Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum zu den Eisenbahnen in Tschechien
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 2 Wochen, 3 Tagen
Letzter Beitrag:
vor 2 Wochen
Beteiligte Autoren:
AAW, Joachim Piephans, wxdf, Niels K.

Bauarbeiten am Negrelliviadukt beginnen am 4.7.

Startbeitrag von wxdf am 03.07.2017 14:46

Was mich verwundert : Laut [www.cd.cz] untersucht das Amt für den Zugang zur Verkehrsinfrastruktur die gelb gekennzeichneten Fahrzeiten.
Keine Ahnung, worüber die sich aufregen wollen ... ausser ČD fährt doch da nix ...

Antworten:

Vltavská

Der provisorische Endhaltepunkt Praha-Bubny Vltavská geht damit auch in Betrieb: [www.cd.cz] Er wurde in den letzten Tagen fertiggestellt (Bahnsteig in der Lage des ursprünglich westlichsten der Stutzgleise am Stellwerk 1, Bahnsteiggleis ist das nächstfolgende Stutzgleis in Verlängerung des vom Stationsgebäude aus gesehen zweiten Bahnhofsgleises). "Heiß" dürfte es vor allem in den Stoßzeiten hergehen, wenn das Gleis für die folgenden Züge schnellstmöglich freigemacht und die diversen Garnituren, vor allem die Berufsverkehrszüge von Kladno mit 714, irgendwo hinterstellt werden müssen.

WEenige Züge sind bis Dejvice zurückgenommen, als einziger endet der Os 9801 um 7.30 Uhr nicht am Stutzen, sondern altgewohnt vor dem Stationsgebäude Bubny (wo sonst alle durchfahren), vermutlich weil der vorlaufende Sp 1881 (an 7.21 Uhr) so schnell das Stutzgleis nicht für eine erneute Einfahrt geräumt haben wird.

Gruß,
Joachim

von Joachim Piephans - am 03.07.2017 19:56
Zitat
wxdf
Was mich verwundert : Laut [www.cd.cz] untersucht das Amt für den Zugang zur Verkehrsinfrastruktur die gelb gekennzeichneten Fahrzeiten.


Haben die auch einmal auf der 120 geschaut? Dort gibt es ja teilweise heftige Fahrzeitverlängerungen. Geschuldet vermutlich der Eingleisigkeit. So vergehen zwischen den Abfahrten an der Moldau und in Dejvice beim werktäglichen 10516 immerhin 35'. An Wochenenden wird das in 10' geschafft...
Werde mir mal morgen den neuen "Kopfbahnhof" Bubny anschauen.

Grüße von der "Hostivicer Seenplatte"

von Niels K. - am 03.07.2017 20:06

Re: Praha-Bubny Vltavska

Zitat
Niels K.
Haben die auch einmal auf der 120 geschaut? Dort gibt es ja teilweise heftige Fahrzeitverlängerungen. Geschuldet vermutlich der Eingleisigkeit. So vergehen zwischen den Abfahrten an der Moldau und in Dejvice beim werktäglichen 10516 immerhin 35'. An Wochenenden wird das in 10' geschafft...


Der Aufwand ein zweites "Bahnsteigstumpfgleis" herzurichtet wäre nicht viel höher gewesen, zumal der Bereich bei den Prellböcken sowieso "umgepflügt" wird/wurde. Als ich dort war wurden gerade irgendwelche Schächte ausgehoben bzw. deren Verfüllung an anderer Stelle verfestigt.

Zitat

Werde mir mal morgen den neuen "Kopfbahnhof" Bubny anschauen.


Kiesbahnsteig mit einem(!) kleinen Betonunterstand, so sich seit Ende letztem Freitag nicht noch was am "Hochbau" geändert hat. Ich nehme mal an, die max. 4 Wagen der Rakonitzer Wendezüge passen geradeso an die Bahnsteigkante.

Dafür, daß hier Schnellzüge (o.g. 4 Wagen stark) halten werden, finde ich das nicht fahrgastförderlich (minimalistsch ist stark übertrieben).

Übrigens fuhr (mind.) einer der Eilzüge auf der Strecke 011 mit Doppelstockwagen in die Ferien. Vielleicht ergibt sich so 2 Monate was für die Rennstreckenfreunde als Zeitvertreib zwischendurch ...
(Und beachten, daß Sp 1900-1904 mangels Erreichbarkeit der bstellung in Bubny zum hl.n. umgeleitet werden. Aufgrund dessen werden auch einige Semmering-Os zwischen hl.n. und Smíchov einkassiert. Wobei die doch in den Stumpfgleisen des hl.n. enden. Komisch! [www.cd.cz])

Der Nahgüterzug auf die tr. 120 fuhr mit 2 bzw. 4 Wagen. Ob der über die Stromovka umgeleitet wird (werden kann)? Wäre nur bis zu 2 Wagen möglich ...

