PID eifert VVO & Co. nach (Anschlußfahrschein)

Startbeitrag von AAW am 02.01.2017 20:03

Von deutschen Verbünden lernen, heißt ... den gleichen Unsinn nachmachen. ;)

Im Anschluß an PID-Fahrscheine muß der geneigte Weiterfahrende nämlich jetzt einen Fahrschein vom letzten Halt des Shnellzuges kaufen. Mit Zeitkarte für Prag und Zone 1 muß man im Rychlík nach Ml. Boleslav also z.B. 10 km mehr bezahlen.

Aber vorwiegend dürfte es die Hauptstädter mit Tramvajenka für Prag (P+0+B) treffen. Nach Kralupy gelten in den Eilzügen (gleiche Haltefolge) oder beschleunigten Os die Zonenfahrscheine also weiter als im Schnellzug. Alles klar?

[ropid.cz]

Dafür, so der PID, erkennt man jetzt den Verbundtarif bis Roudnice an. Auf anderen Strecken kennt man die Verbundfahrausweise aber weiterhin nicht im Schnellzug an (KBS 171, 221, 231).

Ahoj

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.