[Youtube] Domian - Dennis 21, Fährt stundenlang mit dem Linienbus durch die Gegend

Startbeitrag von Tw 17 am 09.06.2009 19:16

Antworten:

Wie dumm kann man eigentlich sein (mL)

>Video

von Tw 17 - am 09.06.2009 21:41

Ich kann mich erinnern, das war gestern die SL 1 in der Breiten Straße(kT)

-

von Tw237 - am 09.06.2009 21:44

Re: Dachte bereits an die Breite Straße (kT) (750 Zugriffe) +

*

von Fabegdose - am 09.06.2009 21:57

Re: Wie dumm...

Uuuuuh - die Wirkung von Oberleitungen (auch in 1,5m Abstand) ist ja bekannt / sollte bekannt sein,

aber dabei zuzusehen wie es diesen Typ verschmort, ist ja absolut shocking!

Der hätte sich besser vorher diesen Film zu Abschreckung ansehen sollen -

würde vielleicht auch so manchen Jugendlichen vor leichtsinnigem Verhalten abhalten!

Ich hatte eine Klassenkameradin deren Freund das Anfang der 80er Jahre bei der DB ausprobiert hat -

er hat schwerverletzt überlebt.

von Linie 6 - Zentralfriedhof - am 10.06.2009 12:55

Re: Wie dumm...

Wobei ein Selbstmörder wie im Video ja nicht dumm, sondern psychisch krank ist ...

von Fabegdose - am 10.06.2009 13:10

Re: Wie dumm...

Wenn es keine Warnung sein soll, dann ist es aber dumm so was zu veröffentlichen -

als todsichere Anleitung: "... zum Selberbasteln"!

von Linie 6 - Zentralfriedhof - am 10.06.2009 13:42

Nein, "tod"sicher ist das nicht.

Oben steht ja, dass einer schwerverletzt überlebt hat. Andere dürfen lebenslänglich Rollstuhl fahren. Ist wohl kaum empfehlenswert.



von Harald S - am 10.06.2009 20:39

Re: Nein, "tod"sicher ist das nicht.

Wenn man direkt dranlangt, ist es wohl schon totsicher.
Die Überlebenden hatten wohl eher über den Lichtbogen Kontakt ...

von Fabegdose - am 10.06.2009 21:25

Nein, wirklich nicht.

Vielleicht kommst Du ja gar nicht bis hin!!!! Überleg Dir was besseres!

von Harald S - am 10.06.2009 21:33

Re: Nein, wirklich nicht.

Von Brücke auf Fahrleitung urinieren? :confused:

von Fabegdose - am 10.06.2009 23:03

Re: Wie dumm kann man eigentlich sein (mL)

Frag das mal die beiden Deppen von Sonntag Nacht, war am Rangierbahnhof:

Zitat

Unfall: Mann nach Stromschlag in Lebensgefahr
Riskante Motivsuche

Lebensgefährliche Verletzungen hat am Sonntag gegen 1.25 Uhr ein 24-jähriger Mann erlitten. Wie die Bundespolizei gestern mitteilte, wollte er mit einem Freund am Rangierbahnhof Fotos machen. Um bei den Nachtaufnahmen einen besseren Überblick zu haben, kletterte er auf einen abgestellten Kesselwagen. Dort sprang der Strom von der Oberleitung auf ihn über. Der Mannheimer stürzte von dem Kesselwagen und erlitt Verbrennungen zweiten Grades an Oberkörper, Gesicht und Armen. Er wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in die BG-Unfallklinik in Ludwigshafen gebracht. Sein 26-jähriger Freund erlitt einen schweren Schock. Nach dem Unfall musste der betroffene Bereich im Rangierbahnhof bis etwa 2.40 Uhr gesperrt werden.

Die Bundespolizei warnt ausdrücklich vor unberechtigtem Betreten von Bahnanlagen, da bereits die Annäherung an elektrische Oberleitungen tödlich sein kann. pol/fka


Quelle: Mannheimer Morgen


von Sandhase - am 11.06.2009 08:37

Re: Da fehlen mir die Worte...

... hoffentlich niemand aus der Forumsgemeinde!

Die beiden haben leider vor der Fototour nicht das "Abschreckungsvideo" gesehen - ich wünsche ihnen aber alles Gute!





von Linie 6 - Zentralfriedhof - am 11.06.2009 08:54

Re: *brizzbrazz* in Lu-Friesenheim!

Wie soeben bekannt wird, hat der Fön einer Forumsteilnehmerin eine ähnliche elektrische Störung verursacht. Verletzt wurde glücklicherweise niemand :-)

von Fabegdose - am 15.06.2009 19:23
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.