Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Senderbau und HF Technik
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Modern Stalking, Oszillatormann, kettenraucher, dj jodee, Power-FM ne, Marc_RE

FM Breitbandsender

Startbeitrag von Modern Stalking am 13.08.2013 11:00

Einen wunderschönen,

gibt es eigentlich etwas womit man auf dem gesamten FM-Bereich gleichzeitig senden kann?

Vielen Dank im Vorraus!

Antworten:

Schade dass hier niemand bescheid weiss oder sein Wissen mit mir teilen will..

von Modern Stalking - am 23.08.2013 06:39
So einen Sender gibt es nicht fertig zu kaufen. Es läßt sich so etwas aber relativ leicht entwickeln: Du brauchst
1) einen FM Oszillator, der von 20Hz...10MHz modulierbar ist
2) dein Modulationssignal aus dem Stereocoder oder dem Mikrofonvorverstärker in Mono
3) einen Pulsgenerator, der 300kHz Nadelimpulse mit wenigstens 1:40 Tastverhältnis liefert
4) eine passive Preemphase für das Spektrum des Pulsgenerators, die bei 300 kHz 30 dB Dämpfung bringt und bei 3MHz nur noch 10dB dämpft.
4) zwei Widerstände zum Zusammenmischen der gepreemphasten Nadelimpulse und des NF Signals.

Das Spektrum des 300 kHz Generators ist aufgrund des großen Tastverhätnisses sehr breit, bis etwa 12 MHz. Durch die Preemphase entsteht eine weitere Anhebung der hohen Frequenzanteile, d.h statt FM wird der VCO PM moduliert. Wenn der VCO damit moduliert wird erzeugt er alle 300kHz, also in jedem UKW Kanal, eine Spektrallinie. Wenn die Mitenfrequenz des Oszillators 98 MHz ist wird er von 86MHz...110MHz ein gleichmäßiges Spektrum liefern. Darüber hinaus wird auch viel Leistung aus dem VCO kommen, die auch andere Rundfunkdienste stören wird.
Das zusammengemischte Signal wird auf den Modulationseingang des VCOs gegeben. Wenn die Amplitude der Nadelimpulse passend gewählt ist und der Hub des 300 kHz Spektrums auch +-12 MHz beträgt hast Du das ganze UKW Band gleichmäßig gestört. Jede Spektrallinie wird gleichmäßig mit deinem Nutz-NF Signal moduliert sein.

Wenn Dir die Nadelimpulserzeugung zu kompliziert erscheint, nimm stattdessen einen Sinusgenerator mit 300 kHz und drehe dessen Pegel auf 10 MHz Hub auf. Das UKW Band ist dann nicht so gleichmäßig gut belegt wie mit dem Pulsgenerator, aber vielleicht reichts es ja für deine Zwecke.

Gruß,
Oszillatormann

von Oszillatormann - am 23.08.2013 07:48
Wäre es nicht einfacher, einfach direkt irgendwo einzubrechen? Führt zum gleichen Ergebnis und das wesentlich schneller.

von Power-FM ne - am 23.08.2013 19:30
Senden kann man das ganze dann aber kaum noch nennen. Breitbandiges zurotzen dürfte besser passen. Auffallen wird diese Störung recht schnell und dank des gestörten Flug- und Polizeifunks wird man da auch nicht zimperlich sein.

von Marc_RE - am 24.08.2013 12:29
Der Threadersteller will einen breitbrandigen Zurotzer haben. Ich denke aber, aufgrund der Fragestellung, ist das KnowHow zum Umsetzen des Vorschlags Eh nicht vorhanden...
Also doch Einbruch.

Gruß,
Oszillatormann

von Oszillatormann - am 24.08.2013 12:50
Es gibt noch eine alternative Schaltung: Wenn nicht moduliert werden muß kann einfach ein 8 stufiger Antenenverstärker mit 120 dB Verstärkung als Störer benutzt werden. Der Verstärker rauscht bei 4 dB Rauschmaß in der UKW Bandbreite von 20 MHz mit 20 mW Ausgangsleistung. Die Leistung kommt - wenn der Verstärker wider Erwarten nicht auf einer Frequenz schwingt - auch halbwegs gleichmäßig auf allen Frequenzen raus.

Gruß,
Oszillarormann

von Oszillatormann - am 24.08.2013 13:06
...soll sich einfach einen Chinasender holen, übermodulieren und das ganze noch günstig verstärken.

von dj jodee - am 24.08.2013 15:10
Vielen Dank für die Anregungen, mal schauen ob ich das ganze auch umgesetzt kriege. Falls irgendwann nichts mehr geht werde ich wohl gerade etwas gebaut haben ;)

von Modern Stalking - am 29.08.2013 07:02
LOL

von kettenraucher - am 29.08.2013 14:50
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.