Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Senderbau und HF Technik
Beiträge im Thema:
32
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
broadcaster, hitradio123, Shunth, Oszillatormann, ampliphase, LordWhopper, prada-marco, mikli

Lauter

Startbeitrag von hitradio123 am 28.06.2010 12:02

Hi Leute,

ich schraube jetzt schon seit über einem Jahr an meinem Soundprocessing rum. Hört sich so auch wirklich gut an , egal welche Musik ich spiele, es kommt alles hervorragend zur Geltung. Nur: Ich bin immer noch erheblich leiser, als die die privaten sowie die Öffis. Wie bekomme ich es denn hin, lauter zu wirken? Brauche ich unbedingt einen Optimod, oder gibt es noch andere Tricks um das Signal lauter wirken zu lassen??

Grüße

Antworten:

Mal FM-Hub messen und gegebenenfalls erhöhen.

Gruß
Broadcaster

von broadcaster - am 28.06.2010 12:19
Zitat

Mal FM-Hub messen und gegebenenfalls erhöhen


Der zulässige Maximalhub beträgt 75kHz, aber es lässt sich auch deutlich mehr verwenden. Die meisten Radios sind breitbandig genug. Das steigert vielleicht geringfügig die Verzerrungen, aber so wird man auch ohne Soundprozessing der lauteste Sender auf dem Band. Am besten ist Soundprozessing plus Überhub, denn wenn schon illegal, dann scheissegal ^^. Ist wie beim Autofahren mit Vollgas und NOS-Lachgaseinspritzung :)

von ampliphase - am 28.06.2010 13:52
Du sagst es Ampliphase. Nur wie erhöhe ich den Hub ohne einen Optimod o.ä.??? Gibt es da noch ne Möglichkeit den Hub zu erhöhen??

von hitradio123 - am 28.06.2010 14:22
Am Hub-Poti des Senders drehen.
Befindet sich meist in der Nähe der Varicaps im VCO.

von broadcaster - am 28.06.2010 15:08
....kann ich da was zerstören wenn ich daran drehe? ;-))

von hitradio123 - am 28.06.2010 15:32
Wenn du sicher bist, auch das Poti für den FM-Hub gefunden zu haben, dann nicht.
Grobe Gewalteinwirkung natürlich ausgeschlossen. Je nach Sender könnte die PLL ausrasten.
Zeig doch einfach mal ein Foto davon, und oder noch besser Schaltplan vom Sender.
Um beim Autovergleich zu bleiben, ist das sonst wie: Ich dreh mal am Vergaser. Kann da was kaputtgehen ?

Gruß

von broadcaster - am 28.06.2010 15:47
Okay, ich benutze ja als Steuersender den R.V.R. 30 NV BLUES. Ich lade euch später den Schaltplan bzw ein Bild vom offenen Exciter hoch. Jetzt wird erstmal gegrillt ;-) . Ich hoffe ich bekomme das hin, ohne das etwas kaputtgeht .....

von hitradio123 - am 28.06.2010 16:37
........beim R.V.R. kannst nichts am Hub drehen.....(zu mindest ist kein Poti drin - bei meinen war es so.....) Beim R&S (NU002) geht das richtig gut......:-)....und klingt auch noch gut......

Gruß, Shunth

von Shunth - am 28.06.2010 21:01
sowas hatte ich mir schon gedacht. Ne andere Möglichkeit wird es wohl leider bestimmt nicht geben...

von hitradio123 - am 28.06.2010 22:09
Zitat

Am besten ist Soundprozessing plus Überhub, denn wenn schon illegal, dann scheissegal ^^. Ist wie beim Autofahren mit Vollgas und NOS-Lachgaseinspritzung


Ich dachte, es wird durch diesen Vergleich deutlich, dass ich es damit nicht so ernstgemeint habe ^^. Habe es aber in meiner Anfangszeit trotzdem so gemacht. Den Sender im Kofferradio abgehört und den Hub hochgeschraubt, bis es anfing, zu verzerren, dann wieder ein Stück zurück. Mein Sender war danach immer noch deutlich lauter als die anderen, klang aber trotzdem noch erstaunlich gut. Welchen Hub ich dabei hatte, keine Ahnung.

von ampliphase - am 29.06.2010 12:11
Kann man beim R.V.R. 30 NV BLUES den Hub nicht über das Menü einstellen??

von mikli - am 29.06.2010 15:10
.....ne, mir nicht bekannt!

Gruß, Shunth

von Shunth - am 29.06.2010 21:16
Das wäre aber sehr billig gemacht, ein Sender bei dem man den Hub nicht verändern kann.
Beim Blues könnte man ja das noch verstehen, weil es ein Low Budget Gerät von RVR ist, aber Shunth hatte den RVR TEX30LCD, also noch ne Klasse höher, und da auch kein Hubsteller ?
Ich krieg bald einen Blues auf meinen Tisch. Da will ich mich dann selbst von überzeugen, daß da nix geht.

