Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum zu den Eisenbahnen in Tschechien
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 3 Monaten, 1 Woche
Letzter Beitrag:
vor 1 Monat, 2 Wochen
Beteiligte Autoren:
wxdf, Strojmistr, Niels K., AAW, earlywood, Hemmschuh, Joachim Piephans

Auch auf der 135 nach Moldau "Weltuntergang"

Startbeitrag von Hemmschuh am 14.03.2017 21:30

Seit Heute Abend SEV wegen Havarie am Damm zwischen den 2 Tunneln.

[www.k-report.net]

Hemmschuh

Antworten:

Sehr ärgerlich, besonders für Radfahrer

Die ließen sich ja gern mal vom Zug ins Gebirge mitnehmen und brausten dann mit dem Rad talwärts. Und da bei [www.cd.cz] gleich mal von einer SEV-Dauer bis 9.12.2017 die Rede ist, gibt es offensichtlich keine großen Ambitionen, hier schnell was zu tun. :eek:

von wxdf - am 15.03.2017 11:03

Re: Sehr ärgerlich, besonders für Radfahrer

Oje, gleich die ganze restliche Fahrplanperiode ... Gestern Abend war nur bis heute Abend 23.59 Uhr gesperrt. :-(

von Strojmistr - am 15.03.2017 11:12

Bilder aus dem Gesichtsbuch

Wen die nervige Aufforderung, sich zu registrieren, nicht stört : [www.facebook.com]
Im K-Report hat man sich über die Bürgermeisterin von Moldava lustig gemacht, die einer Zeitung wider besseres Wissen eingeredet hat, auf der Strecke würden die Gleise in der Luft hängen, dabei haben sie sich gerade mal um 5 cm gesenkt.
Ändert aber nichts daran, dass die SŽDC die Strecke trotzdem gesperrt hat.

von wxdf - am 16.03.2017 20:25

Re: Bilder aus dem Gesichtsbuch

Mit Verlaub. dieser "Schaden" erscheint lächerlich im Vergleich mit den uns bekannten Wasserschäden aus dem Sebnitztal, Müglitztal, Plaunschen Grund etc. Dieser hier sollte mit überschaubarem Aufwand behoben werden können. Oder sucht man einen Vorwand um die Stecke abzuschießen? :-(

von earlywood - am 16.03.2017 20:47

Fünf Zanti

Paní Eva Kardová ist die stellvertretende Bürgermeisterin von Moldava (sh. Netzseite der Gemeinde). Und wie man in ihrem, von Helmut verlinkten, fb-Beitrag lesen kann, weiß sie von der Fünf-Zentimeter-Absackung, schließlich steht sie selber auf dem gesperrten Gleis, wie zu sehen.
Interessanter als der (also fehlgehende) Spott im k-Report ist ihre Äußerung, daß die Moldauerbahn eine Lebensader für die Gemeinde dort oben ist, daß für nicht wenige Touristen zu Moldova auch das Erlebnis der Bahnanreise dazugehört, und also mit einer Einstellung der Bahn ein Teil der Existenzgrundlage der Gemeinde wegbrechen würde. Das nehme ich ihr durchaus ab, aufgrund der extremen geographischen Lage des Dorfes. Das ist mehr als reflexartiges Jammern von Kommunalpolitikern, das oft genauso schnell wieder verebbt, wie es aufkam.

