Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum zu den Eisenbahnen in Tschechien
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Monaten, 3 Wochen
Beteiligte Autoren:
AAW, Niels K., Matthias Schöck

Knödel und Wein, ...

Startbeitrag von AAW am 24.12.2016 13:49

... Entenbraten und grüne Klöße, Bratwurst und Kartoffelsalat, Linseneintopf herzhaft oder sauer, ...

Egal was über die Feiertage auf den Tisch kommt, egal ob ihr im Kreise der Familie weilt oder arbeiten müßt:

Ich wünsche allen Kollegen im Forum ruhige Feiertage und einen guten Start ins Jahr 2017.

Ein besonderer Dank gebührt natürlich dem Forenmeister für die Bereitstellung unserer Austauschplattform! :spos:



Die Überschrift des Beitrags rührt von folgender Begegnung in der Adventszeit her:


Es ist der erste Tag des Fahrplanjahres 2017 als Knödel und (Werbung für) Wein am Dresdner Hbf aufeinandertreffen: 371 003 fährt die eben aus Ústí n/Lab hl. n. gebrachte, grau-blaue 10 Wagen-Schlange des "Weihnachtsstern" in die Abstellung nach Dresden-Altstadt und passiert dabei 146 010 mit Werbung für das Erlebnisweingut Schloß Wackerbarth.

Für den Fahrgastansturm an Sonntagen (zumindest den nicht verkaufsoffenen) sind 10 Wagen reichlich überdimensioniert, die Hälfte hätte es wohl auch getan - zumal die Garnitur an allen Verkehrstagen aus Děčín nach Ústí zugeführt wird.


Und da die Rückfahrt schon (viel zu früh) nachmittags um 4 beginnt war die Auslastung noch geringer. Heimkehrer Gottlieb alias 371 201 hatte die Traktion des Weihnachtsumlaufs am letzten Advent im Jahre 2016 inne, und brachte die ersten heimkehrenden Einkaufs- äh Adventstouristen wieder elbaufwärts.

Übrigens fährt auf dem Plangleis 18 eine Minute früher die S-Bahn elbaufwärts. Deshalb verwundert es nicht, daß der heimreisende Weihnachtskomet "abweichend von Gleis 17" gefahren ist ...

Veselé Vánoce! vyp:

Antworten:

Herzlichen Dank lieber AAW nicht nur für die Grüße sondern auch für die kleine aber feine Weihnachtsgeschichte dieser nun schon als langjährig zu bezeichnenden Tradition des "Vánoční kometa". Schade ist natürlich, wenn seine Inanspruchnahme so niedrig ist, als daß er unter die vom Aussterben bedrohten Traditionen gerät. Und das Bild sowohl der Tschechischen, als auch der Deutschen Bahn damit immer uniformer würde.

Leider sind seine Verkehrstage meist durch andere adventszeitliche Betätigungen belegt und so konnte ich bisher noch kein brauchbares Foto des einen bei Tageslicht zu beobachtenden Zuges machen. Mit seinen 10 Bautzener Abteilwagen ist der Zug ja eine durchaus beeindruckende Erscheinung und in den Kurven des Elbtals ein schönes Motiv.

von Niels K. - am 28.12.2016 06:09

Re: Das Prädikat "längster Nahverkehrszug" hüben wie drüben ...

... hatte ich in meinem Beitrag noch vergessen, zu erwähnen. Mit seinen 10 Wagen ist der Weuhnachtsstern m.W. der längste Os in der ČR und der längste Nahverkehrszug in Sachsen. Wie es in den anderen Teilen der Bundesrepublik aussieht (Warnemünde-Express o.ä.), weiß ich nicht ...

Ich vermute an verkaufsoffenen Tagen (sonnabends und der eine Sonntag) dürfte es um die Auslastung der Wagenschlange (zumindest elbabwärts) weitaus besser bestellt sein.

