AWT folgen müssen, das dauerte mir aber zu lange.



nach einem schweißtreibenden Aufstieg ...



... kam ich am derzeitigen Gleisende hinter Dobkovičky an



sieht alles ganz anders aus gegenüber meinem letzten Besuch. Die Gleise und der Wald sind weg ...



Wenn die Genossen ihre D8 bis Jahresende fertig kriegen wollen, haben sie aber noch ganz schön zu tun ...



die schon wieder ... der slowakische Ableger hatte doch kürzlich in Bratislava Ärgernis erregt :
[imhd.sk]



Der Aufstieg zur anderen Seite erwies sich als sehr mühselig. Am Bahnwärterhaus saß ein bärtiger junger Mensch im Garten, der mich artig mit "Dobrý den" begrüßte



Höchstens 10 wegen Profilraumbeschränkung ... Schild hat überdauert ...



anderes Bahnwärterhaus in Radejšín



Sitzgelegenheit



Bank-wegtrage-Verhinderung



Schaffnerin mit einer Reisewilligen ... die beiden im Hintergrund sind auch mit dem NAD gekommen, gehen aber wandern ...



das übliche Vierertreffen in Úpořiny



Unipetrol



BF Logistics



wir sind zwar schon verspätet, warten aber trotzdem noch auf den verspäteten Zieselzug aus Kolín. Damit verspäten wir zwar die Abfahrt des Schnellzugs nach Liberec im Hbf, der wiederum auf uns warten muss, aber so sind sie eben, die meist kundenfreundlichen ČD ;)



Děčín hl.n. 12:40 h ging es in Doppeltraktion nach Bad Schandau, wohl weil man bei dem schönen Wetter mit vielen Wanderern rechnete. Die Schaffnerin informierte jedermann, dass nach Sebnitz immer noch NAD ist.



und nun geht's wieder nach Hause, während links die Desiro-Traktion in die Abstellung fährt

Weitere Fotos : [de.tinypic.com]

Antworten:

Zitat
wxdf

EC daselbst in Richtung Deutschland. In der Gegenrichtung kam der EN vorbei.


Das Bild zeigt doch wohl weder den einen noch den anderen?
Eher den R 614 "Ohře" mit dem "neuen" Schlafwagen? Kennt Jemand Details zu diesem Wagen (Neubau/Reko/wann/wo)?

von Niels K. - am 11.07.2016 17:53

Zu den Schlafwagen (Edit)

Moin Niels!

Zitat
Niels K.
Eher den R 614 "Ohře" mit dem "neuen" Schlafwagen? Kennt Jemand Details zu diesem Wagen (Neubau/Reko/wann/wo)?


Das sind Neubauwagen, die die ZSSK gebraucht von den RZD übernommen haben und die irgendwo in der Slowakei modernisiert wurden, Vrútky vielleicht. Müßte ich mal suchen. [www.vagonweb.cz] zeigt einen in russischen Farben mi ZSSk-Logo.

Gebaut in Sachsen. (Edit: Görlitz, 1994/1995.)

Danke an Helmut für den Bericht! :-)


Edit: Es gibt Wagen bei mit Halterkürzel ZSSK und welche mit Kürzel WSBA. Zu letzteren gehören ursprüngilch für Litauen gebaute Fahrzeuge.)

Viele Grüße
Sören

von Sören Heise - am 11.07.2016 18:04

Re: Zu den Schlafwagen (Edit)

Zitat
Sören Heise
Das sind Neubauwagen, die die ZSSK gebraucht von den RZD übernommen haben und die irgendwo in der Slowakei modernisiert wurden, Vrútky vielleicht. Müßte ich mal suchen. [www.vagonweb.cz] zeigt einen in russischen Farben mi ZSSk-Logo.

Gebaut in Sachsen. (Edit: Görlitz, 1994/1995.)


