Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Senderbau und HF Technik
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
kettenraucher, makuha, Power-FM ne, Elektronikbastler

drahtloser funkkopfhörer in audio system umgebaut

Startbeitrag von kettenraucher am 20.05.2013 17:15

Ich weiss, das passt vielleicht nicht ganz hier her, ist aber vielleicht eine gute Alternative und ein nettes Projekt zum nachbauen. Ich habe hier einen alten Funkkopfhörer (864 MHz) in ein drahtloses Audio-System umgebaut. Ich habe dazu auch ein kleines Video erstellt. Die Klangqualität ist, je nach Wahl der Aktiv-Box erstaunlich gut. Die Reichweite kann sich auch sehen lassen. Ich poste hier mal den Link zu meinem Youtube-Video hier:
http://www.youtube.com/watch?v=_8m9_PpRG1w&feature=youtu.be

Antworten:

ich habe das video nochmal neu erstellt. hinzugefügt habe ich im video noch eine antennenbuchse sowie zusätzliche fotos zu dem neuen video: link zum video:
http://www.youtube.com/watch?v=sGCF-jGlhsA

von kettenraucher - am 21.05.2013 15:13
Hier noch ein paar Bilder damit das ganze archiviert ist. Vielleicht baut es ja irgendwann mal jemand nach oder vielleicht hilft es jemandem.











von kettenraucher - am 21.05.2013 16:17
Hi,

netter Umbau. Allerdings bin ich mit der externen Antenne nicht so ganz zufrieden. Gerade bei so extrem hohen Frequenzen wo diese Funkkopfhörer arbeiten - ist man mit der Originalantenne oft besser beraten da diese zwar manchmal kurz, und schlecht verlegt ist - allerdings - an den Sender angepasst ist. Wenn du jetzt einfach irgenteine Antenne anschliesst, kann´s sein das das eher kontraproduktiv wirkt (kann ich nicht beurteilen vielleicht bringts bei dir ja auch eine enorme Empfangsverbesserung).

Mit so Funkkopfhörer Systemen "den besseren Geräten" hast du im Originalzustand so ca 100-150m Reichweite. Ich habe soeinen Sender aber auch schon über eine Distanz von 1,5km noch relativ gut Empfangen können (Sender im Haus aufgestellt - allerdings 1. Sichtlinie zum Haus und 2. Sender "leise" Moduliert und am Scanner dann N-FM verwendet)

Am weitesten gehen die 433Mhz Systeme (ob die noch zugelassen sind weis ich aber nicht). Habe mit Originalgeräten unmodifiziert ebenfalls 1,5km Reichweite geschafft - in leicht angerauschtem Stereo (Sendestation - Funkkopfhörer). Die angegebene Reichweite ist bis 100m ;) Aber die Sendestation hat eine im Verhältniss zur Wellenlänge doch recht lange Antenne. Ist auch kein Exportgerät - sondern - von Vivanco. Es geht aber auch andersrum ich kenne auch Funkkopfhörer die schaffen gerade so die angegebene Reichweite hier ist also schon eine deutliche Streuung.

von Elektronikbastler - am 21.05.2013 20:04
@Elektronikbastler: Das mit der Antenne müsste ich wirklich mal testen ob es wirklich eine Verbesserung bringt wenn ich die Antenne dranhänge oder ob ich nicht doch ohne die Antenne eine bessere Reichweite erziele (da auf die Frequenz abgestimmt?) wie Du schon erwähnt hast.

von kettenraucher - am 05.06.2013 22:33
Hi, neuer umbau :spos:
Könnte man damit z.b. auch das MPX Singal zum Sender schicken ?
Oder könnte man MPX überes Netzwerk zum Sender streamen ?

von makuha - am 17.06.2013 11:09
@makuha. dieser 864 mhz sender ist bereits in stereo. auch wenn ich mit dem stereo-signal nicht zufrieden bin so kannst du da kein mpx signal mehr zum sender schicken. das würde nicht funktionieren.

