Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Senderbau und HF Technik
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
broadcaster, Oszillatormann, DF7SX, carkiller08, Power-FM

2SC1971 mit Diodentester gemessen

Startbeitrag von broadcaster am 21.04.2009 14:44

Hallo Leute,

ich bräuchte mal eure Hilfe.
Hat jemand einen mit Sicherheit intakten 2SC1971 den er mal mit einem einfachen Multimeter im
Diodentest durchmessen kann ?
Ich habe hier 3 Stück 2SC1971 schon seit längerem in der Bastelkiste, aus denen ich einfach nicht mehr als 1 Watt rausbekomme. Meinem RDVV hats die Endstufe (2SC1971) gekillt und jetzt versuche ich erfolglos einen der 3 Reserve Transistoren einzusetzen.

Seltsam schien mir direkt schon beim ohmschen Durchmessen, daß die Collektor-Emitter Strecke gleiche Werte wie Basis-Emitter und Basis-Collektor hat, eben Durchgang (Diodentest von Multimeter mit + an Collektor und - an Emitter) von Collektor nach Emitter.
Bei der BE und BC Strecke ist das ja richtig so bei einem NPN, aber doch niemals von C nach E.
Obwohl also meiner Meinung nach alle 3 kaputt sind, werfen sie dennoch 1 Watt out.

Mess mal bitte jemand bei seinem 1971 nach für mich.
Danke

Gruss
Broadcaster

Antworten:

Ich hab das gerade mal gemessen (ich hab noch enige 1971er).
C-E: 0,68 V
B-E: 0,68 V
B-C: 0,68 V

Scheint also korrekt zu sein, ich messe das hier bei mindestens 3 Stück.

von Power-FM - am 21.04.2009 18:15
Habe gerade mal einen jungfräulichen 2SC1971 rausgesucht.
Im Diodentest zeigt der bei mir auch einen Wert an ("661"), wenn ich das (+)
Prüfkabel an den Emitter (mittlerer Anschluß) und das(-)Prüfkabel an den Kollektor (rechter Anschluß) klemme.

Die restlichen Werte im Diodentest sind :
B-E: "684"
B-C: "680"

Da steckt wohl so eine Art Schutzdiode zwischen C und E mit drin.

von carkiller08 - am 21.04.2009 18:20
Erst mal danke Euch Beiden für die schnelle Hilfe.

Dann deckt sicht das ja doch alles mit meinen 1971 aus der Bastelkiste. Verflixt. Dann muss doch was anderes an meinem RDVV verreckt sein. Wer suchet der findet.

Gruß
Broadcaster

von broadcaster - am 21.04.2009 21:10
Hallo
Das Euch die (Schutz)Diode zwischen Emitter
und Kollektor aufgefallen ist, sollte Euch Grund
zum jubeln geben : Denn Ihr habt allesamt
Original Mitsubishi bzw. NEC Transistoren
in Eurer Bastelkiste ! ! !
Ich selbst bin bei 2SC1969 und 2SC2166 schon
angegangen, dass es FAKES sind !
Fakes, das heisst : Umgelabelte Transitoren, oft
schon zu erkennen an hochglänzenden Kühlfahnen
und einem Breitenmaß von nur 9,5 - 9,7mm.
Und genau Diese Schutzdiode lässt sich an denen
NICHT messen !
U.a. hab ich als einen 1969er einen umgelabelten
Spannungsregler 7908 erhalten... Genau - 8V Neg.
Klasse, gell ?
Und dann wundert man sich, warum seine Schaltung
bzw. Gerät nicht so tut, als wie es sollte.....
Übrigens werden oftmals billige NF- Transistoren
umgelabelt.....
Vielen Dank EU - Vielen Dank CE für das entsorgen
der guten Bleihaltigen Produktions-Anlagen in den
nahen Osten ....
... der dann billigst Fakes produzieren kann ....

Viel Spass beim Bassteln :-))
73 DF7SX



von DF7SX - am 24.06.2009 23:36
Das ist ja der Hammer!

Wenn der 2SC1969 dann wenigstens billiger als der Original -8V Regler wäre...

von Oszillatormann - am 27.06.2009 18:15
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.