Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum zu den Eisenbahnen in Tschechien
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 1 Woche, 6 Tagen
Letzter Beitrag:
vor 1 Woche, 5 Tagen
Beteiligte Autoren:
EC Vindobona, wxdf, schumlau, Strojmistr, Joachim Piephans

[CZ] Mit der Brotbüchse durchs Český ráj (30 B.)

Startbeitrag von EC Vindobona am 07.07.2017 19:51

Hallo Eisenbahnfreunde,

Am 04.07. habe ich wieder einmal eine kleine Rundreise durch Nordostböhmen unternommen. Im Fokus sollte dabei die Nebenbahn 064/076 Stará Paka - Mělník stehen.
Wobei natürlich auch wieder auf An-und Abreise viele Bilder entstanden sind. Ich wünsche euch eine gute Fahrt falls ihr wieder mit mir verreisen möchtet.

Reiseplan für Die, den 04.07.2017

06.08 Freiberg RB 26903
06.51 Dresden Hbf
07.08 Dresden Hbf TLX 5251
09.15 Liberec
10.02 Liberec R 1267
11.26 Stará Paka
12.33 Stará Paka Os 8571
12.49 Lomnice nad Popelkou
12.58 Lomnice nad Popelkou Os 8519
16.26 Mělník
16.22 Mělník R 786 (Verspätung +10)
17.15 Ústí nad Labem západ

zu Fuß 18.00 ab Ústí nad Labem západ nach Ústí nad Labem hl. n.

18.16 Ústí nad Labem hl. n. R 680 Milešovka
18.31 Děčín hl.n.
18.35 Děčín hl.n. Os 6664
18.38 Děčín východ
19.08 Děčín východ Os 6612
19.14 Děčín hl.n.
20.41 Děčín hl.n. Os 5455
21.10 Bad Schandau
21.15 Bad Schandau S 31770
21.58 Dresden Hbf
22.06 Dresden Hbf RB 26938
22.49 Freiberg(Sachs)

Auf geht`s

Von Freiberg über Liberec nach Stara Paka

Am Dienstag früh fuhr ich nach Kaffee und kleinem Happen mit den Fahrrad zum Bahnhof und ließ es dort zurück.
Am Automaten zog ich mir eine Einzelfahrt Freiberg -> Dresden und ein Sachsen-Böhmen-Ticket.

Ich hatte Glück im Unglück, denn "Dank" eines Polizeieinsatzes war die RB 30 nach Dresden um ca. 10 min verspätet und so entschloss ich mich zur Mitfahrt.
Eigentlich war der nachfolgende RE 3 zur Mitfahrt vorgesehen,jedoch wäre das in Dresden ziemlich knapp geworden.

Mit 7 Minuten Verspätung kam der ET der Baureihe 1440 in Dresden an und somit war der RE 2 (TLX) nach Liberec bequem zu erreichen.


(1)Dresden Hbf ..VT 09 steht neben 442 813 zur Abfahrt nach Liberec bereit.

Nun stieg ich in den Desiro der Länderbahn und fuhr über Radeberg und Schiebock zunächst bis Neukirch(Lausitz) West. Dort war erstmal Koniec, denn eine Zugkreuzung
musste abgewartet werden. Wegen Bäumen im Gleis war der Gegenzug verspätet. Nach ca 10 Minuten wurde zunächst bis Wilthen weitergefahren.
Dort wurde ein Befehl diktiert bis Ebersbach(Sachs) und teilweise nur Vmax 30 gefahren.

Nach dem Halt in Ebersbach war wieder alles in Butter und es ging mit höherer Geschwindigkeit weiter in den ziemlich zerlegten Bahnhof Zittau.
Da derzeit nur ein Bahnsteig für durchgehende Züge nach Liberec zur Verfügung steht, nahmen wir eine junge Dame, die in den falschen Zug gestiegen war, mit bis Hradek n.N.
Dort stieg sie dann schließlich in den Gegenzug Richtung sächs. Landeshauptstadt.

Der Bahnhof Hrádek nad Nisou ist sehr sehenswert. Neben Fahrdienstleiter gibt es dort 2 Stellwerke und eine mechanische Holzschranke mit Straßenunterführung daneben.

Nach kurzem Halt ging es im Eilzugtempo weiter nach Liberec.
Dort angekommen, wurden am Schalter eine Tageskarte Gesamtnetz ČD und eine Kilomterbank für den kommenden Urlaub gekauft.
Bald darauf sollte es mit dem Rychlik weiter nach Stará Paka gehen.


(2)843 008 durfte R 1267 nach Pardubice hl.n. anführen.

