Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum zu den Eisenbahnen in Tschechien
Beiträge im Thema:
28
Erster Beitrag:
vor 1 Monat, 2 Wochen
Letzter Beitrag:
vor 1 Woche, 2 Tagen
Beteiligte Autoren:
wxdf, Strojmistr, AAW, PKP-ST44, Niels K., Zamracena, LVT771, brejlovec750, Joachim Piephans, s-lin, JFHf

Abfertigung bei GWTR im Böhmerwald ab 10.12.2017

Startbeitrag von wxdf am 29.11.2017 10:41

[zdopravy.cz]

- Keine Anerkennung Interrail
- Fahrkartenschalter in České Budějovice, Český Krumlov, Volary und Strakonice
- ansonsten Fahrkartenkauf an Automaten im Zug
- keine Schaffner, nur gelegentlich Revisoren
- Tarif entspricht fast jetziger IN25 ČD
- 5 % Ermäßigung auf Rückfahrkarten und Kauf im Internet
- Jahreskarte für 5490 Kronen
- es gibt Zeit- und Gruppenfahrkarten

Antworten:

Und wie schaut es für die ausländischen Eisenbahner aus? Und für die inländischen, aber nicht bei GWTR beschäftigten?

Die Vereinigung für die internationalen Fahrvergünstigungen des Eisenbahnpersonals, umgangssprachlich FIP genannt, scheint ja für die meisten "privaten" Eisenbahnunternehmen die Achse des Bösen zu sein.
Hebt sich GWTR davon ab und erkennt die FIP-Regularien an? [de.wikipedia.org]

von Niels K. - am 29.11.2017 13:02
Hallo,

da kommen einige Dinge genauer Verschlechterungen für den Reisenden die zu erwarten waren.
Wenn Bahnbetrieb preiswerter durchgeführt wird oder werden soll, dann bleibt meist einiges an Personal auf der Strecke.
In diesem Fall ist es das Fahrkartenverkaufspersonal am Bahnhof oder im Zug.
Bleibt abzuwarten wie sich der neue Betreiber entwickelt und wie die Große Sommernachfrage geregelt wird.

Am 28.11. fuhr ein GWTR-Zug von Volary nach České Budějovice.

Herbstliche Grüße
Ronny

von PKP-ST44 - am 30.11.2017 08:55
Hallo Niels,

das ist einfach gesagt.
Da GWTR schon einige Jahre Zugverkehr betreibt und bis jetzt kein FIP anerkannt hat, wird GWTR auch jetzt nichts anerkennen.
So werden auch die ausländischen Eisenbahner den vollen Preis zahlen müssen.
Eventuell gibt es eine Art Sonderregelung für die inländischen Eisenbahner.

Herbstliche Grüße
Ronny

von PKP-ST44 - am 30.11.2017 09:00

Die fuhren auch anderswo

Zitat
PKP-ST44

Am 28.11. fuhr ein GWTR-Zug von Volary nach České Budějovice.


Sogar auf der Strecke nach Netolice waren sie unterwegs, allerdings nur zu Zwecken von Fahrzeugtests mit mehreren Triebwagen : [www.k-report.net]
Die Fahrten sind auch auf [provoz.szdc.cz] abrufbar.
Ansonsten, mit einer Tageskarte zu 250 Kronen geht die Welt auch für FIP-Ausweisinhaber nicht unter : [gwtr.cz]

von wxdf - am 30.11.2017 09:47

Re: Die fuhren auch anderswo

Zitat
wxdf
Ansonsten, mit einer Tageskarte zu 250 Kronen geht die Welt auch für FIP-Ausweisinhaber nicht unter : [gwtr.cz]


Nein, geht sie nicht Helmut! Aber Du genießt es doch ebenso, noch das letzte Quäntchen an Fahrpreis regelkonform zu sparen.
Dies sei dann bitte auch den Eisenbahnern (den tschechischen wie auch den europäischen) gegönnt!


