Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Senderbau und HF Technik
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Shunth, carkiller08, lumpi_sunny, HF Martin, Power-FM, Nold

Welches Programm nutzt Ihr???

Startbeitrag von Shunth am 08.08.2009 13:15

Hallo,
mal so am Rande, welche Programme nutzt ihr um eure Musik auf den Sender zu legen??? Habe viele probiert. Winamp, Real Player, VLC Player, Virtual DJ, BPM Studio und die üblichen Windows Mediaplayer. Manchmal habe ich ein "zischeln" im Ton. Ich nutze TUGICOM, den TX 190. Eigentlich hat der alles ON BOARD (Limiter, Clipper, RDS) Ich denke dass es von der Equilizereinstellung kommt. Hat wer Erfahrung mit anderen Progis??? (sollte eben MP3 abspielen)

Gruß Andre

Antworten:

Auch wenn es dir nicht weiter hilft, ich nutze gar kein Programm, sondern silberne und schwarze (!) scheiben.
Außer mal bei irgendwelchen Tests kommt Winamp mal zum einsatz.

von Power-FM - am 08.08.2009 13:28
......He, RESPEKT!!!!!!! (meinst den Leuten fehlt das knistern im Radio..:-) ) ....dann muß ich mir auch keine Sorge um dass "zischeln" machen......(is nur wegen der Zeit, immer so die Scheiben wechseln is ja auch Mühsehlig) ...aber Hut ab!!!!!!!!!!!!!!!!!

von Shunth - am 08.08.2009 13:50
Jo, Power FM ist noch ein Original! :) Schade, dass ich ihn nicht hören kann. Es ist eine Ewigkeit her, dass ich das letzte mal das Knistern im Radio gehört habe..

Zum Thema: Ich benutze noch immer Mairlist. Das ist mit der Zeit wirklich sehr professionell geworden, lässt kaum noch Wünsche offen! Aber an einem Zischeln ist die Software am wenigsten beteiligt.

von HF Martin - am 08.08.2009 19:37
Da ich linux benutzer bin benutze ich IDJC ist eigentlich für internet radio gedacht.
ansonsten benutze ich rhythmbox für meine musik bibliothek. Amarok kann ich auch empfehlen.

auf windows hatte ich mal SAM Broadcaster 4, das war sehr schick, aber hab halt kein win mehr ^^

Freies Radio mit freier software, was kann es besseres geben? xD

von Nold - am 09.08.2009 16:24
.....danke euch für die Anregungen. Ich meine aber, dass "zischeln" kommt irgendwie vom INPUT. Nehme ich (ich habe es heute mal probiert!!!!!) eine "Schwarze Scheibe" (danke Power FM, es knistert gar net so wie ich dachte...:-) ) dann ist keine bemerkbare Übersteuerung hörbar. Nehme ich (Winamp z. B.) habe ich irgendwelche Störungen drin. (ich dachte erst es liegt an der schlechten Qualität der MP3) Diese habe ich dann mit TUNEBIT generiert. Trotz allem ist in den "S" Lauten immer so ein zischen........nehme ich z.B. INTERNETRADIO ist das abhängig vom Player..... mal mehr, mal weniger.....aber das gezische nervt halt! Wie machen es denn wohl die Radiostationen??????

von Shunth - am 09.08.2009 16:50
Wahrscheinlich gehen zu viele Höhen (>15kHz) in den Stereo-Encoder.
Ein 15kHz-Tiefpass oder ein anderes Soundprocessing (z.B. mit dem Winamp-Plugin "SoundSolution" oder mit "Stereotool") sollten Abhilfe schaffen, sofern der Encoder nicht zu schlecht ist.



von carkiller08 - am 09.08.2009 17:42
Hallo,
leider hat der TUGICOM TX 190 einen relativ schlechten Stereocoder weil er vor dem Sterocoder
kein bzw. einen sehr schlechten 15Khz Filter besitzt.
Es dürfen oberhalb von 15kHz keine Signale mehr zum Stereocoder gelangen, sonst gibt es Probleme
mit der Audioqualität. Bei Schallplatten gibt es eigentlich keine Probleme da es hier keine Signale oberhalb von 15kHz gibt. Extrem wird es bei CD´s. Dort werden sehr viele Signale oberhalb von
15kHz übertragen.

