Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum zu den Eisenbahnen in Tschechien
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
AAW, Santos.l.helper, SU45-115

Ein kleiner Nachmittagsausflug nach Brantice, Zator und Vbrno.

Startbeitrag von SU45-115 am 23.03.2017 09:12

Hallo allerseits,

Der 12. März war ein eher trüber Sonntag, doch den ganzen Tag herum trödeln wollte ich nun auch nicht, und so viel die Wahl zur ersten Ausfahrt nun auf Tschechien. Erster Anlaufpunkt war Brantice, hier stehen noch richtig schöne Formsignale. Tw Nr. 809 209 mit Beiwägelchen kommt in den Bahnhof gefahren.


Und noch schnell ein Blick auf den Beiwagen geworfen.


Weiter ging es nach Vrbno pod Pradědem. Hier war ich noch nie, und war nun gespannt, wie es nun hier aussieht. Immerhin, eine GWT Büchse (M152.0611)stand hier herum, ein Blick auf den Fahrplan und so war noch etwas Zeit, um ein paar ausgiebigere Bahnhofsaufnahmen mit dem schönen Triebwagen an zu fertigen.




Ganz nett hier.


Die böse Überraschung kommt noch. Zehn Minuten vor Abfahrt, machte ich mich auf zum nächsten Bahnhof, nach Karlovice. Doch zur Planzeit kam kein Schienenbus, sondern nur ein Gummibus(SEV), zudem enstieg ein Mitarbeiter dem Fahrzeug und klebte hastig einen Zettel über den Fahrplanaushang. Na toll. So machte auch ich mich von dannen und fuhr zurück nach Milotice nad Opavou. Dort kam zunächst 809 282 in den Bahnhof gefahren.


Der hätte hier eigentlich Kreuzung mit einem R in die Gegenrichtung gehabt, aber dieser war spürbar zu spät, so dass die Kreuzung nach Brantice verlegt wurde. So zottelte das Züglein weiter aus dem Bahnhof.


Gut zwanzig Minuten später, kam dann der verspätete Rychlik in den Bahnhof gefahren, und zur nächsten Überraschung, nun mit 714 016 davor gespannt. Das hat man auch nicht alle Tage.


Beine in die Hand, und die Ausfahrt auch noch mit genommen.


Nun fuhr ich erneut nach Vbrno, um zu schauen, was dort passiert, aber es passierte nix, die Büchs war im Schuppen verschwunden, Klappe zu, Affe tot. Also wieder zurück nach Milotice nad Opavou. Hier kam dann zum nächsten Taktknoten 843 021 mit einem weiterem Rychlik durch den Bahnhof gefahren.


Nun fuhr ich nach Brantice zurück. Der nächste Rychlik ließ nicht all zu lange auf sich warten, auch dieser war wieder ein interessantes Gespann. 8029-009 war führendes Triebfahrzeug.


Es dauerte nur wenige Minuten, und erneut drang ein lautes rauschen aus Richtung Krnov an meine Ohren. Nur ein Planpersonenzug kann das jetzt definitiv nicht sein. Etwa ein Güterzug, heute am Sonntag??? Na jedenfalls schnell in Position begeben und tatsächlich, ein Güterzug bog um die Ecke und ging wie erwartet, zur Kreuznug mit dem von hinten anstehenden Personenzug, ins Kreuzungsgleis.


753 772-3 hieß das Eisen.


Schnell wieder zum westlichen ESig los gehechelt, das zeigte schon HP1, und das Büchsengespann kam auch schon angeflogen.


Anschließend die Ausfahrt des Gütertzuges.


Man, artet das hier heut in Arbeit aus, und das auf einen Sonntag. ;-) Der nächste Os wurde dann in Zator verewiegt. Wieder ist es 809 282.


eigentlich wollte ich ja nun schon beim Kaffekränzchen sitzen, aber da der mit 714 016 bespannte Rychlik ja wieder zurück kommen mußte, wartete ich einfach weiter, bis es endlich soweit war, leider hat man die Lok nicht nach vorn geholt, sondern den defekten 843 ausgetauscht. Somit hängt das Lökle nun hinten.


Ein kurzer Blick auf die Landkarte, und so fuhr ich rüber nach Skrochovice, hier muß er ja auch noch durch, und so suchte ich mir gleich eine Nachschußposition aus. Nach einigen Minuten kam er dann auch. Alles schön neu hier, nich war? Dann doch lieber Brantice. ;-)


Nun konnte es endlich zum Kaffekränzchen zur Verwandtschaft rüber gehen, die warteten schon auf uns beide.
Danke für Eure Aufmerksamkeit und Eure Kommentare.


MfG Bw Nysa

Antworten:

Danke für die Bilder
Langsam wird es ja schon ganz schön einheitlich blau in Tschechien

von Santos.l.helper - am 24.03.2017 09:16
Hallo,

und danke für den Bilder!

Ein Hinweis: Die Büchse in Vrbno fährt zwar für GWT. Besitzer ist aber (wie angeschrieben) Railway Capital.

Interassant dabei ist das metallene Zuglaufschild! Im 810er-Regelbetrieb leider sonst ausgestorben ...

Ahoj

von AAW - am 26.03.2017 13:02
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.