von kettenraucher - am 18.06.2013 01:09
ok aber meine frage bleibt.
Kann man ein MPX Signal per Audio Stream zum Sender schicken ?

von makuha - am 18.06.2013 09:32
ja, das kannst du, z.b. mit dem stereo tool. aber da brauchst du einen leistungsstarken pc denn das soundprocessing kostet bereits einiges an cpu leistung. ausserdem brauchst du eine soundkarte die 24 bit 192 khz fähig ist. wenn du also einen starken rechner + 192 khz fähige soundkarte hast geht das. ich bin allerdings der meinung, lieber einen sauberen klang in mono senden als in schlechtem stereo und bevorzuge daher schon lieber einen richtigen stereocoder. dann macht das ganze auch sinn. ich habe das mit dem stereo tool auch schon getestet. wenn der stream nicht hinterher kommt bricht dir das signal weg. in einem stereocoder wird z.b. der 19 khz pilotton mit einem quarz stabilisiert. also ist die idee mit der soundkarte keine gute idee aber es funktioniert. desweiteren hast du dadurch latenzzeit was schon beim streamen richtig nervig ist und mich total annervt. wenn du jetzt noch live mit dem am pc erzeugten mpx stereosignal moderieren würdest - na dann gute nacht!

von kettenraucher - am 18.06.2013 18:43
Du hast mich nicht verstanden.
Ich will das MPX Signal vom meinem Stereocoder per Stream (z.b. vlc) an den Sender schicken, geht das und wenn ja wie bzw. welche Qualli muß der Stream dafür haben?

von makuha - am 19.06.2013 00:29
das geht, sofern der sender mono ist. wenn der sender bereits stereo ist geht das natürlich nicht. du brauchst aber dann auf der empfängerseite wieder einen stereoencoder der dir das signal wieder decodiert. die frage bezüglich der qualität deines streams kann ich so nicht beantworten. bei richtig grossen ukw rundfunksendern arbeitet man mit pegelanpassung (optimod etc), dynamikkompression, preemphasis sowie einer ziemlich steilflankigen beschneidung des frequenzbandes damit das stereo signal, hub etc. alles genau passt. es geht grundsätzlich alles. was ich aber nicht verstehe ist, warum du nicht einfach einen stereo-funkkopfhörer so umbaust wie ich es gemacht habe? da hast du dann stereo und musst nur noch die audioquelle einspeisen. ist einfacher und wird dir weniger probleme bereiten. auch auf der empfängerseite. weil eben schon alles richtig aufeinander abgestimmt ist.

von kettenraucher - am 19.06.2013 01:16
Zitat
makuha
Du hast mich nicht verstanden.
Ich will das MPX Signal vom meinem Stereocoder per Stream (z.b. vlc) an den Sender schicken, geht das und wenn ja wie bzw. welche Qualli muß der Stream dafür haben?

Das geht, der Stream muss aber Signale bis 57 kHz übertragen können für Stereo.

von Power-FM ne - am 19.06.2013 11:10
Zitat
kettenraucher
was ich aber nicht verstehe ist, warum du nicht einfach einen stereo-funkkopfhörer so umbaust wie ich es gemacht habe? da hast du dann stereo und musst nur noch die audioquelle einspeisen. ist einfacher und wird dir weniger probleme bereiten. auch auf der empfängerseite. weil eben schon alles richtig aufeinander abgestimmt ist.


per 433/868 gehts ja nur wenn der Stereocoder am Sender stehn bzw der Sender in Stereo sendet, genau das will ich nicht !

Danke an Power-FM, das werde ich mal genauer testen.

Suche dafür noch ein Kleinsender 5-15Watt 12Volt für billig Geld, am besten ohne Display, Mono bzw MPX reicht muß auch kein NoTune sein

von makuha - am 19.06.2013 12:24
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.