Für Ronny: Von solch "Automatismus" der Tarifregeln-Übernahme gehe ich nicht gern aus. Weder in die eine, noch in die andere Richtung.

Ein zwar etwas weiter entferntes Beispiel ist in solchem Falle für mich die Koleje Dolnoslaskie. Die hatten die FIP-Fahrkarten anfangs "geduldet", später dann ganz geweigert anzuerkennen. Inzwischen drang mir ein Gerücht zu Ohren, daß KD die Freifahrten wieder anerkennen würde. Ich finde nur leider derzeit den entsprechenden Beitrag nicht wieder... :-( Deshalb diese Info jetzt bitte nicht ungeprüft für bare Münze nehmen!

von Niels K. - am 30.11.2017 09:58

Re: Die fuhren auch anderswo

Niels,

da hast du sicher recht mit dem Automatismus.
Leider wird das ganze aber immer schlimmer in ganz Europa.
Jede kleine Bahn macht ihr Ding mit Zustimmung des Landes.
Es geht um die Erfüllung des durch das Land gestellten Verkehrsvertrages und somit um die Kosten.
Da bleibt einiges auf der Strecke - leider!!!

Warten wir ab, vielleicht wandelt es sich ja doch zum Positiven.
Ich würde es Begrüßen ;)

Grüße

von PKP-ST44 - am 30.11.2017 10:15

Re: Die fuhren auch anderswo

Nils KD hat FIP anerkannt, bis Breslau und die Antwort auf die 250 Kronen :cheers:

von LVT771 - am 30.11.2017 15:23

Re: Die fuhren auch anderswo

Zitat
LVT771
Nils KD hat FIP anerkannt, bis Breslau ...


Danke für die Info. Auch der NiEls hat sie gelesen... :mad:

von Niels K. - am 30.11.2017 15:35
Gib mal Niels ein und es kommt immer ohne e oder man muss es speziel eingeben,

Entschuldigung

von LVT771 - am 30.11.2017 19:40

Eine Anmerkung im K-Report war dazu :

Die Anerkennung von Freifahrt für ČD-Mitarbeiter in GWTR-Zügen wäre so, als wenn ein McDonalds-Mitarbeiter, der da immer kostenlos essen durfte, nach seinem Weggang zu Burger King ginge und verlangte, dort auch kostenlos essen zu dürfen ;)
Ansonsten gibt es da noch andere Merkwürdigkeiten. Laut Beförderungsbedingungen darf man in den Zügen nur nach vorheriger Zustimmung von GWTR filmen und fotografieren, und wer einen der Öffentlichkeit zugänglichen Bereich im Bahnhof ohne gültige Fahrkarte betritt, soll 100 Kronen zahlen - dabei geht das GWTR einen feuchten Kehricht an - denen gehören nänmlich nur die Triebwagen, die Infrastruktur aber immer noch der SŽDC.
Vom Braven Soldaten Schwejk würde man übrigens 2000 Kronen für das Ziehen der Notbremse haben wollen.

von wxdf - am 01.12.2017 15:21

Seinerzeit ...

... wurden Staatsbahnen gegründet, um der ganzen Kleinstaaterei und dem undurchschaubaren Tarifwirrwar ein Ende zu setzen. Jetzt strebt man mit Vehemenz genau das wieder an. Einfach nur verrückt!

Am meisten tun mir die ehemaligen ČD-Mitarbeiter leid, die zu GW wechseln (müssen). Was bleibt ihnen anderes übrig? Junge Mitarbeiter können noch den Mum aufbringen und woanders hin gehen - lange Fahrwege inklusive. Ältere können und wollen das nicht mehr. Sind mit Sicherheit durch Familie und Grundeigentum örtlich gebunden. Anerkennung bisheriger Berufsjahre wird es nicht geben, Lohneinbußen dagegen mit Sicherheit! Darum bin ich bekennender Gegner dieser elenden Ausschreibungsmentalität. Es geht doch IMMER zu Lasten der Menschen!