Die Leerzugzuführung für den nachmittäglichen Amazonzug kam bei bestem Licht bis zur Planzeit leider nicht auf den Nord-Ost-Schenkel des südlichen Viadukts. Gesehen hatte ich ihn von weitem vorher zweimal deutlich vor Plan. Dann eben mit saniertem Viadukt irgendwann (so er dann noch lokbespannt verkehrt)!
Dann mußte ich flinkeste Füße in die Hand nehmen, um meinen Zug am hl.n. noch zu erreichen. Den betrat ich 1' vor Abfahrt. Diese erfolgte aber erst deutlich nachdem ich schon meinen alkoholfreien und zuckergesüßten Durstlöscher vernichtet, bezahlt und mich frisch gemacht hatte ...

Ahoj

@ wxdf: Vielleicht untersucht man nur die Umsetzung der "Fahrplangestaltungsgrundsätze" allgemein und meint z.B. am WE könnte man früh und nachmittags noch einen Umlauf auf der S4 einsparen, indem man unnütze Standzeiten streicht. (In D überwacht das EBA tlw. auch nur die Umsetzung der DB-internen Unternehmensrichtlinien.)

von AAW - am 03.07.2017 23:33

Auch heute verspätete "Bereitstellung" ... (1 B)

Nachdem ich in der „nahradní souprava“ für SC 502 nach Prag hineingebracht wurde, ging es nach Wasserkauf fluchs weiter zum Masarykbahnhof. Da mir die Schalterdame die Wahl zwischen kupé und Großraum entgegnete, wählte ich natürlich ersteres. Sonst hätte ich den Zug ja gar nicht genutzt! :) Übrigens kostet die Reservierung in den 4 Zügen, welche bis Fahrplanwechsel ersatzweise als IC geführt werden, nur den üblichen Satz von 35 Kc für Binnenreservierungen.

In der Ersatzgarnitur war dann auch ein WR zur Einnahme des Abendmahls kurz vor Prag eingereiht. Hatte ich fast verschlafen, deswegen wurde es ein rasch eingenommenes Abendmahl. Ankunft in Prag war dann trotz Ausbremsung kurz vor deden hl. tunel zu hl. Prahapünktlich. Wozu es dann diese Pendolini überhaupt gibt, fragte ich mich da. Mit 2+2-Bestuhlung könnte er auch einige Schnellzugleistungen übernehmen (z.B. fährt der R Prag-Ústí-Cheb meist in der Größenordnung).

Nach Kauf der Fahrscheinkombination nach DD erhielt ich noch den Hinweis zur früheren Abfahrtszeit. Da der Zug aus Kolin (über Nymburk) +40 hatte, wurde daraus nichts. Die zwei Elefanten wurden getrennt. Der Vordere fuhr zurück als S2, der Hintere wurde zum Rychlík Richtung elbabwärts. Abfahrt dann mit +7' (oder ggü. der Fahrzeit bis zum Vortag +3').

Auf der Umleitungsstreckewegen des gesperrten Negrelliviadukts an der odb. Rokytka wurden wir dann der ebenfalls gerade heranrollenden Stadtlinie in Form von 451 001+002 vorgelassen. Seit wann tragen denn beide an der Stirnseite einen Froschaufkleber?
Übrigens wurden auf der städtischen Seite des Viadukts keine Sperrscheiben o.ä. gesehen ...

Ankunft in Děčín war mit +1'. Rest dann pünktlich.

Ahoj

PS:


So sollte die Sv-Zuführung im Bild festgehalten werden ...

Edit(h) hat noch die zwingend anzugebene Bildzahl ergänzt ...

von AAW - am 04.07.2017 23:40

Umleitung Nahgüter

Zitat
AAW
Der Nahgüterzug auf die tr. 120 fuhr mit 2 bzw. 4 Wagen. Ob der über die Stromovka umgeleitet wird (werden kann)? Wäre nur bis zu 2 Wagen möglich ...


