Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum zu den Eisenbahnen in Tschechien
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 9 Monaten, 3 Wochen
Letzter Beitrag:
vor 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
wxdf, Zamracena, AAW

Regiopanter fuhr selbständig nach Kadaň předměstí

Startbeitrag von wxdf am 03.08.2017 20:00

In der Diskussion zum Artikel [usti.idnes.cz] wird gewitzelt, damit seien die ČD anderen Bahnen in der Einführung führerloser Züge voraus.
An den Triebwagen sollte noch eine zweite Einheit angekoppelt werden. Wieso er sich ohne Fahrgäste und Tf in Bewegung gesetzt hat, wird noch untersucht :hot:

Antworten:

Abschlußbericht der Bahninspektion

[www.dicr.cz]

Demnach war die abgängige Einheit 440 005 defekt und sollte zur Reparatur nach Děčín mitgenommen werden.
Sie wurde in Třebušice an 440 006 angehängt. In Kadaň-Pruneřov musste die 006 den Zug zwecks Rückfahrt umfahren, wobei der Tf die 005 nicht vorschriftsgemäß gegen Abrollen sicherte.
Als er bemerkte, dass sich die 005 in Bewegung gesetzt hatte, versuchte er, in diese zu gelangen, was ihm aber nicht gelang.
Der informierte Fahrdienstleiter stellte darauf hin die Weiche in Richtung Kadaň, weil er einschätzte, dass ein Ablaufen in Richtung Klašterec nad Ohři verheerendere Folgen haben könnte.
Der Fahrdienstleiter von Kadaň legte zwei Hemmschuhe auf das Gleis, die vom Panter beiseite geworfen wurden. Er kam erst am km 24,308 in einer Steigung hinter Želina zum Stehen und fuhr zurück durch den Bahnhof Kadaň, bis er wiederum in der Steigung zum Stehen kam und bis Kadaň zurück fuhr, wo der Fahrdienstleiter ihn zunächst mit einer zweifachen metallischen Unterlage zum Stehen bringen konnte. Der Panter setzte sich jedoch wieder in Bewegung, schob die Unterlage bis zur Weiche A1 vor sich her und warf diese dann aus dem Gleis. Diesmal kam er in Kadaň předměstí zum Stehen, wo er von der Feuerwehr der SŽDC mit zwei Hemmschuhen gesichert werden konnte.
Ergebnis war eine Streckensperrung von 4:55 bis 9:32 h wegen Untersuchung durch die Bahninspektion.

von wxdf - am 06.02.2018 16:25

Re: Abschlußbericht der Bahninspektion

Hallo Helmut,

Kategorie: Sachen gibt's.

Wenn die Garnitur noch bis hinter Želina gekommen ist, muß sie bis Kadaň město aber ganz schön Fahrt aufgenommen haben. Na gut, sind immerhin 5 km "Beschleunigungsfahrt". Was mich wundert ist, daß laut [www.zelpage.cz] Kadaň předměstí 10 m niedriger liegen soll als der Stadtbahnhof.

So schnell wird dort aber kein elektrischer Triebwagen mehr auftauchen ... ;)

Und die Moral von der Geschicht': Sichere deinen Wagenzug, aber wehe wenn nicht!

Ahoj

von AAW - am 25.02.2018 17:34

Re: Abschlußbericht der Bahninspektion

Ahoj André,

das mit dem Höhenunterschied von zehn Metern zwischen den Stationen Kadaň město und Kadaň předměstí kommt hin. Immerhin geht es da in Richtung Egertal, das bekannte Viadukt ist nicht mehr weit. Von der parallel laufenden Hauptstraße hat man einen viel größeren Höhenunterschied auf der Rampe oder der Treppe zu Kadaň město im Vergleich zur Querstraße nach Kadaň předměstí.

S přátelským pozdravem

Zamracena

von Zamracena - am 25.02.2018 18:30
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.