Da setzen die "Beförderungsbedingungen ... wer einen der Öffentlichkeit zugänglichen Bereich im Bahnhof ohne gültige Fahrkarte betritt, soll 100 Kronen zahlen ..." nur noch eine belustigende Schlagobers-Krone auf ...

von Strojmistr - am 01.12.2017 16:48

Re: Aktuelle Ermäßigung KBS 197/8 und zukünftig "illegaler" Einstieg

Zitat
wxdf
- Tarif entspricht fast jetziger IN25 ČD


Also keine Änderung auf zwei der drei Strecken. Hier erhält man auch derzeit ohne die Inkarta schon 25 % Ermäßigung. Aber die Degression für Inkartainhaber geht natürlich verloren ...

Zitat

... und wer einen der Öffentlichkeit zugänglichen Bereich im Bahnhof ohne gültige Fahrkarte betritt, soll 100 Kronen zahlen - dabei geht das GWTR einen feuchten Kehricht an - denen gehören nänmlich nur die Triebwagen, die Infrastruktur aber immer noch der SŽDC.


Hieße ja, auf allen Halten ohne die 4 Verkaufsstellen, wären 100 Kc fällig. Fahrschein kann man ja erst am Automaten im unbegleiteten Zug lösen.

Bleibt nur zu hoffen, daß man für die Tageskarte o.ä. ausreichend Münzgeld bereithalten soll ...

Ahoj

von AAW - am 03.12.2017 19:09

GWTR naht !

Zitat
AAW

Bleibt nur zu hoffen, daß man für die Tageskarte o.ä. ausreichend Münzgeld bereithalten soll ...


Angeblich soll man mit Kreditkarte bezahlen können. Oder sich vorab die Fahrkarte im Internet besorgen :

[www.jizdenkagw.cz]

Hier ist übrigens ein Foto, wie am 7.12. Fahrzeuge Bečov nad Teplou -> České Budějovice -> Volary -> Strakonice zugeführt wurden : [www.flickr.com]

von wxdf - am 07.12.2017 20:44

Re: GWTR naht !

Zitat
wxdf


Angeblich soll man mit Kreditkarte bezahlen können. Oder sich vorab die Fahrkarte im Internet besorgen :

[www.jizdenkagw.cz]
/


Mit dem Ergebnis:

Diese Verbindung ist nicht sicher

Der Inhaber von www.jizdenkagw.cz hat die Website nicht richtig konfiguriert. Firefox hat keine Verbindung mit dieser Website aufgebaut, um Ihre Informationen vor Diebstahl zu schützen.

von Strojmistr - am 07.12.2017 22:30

Re: Zurück in die Zukunft - Böhmerwälder Art (2xB)

Zwischen abends Acht und Mitternacht sind am gestrigen Tage weitere zukünftige Fahrzeuge des „Böhmerwaldnetzes“ in Volary eingetroffen.

Sehr zur Freude sicher einiger ist der Arbeitstitel wohl der in der Überschrift genannte (wenn auch nur fahrzeugseitig und nur in Teilen):






Ahojky

PS: Von den anderen beiden bereits eingetroffenen Gewächshauszügen (einmal Doppel & Trio) läuft jeweils ein Wagen des nächtens motorgetrieben durch (beim Trio der Mittlere) ...