Man kann auch einen sogenannten De-Esser benutzen welches in der modernen Studiotechnik angewendet wird, der wie der Name schon sagt die scharfen "S" rausfiltert.

Am besten benutzt man einen Multibandprozessor. Dort werden einzelne Frequenzbänder überwacht mittels Kompressor/Limiter/Clipper.

Diese Prozessoren sind aber relativ teuer.


von lumpi_sunny - am 09.08.2009 17:52
.....oh, hatte ich nicht vermutet!!! (das mit dem Encoder beim TX 190) Habe mir mal das Plugin für Winamp gezogen (Stereo Tool) und denke das es besser ist mit den "S" en. Also wäre ein Beistellgerät ja sicher eine Anschaffung wert denn wenn ich Internetradio nutze wird ja kaum etwas über Winamp unterstützt (die meisten Stationen scheinen ihren Server umgestellt zu haben der dann nur einen Mediaplayer unterstüzt) Was wäre denn eine gute Investition beim "De Esser"??? (mir wäre ein Beistellgerät schon lieber) Nutzt noch wer den Tugicom???? Die haben mir vergessen ein User Manuell (sollte auf CD sein) mitzuliefern. Nun könnte sein das die Onboard Jumper nicht stimmen. Auf der Seite wo es das Manuell gibt steht leider wenig über diese Jumper!

Gruß Andre

von Shunth - am 10.08.2009 17:25
Hallo,

du kannst ja mal den Bericht bei http://klompenboer.nl/ lesen
Siehe unter Sounprocessing.

Da werden einige Geräte vorgestellt.



von lumpi_sunny - am 10.08.2009 18:20
@Shunth

Es gibt Zusatzprogramme, um diese Winamp-DSP-Plugins auch Stand-Alone (ohne Winamp) zu nutzen.

z.B. die Kombination dieser beiden Programme:
TPP 1.0 MB - ermöglicht den Standalone-Betrieb von Winamp DSP-PlugIns per Eingangs- und Ausgangs-Sounddevice
VAC 150 kB - installiert ein virtuelles Sounddevice (nur notwendig wenn keine 2. Soundkarte vorhanden).

näheres unter
http://forum.mysnip.de/read.php?8773,713763


von carkiller08 - am 10.08.2009 20:10
@Cardkiller08

....du meinst also, ich nehme einen zweiten PC (is ja kein Problem) und lasse diese Programme dort laufen. Der PC fungiert dann als "Stand Alone" (also wie ein Beistellgerät) Ich muß nur mittels Kabel mein Mischpult durch die Soundkarte schleifen. Habe ich das so richtig interpretiert?? Ich finde den Erfolg mit den Plugin (das Stereotool) schon super gut. Die Frage ist nur immer die gleiche. Wast stellt man wie ein! Ich habe wohl mal Nachrichtentechnik gelernt und mir sind einige Begriffe nicht fremd.....aber diese ganzen Sachen da..!!??? AGC, Pre-Emphase, Attack Time........hui, da is ja Nachholebedarf!!!!!! Klar, Software zu erklären ist das eine, der Geschmack (Hörgenuss) das andere.....

Danke auch an lumpi_sunny. Habe mal auf der Seite geschaut nur Holländisch ist nu garnet meine Sprache......

von Shunth - am 11.08.2009 16:52
Ja, so ungefähr.
Ich weiß aber nicht, ob das mit einer einzigen Soundkarte (Signal -> Line-In -> Line-Out -> bearbeites Signal) funktioniert.
So , wie ich das bisher gelesen habe, wird eine zweite Soundkarte (interne Karte oder USB-Sounddevice) benötigt, wobei über eine Soundkarte
das Signal über Line-In reingeht und via Line-Out aus der zweiten Soundkarte wieder rauskommt.

Es könnte mit TPP und VAC (virtuelle Soundkarte) auch ohne extra PC gehen.
Dabei müsste der Mediaplayer so eingestellt werden, daß die Audio-Ausgabe auf die virtuelle Soundkarte (VAC) erfolgt.

TPP wird dann so eingestellt:
Eingangs-Soundkarte = virtuelle Soundkarte (VAC)
Ausgangs-Soundkarte = die normal PC-Soundkarte

Ich habe das allerdings noch nicht selbst ausprobiert, da mir
Winamp mit DSP-Plugin ausreicht.


von carkiller08 - am 11.08.2009 19:16
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.