Zum Verständnis: der Laufweg während der Sperre wäre dann Libeň - Holešovice - Vorziehen über die Abz. Stromovka - Zurückdrücken in den Bahnhof Bubny (Bodenbacher Seite) bis zum südlichen Stellwerk am Viadukt - Vorziehen in die Buschtěhrader Seite - Abfahrt nach Hostivice. Nadelöhr wäre tatsächlich der Südkopf von Bubny, wo man nur zwei Wagenlängen hätte, will man nicht aufs Viadukt kommen. Eine andere Verbindung der beiden Richtungen weiter drin im Bahnhof gibt es nicht.
Ob man während der Sperre dann nicht lieber von Libeň nach Kralupy fährt, auf die 110 bis Podlešín, Kop macht und dann von der anderen Seite her nach Noutonice und Středokluky? Das ist sinnvoller.

Gruß,
Joachim

von Joachim Piephans - am 05.07.2017 09:40

Re: Umleitung Nahgüter

Zitat
Joachim Piephans
Ob man während der Sperre dann nicht lieber von Libeň nach Kralupy fährt, auf die 110 bis Podlešín, Kop macht und dann von der anderen Seite her nach Noutonice und Středokluky? Das ist sinnvoller.


Wie ich gerade nach Download der změna vom 11.VI. sehe, hält diese die Antwort zumindest für den abendlichen Zug bereit:

Mn 85031 von Jeneč nach Ruzyně, weiter als 85029 über Hostivice, Rudna u Pr. und Vršovice nach Libeň mit Abfahrt in Ruzyně kurz nach Acht.

Ersatz für den morgendlichen Mn habe ich werktags nicht gefunden. Am Sonnabend dürfte das Mn 85040 sein, der den Semmering hoch fährt. Werktags vlt. der 85038? Aber der fährt erst mittags (auch den Semmering hinauf).

Ahoj

von AAW - am 05.07.2017 12:34

Re: Umleitung Nahgüter

Zitat
AAW
Wie ich gerade nach Download der změna vom 11.VI. sehe ...


An welcher Rampe kann das Stückgut übernommen werden? Sprich: bitte einen Link zum Herunterladen!

Danke und Gruß,
Joachim

von Joachim Piephans - am 05.07.2017 13:36

Re: Die Quelle bleibt konstant ...

Zitat
Joachim Piephans
Zitat
AAW
Wie ich gerade nach Download der změna vom 11.VI. sehe ...


An welcher Rampe kann das Stückgut übernommen werden? Sprich: bitte einen Link zum Herunterladen!


Hallo Joachim,

die (alt)bekannte GVD-Seite. Erstaunlich wie lange die sich jetzt schon hält, ohne daß sie umziehen mußte. Dürften so 3 .. 4 Jahre sein, daß das DING!!! (wie der Verweis zum "Gesamtbrocken" vor Jahren hier mal gemeldet wurde) ohne großes Suchen zu finden ist ...

Und das, obwohl sie weitaus aktueller gehalten wird als ihre Vorgänger vor einigen Jahren. Jedenfalls werden die změny ziemlich zeitnah für beide Länder auf die Seite gestellt.

Hoffen wir auf weitere Jahre aktueller Informationen!

Ahoj

von AAW - am 05.07.2017 13:56

Re: Die Quelle bleibt konstant ...

Zitat
AAW
Hoffen wir auf weitere Jahre aktueller Informationen!


:spos: Ja, das machen wir! Allein diese Offenheit gehört auch zu den Punkten, die die tschechoslowakischen Bahnen so interessant und "liebenswert" machen. Mal sehen ob die Umlaufpläne zukünftig noch etwas aktueller nachgeführt werden. Das ist jetzt keine Meckerei, sondern nur ein Wunsch um das hohe Informations-Niveau noch höher zu legen.

Zum Thema Umleitungen kann ich nur eine Sichtung vom gestrigen 4.7. beifügen. Da war die Strecke Hostivice - Zličín gesperrt und der Amazon-Leerzug verließ Hostice westwärts. Welche der drei möglichen Richtungen er am Trillings-Abzw Jeneček nahm ist mir nicht bekannt, mein Tipp ist nach links (Rudná u Prahy)....

von Niels K. - am 05.07.2017 20:07

Lustige Fahrplanauskunft

Laut [www.cd.cz] soll man wie folgt fahren :

Kladno 13:15
Hostivice 13:28/38
Praha hl.n. 14:21
weiter nach Holešovice (Metro?Straßenbahn?Sprint?)
Holešovice 14:58
Masarykovo n. 15:08

Wetten, dass man vom Hbf zum Masaryk-Bhf in 10 min zu Fuß gelangt ?

von wxdf - am 06.07.2017 06:51
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.