Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum zu den Eisenbahnen in Tschechien
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 9 Monaten, 1 Woche
Letzter Beitrag:
vor 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
wxdf, AAW, JFHf

GWTR übt auf der Strecke Sokolov - Kraslice für Plzeň - Most

Startbeitrag von wxdf am 08.11.2016 16:00

Antworten:

Ich übe bei Bad Wildungen-Gruß von der Reha 2 B

Hallo!

Mit dem Wetter war ich nicht grad verwöhnt worden. Gestern, am ersten Sonnentag, war ich mit zwei Tischkameraden am Edersee.


Staumauer mit Schloß Waldeck. Der See ist fast leer. In Asel kann man die alte, sonst überflutete Brücke, queren.


Heute hab ich 628 429 von Kassel Hbf nach Bad Wildungen, kurz vor dem Zielbahnhof abgelichtet. Zweiter Tw war 646 208. Danach mußte ich noch zu einem Vortrag und dann war die Sonne wieder Geschichte.

Gruß Jörg

von JFHf - am 14.11.2016 20:24

... und veröffentlicht seinen Tarif :

[www.gwtr.cz]

von wxdf - am 18.11.2016 14:22

Re: Schon bekloppt ...

... da bestellt man auf einer Schnellzuglinie Fahrten bei verschiedenen EVU und sorgt nicht mal dafür, daß die Fahrscheine gegenseitig anerkannt werden. :Kopfschüttel:

Das kann ja heiter werden, wenn nach und nach weitere Strecken/Fahrten an Wettbewerber vergeben werden ...

Ahoj

von AAW - am 20.11.2016 00:04

Das Ministerium arbeitet daran

Ich habe mir da kürzlich auf ČT24 die Sendung "Otázky Václava Moravce" angesehen, wo Radim Jančura von Regiojet, Jindřich Berounský von der Eisenbahnergewerkschaft und per Videochat zugeschaltet ein Vertreter des Verkehrsministeriums, der zugleich Mitglied des Verwaltungsrats der ČD ist, beteiligt waren. Letzterer gab durch hilfloses Herumeiern eine unglückliche Figur ab.
Demnach gibt es beim Ministerium eine Arbeitsgruppe, die bis 2018 einheitliche Fahrscheine unabhängig vom EVU auf den Weg bringen soll.
Jančura erklärte, er wäre sofort bereit, andere Fahrscheine anzuerkennen, allerdings wäre das auch das Ende der Dumpingpreise, womit sich z.Z. z.B. die EVU auf der Strecke Praha - Ostrava gegenseitig zu unterbieten trachten.
Es müsse dann ein wesentlich höherer Kilometertarif gelten, für Praha - Ostrava sprach er von 400 Kronen.
Auf die Frage an den Vertreter des Verkehrsministeriums, wenn er schon im Verwaltungsrat der ČD sei (was einen Interessenkonflikt zwischen Ministerium und ČD darstellen könne), warum er dann nicht Jančuras Angebot aufgreife und schon 2016 einheitliche Fahrscheine einführe, erklärte er, der Verwaltungsrat habe höhere Aufgaben und könne das nicht entscheiden, woraufhin der für seine boshaften Bemerkungen bekannte Moderator Moravec bemerkte, dann könne man den Verwaltungsrat eigentlich wegen Überflüssigkeit abschaffen.
[www.ceskatelevize.cz]
:eek:

von wxdf - am 20.11.2016 06:41

Re: Naja, ...

... wenn das Verkehrsministerium Zugleistungen vergibt, dann kann es doch auch vorgeben, welche Fahrscheine anerkannt werden und welche nicht. So macht es den Eindruck, daß man mit der Materie überfordert ist. Mit reinem Wettbewerbsglauben macht man sich daran die gewachsenen (vglw. kundenorientierten Strukturen bis zur Unkenntlichkeit zu verwässern.

Da geht es ja nicht um Einzelfahrten, aber mit einer Rückfahrkarte sollte man im Gültigkeitszeitraum auch zurückfahren können. Man erkennt ja nicht mal Zeitkarten gegenseitig an (außer Verbund). Gewisse Tarifvorgaben sind doch selbst in Dtl. Ausschreibungsgrundlage.

Zur Anerkennung der staatlich regulierten Fahrpreise bei den Privaten: Deren Ziel ist wohl, daß die CD ihre Sonderpreise nach TR 10 abschafft und nur noch sie ihre "Dumpingpreise" (wie du sagst) anbieten können (weil eigenwirtschaftlich). Mit Ausnahme des SC (und seiner geringen Platzkapazität) hätte die CD dann keine Handhabe mehr im Wettbewerb.

Außerdem müßte dann eine Einigung über die Aufnahmeverteilung getroffen werden. Für wen die dann fair sein wird, muß sich noch zeigen ...

Ahoj

von AAW - am 20.11.2016 10:42
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.