Gruß
Broadcaster


von broadcaster - am 29.06.2010 22:00
Hallo in die illustre Runde,

beim Blues gibt es einen Menüpunkt, der laut Manual einen Clipper bei 75 kHz ein- bzw ausschaltet.

btw: ich find' den laut genug.

gruss LoWo


von LordWhopper - am 30.06.2010 09:30
....ja, den gibt es. Im Vergleich zum NU002 bringt der aber nicht das, was der NU rausbläst! (ich hatte /habe beide im Vergleich am laufen gehabt. Mich hat der NU, mit Umbaumaßnahmen, überzeugt.) Und dann auch der Preis.....so nen NU bekommst für 150 Euro. Vorstufe, Endstufe selber bauen kostet nicht viel. ....der interne Stereocoder bei R.V.R. ist auch Ka**e. Sieht schön aus im Gehäuse mit dem Display......für den Preis sage ich nein!

Gruß, Shunth

von Shunth - am 30.06.2010 18:31
Also ich habe den Blues von LordWhopper gestern gehört. Der war wirklich auch mit 75khz Clipper ganz ohne Soundprocessing lauter als die anderen im Band.

@ ampliphase & oszillatormann
Natürlich stand ich dabei mit meinem Autoradio direkt neben seinem "Dummy" :blink:

Gruß
Broadcaster

von broadcaster - am 05.07.2010 02:21
@Broadcaster

Ja nee, is klaar.

von Oszillatormann - am 05.07.2010 07:03
hi,

sorry war 2 wochen lang nicht da. also wenn ich diesen clipper auf "off" stelle, dann ist die mod auch lauter? Also wenn ich mein programm höre und das der anderen, dann finde ich, ist mein sender viel viel leiser. also clipper einfach mal auf "off" stellen??

von hitradio123 - am 14.07.2010 22:42
Was hast du eigentlich am Eingang des Senders als Signalquelle angeschlossen ?

von broadcaster - am 15.07.2010 01:28
Also einen Kompressor/Limiter sollte man schon am letzten Punkt im Sendezug vor dem Sender haben, und je nachdem ob Du einen einfachen dbx 266 oder einen dbmax von t.c. hast kommt da schon gut Dampf aus dem rvr. Und nur hochwertige Signale zuführen, keinen totgequetschten mp3 Murks ...


von LordWhopper - am 15.07.2010 12:48
Ich benutze als Kompressor/Limiter die Software "MBL4".

von hitradio123 - am 15.07.2010 14:35
Aha, du benutzt eine Software, d.h. du gehst mit deinem Soundkarten Ausgang auf den RVR Sender.
Dann ist mir ja schon alles klar warum dein Sender viel leiser ist als alle anderen.
Der RVR hat XLR-Eingänge, also er will ein symmetrisches Tonsignal mit +6dBu (1,55V) Pegel haben.
Wäre ein Wunder wenn deine Soundkarte das liefern kann, es sei den du hast etwas professionelles mit symmetrischen Ausgängen.
Da wäre es jetzt auch völlig falsch am FM-Hub des RVR rumzukurbeln, denn damit würdest den Pilotton und ggf RDS unzulässig in die Höhe treiben.
Gehst du also mit den an Consumer-Soundkarten üblichen asymmetrischen Ausgängen (z.B 3,5mm Klinke) auf einen professionellen symmetrischen Eingang, kannst du dich auf den Kopf stellen und noch so Software einsetzen, es wird niemals gehen können so. Du brauchst Hardware. Entweder einen Aufholverstärker mit Symmetrierung oder besser direkt eine Soundkarte mit XLR-Ausgängen.
Lass hören ob ich richtig vermute.

Gruß
Broadcaster

von broadcaster - am 16.07.2010 03:07
ich habe very gute erfahrung mit diese karte: http://www.esi-audio.de/produkte/julia/
kann man kaufen für

von prada-marco - am 16.07.2010 06:25
.......oder@Broadcaster, du gehst von der 3,5mm Klinke des PC auf einen MSC 2! Dann kannst den Sound im Radio genießen!!!!!!:-)


Gruß, Shunth

(der interne Stereocoder beim R.V.R. is nich so jut......ich hatte mal den MSC 2 zwischen den R.V.R. Da sieht das schon ganz anders aus.....)

von Shunth - am 16.07.2010 08:22
Ich gehe mit meiner Soundkarte (PHASE26 von TERRATEC) in mein Mischpult (STAGE LINE MPX 804) und aus diesem Pult mit XLR Kabeln in den Sender! Also wohl kein Problem , oder?



von hitradio123 - am 16.07.2010 13:06
Zitat

Also wohl kein Problem , oder?

