Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Senderbau und HF Technik
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
funkst@r, kettenraucher, Power-FM ne, Oszillatormann, carkiller08, LordWhopper

Newbe braucht Hilfe bei Frequenz-Reglementierung

Startbeitrag von funkst@r am 10.09.2013 17:40

Hi all!

Ich bin neu im Forum und der Branche und brauche Hilfe bei der Feinjustierung meines Senders.
Ich habe einen Sender mit folgendem Setup geschenkt bekommen und kämpfe derzeit damit, nicht sämtliche Frequenzen in der Nachbarschaft zu überlagern:
- Sender 80W mono
- GP Antenne mit Blitzableiter (Erdspieß) auf ca. 6m über dem Boden mittels GFK-Mast

Nach ein wenig Recherche im Forum brauche ich wohl einen Oberwellen-Filter, wobei es mir meine elektrotechnischen Fähigkeiten nicht erlauben, ein solches Teil herzustellen.

Momentan sende ich auf 98,7MHz und bräuchte einen passenden Filter.- Gerne würde ich jemandem einen abkaufen.
In wie weit wird sich meine Streuung wohl umgefähr verbessern?- Momentan nehme ich bei 10W im näheren Umkreis beinahe alles zwischen 90 und 105MHz mit und traue mich nicht auf Sendung zu gehen.

Danke & Gruß,

funkstar

Antworten:

Hi funkstar,

Welcher Hersteller ist der Sender?
Wie sieht das Spektrum aus? Schick mal ein Bild mit Cleancarrier.

LoWo

von LordWhopper - am 11.09.2013 12:02
Hallo Funkstar,

das hört sich für mich nach wild schwingender Endstufe an und nicht nach einem Oberwellenproblem.
Ein Oberwellenfilter hilft dagegen nicht. Stattdessen muß ein Abgleich der Endsufe durchgeführt werden. Sind da Trimmer drin?
Du kommst der Sache am Besten auf den Grund mit einem Spektrumanalysator. Hast Du sowas?

Gruß,
Oszillatormann

von Oszillatormann - am 11.09.2013 14:54
mach doch mal fotos von deinem sender damit wir sehen was du da schönes hast. am besten auch von dessen innenleben. da schwingt wohl etwas ganz wild bei dir. ein oberwellenfilter bringt dir bei einem solchen problem so gut wie gar nichts. evtl. ist der sender selbst defekt oder nicht richtig abgesttimmt. dein sender steuert die endstufe nicht richtig an. mach doch mal fotos auch von dem innenleben dann kann man dir hier im forum viel besser weiterhelfen und poste mal das spektogramm hier. dann kann man den fehler besser lokalisieren.

von kettenraucher - am 11.09.2013 17:56
Noch eine ganz andere Mutmaßung (die dritte jetzt):
Der Sender ist völlig in Ordnung.
Die Störungen bei den Nachbarn kommen einfach durch mit dem hohen Pegel (80 Watt sind schon ne Nummer!) der die Eingangsstufen der Radios übersteuert.
Dagegen hilft nur Antenne höher setzen, Leistung herunter drehen oder einen anderen Standort wählen.

von Power-FM ne - am 11.09.2013 18:42
Sehe ich genau so wie Power-FM.
Bei 80W ist eine größere Distant zwischen Sendeantenne und (möglichen) Empfängern obligatorisch.

von carkiller08 - am 11.09.2013 20:22
Funkstar funkt mit nur 10W.Die runtergedrehte Endstufe neigt vielleicht zur Instabilität, kennt man doch von zig Verstärkern.

Gruß,
Oszillatormann

von Oszillatormann - am 12.09.2013 18:47

Newbe braucht Hilfe bei Frequenz-Reglementierung

Hallo zusammen,
ersteinmal vielen Dank für eure schnellen Antworten!
Meine Sendeversuche gingen wie erwähnt bis max. 10W und die Antenne ist weitestgehend frei stehend.- Die Schornsteinabdeckung aus Metall und das Dach sind ca. 4m entfernt.- Könnte diese der Störfaktor sein und die emittierte Strahlung streuen?
Ich werde morgen Bilder vom inneren Aufbau machen.