Noch ein Versäumnis vergangener Zeiten meinerseits: Ebenfalls an einem ersten Tag des Fahrplanjahres stand ich in Ústí n/Lab auf dem Bahnsteig und der Leerzug rollte in den Bahnhof. Creme-rote Knödelpresse und komplett grüne Garnitur, inkl. Gepäckwagen. Schneegezuckerte Gleisanlage. Und AAW? Die Kamera ist natürlich nicht griffbereit ... :mad:

Das Jahr darauf stand der Zug bei der Ankunft des Rychlíks aus Prag schon bereit - auch die Witterung war weniger der Jahreszeit entsprechend. Das sollte 3(?) Jahren gewesen sein. Nächste Begegnung war dann erst wieder heuer. Am 11.12.2016 verkniff ich mir die Nachstellung dieses Fotos. Zum Zeitpunkt der Einfahrt regnete es mir zu stark, um mich aus dem Schutz des Bahnsteigdaches zu begeben. Kurz darauf schwächte sich der Niederschlag in Nieselregen ab ...


Da ich der erste zu kontrollierende Fahrgast (im ersten Wagen hinter der Lok) war, mußte der Schaffner noch seine Zange einsellen. Datum und Zugnummer stimmen ... ;)

(Das Kursbuch kaufte ich dieses Jahr in der Prager Vorstadt beim bombenstimmungsbedingten Warten auf einen deutlich verspäteten Zug: [www.drehscheibe-online.de])

Vor der Abfahrt:





Komischerweise hat der Zug benummerte Wagen, obwohl er gar nicht reservierbar ist ... :confused:


Ausliegende Informationen für die kulturbegeisterten Nordböhmen.

Hier die Ansage in Ústí in deutscher Sprache mit überraschenden Ende :D:
>>

von AAW - am 28.12.2016 15:10

Re: Das Prädikat "längster Nahverkehrszug" hüben wie drüben ...

Zitat
AAW
Ich vermute an verkaufsoffenen Tagen (sonnabends und der eine Sonntag) dürfte es um die Auslastung der Wagenschlange (zumindest elbabwärts) weitaus besser bestellt sein.


Ohja! Vor zwei Jahren habe ich die Ankunft am Samstag Vormittag erlebt. Selbst die Stehplätze im Zug waren zu 100% belegt!


Matthias

von Matthias Schöck - am 28.12.2016 15:26

Re: Das Prädikat "längster Nahverkehrszug" hüben wie drüben ...

Zitat
Matthias Schöck
Ohja! Vor zwei Jahren habe ich die Ankunft am Samstag Vormittag erlebt. Selbst die Stehplätze im Zug waren zu 100% belegt!


Das ist sehr schön zu hören. Da habe ich die Zukunft dieses Zuges vielleicht etwas zu schwarz gesehen.

Wenn die Auslastung wirklich so gut (oder gar zu gut ist) könnte der Aussiger Bezirk ja mal über eine zusätzliche Linie T7 nachdenken. Die grünen Bautzener von KŽC und VUZ und davor eine 372 im blau-gelben Retrodesign. Wäre das ein Weihnachts-Traum? :--P

von Niels K. - am 28.12.2016 15:46

Re: Das Prädikat "längster Nahverkehrszug" hüben wie drüben ...

Zitat
Matthias Schöck
Zitat
AAW
Ich vermute an verkaufsoffenen Tagen (sonnabends und der eine Sonntag) dürfte es um die Auslastung der Wagenschlange (zumindest elbabwärts) weitaus besser bestellt sein.


Ohja! Vor zwei Jahren habe ich die Ankunft am Samstag Vormittag erlebt. Selbst die Stehplätze im Zug waren zu 100% belegt!


Gut zu wissen!

Ich habe den Zug nach Dresden zwar schon dreimal selbst genutzt, aber es war immer sonntags. Zweimal hatte ich ein Abteil für mich und das dritte Mal drei Mitreisende im Abteil (wobei ich glaube, das war an einem verkaufsoffenem Sonntag, evtl. 8.12.2013 ?).

Ahoj

von AAW - am 28.12.2016 15:55
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.