Oha, sehr interessant. Das ist also einer aus der Serie dessen Prototyp im Jahre '92 u.a. vor meiner Haustür erprobt wurde.

Diese Erprobung hatte ich (als ich noch kein sperrenswerter DSO-Kritiker war) mal hier vorgestellt: [www.drehscheibe-online.de] :rolleyes:

von Niels K. - am 11.07.2016 18:23

Da hat mich der kleine Niels aber wieder richtig durchschaut :-)

Hier noch ein Video von der Fahrt Radejčín - Ústí - Bad Schandau : [youtu.be]

von wxdf - am 12.07.2016 13:58

Re: SEV Sebnitz-Bad Schandau

Hallo

Während die VVO Seite den SEV Sebnitz -Bad Schandau bis zum 15.07 datiert vermeldete die Laufschrift des Anzeigers in Lohmen gestern den 22.07 als (vermutliches) Ende.
Die SEV Fahrt führte entlang der ehemaligen Schmalspurbahnstrecke Kohlmühle - Hohnstein, der Streckenverlauf ist gut zu erkennen. Wer Zeit und die Möglichkeit hat sollte sich diese Strecke nicht entgehen lassen.

René

von Zs 4 - am 12.07.2016 21:56

Re: Die CD nennt mittlerweile den 31.Julei ...

... als Ende des NAD: [www.cd.cz]

Beim VVO und der DB ist unter Bauarbeiten hingegen nichts zu finden ...

Ahoj

PS: Edit fand das Update 7 zur Streckensperrung unter der DB-Kategorie "Aktuell": [www.bahn.de]

Da finde ich die Kombination Betriebsstörung+Bauarbeiten unter einem Dach in CZ aber deutlich besser ([www.cd.cz]). Man könnte auch kundenfreundlicher sagen.

von AAW - am 17.07.2016 09:03

Wie ich bei DSO belehrt wurde ...

... findet man derartige Ereignisse unter "Operative Störungen" : [www.bahn.de]

von wxdf - am 17.07.2016 09:10

Re: Puh, da war Edit 1 min schnller als der wxdf ... ;-)

:cheers:

von AAW - am 17.07.2016 09:17

Re: Passend dazu ein Verweis, ...

... den Michael bei DSO verwiesen hat: [www.dnn.de]

Ein Ende der Sperrung sei demnach nicht absehbar, da "eine aufwendige gleisgebundene Technologie zur Heranführung von Technik und Material erforderlich" sei. Klingt für mich, als sähe manbei DB Netz wichtigere Baustellen ...

Immerhin soll der SEV verbessert werden. Man will wohl ab Dienstag tschechisch mit zwei Bussen fahren. Vermutlich erreicht der Direktbus die planmäßigen Züge an beiden Seiten der Sperrung, wohingegen der Bummelbus (Vermutung meinerseits) Anschluß in Schandau von/zum EC gen CZ bieten wird. So macht das ausdrücklich Sinn. Aber nur, wenn die Freigabe der EC bestehen bleibt ...

von AAW - am 17.07.2016 11:46

Bahndammbau in 2 Wochen??

hat zufällig jemand Fotos oder Berichte von dem unwettergeschädigtem Bereich? Ich kann mír nicht vorstellen was man in den folgenden 2 Wochen Gleissperrung am Bahndamm und Gleiswerk "in schienengebundener Technologie" richten will.
Selbst war ich gestern am Rathmannsdorfer Tunnel bergseitig schauen. Alles sieht frisch aufgeräumt aus, die Entwässerungsgräben gereinigt und zum Abhang die Vegetation "astrein" entfernt. Im Gleis selbst war nichts Auffälliges zu entdecken, weder Schäden noch Baumaschinen.

von earlywood - am 17.07.2016 12:00

3 Fotos im Gesichtsbuch

[de-de.facebook.com]

(etwas runter scrollen erforderlich)

von wxdf - am 17.07.2016 18:32
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.