Ich stieg wenig später in den Zugverband des R 1267 und freute mich schon auf die noch nie bereiste Trat`030.
Viel wurde dort in den letzten Jahren modernisiert, jedoch blieben die Bahnhöfe in einem ansehlichen Zustand und sind weiterhin besetzt.

Landschaftlich ist die Strecke 030 wirklich wunderschon und die Mitfahrt im Rychlik wirklich sehr zu empfehlen.

Um 11.22 Uhr verließ ich den Zug in Stará Paka. Dort kam der kleine Hunger auf und ein Párek v rohlíku wurde verspeist.


(3)Sp 1806, Steuerwagen vorraus, verließ Stará Paka in Richtung Kolin.

Da nun noch 1 Stunde Zeit war,streifte ich noch etwas über den Bahnhof und fing noch ein paar Momente mit der Kamera ein.


(4)Empfangsgebäude des Bahnhofes Stará Paka ... hinter der grauen Fassade verbirgt sich u.a. auch viel Modernes, wie z.B. die ESTW-Zentrale.


(5)Dem EG unters Vordach geschaut ...


(6)Blaubüchs 810 039 wartete auf die Folgenden Zugleistungen....


(7)..und wurde nebenbei von innen wieder hübsch gemacht.


(8)Noch ein Bahnsteigbild garniert mit Brotbüchsen ... das rechte Fahrzeug brachte mich anschließend nach Lomnice n.P.

Gesamtbereisung der Trat`064 ..Von Stará Paka nach Mělník

Pünktlich um 12.33 Uhr ging die Gesamtbereisung der 064 los und 810 039 setzte sich nach Lomnice in Bewegung.
Es ging straff bergan und die Bedarfshalte wurden rege genutzt. Nach 16 Minuten war die Zugfahrt schon wieder beendet und es musste umgestiegen werden.


(9)810 565 in Lomnice nad Popelkou ... Gegen 13.04 Uhr fuhr diese Blaubüchse zurück nach Stará Paka.

Kurz darauf kam 810 183 aus Mladá Boleslav an, um mich wenig später in Richtung Mělník mitzunehmen.


(10)Reger Fahrgastwechsel aus 810 183 in Lomnice nad Popelkou.

Ich stieg ein und die Brotbüchse in Originalausstattung rumpelte los. Es ging zunächst bergan und bald wieder bergab in Richtung Libuň, wo die Strecke 041 gequert wurde. Auf der
weiteren Fahrt wurde auch Sobotka im Český ráj passiert, welches ich ein ander Mal noch einmal aufsuchen werde.
In Dolni Bousov war ein kurzer Fotohalt fahrplanmässig inbegriffen. 810 183 wurde nun an eine Regionova Richtung Nymburk gekoppelt und sollte nun bis Mladá Boleslav hl.n.
geschleppt werden.


(11)814/914 078 hatte 810 183 ab Dolni Bousov bis Mladá Boleslav hl.n. im Schlepp.


(12)Seitenaufnahme von 810 183 mit Zuglaufschild.

Nachdem 810 113 mit Os 8518 unser Gespann gekreuzt hatte, ging es für mich weiter in Richtung Mladá Boleslav hl.n..
Nach einem Betriebshalt am unfotogenen Bahnhof Mladá Boleslav město wurde der Hbf der Stadt erreicht.

Unsere Brotbüchse wurde dort von 814 078 abgehangen und durfte nach kurzer Sägefahrt allein weiter über die 064 fahren.
Es ging nun wieder bergan und die Strecke wurde wieder ländlicher. Schienstoß um Schienenstoß ging es durch die herrliche Landschaft bis in Mšeno,
wo dann eine viertel Stunde Pause eingelegt wurde.


(13)Kurze Pause für 810 183 und ihre Fahrgäste.

Mšeno ist sozusagen der Betriebsmittelpunkt zwischen Mladá Boleslav und Mělník. Der Bahnhof ist nicht mehr von örlichem Personal besetzt und die Handweichen werden bei Zugkreuzung vom Zugpersonal bedient. Im EG befindet sich ein kleiner Aufenthaltsraum, wo das Personal kurz verschnaufen konnte bzw. Plausch halten kann :-).


(14)Nach erfolgter Zugkreuzung ging die fahrt weiter in Richtung Zielbahnhof.

Nach dem Bahnhof Mšeno änderte sich schlagartig der Streckenzustand. Die Schienstöße hörten auf und die Brotbüchse befuhr eine völlig modernisierte Strecke.
Vor wenigen Jahren war wegen einer langen Langsamfahrstelle SEV eingerichtet worden und es fuhr kein Zug mehr auf dem besagtem Abschnitt. In anderen Ländern wäre die Stillegung gekommen, doch nicht in Tschechien. Hier wurde kräftig investiert, damit die Brotbüchsen und der Ausflugszug aus Prag weiterhin nach Mšeno fahren können.

