Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Senderbau und HF Technik
Beiträge im Thema:
23
Erster Beitrag:
vor 6 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
LordWhopper, Der einsame Pirat, Tesco.live, Radiopirat, TheRealCheater, Radio Team West, Wolf FM, r_und_s_lover, carkiller08, HF-omA, DigiAndi

DAB: Ja, es geht!

Startbeitrag von Der einsame Pirat am 29.08.2011 11:20

Ich hab mir ein USRP (Version 1) gekauft und folgende Anleitung verwendet:

Open Digitalradio

Es braucht etwas Geduld, bis man alles eingerichtet hat, ist aber nicht besonders schwierig. Auf Anhieb hatte ich mit einer kleinen Magnetfuss-Teleskopantenne (Zubehör vom portablen Fernseher) auf dem Balkon deutlich mehr als 1km Reichweite auf DAB. Nur mit dem USRP (ca. 10mW), ohne Endstufe. Mit einer guten Antenne liesse sich sicher noch weit mehr Reichweite herausholen.

Zum PC ist zu sagen: Ein Netbook mit Atom Prozessor reicht nicht aus, ein Laptop mit Core 2 Duo und DDR3 RAM geht problemlos und hat sogar Reserve.


Antworten:

Schönne Sache - wäre mir aber doch noch zu kostspielig:
http://www.ettus.com/order

von carkiller08 - am 29.08.2011 14:05
Das finde ich sehr spannend, mir erschien es mit den verschiedenen notwendigen Linuxprozessen (Encoding, Muxing) sehr aufwendig.

Welches Modul hast Du im URSP, da kommen ja zwei verschiedene zur Auswahl ...

LoWo

von LordWhopper - am 30.08.2011 09:51
Zitat
LordWhopper
Das finde ich sehr spannend, mir erschien es mit den verschiedenen notwendigen Linuxprozessen (Encoding, Muxing) sehr aufwendig.

Welches Modul hast Du im URSP, da kommen ja zwei verschiedene zur Auswahl ...


WBX Modul. Achtung: WBX Geht nur mit Gnuradio 3.3. Bei Ubuntu ist noch die Version 3.2, damit wird das WBX Modul nicht richtig erkannt. Man muss also den Source von Gnuradio 3.3.0 herunterladen und kompilieren.

Das mit den Linux-Prozessen wird etwas einfacher wenn man auf den Jack-Server und die FIFOs verzichtet und dem Multiplexer nur vorgefertigte mp2 Dateien gibt.



von Der einsame Pirat - am 30.08.2011 11:08
Gibts kein DAB auf Basis einer Software und einer Soundkarte? Stereo und RDS gehen ja auch mit einer 192kHZ Soundkarte und Stereotool. Wenn dann noch DAB gehen würde, wärs perfekt.

von HF-omA - am 30.08.2011 23:09
Moin !

Zitat
Der einsame Pirat
Das mit den Linux-Prozessen wird etwas einfacher wenn man auf den Jack-Server und die FIFOs verzichtet und dem Multiplexer nur vorgefertigte mp2 Dateien gibt.


Nee wenn DAB(+) will ich natürlich auch Live sein, ich denke an UKW und DAB Simulcast. Das große Problem ist, dass die Zeit vorbei ist, als man was hätte reissen können. Als der Bundesmux startete haben die Millionen DAB Hörer *grins* bundesweit mehrmals am Tag ihren Suchlauf gestartet. Da wäre man dann schnell gehört worden. Jetzt ist Regelbetrieb (und keiner nimmts wahr...) und warum sollte ein Otto-normal-Hörer einen DAB Suchlauf machen :( Da gleiche Dilemma wie die analoge Hörerschaft mit dem Stationstastengedrücke. Wer sucht denn heute noch das Band ab :(

Das lustige ist ja, soweit ich weiss konnte man mit GnuRadio nebenbei klassischen UKW analog Rundfunk machen (natürlich nicht zeitgleich). Wollte mir schon vor zwei Jahren die Plattform kaufen, auch wegen anderer lustigerSpielereien (DECT/GSM). Ist ein richtig nettes Spielzeug ;)

Halt' uns auf dem Laufenden, find ich prima!

LoWo


von LordWhopper - am 31.08.2011 06:29
Das mit der Soundkarte wird nichts, DAB braucht mindestens 2MHz Bandbeite. Dafuer kann man dann aber auch ein gutes Dutzend Programme gleichzeitig ausstrahlen.

Eventuell koennte es mit der Grafikkarte gehen, das Problem sind nur die Austastluecken. Fabrice B. hat es immerhin geschafft, ein DVB-T Standbild mit einer Grafikkarte auszustrahlen: Analog and Digital TV Signal Generation


@LordWhopper: Mit einer zweiten WBX Karte sollte auch gleichzeitig UKW in einem USRP gehen. Sogar mehrere UKW-Programme gleichzeitig!

von Der einsame Pirat - am 31.08.2011 06:48
Mahlzeit!