Warten wir aber erst einmal ab, bevor wir uns diesseits der Grenze Sorgen machen. Wie ausgesetzt die Problemstelle ist (hoher Damm), sieht man hut in dieser Führerstandsmitfahrt (831er). Die Stelle beginnt genau bei 2:03:00, gut erkennt man das Schild der schon bisher bestandenen 20er La: [www.youtube.com]

Gruß,
Joachim


Tante Edit wollte unbedingt noch auf den Film hingewiesen haben.

von Joachim Piephans - am 16.03.2017 21:08

Sehr sauber recherchiert, Meistro

Man sollte eben nicht immer gleich alles glauben, was die Zeitungen so schreiben :eek:
Und hier noch ein paar Bilder vom Hang : [www.k-report.net]

von wxdf - am 17.03.2017 08:44

Re: Bilder aus dem Gesichtsbuch

Zitat
earlywood
Mit Verlaub. dieser "Schaden" erscheint lächerlich im Vergleich mit den uns bekannten Wasserschäden aus dem Sebnitztal, Müglitztal, Plaunschen Grund etc. Dieser hier sollte mit überschaubarem Aufwand behoben werden können. Oder sucht man einen Vorwand um die Stecke abzuschießen? :-(


Um das Übel im wahrsten Sinn des Wortes von Grund auf zu beseitigen, scheint mir das ähnlich aufwändig zu sein, wie der Hangrutsch Anno 2013 in Krizany an der KBS 086. Zumindest auf dem Papier. Wenn man etwas unliebsames los werden möchte, werden möglichst hohe Kosten errechnet, so dass man letztendlich zum Schluss kommet, es lohnt sich nicht (mehr).

von Strojmistr - am 17.03.2017 16:01

Züge fahren seit 1.4. bis Dubí

[www.cd.cz]

Im K-Report ereifert sich ein Dispatcher, der SEV über Dubí wäre vorteilhafter gewesen, weil er im Ort und nicht im weit abgelegenen Bahnhof gehalten hatte : [www.k-report.net]
[mapy.cz]
Außerdem wurde darauf hingewiesen, dass ein "Experte" einfach die Fahrzeiten aus dem früheren durchgehenden Fahrplan kopiert hat ohne daran zu denken, dass die Züge wegen kopf machen immer 7 min früher angekommen waren.

von wxdf - am 07.04.2017 13:31

Re: Büchse + Hänger ...

Zitat
wxdf
[www.cd.cz]


Schön, daß man soweit als möglich den Zugverkehr aufrecht erhält. Schade für Radfahrer, daß man keinen Fahrradanhänger o.ä. für den Ersatzbus auf den Kamm organisiert hat.

Scheinbar versieht man aber das letzte Zugpaar dafür mit einem Fahrradanhänger, denn i.Vgl. zum Kursbuch hat es jetzt ein entsprechendes Symbol erhalten (allerdings auch weiter die Bedarfshalte). Umsetzzeit ist in Dubi ja genug vorhanden.

Frage dazu: Schafft es denn ein 810er mit einem Btax bis zur Spitzkehre? Oder muß die Garnitur der anderen Zp (810+010+810) eingesetzt werden?

Insbes. eine Anfahrt in Strelna bergwärts stell' ich mir "interessant" vor. ...

Zur fehlerhaften Ankunftszeit in Dubi: Man kann sich auch über alles aufregen.
Hat der Zug halt 7' mehr Zeit pünktlich zu sein ... ;)
(In der Fahrplanauskunft wird sie jedenfalls richtig angezeigt)

Ahoj

von AAW - am 07.04.2017 16:05

Scheint sich was zu tun

Laut [www.k-report.net] werden von heute bis 12.5. auf der Strecke Güterzüge auftauchen, die Material nach Dubí schaffen.

Für die Personenzüge ist SEV : [www.kr-ustecky.cz]

Wenn unser Hemmschuh Zeit hat, kann er ja mal über'n Berg gucken fahren ;-)

von wxdf - am 10.05.2017 17:01

Re: Scheint sich was zu tun

Zitat
wxdf
Laut [www.k-report.net] werden von heute bis 12.5. auf der Strecke Güterzüge auftauchen, die Material nach Dubí schaffen.


Das lässt darauf hoffen, daß die Sommersaison in Moldava doch nicht komplett zugbefreit verläuft. :spos: Schön!

von Niels K. - am 11.05.2017 06:39
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.