Um 16.26 Uhr wurde nun Mělník erreicht und ich überlegte schon, wie ich die längere Umstiegszeit überbrücken könnte.
Doch hatte nun der Rychlik aus Kolin nach Ústí nad Labem západ 10 Minuten Verspätung und konnte noch erreicht werden.
Ich beschloss diesen bis zum Endbahnhof zu nutzen.


(15)R 786 fuhr verspätet in Mělník ein und konnte somit noch erreicht werden.

Ich nahm im gemütlichen Bautzner Halbgepäckwagen Platz und schaute noch einmal auf dem Fenster, um 810 183 zu verabschieden.


(16)810 183 bei der Wendepause in Mělník.

Von Mělník über Děčín východ nach Freiberg

Gegen 17.20 Uhr kam ich in Ústí nad Labem západ an und beschloss nun zu Abend zu essen. Die örliche Bahnhofskneipe bot sich dafür natürlich an.


(17)Zuvor wurde noch 704 008 in Ústí nad Labem západ auf den Chip gebannt.

Ich machte es mir nun im Restaurant gemütlich, trank ein kühles Bier, aß eine herzhafte Klobasa und schaute nach draußen auf den Bahnverkehr.
Bis 18.00 Uhr hielt ich es in der Gastwirtschaft aus und lief dann von dort zum Hauptbahnhof.

Dort wurde der Rychlik nach Děčín hlavní nádraží noch erreicht und dort zum Bahnhof vychod umgestiegen.


(18)Um 18.45 Uhr konnte 843 025 nach Liberec in Děčín východ aufnehmen.

Seit langer Zeit hat der andere Bahnhofsteil , "Děčín východ dolní n." große Anziehungskraft auf mich.
Er hatte einst einen direkten Zugang, nämlich via Überweg vom auf dem Bild gezeigten Bahnhof vychod, und besitzt ein viel größeres Empfangsgebäude als der heutige Personenbahnhof.
Wann dort das letzte Mal Personenverkehr statt fand ist mir leider nicht bekannt, jedoch ist die Beschilderung "Smer Nymburk/Dresden" noch vorhanden.
Er liegt an der Bahnstrecke Bahnstrecke Nymburk–Děčín-Prostřední Žleb. Die Strecke endet nach dem Unterqueren des Quaderberges Děčín und dem Überqueren der Elbe an der
BD-Linie(Podmokly(dt. Bodenbach) - Dresden).Gibt es im Netz oder andereswo Bilder vom Innenleben des EG Děčín východ dolní n.?


(19)Bahnsteigbild Děčín východ dolní n.


(20)Seitenansicht des Empfangsgebäudes, das teilweise noch bewohnt ist. "Wie im Dornröschenschlaf"


(21)Die Gleisanlagen dieses Bahnhofsteiles werden von einer langen Stegbrücke überquert.


(22)Blick auf den Güterbahnhof Děčín východ.


(23)Mit 844 027 wurde das Bahnhofsensemble von Děčín východ wieder verlassen und zurück auf die andere Elbseite gefahren.

In Děčín hlavní nádraží angekommen, wurde vor der Heimreise noch etwas fotografiert.


(24)162 040 und 162 046 vor dem R 691 nach Praha hl.n.


(25)844 027, 844 028 und 814 127 warteten um 20.04 Uhr auf neue Aufgaben.


(26)714 013 beim Wegsetzen eines Mitteleinstiegswagens in die Abstellung.


(27)Die fotogene 383 004 fuhr mit ihrem Güterzug um 20.19 Uhr durch Děčín hlavní nádraží.


(28)163 094 mit Wendezugpark um 20.24 Uhr,kurz vor der Fahrt in die Abstellung.


(29)Kurz vor der Heimfahrt fuhr schließlich noch 471 020 vor die Linse, der als R 676 Radobýl aus Prag ankam.

Um 20.41 Uhr stieg ich nun in den Os nach Bad Schandau und verließ die Tschechische Republik für wenige Tage in Richtung
Deutschland, um noch 4 Tage vor dem Urlaub zu arbeiten.

In Bad Schandau erfolgte der obligatorische Umstieg in die S1, die in Dresden Hbf wieder verlassen wurde, um abermals umzusteigen.


(30)1440 828 als RB nach Zwickau(Sachs) Hbf in Dresden Hbf.

Um 22.49 Uhr kam ich pünktlich in Freiberg an und fiel nach einer kurzen Fahrradtour zur Wohnung zufrieden ins Bett.

Ich hoffe ihr wart wieder dabei und euch hat es etwas gefallen.

Euch ein schönes Wochenende!