PPS: Rs handelt sich um zwei freihändige Sichtungsbilder ...

von AAW - am 08.12.2017 23:55

Büchsen und anderes - Aktuelles von den momentan zwei Bahnen in Volary

Im Laufe des Vormittags hat GWTR die große Halle des Heizhauses okkupiert. Wo gestern abend noch 810 177 stand und die Staatsbahn-Schlosser ihre letzten Viertelstunden vor dem Feierabend herumbrachten (das Werkzeug hatte bereits ein Lkw mit Kran und Prager Kennzeichen abgeholt), sind nun 810 536, 492, 623 (alle in GWTR-Lack) und 141 (AZD) untergestellt. Die GWTR-Leute fremdeln noch mit dem ehrwürdigen Gebäude. Jedenfalls war die Klinke der Schuppentür ausgebaut. Hatte sie die CD mitgenommen? Oder wurde zugesperrt und der Schlüssel von irgendwem versehentlich eingesteckt ...
Die Sprinter stehen in zwei Reihen draußen, in jeder Reihe läuft eine Motorenanlage nachts und tags durch. Jetzt gilts halt. Ein gelber Btax, bekannt vom Isergebirge, ist auch da.
CSAD Jihotrans hat vorhin die Sprinter betankt, die Tanke wurde wohl (noch?) nicht übergeben. Alsdann bringt man Büromöbel etc und richtet sich im linken Flügel des Verwaltungsbaues ein. Während rechts noch der ein oder andere Staatsbahn-Maschinist sich melden geht.
Über den Böhmerwald bricht grade die Nacht, und sie bringt an die 100 Eisenbahnerinnen und Eisenbahnern wesentlich längere Arbeitswege, weit entfernte Dienstorte, Fernpendeln, manchen einen neuen Arbeitgeber auf denselben Strecken zu schlechteren Tarifbedingungen, oder gar mancher die Abkehr von der Eisenbahn, schlimmstenfalls Arbeitslosigkeit. Betroffen sind Triebfahrzeugführer, Schaffner/innen, Schalteristen, Lokleiter, Schlosser, Wagenpflegerinnen.

Soweit mein Situationsbericht von Samstagnachmittag. Das Stimmungstal wird sicher bei den letzten drei Ankünften heute abend (von CB mit 749 121) erreicht, und wenn die Berta dann den Räumzug angehängt bekommt und mit allen Staatsbahnfahrzeugen in die Nacht verschwindet.

Gruß,
Joachim

NB: dem Vernehmen nach plant GWTR jedenfalls für den Anfang, die Sprinter nach Cicenice und Nove Udoli /CB einzusetzen, während die Büchsen Strakonice fahren sollen.

NB 2: bitte das Fehlen diakritischer Zeichen zu entschuldigen, ich schreibe vom mobilen Handapparat aus.

von Joachim Piephans - am 09.12.2017 15:40

Re: Reisewarnung für Hellerfuchser

Zitat
wxdf
- ansonsten Fahrkartenkauf an Automaten im Zug
- keine Schaffner, nur gelegentlich Revisoren


Nicht alle Wagen haben derzeit einen Automaten. Und dann fragt die zugestiegene Revisorin auch nur die Aussteigewünsche an den Bedarfshalten ab. Überwachter Umsonstverkehr also ...

Zitat

- Tarif entspricht fast jetziger IN25 ČD

Man hat wohl die neue Inkarta 12,5 der Staatsbahn als Bezug genommen - oder anders gesagt: GWTR verlangt 16 % mehr als versprochen... :sneg: Skandal! :xcool:



Das heißt dann Preiserhöhung für jedermann auf den bisher mit 25 % "Zwangsrabatt" belegten Streckenabschnitten.

Ahoj

PS: Ich hatte ja irrender Weise angenommen, daß mit dem Betreiberwechsel die Taktlücken geschlossen würden. Aber nein, das Angebot erfährt weitere Verschlechterungen in der Nebensaison:

- zwei (statt einer) 4 h-Lücke am WE auf der KBS 194 und oberer Abschnitt der KBS 197
- zwei (statt einem) 4 h-Loch an Werktagen im "Paßabschnitt" der KBS 198

von AAW - am 10.12.2017 23:39

Es wird nichts so heiß gegessen ...