Gute Nacht!

von funkst@r - am 12.09.2013 20:39
@funkst@r: powerfm hat schon recht mit seiner vermutung. 10 watt sind schon ordentlich und wenn der sender nicht wirklich qualitativ hochwertig ist oder der sender nicht richtig abgeglichen ist kann es zu solchen störungen, wie von dir hier beschrieben, kommen. ist denn die antenne richtig auf den sender / frequenz abgestimmt? selbst bei 500 mw können solche probleme auftauchen wenn die abstimmung nicht passt. bei 10 watt solltest du schon 50 meter abstand zu anderen ukw radioempfängern haben. dann dürfte auch keine störung mehr vorhanden sein. wenn doch, musst du den sender abgleichen und ggfls noch oberwellenfilter hinten dran schalten. am einfachsten kannst du einen oberwellenfilter bauen indem du aus einem dicken kupferdraht mit hilfe eines bohrers oder bleistift 3 spulen wickelst mit a jeweils 4 windungen. diese schaltest du dann in reihe, mit etwas abstand im 45 grad winkel zueinander (wegen reflektionen) und das ganze packst du in ein hf dichtes gehäuse (blechgehäuse) - masseabschirmung beachten! danach die antenne, ggfls den oberwellenfilter zwischen sender und hf stufe. musst du schauen. dann sender abgleichen und dann sollten auch die von dir hier beschriebenen störungen ein für alle male beseitigt sein. lass uns wissen was draus geworden ist!

von kettenraucher - am 12.09.2013 23:02

Newbe braucht Hilfe bei Frequenz-Reglementierung

Hallo!
Ich habe die Bilder vom inneren Aufbau gemacht, aber kann sie leider nicht uploaden...
Das Problem tritt auch bei niedrigerer Wattage auf, aber ist dann nur auf ca. 100m Umkreis begrenzt.
Für das Abstimmen der Antenne (und Messen der Sendeleistung) habe ich mir ein SWR & Powermeter zugelegt.- Das SWR beträgt ca. 1.1.
Kann ich ohne Spezialmessgeräte noch weitere Abstimmungen vornehmen?
Bietet einer von euch zufällig einen Oberwellenfilter an oder kennt eine Bezugsquelle?

Danke & Gruß

von funkst@r - am 13.09.2013 07:38
Auch "nur" 10 Watt konnen für Radios im Nahfeld schon für erhebliche Übersteuerungen sorgen.
Dazu kommt dann noch das was Oszillatormann geschrieben hat, gerade C-Endtufen neigen dazu, bei zu geringer Steuerleistung (wenn über die Steuerleistung geregelt wird) wild zu schwingen.
So ist es z.B. auch bei diesem Roskam-Sender der mir zugeflogen ist, das ist ein RDVV mit einstellbarer Ausgangsleistung, dahinter hängt eine fette C-Endstufe.
Regelt man den Steuersender soweit runter, dass mit der dicken Endstufe nur noch unter 15 Watt rausgehen, dann schwingt die Endstufe wie wild (ob es die Endstufe ist oder die letzte Stufe vom Steuersender (auch C-Betrieb) habe ich noch nicht geppüft - vielleicht sind es sogar beide...

Eigentlich ziemlich bedenklich, dass der die Geräte so verkauft. Ich würde da aher auf den Leistungsregler verzichten und die Teile generell mit "Vollgas" laufen lassen...

Um was für einen Sender handelt es sich bei dir (falls das schon irendwo steht habe ich es wohl überlesen)?

von Power-FM ne - am 13.09.2013 10:45
@funkst@r: bei fotos-hochladen.net kannste hochladen

von kettenraucher - am 13.09.2013 13:15
@power-fm ne:
Es handelt sich tatsächlich um einen solchen Roskam-Sender.
Der Sender sollte eigentlich stufenlos bis 80W regelbar sein - ich wollte klein anfangen und bei Bedarf trotzdem noch genug Luft nach oben haben.
Wie kann ich die Ursache beheben?- Ein Obwerwellenfilter wird dann bei mir vermutlich auch nicht viel bringen...

Danke & Gruß

von funkst@r - am 14.09.2013 13:10
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.