Euer EC Vindobona

Diese Tour wurde euch präsentiert von:

Antworten:

Tetschen Nordwestbahnhof / Děčín východ dolní n.

Zitat
EC Vindobona
Seit langer Zeit hat der andere Bahnhofsteil , "Děčín východ dolní n." große Anziehungskraft auf mich.
Er hatte einst einen direkten Zugang, nämlich via Überweg vom auf dem Bild gezeigten Bahnhof vychod, und besitzt ein viel größeres Empfangsgebäude als der heutige Personenbahnhof.
Wann dort das letzte Mal Personenverkehr statt fand ist mir leider nicht bekannt, jedoch ist die Beschilderung "Smer Nymburk/Dresden" noch vorhanden.
Er liegt an der Bahnstrecke Bahnstrecke Nymburk–Děčín-Prostřední Žleb. Die Strecke endet nach dem Unterqueren des Schloßberges Děčín und dem Überqueren der Elbe an der
BD-Linie(Podmokly(dt. Bodenbach) - Dresden).Gibt es im Netz oder andereswo Bilder vom Innenleben des EG Děčín východ dolní n.?
[/url]


Servus,

Děčín východ dolní n. ist der Bahnhof an der Hauptlinie der alten k.k. priv. Österreichischen Nordwestbahn Wien Nordwestbahnhof - Retz - Znaim - Iglau - Lysá n.L. - Aussig-Schreckenstein - Tetschen Nordwestbf. - Mittelgrund (Anschluß zur Sächsisch-Böhmischen Staatsbahn Bodenbach - Dresden). Die ÖNWB bot mit dem Zweig Lysá - Prag Nordwestbf. die kürzeste Verbindung Wien - Prag. Ab 1914 verkehrte auf ihrer rechtselbischen Strecke etwa der "Balkanzug" Berlin - Konstantinopel, den die kkStB mit einem Rekord-Lokdurchlauf Tetschen Nordwestbf. - Wien Nordwestbf. bespannten. Das mir vorliegende Kursbuch 1934 verzeichnete noch Schnellzüge Berlin - Wien, die ab Mittelgrund über die alte ÖNWB verkehrten. 1954: kein Verkehr Prostřední Žleb - Děčín východ dolní n., aller rechtselbischer Verkehr via Děčín východ (Nordbf.) hinüber zum hl. n. Dann liegt mir das Kursbuch 1988/89 vor, in dem ein Schnellzug Leipzig - Budapest verzeichnet ist, der wieder ab Mittelgrund über die Elbe und durch den Tetschener Nordwestbahnhof (mit Halt) Richtung Süden geführt wurde. Anfang der Neunziger finde ich den nicht mehr.

Als dann in den Nuller Jahren die Elbebrücke zwischen Děčín hl. n. und Děčín východ saniert wurde, hatten die Züge Richtung Jedlová- Rumburk den Laufweg Děčín hl.n. - Prostřední Žleb (stürzen) - Děčín východ dolní n. - Vorziehen - Zurückdrücken nach Děčín východ - Ausfahrt Ri. Jedlová. Dazu wurde den Zügen, auch Triebwagenzügen, eine 742 beigegeben, ab Bodenbach / hl.n. an der Spitze bis Mittelgrund. Diese Züge hielten, soweit bekannt, am Hausbahnsteig von Děčín východ dolní n., dem alten Nordwestbahnhof. Wann genau das war, müßte ich heraussuchen, Albrecht Fabian hatte damals im LOK Report mit Bild darüber berichtet.

Grüße,
Joachim

von Joachim Piephans - am 07.07.2017 23:08

Umleiter-Os und R: das war 2005 (owt)

.

von Strojmistr - am 08.07.2017 07:26

Tetschen Nordwest - Děčín - 1 B

1948 hieß der heutige východ-Bahnhofskomplex Děčín, inwieweit der alte Nordwestbahnhof für den Personenverkehr genutzt wurde, lässt sich nicht sagen. Am Bahnhof Děčín begannen und endeten einige Personenzugpaare von/nach Prag über Mělník. Vor zwei Dezennien bin ich mal des Sonntags zum „oberen Bahnhof“ komplimentiert worden und habe dort den Triebwagen zur Fahrt elbaufwärts geentert.



von schumlau - am 08.07.2017 12:52

Danke !

Hallo

Danke für eure Ausführungen zum Nordwestbahnhof von Decin und das Bildmaterial.

Ich habe mich sehr gefreut.

Viele Grüße
Ec Vindobona

von EC Vindobona - am 08.07.2017 13:05

Zuweilen kommen noch Umleitungen vor ...

... wie hier mit einer Regionova auf der Strecke 173 : [20329.foren.mysnip.de]

von wxdf - am 08.07.2017 13:58
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.