Nein, kein Problem. Gute Ausstattung. Damit solltest den RVR auf jeden Fall bis zum Limit aussteuern können.
Dann muss es am RVR oder seinen Einstellungen liegen. Sonst müsste ja der Mischer kaputt sein.
Ist eher unwahrscheinlich, um aber ganz auf Nummer sicher zu gehen, müsstest halt die +6dBu am Mischerausgang nachmessen.
Eine denkbare Idee wäre noch, daß ein XLR Kabel vom Mischer zum Sender einen Phasendreher hat.
Dann werden Monoanteile des Stereosignals deutlich hörbar bedämpft. So arbeiten die Karaoke Maschinen um monoralen Gesang aus der Musik zu entfernen.
Ein solcher Effekt wird dann aber nur auf Mono-Radios hörbar.
Außerdem hört sich das schrecklich an und müsste sofort jedem auffallen.

Wieviel dB leiser ist denn dein Spitzenhub im Vergleich zu anderen Sendern ?

Gruß
Broadcaster



von broadcaster - am 16.07.2010 18:57
Danke Broadcaster für die vielen hilfreichen Informationen. Eventuell liegt es ja auch an meinem Soundprocessing. Es könnte natürlich sein, dass mein Preset die Musik eher platt drückt. Vielleicht hat ja hier im Forum jemand ein gutes Preset für die Software MBL 4? Durch Soundprocessing lässt sich ja auch viel machen. Oder ein anderes Programm, welches nen fetten lauten Sound erzeugt??

von hitradio123 - am 17.07.2010 00:31
Leg doch endlich mal die Maus weg und überprüfe die Hardware. Du bist doch nun schon lange genug dran mit allen möglichen Software Presets.
Den 75khz Limiter abzuschalten darf auch nicht die Lösung sein.
Auch völlig ohne Soundprocessing solltest du mit deinem Mixer das Sendesignal auf annährend die gleiche Lautstärke wie andere bringen können, falls Mischer und Sender in Ordnung sind.
Leg doch einfach mal einen beliebigen anderen UKW-Sender, von einem Tuner direkt auf deinen Mischer und steuere den dann am Mischerausgang auf 0dB aus.
Sind dann beide, also Original und deine Kopie, wieder sehr unterschiedlich laut im Kontrollempfänger, dann ist doch in deiner Hardware, also Mischer oder Sender was faul.
Dafür must du aber mal die Maus weglegen, sonst bist vielleicht noch in 10Jahren zu leise im Vergleich zu anderen.
Es gibt nun mal überall Probleme, die mit der Maus alleine nicht lösbar sind, aber ich habe den Eindruck, daß du das nicht wahrhaben willst, sonst würdest nicht schon wieder nach Presets fragen.

Gruß
Broadcaster

von broadcaster - am 18.07.2010 00:45
Braoadcasters Vorschlag ist prima: Das Signal eines Tuners auf einer anderen Frequenz nochmal von Dir gesendet muß natürlich genauso klingen und auch genauso laut sein wie das Original. Das kann man ja Ruchzuck testen. Das ganze Soundprozessing und alle Limiter werden dabei AUSGESCHALTET. Wenn Du dein Mischpult dann hoffnungslos weit aufdrehen mußt um gleiche Lautstärke zu erzielen brauchst Du einen Aufholverstärker. Dann ist wahrscheinlich der RVR verstellt. Vielleicht hat dein Pult auch 2kOhm Ausgangswiderstand, der RVR aber 600 Ohm Eingangswiderstand wodurch sich 12dB Spannungsteilung ergeben. Der Pegel fehlt dir dann natürlich. Woher kommt denn der RVR? Wurde der vielleicht mal modifiziert vom Vorbesitzer?
Ansonsten: Wieviel dBu ist der Nenausgangspegelpegel des STAGE LINE MPX 804? Welchen Ausgangswiderstand hat denn das Pult lt Spec?
Wieviel dBu ist der Nenneingangspegelpegel des RVR?
Hast Du auch symmetrisch verkabelt? Hast Du mal getestet ob es 6dB leiser wird, wenn Du +Phase=XLR Pin2 oder -Phase = XLR Pin3 nach Masse kurzschließt?

Gruß
Oszillatormann

von Oszillatormann - am 18.07.2010 10:21
Okay! Ich werde all diesen Dingen mal nachgehen bzw diese überprüfen und melde mich dann hier wieder mit den Ergebnissen!

von hitradio123 - am 18.07.2010 22:59
Sehr löblich. Computer aber bitte abschalten !!! :-)
Den kannst später wieder hinzunehmen, wenn wir wissen wo der Hund begraben ist.

Gruß
Broadcaster




von broadcaster - am 18.07.2010 23:09
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.