Hast Du das Zeug in Holland oder Amerika gekauft?

LoWo

von LordWhopper - am 02.09.2011 17:00
Holland

von Der einsame Pirat - am 04.09.2011 21:27
So, da hole ich den Thread nach so langer Zeit doch noch einmal aus der Versenkung hervor, um meine Rückmeldung zu geben.

Es geht auch mit einem USRP B100 und dem WBX Board. Man spricht das USRP über die UHD Treiber an, ich musste in der *.grc einige Kleinigkeiten ändern, dann hat es funktioniert.

Die Bestellung in Amerika lief erste Sahne, Montags bestellt, Mittwochs war es hier.

Die notwendige Lizenz für den HE_AAC Coder bzw. DAB+ Modus war mir jedoch zu teuer, sodass ich zunächst erst einmal in MP2 teste ...

LoWo

von LordWhopper - am 23.10.2012 14:02
Preis?

von Radiopirat - am 24.10.2012 11:13
die USRP liegt bei 1000-1700 € :/ aber für bastler wie mich gold wert! damit kannst auch deine eigene GSM zelle basteln!! :DD

von r_und_s_lover - am 24.10.2012 16:17
:( ocha...
aks Geringverdiener geht da erst nicht...
naja, irgendwann gibts ja vielleicht eine "Günstig-Variante" ...;)

von Radiopirat - am 24.10.2012 22:05
auch wenn es auf eine gsm zelle mit hinauslaufen würde, für den otto-normal-priat ist das immer noch zu kostenintensiv, auch wenn es ein schöner reiz ist!!

von Tesco.live - am 25.10.2012 20:02
Naja, ob man nun ein paar Hunderter für analoges FM Equipment ausgibt oder für den doppelten Preis digital spielt, macht den Kohl doch auch nicht fett?

Alleine mit analogem Steuersender, RDS Coder und MPX Limiter ist man doch auch schnell bei 2k€ ...

von LordWhopper - am 26.10.2012 06:11
kann man auch einen fertigen mux (bsp. bumux) vom sat abreifen und damit den USRP füttern?

von Tesco.live - am 12.11.2012 20:12
In welchem Format liegt der Mux auf dem Satelliten vor? Wenn Du einen ETI Stream hast, sollte das gehen.

von LordWhopper - am 15.11.2012 06:34
Wenn man einen passenden Empfänger hat. Der macht dann aus dem, was vom Satelliten kommt, ETI...
http://www.broadcast.harris.com/product_portfolio/prod_media/Pi8600e_prt.pdf

von DigiAndi - am 17.11.2012 11:11
Hallo Leute,

passend dazu habe ich noch einen fast neuen Kathrein QSPK Receiver abzugeben.
Ist aus einer Broadcast Anlage.
Hat aber leider nur ASI out.

Modell Nummer TVD 50
QSPK Demodulator


Gruß
Wolf FM

von Wolf FM - am 17.11.2012 17:12
ein comstream CM701 geht ja auch, wird vorwiegend von MBCast benutzt.
http://www.ironlinkus.com/ironlink/manuals/docs/Modems/Comstream/cm701-manual.pdf

:cheers:

von Tesco.live - am 19.11.2012 06:50
Habe vorhin live mit einem der entwickler gesprochen, sehr interresanntes Projekt, bin nun auch am überlegen mit den USRP anzuschaffen :s
Super Spielzeug!

Interresannt ist das das DAB Band in den USA Amateurfunkband ist, dadurch gibt es günstig endstufen. Er hat den USRP schon auf bis zu 1,7kW hochgepumpt.

In Koppenhagen wird der USRP mit einem solchen aufbau sogar kommerziell eingesetzt, da es um ein extrem vielfaches günstiger ist als herkömmliche DAB sender!

von TheRealCheater - am 30.12.2012 04:18
Lineare TV Endstufen lassen sich auch für DAB verwenden, das hat sogar der SWR auf dem Feldberg gemacht.

Beim stöbern im Internet habe ich folgendes gefunden, aber bis jetzt noch nichts bestellt:

TV Endstufen von PCS Electronics


Was meint ihr, taugen diese Endstufen etwas? Kennt jemand den Laden? Hat jemand schon günstige TV-Endstufen für DAB im Einsatz?

von Der einsame Pirat - am 07.08.2013 14:58
Wir haben unsere Endstufen für DAB (in das VHF Band) bei Singer gekauft, haben nicht viel Euro gekostet (700,00 € pro Stück). Die sind von Telefunken. Da lohnt sich PCS nicht wirklich von das Preis.

Grüße

von Radio Team West - am 07.08.2013 19:30
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.