... wie es gekocht wird. Nachdem ich mit GWTR geschimpft hatte, kam folgende Antwort :

Dobrý den,
děkujeme za upozornění, na odstranění problému pracujeme, měli bychom to po víkendu mít odstraněné.
V případě dalších dotazů se na nás neváhejte obrátit.
Pevně věřím, že budete s našimi službami spokojen.
Přeji Vám hezký zbytek dne.

S pozdravem

Ing. Pavel Faugner

GW Train Regio a.s.


Und siehe : Ab heute kommt die Meldung nicht mehr.

von wxdf - am 11.12.2017 08:01

Eine RegioNova kommt...

814.501 wird in das GWTR Design umgeklebt und soll nach Weihnachten in den Betrieb eingreifen:

[www.k-report.net]

von s-lin - am 17.12.2017 18:20

814 501

Hallo!

Lt Sichtungsmeldung im k-report, gestern auf dem Weg ins neue Einsatzgebiet.

[www.k-report.net]

von JFHf - am 19.12.2017 09:27

814 501 im Zielgebiet Volary angekommen (o.w.T.)

.

von Strojmistr - am 19.12.2017 10:33

Und nun auch 629.283 + 628.343...

Hallo, seit einigen Tagen mischt dieses dreimotorige Gespann auf der Strecke nach Nové Údolí mit.

Gruß
Daniel

von brejlovec750 - am 01.01.2018 14:19

Re: Eine RegioNova kommt...

Ahoj,

814 501 war gestern als eines der drei Fahrzeuge im Umlauf auf der trat' 198. Bislang hat man sich keine Mühe gemacht, den Zug aufzuhübschen. Sogar die Schatten des früheren Schriftzuges "Arriva" sind noch zu sehen.

Weiß jemand, ob GWTR diese Regionova gekauft oder nur geliehen hat?

S přátelským pozdravem

Zamracena

von Zamracena - am 01.01.2018 15:27

Gekauft ...

... wenn dieses Aussage stimmt : [www.k-report.net]

von wxdf - am 01.01.2018 17:49

814.501

Der Regionova war aber auch nur für einen defekten 654 eingesprungen, der vormittags (18105) mit etwas mehr als Schrittgeschwindigkeit und 1 Stunde Verspätung bei Kubohütten hochgeschlichen kam. Und wie Helmut schon schrieb, das Ding gehört GWTR.

von Strojmistr - am 01.01.2018 19:44

Re: 814.501

Ahoj Michael und Helmut,

danke für euere ergänzenden Infos. So wie ich das sehe, wird es im Böhmerwald doch nicht so langweilig. Nach den ersten Medien-Berichten über den 654er-Einsatz vor einem Jahr befürchtete ich, dass man nur Fahrzeuge einer einzigen Baureihe vor die Kamera bekommen würde.

Aber mit 654, 628/629, 810 und 814 sind optisch vier verschiedene Fahrzeuge unterwegs. Und in der Saison sogar fünf verschiedene, wenn das mit den slowakischen Postwaggons für den Fahrradtransport realisiert wird.

Da macht der zweimotorige 629 Sinn. Dann sind es unter dem Strich mit einem 628, dem mittigen Postwagen und dem 629er drei Motoren für drei Fahrzeuge -rein statistisch gesehen :--P

Fazit: Es lohnt sich also, auch in der nächsten Saison wieder einige Tage im schönsten böhmischen Mittelgebirge zu verbringen.

S přátelským pozdravem

Zamracena

von Zamracena - am 01.01.2018 20:36

Häme im K-Report

Foto von defekt in Teplice abgestellten Triebwagen : [www.k-report.net]
Da sie nun wohl durch auf die Strecke gefallene Bäume Fahrzeugschäden haben und Mehrfachtraktionen momentan nicht möglich sind, ist der 8105 am 6.1. durch einen parallel fahrenden Bus verstärkt worden : [www.k-report.net]
Die "Propheten" sagen nun schon seit Dezember Chaos in der kommenden touristischen Saison voraus :angry:

von wxdf - am 07.01.2018 07:58
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.